TR 606 Sync Terror

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von analogbomber, 15. September 2008.

?

Sync different? Was schickt bei Dir die Clock?

  1. Das Einzige was bei mir clock schickt und sync Master sein darf, ist mein Modularschrank oder ne alt

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Bei mir läuft alles stabil mit Weichware!

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Ich habe ne (hier Wunderkiste eingeben) and alles ist tuti bene!

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Wie Sync? Ich recorde erstmal Beats und shifte alles durch die Gegend bis ich ne Sehnenscheidenentzü

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Hi Leute, ich poste mal hier, da der Betroffene ja Analog ist ;-)

    Also:

    Ganz einfache Kiste. Schicke Midiclock von ner Electribe SX über ein Motu Micro Lite an mein Ableton 7.0.2. Alles schön auf external sync und Ableton läuft nur los wenn ich Play drücke, fein. Jetzt soll die Electribe meine Drumstation triggern, das funktioniert auch super (Midi Option in der Etribe auf DrNumber oder so). An der Drumstation hängt über den DinSync meine 606. Und was macht die? Hoppeldihoppel. Also tight is wohl was anderes. Hab den ganzen Kram auch schon anders gesynced, über einen Möbius. Der war dann Master und hat Sync an Ableton und meine Etribe gegeben. Gleiches Ergebnis in Grün.

    Argh!?!
     
  2. Wenn einer schon im Besitz einer Wunderkiste ist, dann bitte auch posten welche genau (Fluxkompensator?) und nicht einfach nur abstimmer hier :D

    Man Man Man :lol:
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    was für ein sync kabel benutzt du?
     
  4. meiner Meinung nach ein 1:1 5pol Kabel. Habe auch mal diverse andere Kabel reingesteckt, wenns ein reines Midi Kabel war, gab es gar keinen snyc. Ich werde mir aber zur Sicherheit heute nochmal ein neues löten.

    5pol 1:1 oder gibt´s sonst noch was zu beachten? Esoterisches? Rechstgewickelte Vollsilberkabel mit Pfeil für die Elektronenlaufrichtung?
     
  5. so


    also


    warum abelton zur esx syncen ???

    abelton hat eine sehr gute clock ....

    ausgenommen wenn die ext .slave geräte durch die soundkarte durch abelton laufen ....

    am besten solltest du deine geräte wie folgt verkabeln ..

    1. master abelton

    2. esx slave und drumstaion als soundmodul ....

    3. mobieus an den 2.midi out der s.card

    4 scheiss mal auf sync din kabel da gehen auch normale midi kabel ....
    für cv gehen auch die stereo miniklinken ...
    häng die 202 an den moebius und daran die 606 mit normalen midi
    kabeln

    5. schliess alles an einen mixer um erst einmal abzuhören und wenn du
    danach ein demo arrange hast kannst du alles in abelton aufnhemen
    ohne latenz fummelei .
    einfach die warp marker funktion benutzen so kann man ganz easy
    die startpunkte verschieben und ungenauigkeiten ausbessern ...

    viel spass beim ausprobieren

    noch zur 202 .
    wenn du sie im cv betrieb hast is nach 4 min der speicher voll und sie fängt an zu rumpeln .
    drücke einfach shift und erase für 2sec dann löscht sich der speicher im betrieb .
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    bei einem sync kabel ist die belegung soweit ich weiss,

    pin1: start/stop
    pin5: continue
    pin2: masse
    pin4: reset
    pin3: clock

    während bei midikabel meistens nur pin 5,2,4 durchkontaktet sind.

    so irgendwie.
     
  7. das ist doch irgendwie komisch

    also ich habe hier ne eine 303 und ne 808 an einem msy2 ohne din kabel und es funktioniert ...

    sowie hatte ich eine 606 die hing mit der 303 an einer 202 diese war an einem msy 1 angeschlossen und auch hier keine din kabel .

    eigentlich sind alle pins im midi kabel am einen wie auch am anderen ende gleich verlötet ....

    klärt mich auf oder verachtet mich dafür .. keine ahnung
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    ja,dann hast du ein sync kabel.


    die neueren midi kabel,billig und so,haben meistens eben nur diese 3 pins durchkontasktet,die midi relevant sind.

    stecker sind ja gleich.logo.
    kommt eben drauf an,wieviel pins durchkontaktet sind.

    geh mal in den laden,und kauf superbillige midikabel ein.
    wenn du pech hast,kannst mit denen eben nicht syncen.


    vollbelegung: sync-kabel (auch für midi)
    minimalbelegung: midi (kein sync)

    [​IMG]
     
  9. yo jetzt weiss ich mehr ...

