The Next Behringer Status (Neues, Wünsche, Kritik …)

Rolo

there is no more soul on this planet
Aber es stimmt doch auch. Dieser veraltete, rauschende und knisternde Elektroschrott
Die alten Sachen haben auch Vorteile. Ich habe einen alten Technics Verstärker ,und heute als ich ihn anschaltete um an meinem neusten Track weiterzubasteln kam zwar das typische anschaltgeräusch, aber die Beleuchtung
gab kein Licht. Ich dachte " Oje, jetzt ist da ein Bauteil gestorben...und ich will heute meinen Track weitermachen...grrr, es kommt doch immer alles auf einmal" Dann habe ich zum Test auf Radio geschaltet und siehe da ,der Sound war da. Also doch nur ne Glühbirne die kaputt ist...Super! Dann habe ich instinktiv mal mit der Hand auf den vVerstärker gebatscht und das Licht ging an...geil! Genauso wie früher..und weiter gehts. Ich hatte schon befürchtet daß ich meinen Ersatzverstärker auspacken muß.
 

Monolith2063

Klopfgeist 3.Ordnung
Also meine Rolands aus den 80ern funktionieren tadellos.
Es ist ja auch unterschiedlich. Mein Korg 700s spielt auch noch einwandfrei, während mein Roland SH3a erst kürzlich plötzlich keinen Ton mehr von sich geben wollte. Und mit meinem MS 20 habe ich letzte Woche erst einen Patch aus Youtube nachstellen wollen, das ging bis zu einem bestimmten Punkt und dann hatte der Sound aus meinem MS 20 nichts mehr mit dem aus dem Video gemeinsam. Aber ganz weit weg. D.h. da muss auch irgendetwas in meinem MS 20 nicht mehr ganz in Ordnung sein. Das ist dann wirklich wie bei Oldtimern. Und entweder man kann es selber richten oder man muss dann Geld investieren und durch einen Service richten lassen.
 
Wahrscheinlich will er bestimmen, was geschrieben wird und nicht, was „irgendwelche Leute“ reininterpretieren. Das Thema ist ja schon uralt, deshalb haben ja viele bekannte Musiker auch entweder einen Pressesprecher dabei oder nehmen das Interview auf oder genehmigen einen Abdruck nur nach vorheriger Prüfung.
Naja, mein Eindruck ist - der ist Control Freak und möglichst nicht kritisieren oder bestimmen Interesse an bestimmtem Image oder Ausrichtung- eigentlich wäre das gar nicht so wichtig, denn die Dinger sind nicht schlecht gebaut und eben einfach super super günstig, das ginge auch ohne Anti-Mag/Blog.. ich hab mal den Wortlaut oben gepostet, dann kann sich jeder selbst nen Bild machen, - macht die Geräte nicht besser oder schlechter - und ich kenn den Herrn B nicht persönlich - aber ich denke eine lockere Variante könnten die ab. Bei Roland war das zB auch so, da konntest du ALLES schreiben, die haben alles akzeptiert und waren auch froh - vor der Umstrukturierung, heute hab ich nicht mal mehr einen Kontakt, der sicher funktioniert. Das ist halt was, was sich auch ändern kann.
Vielleicht ist das auch ein Wink an jemanden, weiss ich nicht - aber ich nehme es als nicht freundlich auf, da ich genau das tue, was da bekämpft wird. Schade.
 
Wie gesagt, "technisch" hat er nicht unrecht. Ob's klug ist, seine Werbehanseln so anzulullen, sei freilich dahingestellt. Denn das seid ihr ja, Leute, die Begehrlichkeiten wecken. Allerdings sind wir - also Nutzer, die positive Erfahrungsberichte posten - auch nix anderes als Werbefuzzis. Mit dem Unterschied, dass wir noch dafür zahlen.
Richtig, denn ohne Autos gäbe es auch keine Automagazine - ohne Frage wahr.
Das ist aber egal, da die meisten keine Mags oder Blogs sind, die User lieben Behringer vielleicht sogar für den Spruch. Kann ich auch verstehen - so Robin Hood - macht billiger und klingt sich aus dem Sumpf aus - das soll es sicher senden, nur ist der Sumpf nicht unbedingt so - jedenfalls nicht beim SynMag oder Sequencer.de oder so, also für die wo ich weiss - da berichtet man gern über alles - aber das klingt nach - mach mal lieber nich' finden wir doof.
Muss nicht so sein, aber kommt so rüber.

