Über längere Zeit von Synth-Patch zu anderem Patch morphen

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Green Dino, 13. November 2017 um 15:55 Uhr.

  1. Green Dino

    Green Dino *puff peng*

    Die Idee; Ich möchte im Arrangement von Synth Patch A zu Synth Patch B "morphen".
    Welche Möglichkeiten gibt es?

    Wenn ich mit Automation von einem Sound zu einem anderen "überblende", entweder eingezeichnet oder per "an den Reglern drehen und aufnehmen" ist trotzdem immer Sound A die Ausgangsbasis.

    Wenn ich gleich zwei Patches programmieren würde - A und B - so könnte ich währenddessen den Ausgang, das Ziel und den Zwischenraum im Blick kaben.
    Würde mehr Möglichkeiten für's Arrangement lassen.

    In FM8 kann man zwischen vier Timbres morphen, kann man auch automatisieren, nutze ich gerne.
    In Discodsp Discovery kann einzelnen Reglern ein Morphbereich zugwiesen werden.
    Gemorpht wird per Modwheel.
    Gibt auch andere Synth Plugins, die sowas können.
    Für Max4Live gibt es einige Devices, einige sehr viele...Kann mir da vielleicht jemand was empfehlen.
    Reaktor Snapshot Morphing....

    Hat jemand von euch das Morph2 Plugin ?
    Klingt interessant...

    Welche Möglichkeiten gibt es da noch?
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. November 2017 um 16:08 Uhr
  2. betadecay

    betadecay recht aktiv

    Sunrizer kann auch snapshot morphing per Modwheel.
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    WALDORF Q konnte das auch
     
  4. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Das Morphen zwischen Spektren is Grundkonzept von VirSyn Cube.
     
  5. betadecay

    betadecay recht aktiv

    ...den ich auf dem iPad wesentlich lieber nutze als das VSTi aufm PC. Wobei das ja nicht "snapshot" morphing im engeren Sinne ist. Sonst könnte man ja auch jeden Wavetable-Synth nehmen und dort gaaaaaaaaaaaanz langsam durch das Wavetable fahren, aber ich glaube nicht, dass das hier gefragt war. Oder doch?
     
  6. hairmetal_81

    hairmetal_81 Nevermind the Boutiques

    Oldie but Goldie:

    Prosoniq "Morph"


    [​IMG]



    ;-)
     
  7. TonvaterJan

    TonvaterJan engagiert

    Und die NordLeads natürlich- die habens praktisch erfunden, damals 1995...
     
  8. Green Dino

    Green Dino *puff peng*

    Das Zynaptic Morph2 Plugin scheint der Nachfolger von Prosoniq Morph zu sein. Arbeitet jemand damit? Also mir geht es um die Möglichkeit im Vorraus Sound A und Sound B zu erstellen und dann langsam (oder gerne auch schnell, rhythmisch oder sonst wie) von Sound A zu Sound B zu morphen. Echtes Preset/Snapshot Morphing wie in FM8 wäre eine Möglichkeit. Der Hintergrund ist, dass ich gerne mehrere Spuren mit je unterschiedlichen Timbres im Verlauf des Arrangements ineinander fließen lassen möchte.

    Alles soll quasi immer im Fluß sein, permanente aber subtile Veränderung...

    Wäre es am besten mit Plugins wie FM8, die solche Morphpads haben zu arbeiten?
     
  9. betadecay

    betadecay recht aktiv

    Der iVCS3 kann über einen Joystick sogar 4 Patches morphen. Sofern man sich darauf einlässt, den iVCS3 zu verstehen ;-)
     
  10. siebenachtel

    siebenachtel engagiert

    es gibt mehrere Plugins die GENAU dafür konzipiert wurden.
    Gab mal nen interessanten thread dazu vor ein paar monaten, denke bei muffs,...oder hier.
    hatte mir das alles angeschaut und bin zum schluss gekommen das diese art des arbeitens mit der eigenen vision steht und fällt.
    denke auch sehr stark das man um "gut" zu morphen eben viel klarere (musikalische) vorstellungen haben muss als wie wenn man synth presets morpht und auch viel weniger nach try&error arbeiten kann...........weils wohl schnell sehr arbeitsintensiv werden könnte ( meine mutmassung.)
    würde mir "das" mal überlegen..........

