Tascam M-3500

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von dstroy, 12. Mai 2009.

  1. dstroy

    dstroy Tach

    Ich hab ein Tascam M3500 gekauft und werde es Samstag abholen und testen.
    Wer hat schon mit dem M3500 gearbeitet und kann mir eventuelle Schwachstellen nennen nach denen ich schauen sollte ?

    Und weiß jemand ob der Ständer auf dem Bild speziell für dieses Pult ist ?
    Der ist bei dem nämlich nicht dabei. Sieht aber klasse aus und ich hätte gerne so einen.

    Kennt jemand einen guten Onlineshop bei dem man spezielle Ständer bestellen kann ?

    [​IMG]

    Danke

    beste Grüße
    Matze
     
  2. more house

    more house Tach

    kauf dem den staender auch ab ist ja richtig fett so!

    schwachstellen generell
    kratzende potis fader und taster
    oder ausgeleiherte



    alles durchchecken und auch die buchsen alle mal auf wackler abchecken

    vu meter, kann sein dass die kalibriert verden muessen oder laempchen kaputt ist aber generell kein problem

    und lass es auf betriebstemperatur fahren dann auch mit anzerrung ausprobieren, wenns dann eklig klingt auf den ein oder andren kanaelen muss man op amps tauschen

    alles ist in der regel zu reparieren aber bei so einem pult echt arbeit! schon alleine das zerlegen kann nen tag in anspruch nehmen

    zaehl einfach mal die frickelmoeglichkeiten :)
     
  3. dstroy

    dstroy Tach

    ich glaube der halt selber keinen Ständer dazu gehabt. Was will der auch mit dem Ständer wenn er das Mischpult verkauft. ;-)

    Ich hoffe das Teil ist in Ordnung !
     
  4. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Das ist zumindest der gleiche Ständer, den mein M-3700 auch hatte.
    Der wird am Pult festgeschraubt, sonst ist er etwas instabil (was ihn IMHO für andere Anwendungen unbrauchbar macht).
    Was ich genial fand, waren die Metallnubsis unten drunter, damit kann man Bodenunebenheiten ausgleichen und das Pult auf Teppichboden verschieben, wenn man mal hinten ran muss.

    Schöne Grüße,
    Bert
     
  5. dstroy

    dstroy Tach

    also Ständer war nicht dabei, aber das Pult ist in guten Zustand. Kein kratzen rauschen brummen ect.

    Ich bin begeistert von den EQs die sind echt spitze. Der Grundklang vom Pult überzeugt mich auch total. Ich könnt ich Kreis springen. Wusste garnicht wie scheiße mein Yamaha und Phonic Pult wirklich klingt. ;-)

    Noch ist es zwar ein wenig überdimensioniert für mein Studio, aber was noch nicht ist kann ja noch werden.

    Ich liebe es !
    :lol:
     
  6. Neo

    Neo bin angekommen

    Glückwunsch, Tascam hat eigentlich immer ganz gute Pulte der gehobenen Mittelklasse hergestellt. Und es hat schon seinen Grund das manche nicht auf ein Analogpult verzichten wollen. :)
     
  7. dlmorley

    dlmorley Tach

    Ich hatte einen M3500 fur eingie jahren und habe VIEL damit gemacht (inc remixes fur Depeche, The Orb, Sakamoto etc...) und ware immer zufrieden und keiner hat was gesagt im negative uber der klang! (in dieser preis klasse konnte ich kein andere mischpult finden der besser war)
    Einige demos das ich gemacht habe fur leute befindet sich auf albums weil der klang von mein mix war besser als der "echte" mix.
    Es kann sein das mann ein bischen probleme mit "earth loops" kriegen kann. Es gibt ein fix irgendwo im interweb!
    Also, ein super pult. Zu wenig aux sends ware mien haupt problem und ich finde mein D&R Orion besser (leise, flexible und mehr komplet) aber der war wesentlich teuerer neu.
    Gluckwunsch!
     
