Suche versierten Löter im Rhein-Main-Gebiet

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Fluxus Anais, 8. Januar 2012.

  1. Ich suche jemanden im Rhein-Main-Gebiet, der ein Modul-Board eines Juno 106 löten kann.
    Problem ist: Leiterbahnen sind am IC 4 gerissen, folglich müssen alle 16 IC-Kontakte mit Brücken versehen werden.
    Notwendige Kenntnisse: Schaltplan lesen, filligran löten können.
    Gerät: Lötkolben mit IC-Spitze.
    Bezahlung nach Absprache.
     
  2. Bernie

    Bernie Anfänger

    Den suche ich auch noch!
     
  3. Schade, dass Nico die Werkstatt aufgegeben hat.
    Jetzt fällt mir gerade noch Herr Beinhorn in HU ein.
    Warst du da schon?
     
  4. Oder hier, http://www.ampology.de, Raum Hannover, ist aber zu schaffen. Gute Erfahrung, was alte Rolands angeht!
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wenn das problem bekannt ist wuerd ich an deiner stelle zu einem fernsehtechniker gehen . Also ner reperaturwerkstatt fuer solche dinger . Die haben das meistens sowas von drauf !! Ernsthaft .
     
  6. also, niko ist immer noch aktiv. einfach mal eine email schreiben.


    future_former
     
  7. Bernie

    Bernie Anfänger

    Wittzchen gemacht?
    Ich habe Niko gebeten, mir meine Sachen unrepariert zurückzusenden. Er antwortet allerdings nicht auf Mails oder hört seinen Anrufbeantworter ab, daher weiß ich nicht, ob er mir meinen Sequenzer zuschicken wird. Null Info bis jetzt....
    Ein Freund von mir wartet seit ewigen Zeiten auf seinen reparierten Eventide, da kommt auch nix. Nicht mal néine Message, ob die Reparatur überhaupt möglich ist, garnix. Er hat sich vor einem Jahr einen neuen zweiten Eclipse gekauft, damit er weiterarbeiten kann.

    Niko hatte mir kurzfristig mein Haken Continuum innerhalb einer Woche gefixed, da dachte ich schon, das sich jetzt was ändert, aber da habe ich wohl falsch gedacht.
    SO kann man doch kein Unternehmen führen, SO geht man auch nicht mit seinen Kunden um.
    Niko ist einfach nicht fähig zu kommunizieren und das wir sich auch nicht mehr ändern. Kann jedem nur raten sein Zeugs dort bald abzuholen.

    Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals bei allen Leuten entschuldigen, die ich guten Gewissens an Studiorepair verwiesen habe. Ihr braucht mir auch keine weiteren Drohmails oder Jammer-PMs zu schicken, ich kann echt nix dafür und habs wirklich nur gut gemeint.
    Nochmal ein dickes Sorry.
    Es ist schade, aber die Bude
    Studiorepair ist für mich gestorben!
     
  8. puh, das ist harter tobak. also, wenn ich ihn besuchen gehe, scheint immer soweit alles in ordnung zu sein. das mit der mangelnden kommunikation ist natürlich superdämlich. warum er daran bislang nichts geändert hat, ist mir ein rätsel... ein kurzer anruf beim kunden oder eine kurze mail kosten wirklich nicht viel zeit.


    future_former
     
  9. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Ich kann auch Ampology aus Hannover empfehlen :supi: :supi: :supi: , Sachen schicken ist kein Problem!
     
  10. Bernie

    Bernie Anfänger

    Das Thema ist durch.
     
  11. CO2

    CO2 eingearbeitet

    da kann ich nur voll zustimmen!!!!
     
  12. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Habt ihr schon mal die Musikläden abgeklappert, die früher mal Synths unter die Leute gebracht haben? Also Cream und Schmidt in Frankfurt, Crusius in Darmstadt. Die hatten ja wohl auch immer eine Werkstatt mit dabei. Zumindest Löten sollten die ja nicht verlernt haben...
     
  13. Naja, es geht ja nicht nur ums reine Löten. Man muss auch verstehen, was man da macht und den Schaltplan lesen.

    Vintage-Synth-Reparatur unterscheidet sich imo erheblich von der Reparatur eines Neugerätes.
    Das Risiko, den Synth in die ewigen Jagdgründe zu schicken ist ungleich höher.
    Man muss auch Kreativiät mitbringen, um ungewöhnliche Lösungen zu finden, falls herkömmliche Methoden nicht zum Erfolg führen. Niko kann/konnte das. :cry:
    Bei Neugeräten werden heutzutage doch oftmals nur Module getauscht.
     
  14. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Na ja, die Service Techniker dort sind ja auch möglicherweise ein paar Jahre dabei, ein Anruf kann ja nicht schaden...
    Der bei Crusius machte einen guten Eindruck damals zu Studententagen, nun ja ist schon eine Weile her ;-)
     
  15. Hi, also wenn das Zeit hat (mit dem Juno) - und das einzige Problem ist, kann ich mich sicherlich der Sache annehmen - sage aber im vornerein, dass ich kein Profi wie Niko bin beim Debuggen, aber löten kann ich schon sehr gut :)

    Melde dich ggf. per PN, ich kann den Synth sogar von der Arbeit mitnehmen ( sprich: Arbeite in FFM).
     

Diese Seite empfehlen