    Zynaptic morph2 dürfte wohl klanglich mit am hochstehendsten sein.
    dazu aber: bei zynaptic würde ich z.bsp. gerne wissen wie hoch die grundlatenz des plugins ist, und ob das alleinige laden allenfalls die gesammtlatenz hochschiebt.....allenfalls immens ? also: ??? ( hab ich hier so mit adaptiverb, und auch mit wormhole (demo) )

    guckst du auch soundmorph vsts: time flux z.bsp.
    https://www.soundmorph.com/product/24/timeflux
    bin nicht sicher, glaube ein anderes VST von denen morpht auch.
    ..........war grad kürzlich aktion als pack. ist jetzt fertig

    dann gibts ein reaktor (kauf-)ensemble auch um 4 quellen zu morphen: weiss nicht mehr von wem. so um 69€ ( evtl. auch soundmorph)

    und dann gabs in dem thread noch ein viertes plugin.......


    bei muffs ist die suche wohl down, müsstest mal über yahoo googeln, haha ;-) ( ich nutz yahoo........)


    ich selbst würde lebendiges, permanetes sich verändern des sounds über Wavetable VCOs angehen ( modular), oder über FX UND controllermappings (makros) oder controllermappings auf mehrere synths ( makros) PLUS morphen des sounds.
    (aber auch das IMHO ne sache wo man schnell mehrere monate verbrät "mit nur mal so ein bisschen austesten" ;-) )
     
  11. hairmetal_81

    hairmetal_81 Nevermind the Boutiques

    Was auch immer passt: Das olle Alchemy von Camel Audio, jetzt Apple...


    [​IMG]
     
  12. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Geil, da fällt mir ein: Jetzt besitze ich Logic X seit ein paar Wochen und hab nicht einmal Alchemy ausprobiert.... :lol: :roll:
     
  13. Sternenlicht

    Sternenlicht aktiviert

    Das geht mit NI Maschine, man kann auch einstellen wie schnell man auf den anderen Snapshot morpht. Das geht sogar mit midi CC, wenn man externe Synthies benutzt. An morph 2 habe ich aber auch schon gedacht, auch als mix plugin bestimmt ganz cool.
     
  14. Green Dino

    Green Dino *puff peng*

    Ah ok, wie Maschine das genau macht muss ich später mal schauen, thx!
    Alchemy hab ich leider damals verpasst...Jetzt nur Apple.

    @siebenachtel
    Ich hab schon vor einiger Zeit mit "morphen im Arrangement" angefangen - erst über Automation/Macros dann auch mit FM8.

    Den Vorteil in echtem Morphen sehe ich eben genau im gezielten Arbeiten, ich kann mir vorher gezielt Sound A und Sound B zu gewünschtem Zeitpunkt im Arrangement zurecht legen.
    Presets nutze ich gar nicht, baue alle Klänge selbst.
    Wegen der Latenz bei Zynaptic Morph2; auf deren Website kann man ja ein bisschen was lesen, anscheinend haben die Algorythmen teils unterschiedliche Latenzen.

    Mal sehen wie ich das jetzt mache...Mal schauen welche interessanten Synth Plugins es so mit 4-fach Morph Pad gibt...
    Vielleicht kauf ich mir auch'n Controller mit Joystick oder'n USB Gamepad..
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. November 2017 um 09:09 Uhr
  15. Green Dino

    Green Dino *puff peng*

    Das 1-Spur Paradigma einer DAW ist da auch hinderlich. Vielleicht könnte ich da modular was machen...Reaktor oder falls mit Live 10 dann Max for Live stabil läuft könnte ich da endlich mal richtig abtauchen...

    Mulab 7 habe ich vor einigen Wochen installiert, ist ne geniale DAW mit modularem Konzept - allerdings bringt mich das Rumhüpfen zwischen zwei DAW's immer etwas aus dem Konzept.

    Letztendlich hätte man mit dem Zynaptic Morph2 Plugin wohl die meisten Möglichkeiten interessante Timbres zu morphen - Zwei Spuren die in eine Spur mit Morph2 geroutet sind (so funktioniert das nehm ich an), würden die Möglichkeit bieten jeweils an den passenden Stellen im Arrangement die Synth Patches zu schrauben, inklusive A/B Vergleich, Solo, Vergleich mit anderen Spuren, Kontext im Arrangement, einbinden von Hardware...Klingt super.
    Denke ich werd das mal mit der Demo testen.

    Ansonsten wenn euch noch interesssante Hardware und/oder Software einfällt, immer her damit!
    2nd Sense Wiggle und deren Param Link Plugin scheinen da auch interessant. Mit Param Link könnte man ein bisschen Modulation im Kontext der Morph Spuren rumrouten.

    Ich möchte das Konzept dann irgendwann auch live verwenden - Nord Rack wird bald (endlich) angeschafft. Soll ohne Laptop funktionieren...
    Ob echtes Morphen oder über Midi CC muss mann sehen. Gibt es dafür geeignete Macro CC Sequenzer oder Controller?
    Gibt es Eurorack Module um Audio zu morphen? Ein kleines Modular Case wäre ja möglich.
    Effektgeräte kenn ich keine...
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. November 2017 um 09:20 Uhr
  16. Olutian

    Olutian Arschimov

    Du kannst doch in Live eine Gruppe mit 2 oder mehr Instrumenten erstellen
    und per Gain Automation einen Sound von leise zu laut und den 2. von laut zu leise morphen.

