Trent Reznor - Neue Band!

A

Anonymous

Guest
Hi,

wollte hier mal auf Trent Reznor's neue Band "How To Destroy Angles" aufmerksam machen.
Gemeinsam mit seiner Frau Mariqueen Maandig und langjährigem Freund und Assistend und CoProduzent Aticuss Ross macht er nun
gemeinsame Sache.
Man hört ein bisschen NIN definitiv raus, aber eine Frauenstimme dazu ist komplett was neues.
Ich bin auf das Album gespannt.

Hier ist die Seite:
http://howtodestroyangels.com/home.html
 
Duke64

Duke64

..
We're releasing our debut 6-track EP as a FREE download on June 1st. Pre-order now and get one track, "The Believers," immediately. You'll then be automatically emailed on June 1st as soon as the full EP download is ready. The EP will be delivered as high-quality DRM-free MP3s.

For $2, you can pre-order the HD package, which adds options for lossless audio (24-bit 44.1kHz WAV and 16-bit FLAC and Apple Lossless) and the music video for "The Space in Between" in 1080p Quicktime. A pre-order of the HD package with immediate download of "The Believers" is included FREE with any merchandise purchase.
http://www.howtodestroyangels.com/store/

Wenn man die kostenlose Version Pre-Orderd, bekommt man den Download für The Believer sofort ...
 
sadnoiss

sadnoiss

..
Mal sehen, ob das Geschäftsmodel funktioniert - und wenn, ob sowas dann für unbekannte Leute funktionieren kann. Interessanter Ansatz jedenfalls
 
Duke64

Duke64

..
Sowas ähnliches gab es ja mal von NIN unter CC mit The Slip.
Denke sowas funzt bisher nur, wenn du einen Namen hast und nicht unbedingt die Kohle brauchst.
Dafür sind die Preise fürs Merch schon heftiger.
... und wie du siehst, ist das auch ein Selbstläufer ;-)
 
XCenter

XCenter

Stimmungsmacher
Duke64 schrieb:
Denke sowas funzt bisher nur, wenn du einen Namen hast und nicht unbedingt die Kohle brauchst.
Ist das nicht das alte Muster in neuen Gefilden?

1. Resourcen reinbuttern
2. Minus machen
3. Künstler aufbauen
4. Verkäufe (Erfolg und Namen) generieren
5. Plus machen

Früher hat das ein Label mit den Alben realisiert. Heute macht man das selbst im Web und eher mit dem Merchandising, sobald der Name da ist. Genau DAS ist IMHO der Umbruch, der gerade die alten Strukturen und Konzerne plättet.
Trent Raznor hat eben den Vorteil gleich bei 5. einsteigen zu können.
 
Duke64

Duke64

..
Ja und nur um Reznor geht es mir grad.
Der macht das wohl eher aus Laune heraus ... :roll:

Beim Rest hast du natürlich Recht. Die Art und Weise an sich ist alles andere als neu.
Gibt jetzt ein dänisches Label, welches dieses Modell mal so richtig ausreizen will und viel auf CC setzt.
Soll sich dann erst nach einer Weile auszahlen ... mal schauen.
 
XCenter

XCenter

Stimmungsmacher
Ich glaube schon, dass er das aus konkreteren Gründen, als nur eine Laune, so macht. Da steckt echtes Kalkül hinter, kein halbgarer Testballon. Ich denke er wird nachwievor den Erfolg und die Aufmerksamkeit brauchen und haben wollen. Im Finanziellen, wie im Ideellen. Ist ja auch völlig ok.
 
XCenter

XCenter

Stimmungsmacher
EP ist draussen. Sehr schön geworden, wenn´s auch keine Überraschungen birgt: 100% NIN von vorn bis hinten. Nur eben, daß seine Frau trällert. Und das besonders apart bei "A Drowning": toller Track. Aber auch hier bleibt sich Trent treu, denn Balladen sind schon bei NIN eine ganz eigene Sache.

Gibt´s für lau. Reinhören! No excuses!!
 
monozelle

monozelle

.
Läuft gerade bei mir. Bestätige: Klingt 100% nach NIN.

Track 1 "The Spaces In Between" - geil, gefällt mir super. Düsterer Pop-Appeal, ich mag diese Mischung.
Track 2 "Parasite" - hmmm, so lala.
Track 3 "Fur Lined" - aaaach, also... finde ich etwas frech. Klingt wie eine verworfene Version von "Only"! Sounds nahezu identisch.
Track 4 "BBB" - auf den habe ich mich schon gefreut, als ich das Teaser-Video gesehen habe. Den Beat finde ich einfach geil. Erinnert an "Me, I'm not".
Track 5 "The Believers" - cool. Beat erinnert mich an "Earth Intruders" von Björk.
Track 6 "A Drowning" - Stärkste Nummer der EP und ein guter Abschluss.

Also, 4 von 6 finde ich gut. Insgesamt überraschungsarm und wenig eigenständig. Vielleicht liegt das an dem Schock, den TR mit Saul Williams und "Niggy Tardust" erlitten hat. So experimentierfreudig waren NIN-Fans dann wohl doch nicht.

Ich hätte die 2 Dollar auch für die EP bezahlt, das ist ein fairer Preis für 6 Tracks. Aber mit der Meinung zähle ich wohl zu den Sonderlingen.
Ich brauche kein Musik-Video in HD-Auflösung auf meiner Festplatte (obwohl ich das Video cool gemacht finde) und 320 kb/s-MP3s finde ich qualitativ für diese Mucke komplett ausreichend. Trent jagt doch sowieso alles durch den Bitcrusher. ;-)
 
 


News

Oben