[SUCHE] Windows ASIO Mischer

?

---

Guest
Hallo !

Ich habe mir letzte Woche die DIGI9636 gekauft und musste feststellen
dass nichtmal ein durchschleifen der Eingänge am Andat Wandler möglich
ist.
Sehr schade wenn man zum Beispiel die angeschlossenen Synths mal
eben mit Sounds über Sounddiver befeuern möchte und nichts hören kann,
deshalb brauche nen kleinen ASIO Mischer um die Ein und Ausgänge zu routen .. Cubase macht es ja nicht anders, möchte es aber ohne Cubase
machen.

Andere möglichkeit wäre eine Patchbay .. aber umstöpseln und verkabeln
möcht ich mir ersparen :) erhöht auch die lebensdauer meiner kabel :D


Kennt ihr was ?

Ciao
Fab
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Gibt's kein Monitor-Ausgang? Sieht zumindest hier (Bild von der RME-Page)so aus...

 
servus fabian !


ischön, dass dein setup jetzt so läuft wie du's dir vorgestellt hast. ch hab' da vielleicht was passendes für dich gefunden, sehr schlank programmiert und auf 16 I/O gleichzeitig beschränkt, aber das müsste zumindest für sounddiver-experiences ausreichen, ohne dass du dafür das dicke cubase laden musst...

http://www.kreatives.org/kristal/

es wäre natürlich geil, wenn der autor an dem programm noch weiter arbeitet und die zahl der gleichzeitig verfügbaren I/O erhöht...

funky grooves,


future_former
 
?

---

Guest
@ summa: nein, das geht leider nicht

@ fufo: danke für den link, glaub genau sowas habe ich gesucht ;-)
16 Kanäle reichen ja erstmal, mehr hab ich ja nicht ;-)


erstmal laden und ausprobieren ;-)
 

tomcat

*****
??? Die Hammerfall hatte (vor 3 Jahren) doch einen Mischer dabei, da kannst alle Ein- und Ausgänge routen wohin du willst
 
?

---

Guest
Redest du von der "alten" oder von der HDSP ??

wenn dem so ist würde mich das auch mal intererssieren :shock:
 
tomcat schrieb:
??? Die Hammerfall hatte (vor 3 Jahren) doch einen Mischer dabei, da kannst alle Ein- und Ausgänge routen wohin du willst
ja, wenn das liebe kater(sper)le damals aufgepasst hätte, dann wäre ihm bewusst, dass es diesen mischer nur und ausschliesslich erst seit den HDSP-karten von rme und natürlich allen anderen aktuellen rme-produkten gibt. 8)

die normale 9636 bzw. hammerfall hat keinen DSP onboard, welche diese arbeit erledigen könnte. sicherlich wäre sowas auch über eine dedizierte software oder ein angepasstes "digicheck" möglich, aber damit wären die vorteile der rme-karten, sprich CPU-schonende treiber etc. wieder hinfällig.


regards,


future_former
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Fuer einfaches Datenstrom von X nach Y routen brauch man nicht unbedingt einen DSP, von daher ist das Design der Karte entweder unterirdisch oder der User hat die Funktion uebersehen...
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Handbuch DIGI 9636 Seite 9

Oft ist es sinnvoll das Eingangssignal abzuhören oder weiterzuleiten. Für solche Fälle enthält die DIGI9636 einen nützlichen Echtzeit-Monitorbetrieb, der im Settingsdialog aktivierbar ist (Monitoring). Ein 'Scharfschalten' der Aufnahmesoftware per Pause oder Record führt dann zum Durchschleifen des Eingangssignales zum jeweils gleichen Ausgang. Einige Programme
verhindern jedoch ein Monitoring, da sie in jedem Fall Playback aktivieren, auch wenn es auf der betreffenden Spur gar nichts abzuspielen gibt. Dies ist für eine korrekte Funktion (Timing, Punch) innerhalb der Software durchaus sinnvoll.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Hast du denn 'ne Software auf dem jeweiligen Kanal auf Aufnahme/Pause geschaltet?
 
?

---

Guest
habe mir ja diese "kristal" audiosoftware im obigen link geladen,
damit gehts. einfach routen der ein und ausgänge ;-)
 
Summa schrieb:
Fuer einfaches Datenstrom von X nach Y routen brauch man nicht unbedingt einen DSP, von daher ist das Design der Karte entweder unterirdisch oder der User hat die Funktion uebersehen...
nö, 'nen DSP brauchste dafür nicht, aber die philosophie der rme-karten war seit jeher geringste belastungen für den host-rechner zu erzeugen, während digital audio rein & raus geht.

das routen & mischen von datenströmen würde zusätzliche belastungen der CPU erzeugen, und das hat man bei den HDSP-systemen eben über den recht performanten, frei konfigurierbaren "xilinx"-(DSP)chip gelöst.


best regards,


future_former
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
:hallo:

Das Mischen wuerde eine CPU Belastung bedeuten, Routen gibt's normalerweise umsonst, das kann jede Popel-AC97-Soundkarte...
 
Summa schrieb:
:hallo:

Das Mischen wuerde eine CPU Belastung bedeuten, Routen gibt's normalerweise umsonst, das kann jede Popel-AC97-Soundkarte...

was wollen wir hier noch lang diskutieren ? ich bin kein elektroniker geschweige denn kann ich treiber programmieren. fakt ist jedenfalls, dass die "normalen" HAMMERFALL-karten KEINE routing- und mixfunktionen anbieten, während das nachfolgemodell HDSP eben genau dies ermöglicht, was im endeffekt ja auch DAS ausschlaggebende verkaufsargument für die HDSP war... hamse schon gefíckt eingeschädelt, die buben von RME... :P

sunny grooves,


future_former
 

tomcat

*****
Vielleicht legt sich herr "future" in der zukunft einen etwas bessren tonfall zur "form"ulierung seiner posts zu.
 

tomcat

*****
F.A.B. schrieb:
Redest du von der "alten" oder von der HDSP ??

wenn dem so ist würde mich das auch mal intererssieren :shock:
Ich sprach vom Hammerfall Multiface & Co. War nur ein Hint. Die aktuellen kenne ich nicht.... Dachte die verwenden alle die selbe Core Technik + Treiber.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
future_former schrieb:
fakt ist jedenfalls, dass die "normalen" HAMMERFALL-karten KEINE routing- und mixfunktionen anbieten, während das nachfolgemodell HDSP eben genau dies ermöglicht, was im endeffekt ja auch DAS ausschlaggebende verkaufsargument für die HDSP war... hamse schon gefíckt eingeschädelt, die buben von RME... :P
Routing von Ein-/Ausgang geht schon, man muss nur irgend einen minimal Recorder auf Aufnahme/Pause stellen...
 


News

Oben