    ..

    danke trigger :)
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Mein Tipp wäre: Ableton ist Master und der Rest Sklave. Dann klappts oft besser.

    Bei der Auswahlliste komme ich auch nicht so recht vor. Das kommt drauf an. Aber vermutlich ist das nicht so wichtig. Schauen wir lieber mal, wie du dein Zeug zum laufen kriegst. Wäre umgekehrt syncen ein Problem?
     
  11. C0r€

    C0r€ -

    das wäre mir neu.
    nichtmal die audiospuren laufen sample-genau.
    kann man leicht austesten: gleiches audiomaterial auf 2 spuren. Beim Rendern kommt dann noch was ganz anderes raus.
    (mit der 6-er Version)

    als master läuft ableton besser.
     
  12. agent

    agent -

    ein computer mit ner stabilen clock - das ist ein Widerspruch in sich :lol:
    gut, daaamals gabs Atari, aber das ist lange her...
    nach Möglichkeit auch die ganze Kette von Geräten kurz halten, hilft oft
     
  13. ich wollte extra keine clock aus der Dose, deswegen der ganze Heckmeck.

    Warum? Weil da, wo jetzt die etribe rumclockt, eigentlich meine mpc3k ist. Und da gefällt mir das Timing echt gut. Dann ist aber auch kein PC im Spiel und nicht soviel von dem anderen Gelumpe bzw wenn, dann hängt das halt direkt an der mpc. Außerdem ist das schön, wenn man auf STOP drückt und alles bleibt dann auch stehen. Und nicht extra nochmal mit der Maus rumfiddeln.

    Ich werde jetzt nochmal alles umstecken - ohne PC. Wenn ich der Sache auf den Grund gekommen bin, poste ich wieder.

    Ich bedanke mich für die rege Anteilnahme und verziehe mich in meine Kabelkemenate !
     
  14. C0r€

    C0r€ -

    beim pc -leertaste- drücken zum starten/stoppen.
    Mir passierts auch immer wieder das ich die leertaste in anderen programmen benutze, obwohl sie dort leider nicht so belegt ist :D
     
  15. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    ableton läuft bei mir als master, andro, supernova und fusion als slave, da wackelt nix. trotz motu traveler auf windoof, und die outs der synths übers traveler wieder rein ins live!

    probleme gabs nur bei der machinedrum und beim evolver
     
  16. s-tek

    s-tek -

    xbase09 clock is mein master. da kommt auch nichts ran bin; damit sehr zufrieden :D
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

  18. so. Computer sind doof. Auch mit Motu Midi Interface!

    Hab gestern alles anders verkabelt:

    Master Clock: Electribe ESX
    Midi Out Etribe ---> Midi In Drumstation
    Midi Out Drumstation ---> Midi In Möbius
    Din Sync Möbius ---> Sync In TR 606
    CV Out Möbius --> CV In SH09
    Gate Out Möbius --> Gate In SH09

    Alles läuft im sync und nix holpert. Start drücken an der Etribe startet alles wie es soll. Kann mich über die Clock bis jetzt nicht beschweren.

    Is natürlich jetzt alles nicht mehr so flexibel wie über das Motu Interface, aber so oft werde ich mein setup eh nicht umstellen. Versuche jetzt mal den Midi Out vom Möbius dem Rechner zuzuführen, und dann die anderen Outboardsynths über das Motu Interface irgendwie einzubinden. Sonst gibst halt Midi Thru Ketten, mal schauen...

    Danke an alle. Bin aber trotzdem weiter interessiert wie Ihr das macht - vor allem mpc user können mal was sagen. Ich mache da bis jetzt alles in der mpc, und benutze den Rechner nur zum Mixdown.
     

Diese Seite empfehlen