  8. Sollte das M-3500 so aufgebaut sein wie die 2600er (wovon ziemlich auszugehen ist): gebrochene Lötstellen an den Verbindungen der Module zum Master. Führt zu Wackelkontakten zB an den Aux-Wegen. Der Multipin-Stecker des Netzteils ist bei den 2600ern auch Murks, auf jedenfall mal kräftig dran wackeln und schauen, was das Pult macht (ist auch gleich ein guter Test für den Pultständer :P )
     
  9. dstroy

    dstroy Tach

    Das Pult wurde vor ein paar Jahren komplett zerlegt und alle Schwachstellen behoben. Hab da echt richtig Glück gehabt denk ich. Da kann ich wackeln wie ich will, das ist ein Panzer. Kein Murks zu erkennen. :lol:
     
  10. Ach so, Du hast es ja inzwischen bei Dir (hab den Thread nicht verfolgt). Na denn: prost! ;-)
     
  11. dstroy

    dstroy Tach

    Falls das Pult mal eine Reperatur braucht bin ich bei dir wohl an der richtigen Adresse ?

    Kannst Du mir vieleicht sagen wo ich Ersatzpotis für das Pult herbekomme ? Bei 3 Potis fehlen die Deckel. Außerdem fehlen 2 Knöpfe womit man die Meterbridge (Eingänge) umschalten kann. Ist zwar nicht weiter schlimm, aber wäre trotzdem toll wenn alles komplett wäre.
    Am liebsten würde ich auch die Handablage neu beziehen, die hat schon ein paar unschöne Kratzer. Am Wochenende schau ich mal ob man die Handablage irgendwie ausbauen kann.

    Ansonsten bin ich jetzt echt glücklich mit dem Pult.

    beste Grüße
    Matze
     
  12. Ersatzteile für Tascam gibt's bei Triplex, Reparaturen auch bei mir. ;-)
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    viel spass mit dem schönen mixer!
     
  14. dstroy

    dstroy Tach

    Danke ;-)

    Jetzt hab ich den Salat, seit gestern gehen die VU Meter nicht mehr. Einfach so. Beim Einschalten leuchten kurz noch die Peak LEDs und dann nichts mehr. Weiß jemand Rat ? Sonst geht zum Glück noch alles.
    Gibt es in der Mastersektion vieleicht eine Taste ? (viele sind es ja nicht)
    Anleitung hab ich ja leider nicht.

    beste Grüße
     
  15. dstroy

    dstroy Tach

    hat sich schon erledigt... geht wieder ;-)
     
  16. micromoog

    micromoog bin angekommen

    ja, das 3500 ist super, hatte in den 90ern in einem Mietstudio auch öfter damit zu tun.

    mit einem 3500/3700 wurde auch u.a. "Mr. Vain" gemischt.
     
  17. e6o5

    e6o5 Tach

    Spricht das fuer das Pult?
     
  18. more house

    more house Tach

    nicht unbedingt eher fuer den mischenden

    [​IMG]
     
  19. e6o5

    e6o5 Tach

    Ich habe das Stueck schon lange nicht gehoehrt. Ich habe den Mix als nicht so toll in Erinnerung.
     
  20. dstroy

    dstroy Tach

    Ich bin positiv überrascht von dem EQ des Pultes :shock: ich muss jetzt üben richtig damit umzugehen. Bei meinem alten Ya. Pult ging da fast nichts. :P

    Was mir nicht so gefällt ist das ich bei runtergezogenen Fadern und hochgezogenem Main ca -5db ganz leise im Hintergrund die Spuren höre auf denen ein Signal anliegt. Das kann ich aber verkraften, an leisen stellen kann man zur Not mit dem Gain einfaden.

    Aber jetzt kommt mein nächtes Problem. Als ich am Wochenende eine Aufnahme machen wollte und mein Aufnahmegerät mit dem Mainout verbunden habe hatte ich brummen vom Pult auf der Aufnahme und brummen auch auf den Studio outs wo meine Monitore dran hängen.

    Es ist so dass der Mainout nicht brummt wenn ich nur das Aufnahmegerät anschliesse und die Monitore entweder in den zweiten Mainout stecke oder komplett abziehe.

    Ich hätt aber gerne die Monitore nicht am Main sondern an den Studio outs damit ich auch die Funktionen des Pultes auf den Studio outs nutzen kann.

    Kann es sein, dass auch die Monitore an den selben Stromkreis gehören wie das Mischpult ? Ich habe hier 2 Stromkreise.
    Wo muss was ran ? Monitore, Mischer, Rechner, Aufnahmegerät, Klangerzeuger ect.
    Vieleicht hat jemand Tipps ?