Es gibt auch Leute, die schon das Forum hier als Werbescheiß sehen, weil es so ist wie es ist - nur ist es halt frei aber - ein Opelforum wäre auch irgendwie dinglich also irgendwie Kommerz, muss weg. Nur trifft es dann eher nicht die, die da gemeint sind wobei Behringer natürlich nicht kommerziell ist, weiss man halt.

So wird es schwierig,
aber - je nach Sicht kann man da natürlich auch sagen - das ist alles Geld weil es sind Produkte und wer drüber redet, zB Appleforum - braucht keiner, macht das zu, redet über Erfahrungen und Austausch ohne Produkte, dann ist es ok.
Dann darf nichts was theoretisch gekauft werden KANN nicht besprochen werden.

Will das aber jetzt nicht aufblasen bis dorthinaus - verstehe alle Seiten zumindest und das ist auch ok - ebenso das man zB sagt - ne ,ich spende nicht für einen Podcast oder so - weil die machen das freiwillig - ist deren Problem.
Man weiss aber, dass wenn man's tut geht es weiter und hilft denen halt, wie auch auf Linux einem Entwickler paar Kröten zu schicken oder natürlich für andere, auch wenns Freeware ist oder so.

Ist Geld aber .. kommerziell würde ich da sehr differenzieren.
Aber - ich glaub das ist schon zu grundsätzlich - weiter zum Thema ..

Schaun wir mal was passiert und wie und wer da Akteur ist, es gibt ja Leute die besonders aktiv Dinge beliken und fördern und ich sehe an den Posts direkt, dass die richtige Fans haben - und die kaufen auf jeden Fall was, kost ja nicht viel.
Selbstläufer - ganz ohne Presse und Blogs. Denke die machen eh alle sowieso Videos und Co ohne Demo-Geräte zu bekommen. Bei dem Preis ist das ggf. nicht mit drin oder was weiss ich.
Egal ob Prinzip oder finanzielles Ding. Oder beides.

Weissebescheid und weiter..
 
Zuletzt bearbeitet:

maak

||||||||||
Nicht optisch, aber B schießt sehr sehr ordentlich gegen Blogs und Magazine.

Anhang anzeigen 59855
Da gibt es ein Zitat, was ich auch mal in SequencerTalk eingeblendet habe. "Ohne uns seid ihr nichts" war etwa die Haltung gegenüber allen, die was schreiben. Keine Ahnung, weshalb er das so sieht. Er kann sich gern äußern.

Vermutlich weil kleiner Preis verkauft sich von allein, was man hier auch sehen kann - also die Verfechter und so..
Die Werbung kommt indirekt über positiv gesagt ein gut gepflegtes Direktprinzip und viele Posts zu allen Details ..
Man braucht halt niemanden.

Also bemüht man sich als Blog oder Magazin vielleicht etwas weniger Demos zu bekommen, wenn das eh eine Ablehnung ist. Die machen das eh gern auch "so".
Das ist ja kurz nach dem Amazona Review und deren Video zur RD-8 erschienen. Die RD-8 ist hier der spezielle Context.
Ich würde da auch nicht mehr reininterpretiren.
 

bernybutterfly

||||||||||
Ich denke, U. Behringer mag Leute nicht sehr, die sich oder ihre "Fähigkeiten" zu wichtig nehmen und dann ihre relativ unqualifizierte Klappe weit öffnen. (Kann man ja zur Genüge (auch hier) erleben.)
Dafür versteht er einfach zu viel von allen Aspekten, die hier berührt werden: Er ist Elektro-Ingenieur, ausgebildeter Musiker und erfolgreicher Großunternehmer (self-made).
So kann man das ja auch verstehen. Oder so
 

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Naja, er hat sich da sicherlich auf 1-2 bezogen, nicht auf alle. Das kann wer auch immer irgendwo auf der Welt sein. Wahrscheinlich in englischer Sprache, denn dort ist Uli ja meistens unterwegs.
 
