Synthesizer über Gitarren-Effektgeräte oder Gitarrenamps?

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Horn, 27. Februar 2012.

  1. Horn

    Horn ||

    Was muss ich technisch beachten, wenn ich Synthesizer/Keyboards über Gitarreneffekte oder über einen Gitarrenamp spielen möchte? Pegel und Impedanz eines Synthesizers entsprechen ja nicht dem einer Gitarre. Wie mache ich das also mit möglichst geringem technischen Aufwand? Kann etwas kaputt gehen? Muss ich um die Eingangsverstärker meiner Amps oder meiner Effektgeräte fürchten? Wie minimiere ich Nebengeräusche?

    Konkret möchte ich meinen Prophet '08 durch den DD-20 von BOSS schicken sowie evtl. durch einen Chorus, den ich noch nicht besitze, und den Nord Stage gelegentlich durch meinen VOX AC30 - für Rhodes- und Orgel-Sounds.
     
  2. Duke64

    Duke64 -

    Re: Synthesizer über Gitarren-Effektgeräte oder Gitarrenamps

    Mal ein Schuß ins Blaue: such mal nach ReAmp/ReAmping Boxen.
    Das sind "umgedrehte" DI Boxen. Musst nur eine finden, die mit deinen Synths zusammen passt.
    Z.B. die Radial X-Amp ... ist aber nicht ganz billig.
    DIY Ansatz wäre das hier: http://www.musiker-board.de/knowhow-rec ... ost3040508
    Gibt aber bestimmt im Netz ein paar mehr Ansätze als dieser.
     
  3. gringo

    gringo aktiviert

    Re: Synthesizer über Gitarren-Effektgeräte oder Gitarrenamps

    Unter 100 oder sogar 200 Hz lowcut bei Gitarrenamps, sonst kannst du schnell den Gitarrenamp quälen, wenn du basslastige Synthsignale schickst. Der Sound ist auch besser, da dann die Mitten besser durchkommen. Es gibt auch schöne Röhrensynthamps, die mit viel Bass sehr gut klar kommen. Siehe "Motion sound" aus den USA. Dafür gab es mal hier einen Vertrieb in D bei G66, aber jetzt nicht mehr.
     
  4. Horn

    Horn ||

    Re: Synthesizer über Gitarren-Effektgeräte oder Gitarrenamps

    Erst einmal vielen Dank für die bisherigen Antworten. Aus dem verlinkten Thread allerdings werde ich nicht so ganz schlau, daher habe ich auch diese verwandte Frage nochmals gestellt. Kann jemand genauer erklären, worin eigentlich das technische Problem besteht, wenn man ein Keyboard an einen Gitarren-Effekt oder Gitarrenverstärker direkt anschließt, und welche negativen Konsequenzen für das Gitarren-Equipment das evtl. haben kann?
     
  5. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Re: Synthesizer über Gitarren-Effektgeräte oder Gitarrenamps

    Das technische Problem besteht in

    1. Synth hat zu viel Pegel und das Gitarren-Teil zerrt dann
    2. Es brummt wegen Erdschleifen oder weil der Verzerrer einfach wie blöd alles nach oben holt

    Dagegen hilft das im anderen Thread besprochene Vorgehen.

    Es gibt keine negativen Konsequenzen für das Gitarren-Equipment, es klingt einfach nicht.

    Muss aber alles nicht sein, es gibt auch Gitarren-Equipment, das mit Gitarren-Pegeln und Line-Pegeln umgehen kann. Einfach ausprobieren.
     
  6. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Re: Synthesizer über Gitarren-Effektgeräte oder Gitarrenamps

    Das stimmt nicht ganz. Es gibt Verzerrer -- z. B. den Ibanez TS-808 Tube Screamer, den alten Vox Tone Bender oder den mystischen EMS Synthi Hi-Fli --, die von Saitenquälern vergöttert werden, am Synthesiser aber wirklich nicht interessant klingen. Die meisten Electro Harmonix-Treter z. B. produzieren bei Synths aber durchaus interessante Resultate. Auch ein Gitarren- oder Bass-Amp kann für Synthesiser oder Rhythmusmaschinen interessante Resultate liefern, z. B. zum Anzerren/Andicken. Und ein Mini Moog über einen übersteuerten Pig Nose oder einen Marshall Stack ist ein Bestandteil des legendären Jan Hammer-Gitarrensound.

    Es ist immer eine Frage, wie man Effekte einsetzt und welches Resultat man erzielen möchte.

    Stephen
     
  7. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Re: Synthesizer über Gitarren-Effektgeräte oder Gitarrenamps

    klar, aber steht ja schon in meinem Posting: "Muss aber alles nicht sein, es gibt auch Gitarren-Equipment, das mit Gitarren-Pegeln und Line-Pegeln umgehen kann. Einfach ausprobieren."

    Der EHX Smallstone z.B. kommt gut am Synth, ein Roland GP-8 brummt wie doof.
     

Diese Seite empfehlen