    Und noch eine ganz doofe frage.... :roll: am Netzteil ist eine GROUND Schraube, ist die nur für Phono Gerätschaften zum erden oder sollte ich damit das Mischpult erden. Ich kanns mir fast schon denken. :lol:

    beste Grüße
    Matze
     
  21. dstroy

    dstroy Tach

  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja. Alles was am Audio dranhängt muss in die gleiche Steckdose.
    Wenn das bei den Monitoren doof ist brauchst du eine Trafo-Box (DI-Box), die eine galvanische Trennung macht.
     
  23. Ist das Pult wirklich so gut wie es den anschein macht? Wie klingt es denn im Vergleich zu dem TAC Sorpion (EQ`s usw.)? Beim Thomann haben se sogar im Moment das Mackie Onyx 32 für 1200 € oder das Allen Heath Zed. Ist es nicht vielleicht besser sich son Teil neu zu holen? Ist der klangliche uNterschied wirklich so umfangreich das man selbst den Poti oder Fader Austausch in kauf nehmen soll und noch mehr zahlt? Ich meine wenn der Klang es rechtfertigt, OK, dann tausche ich meinetwegen noch die OPAMP`s... Aber es gibt schon Neue Pulte wie das Allen Haeth Zed oder das Mackie Onyx (das Grosse), taugen die für Studio Aufnahmen (Inline) klingen die nicht vielleicht sgar besser als die alten Teile? Die alten Teile sind auf jeden Fall krasse Panzer :mrgreen:

    Ich hab schon so viel Geld für Mischpulte raus geschmissen und alle waren sie Scheisse. Mit dem Geld hätte ich mir schon längst ein gut erhaltenes Flagschiff leisten können
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    gibst du dir mit dem die antwort nicht gleich selber?

    du kannst ja in den laden gehen diese zeds und onyx pulte austesten, aber wenn ich das lese bin ich ziemlich sicher, dass diese deinen (höheren) ansprüchen nicht genügen werden. mir ist auch von nirgendwoher bekannt, dass die onyx serie oder die a&h zed serie für ihre qualitätsprünge gegenüber ihren "vorgängern" bzw. anderen pulten der marken bekannt wären, bei beiden wurde, wie man im preis sieht, auch an verschiedenen orten gespart...

    vielleicht solltest du noch erläutern mit was du so unzufrieden gewesen bist bei einen alten pulten und welche das waren, dann kann dir jemand der sich wirklich gut auskennt besser weiterhelfen
     
  25. Nunja, bei den neuen Teilen hat man zumindestens einen Vorteil... Man muss die Potis oder Fader "noch" nicht tauschen :lol:
     
  26. dstroy

    dstroy Tach

    Nun mein Pult ist fast 20 Jahre alt und tauschen musste ich da nichts ;-) Nach ein paar Tagen Stillstand kanns hier und da schonmal kratzen, aber ein wenig hin und her bewegt und schon ist wieder alles sahnig.

    Chinamüll kommt mir nicht ins Haus ;-)
     
  27. Für 900 € würde ich es auch nehmen, wie ich gesehen habe scheinen es die Alps Potis zu sein. Da könnte man sich ja nen Beutel von an die Seite legen. Bei dem letzten Pult was ich hatte, konnte ich keine Ersatz Potis finden die gepasst hätten (Snap In Halterung). Naja, ich muss sowieso erst mal wieder ein wenig sparen. Ich habe mir das Tascam M3500 aber nun auch auf meine Liste gesetzt. Mir ist halt wichtig das das Pult nicht so viel rauscht und das der EQ brauchbar ist. Amps tauschen ist kein Thema, aber der EQ muss schon wenigstens Ansatzweise zu gebrauchen sein.

    Chinamüll? Jo.. haste Recht. ich hab jetzt ein paar Sachen gehört, irgendwie klingen die nicht so warm wie das TAC Scorpion z.B., ein Unterschied wie Tag und Nacht. Das Mackie Onyx hat sich meinen Augen überspitzt ausgedrückt grade mal ien bisschen besser als das Behringer MX9000 angehört. Vom Tascam habe ich leider noch keine Aufnahmen gehört.
     

Diese Seite empfehlen