Behringer polarisiert wegen der Art was sie tun. Das ist natürlich klar. Und vielleicht war jemand unfair in irgendeinem Blog oder Bericht oder es passt nicht rein - vollkommen ok - aber es ist halt an alle gerichtet und das was da steht ist inhaltlich korrekt, nur eben nicht gerade nett - ich fühle mich jedenfalls angesprochen als das was da steht.

ist dafür zu allgemein als das man meinen könnte es sei nur einer oder zwei.. und es geht ja nicht um Leute in Foren oder so, um allgemein mal zu sagen - das Gejammer geht mir auf den Sack. Kauft oder kauft nicht, aber lass ma machen und bewertet bitte das was wirklich da ist - fair und dann ist alles ok für uns. Dann wäre es rund, oder?

Wie dem auch sei, ich weiss nicht wie der das meint, wie der drauf ist und ob das irgendwie einen Twist hat - aber es ist eindeutig genug. Glaube aber auch ich muss da nicht weiter drüber nachdenken, wenn ich ein Demogeräte will, muss ich eins kaufen. Ist halt überall verschieden und wenn man das weiss - ist das auch ok - gibt gibt Leute die das so machen, derer gibt es genug und die Welt ist offen und frei, ggf. braucht man das auch nicht, also Blogs und Magazine.

Tja und es wird noch mehr kommen, das ist sicher lang nicht alles, langsam aber gewaltig..
Der hat ja ne Menge Leute an Bord geholt, wird groß und viel. Imperium - sowas hab ich noch nie in dieser Branche gesehen, nicht so. Das ist also eh alles neu. Ein richtiger Konzern.

to who it may concern.... ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Er schreibt ja "einige". Nicht alle. Und er will wohl keine konkret nennen.
Klar kann es "einige" geben, die Behringer besonders schlecht darstellen wollen. Es sind aber nicht alle, sondern eben einige. :P Wer genau – sagt er nicht.
 

micromoog

Rhabarber Barbara
Ich denke, U. Behringer mag Leute nicht sehr, die sich oder ihre "Fähigkeiten" zu wichtig nehmen und dann ihre relativ unqualifizierte Klappe weit öffnen. (Kann man ja zur Genüge (auch hier) erleben.)
Dafür versteht er einfach zu viel von allen Aspekten, die hier berührt werden: Er ist Elektro-Ingenieur, ausgebildeter Musiker und erfolgreicher Großunternehmer (self-made).
So kann man das ja auch verstehen. Oder so
Ja, und wenn er beim Re-Engineering bei der Gretchenfrage nach dem besseren Bauteil wegen 5% Klangunterschied 30% Kostenersparnis (für das „schwächere“ Teil) erzielen kann wird er unternehmerisch auch das tun. Würde wohl auch ein Dave Smith tun.
 
Das war sehr deutlich auf den Vergleich der TR-8 mit dem Original auf Amazona.de gerichtet, für den der als Behringer-Hasser bekannte Autor zu Recht Schelte einstecken mußte, weil die Bedingungen ungleich waren.
Wer ist denn ein ausgewiesener Behringer-Hasser oder Fanboy? Als Tester ist man doch immer erstmal offen und so.
Naja, kann ich nicht sagen - ich glaube jedenfalls, dass aber auch ein Review ein so potenter Konzern abkönnen muss, sonst wirkt das sehr trumpig, oh - jemand mag mich nicht und ich muss einen Tweet absetzen, weil unfair..

Ich sehe es aber weiterhin als allgemeine Beschimpfung so es so allgemein formuliert ist. Hab ich sogar mal reingeschrieben, geantwortet hat da niemand, erwarte ich aber auch nicht. Wie auch immer, es ist genug gesagt - man kann es vielfach deuten.

Als Tester zu wichtig nehmen? Wer macht das denn? Also - wir wissen alle, dass das temporär ist, irgendwann ist das vorbei -zB weil Papier nicht mehr cool ist oder Magazine oder Blogs oder so weil alles mal zu Ende ist, dann ist halt was anderes. Es sind nur Geräte. Am Ende.

Wie auch immer - Ich würde gelten lassen, wenn es jemanden nicht zusagt, wenn man das begründet, mein Eindruck der Behringer-Synths ist so, dass man ihnen bestimmte Qualitäten nicht absprechen kann, für den Preis sogar noch weniger, egal was man davon hält - und natürlich die, die ich so gehört oder gesehen habe.

Lese ich mal das hier https://www.amazona.de/vergleichstest-behringer-k-2-vs-korg-ms-20-synthesizer/
finde ich das wirklich sehr fair. Ich habe den K2 nicht gehört und kenne nur Bilder und ein paar Videos bzw Vergleich auf diese Weise, wo man das auch gut feststellen kann - der Eindruck dort scheint mir fundiert - aber es wird ein älterer Test gewesen sein. Ich weiss auch, dass Amazona den Autoren die Hand frei hält, die dürfen schreiben - was auch gut so ist.

Behringer und Amazona stehen doch sehr eng. Ich hätte ohne Amazona nicht mal einen Deep Mind 12 so früh bekommen für den Test und ich denke ich war da auch fair, da gabs keine Probleme mit denen. Das muss man auch sagen. Mit keinem.


Achja - mit dem hier Behringer Crave jetzt bei THOMANN bestellbar
das könnte auch eine Wirkung haben - wenn der Chef selbst da hin muss, damit das alles klappt mit den Deals. Kenn mich da nicht aus, aber so symbolisch. Bin kein BWLer und weiss nicht, ob das nicht auch üblich ist bei so großen Playern.
 

bernybutterfly

||||||||||
Achja - mit dem hier Behringer Crave jetzt bei THOMANN bestellbar
das könnte auch eine Wirkung haben - wenn der Chef selbst da hin muss, damit das alles klappt mit den Deals. Kenn mich da nicht aus, aber so symbolisch. Bin kein BWLer und weiss nicht, ob das nicht auch üblich ist bei so großen Playern.
Sowas meine ich z.B.
Du schreibst selber, dass du keine Ahnung hast, unterstellst aber im Satz vorher, dass der Chef da hin muss, damit alles klappt.
Woher willst du das wissen und warum schreibst du das so, wenn du es nicht weisst?
Das ist z.B. sowas, was manchem (und ich denke auch U.Behringer) kräftig auf den hier bereits öfter zitierten Sack geht.
 
Zuletzt bearbeitet:

ganje

Fiktiver User
Achja - mit dem hier Behringer Crave jetzt bei THOMANN bestellbar
das könnte auch eine Wirkung haben - wenn der Chef selbst da hin muss, damit das alles klappt mit den Deals. Kenn mich da nicht aus, aber so symbolisch. Bin kein BWLer und weiss nicht, ob das nicht auch üblich ist bei so großen Playern.
Das ist schon üblich, dass man seinen besten/größten Lieferanten/Kunden auch mal persönlich besucht.. Oft macht man es vor dem großen Deal, weil ein Händedruck und Blickkontakt mehr verraten können, als 1.000 Seiten Papier..

Der Grund für den Besuch hätte aber auch eine Einladung von Behringer sein können, um stolz zu präsentieren wie die Produktion vorankommt und evtl. dass
die Arbeitsbedingungen nicht dem untersten Chinastandard entsprechen. Es muss nicht sein und es ist sogar sehr unwahrscheinlich, dass Thomann skeptisch ist und sich mit dem Besuch von irgendwas überzeugen muss. Wenn die Geschäfte gut laufen und man mit einander zufrieden ist, möchte man es auch gemeinsam feiern können. Ja, auch große Player freuen sich, wenn Geld fließt :D

Behringer produziert zur Zeit viele Geräte in großen Stückzahlen und Thomann, als einer der größten oder vll. der größte Händler, verkauft sie. Beide sind zwar nicht auf einander angewiesen, aber diese Partnerschaft macht es für beide Parteien um einiges einfacher. Sie wären blöd, wenn sie nicht so kooperieren würden, wie sie es tun..
 
Zuletzt bearbeitet:

Ron Dell

letzte Preis?
Sowas meine ich z.B.
Du schreibst selber, dass du keine Ahnung hast, unterstellst aber im Satz vorher, dass der Chef da hin muss, damit alles klappt.
Woher willst du das wissen und warum schreibst du das so, wenn du es nicht weisst?
Das ist z.B. sowas, was manchem (und ich denke auch U.Behringer) kräftig auf den hier bereits öfter zitierten Sack geht.
+1

Zur Pflege von Geschäftsbeziehungen gehören eben auch persönliche Treffen. Und das ist völlig normal, selbst bei kleinen Unternehmen.
Das kann man wissen, wenn man nicht komplett weltfremd unterwegs ist.
 

micromoog

Rhabarber Barbara
Der Hans MUSS da nicht hin, der will.

Gegen eine steuerlich absetzbare China Reise hätte ich auch nichts einzuwenden.
Zumal von den zusätzlichen 30k€ "Luftfracht Zuschlag" noch sicher mehr wie ein einfaches B&B Hotel drin war ;-)

Thomann ist ein global agierender Händler mit millionenschwerem Logistikzentrum, den Förderbändern ist es egal welche Marke auf den Kartons steht, die müssen Ware durchsetzen.
Wenn morgen Bontempi der große Hype wird laufen halt diese aus den Hochregalen und es gibt dann vorab wieder ein schönes Foto mit Hans am Comer See.
 
Zuletzt bearbeitet:

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Ich sehe es aber weiterhin als allgemeine Beschimpfung so es so allgemein formuliert ist.
Wenn jemand schreiben würde, dass EINIGE / MANCHE Menschen extrem dumm oder extrem blöde seien, ohne die Personen konkret zu benennen, musst du dich doch nicht nur deshalb angesprochen fühlen, weil du auch ein Mensch bist. Und mit dumm oder extrem blöde meine ich jetzt nicht Leute, die Tests machen / schreiben. Ich meine ja nur, dass es in der Masse generell solche und solche gibt. Und jeder gehört irgendwie zu einer Masse. Nur ist nicht jeder gleich dem anderen. Manche sind so, andere sind so, oder genauer gesagt, jeder ist mehr oder weniger anders. Außer Thomas Anders – der ist einmalig. :mrgreen:
 

ikonoklast

||||||||
Der kostet 149,-EUR also gar nicht so billig für ein bissle Elektronik mit ein paar Knöpfe. Ist auch nur ein VCO, also muss der nicht so teuer sein wie die anderen Behringer Synths.
Ich glaube kaum dass du für 149.- auch nur einen Sequenzer mit den Features des Crave-Sequencers bekommst. Ich sach nur "racheting per step". Da ist der Synthy ja fast Beiwerk.
https://www.youtube.com/watch?v=1j3vD2m7Z7Y

https://www.youtube.com/watch?v=18YXnzomQ7Q

https://www.youtube.com/watch?v=InkQPk5jU3Y


Alex
 
Zuletzt bearbeitet:

Rends

|||
War gerade auf Facebook, N-TV, CNN und BBC:

„We’re getting close to be big reveal, the most amazing product launch in our 30 year history“

Die B. Hasser werden ihn noch mehr hassen, die B. Lover ihn verehren bis alle Ewigkeit, in London wird die Abbey Road in Behringer Road umbenannt und den Musiknobelpreis kriegt er auch, so wie ich es hörte.

Also, ihr Stars, Möchtegernstars und Homedudler:

Verneigt euch vor SynthGott ULI !

PS: Und wehe es ist kein Jupiter 8 oder CS80!

Und es ist..... DRUMROLL

https://youtu.be/QbWKEZckQYk
 
Zuletzt bearbeitet:


News

Oben