    Rob Papen Predator kann auch 2 Patches morphen.
     
  17. Das wäre aber Crossfade. Damit verändert sich ein Sound ja nicht von A nach B, sondern A wird leiser und B lauter. Das funktioniert nur bei recht ähnlichen Sounds, aber beispielsweise nicht, wenn z.Bsp. ein Schlaginstrument in einen Streicher morphen soll (ich weiß, schlechtes Beispiel... ). Da würden dann die Zwischenphasen der Metamorphose fehlen (perkussiver Streicher bzw. tonales resonierendes Schlaginstrument).

    Was Flexibilität betrifft: Ich hab mir damals Morph (die erste Version) in einen eigenen DAW Kanal gepackt und per Send angesteuert. So konnte man auch schnell mal Alternativen probieren.
     
  18. Olutian

    Olutian Arschimov

    @Cyclotron - stimmt, Gain Auto wäre Crossfade.
    Na vielleicht nützt es dem Dino trotzdem.

    Meinst Du den Morph von Zynaptiq ?
    Google spuckt auf die schnelle nix besseres aus.
     
  19. Die erste Version von Prosoniq (Bild wurde oben gezeigt). Morph2 kenne ich nur dem Namen nach.

    Btw. war Morph ganz witzig. Ist aber was ganz anderes als wenn man direkt in einer Syntheseengine Parameter morpht.

    Und noch mal was ganz anderes ist das Morphen von zwei kompletten (!) Klangverläufen. Dazu müsste die Engine mehr vom Klang überblicken (nicht nur: "Wo komme ich her?" und "Wo bin ich?" sondern auch "Wo will ich mal hin?"). Das ist mit Plugins und in Echtzeit nicht zu machen, denn die haben i.d.R. nur ihr Püfferchen mit ein paar aktuellen Samples und bestenfalls einen Sinn für Geschichte. Aber die Zukunft fehlt da ja noch.
     
  20. Olutian

    Olutian Arschimov

    Man kann auch mit einem Soft Synth, einfach mehrere, oder viele OSC´s mit unterschiedlichen Amp-Envelope Hüllkurven austatten.
    Wenn die Envs noch Flexibel sind wie in FM8 oder Absynth, noch besser.
    Die Oszillatoren natürlich unterschiedlich.
    Gut ist auch, wenn man 2 getrennte Filter hat. die parralel zuweisbar sind und nicht nur seriell.
    Ein OSC mit Tiefpass und weitere OSC´s mit Bandpass und Keytrack - geil.
    Aber das geht auch mit Serum nicht :/ ...nur seriell.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. November 2017 um 11:25 Uhr
  21. Das ist aber sehr aufwändig. Nicht nur für die CPU - Du musst Deine Voreinstellungen quasi im Kopf vormorphen und dann händisch in den Layers umsetzen. Wenn Du einen der Ausgangspunkte änderst, musst Du auch alle Zwischenstufen bearbeiten.

    Und derer bräuchte es viele, um wirklich organisch und flüssig zu morphen. Da ist es besser / einfacher / flexibler, die Parameter zu morphen. Allerdings kommt es da auch auf die Interpolationskuven und die Ranges an, damit nicht zwischendurch alles zusammenbricht oder einem um die Löffel fliegt. Schwierig sind so Sachen wie Schalter und Auswahloptionen. Aber das ist dann in erster Linie ein Problem des Programmierers und nicht des Musikers.
     
  22. Olutian

    Olutian Arschimov

  23. Ich sehe das ähnlich: Wenn der Workflow für mich funktioniert und das Ergebnis zusagt, ist es letztlich egal, wie es entstanden ist. Ich habe auch schon mal ein 'Morphing' mit einem Crossvocoder gemacht - DSP technisch eigentlich ein Fake, aber funktionierte im Track. Wollte nur mal auf verschiedene Aspekte hinweisen, die mir bei meinen eigenen Versuchen in dieser Richtung aufgefallen sind. ;-)
     
    hairmetal_81 gefällt das.
  24. StefanE

    StefanE Stiller Genießer

    Blendet NI Maschine die Sounds lautstärkemäßig in einander über (Crossfading) oder mit anderen Algorithmen?
     
  25. Green Dino

    Green Dino *puff peng*

    Mir gehts um Morphing, flüssiges überblenden von einer Klangfarbe zu einer anderen.

    Hab jetzt mal bei Eurorack geschaut.
    Ein kleines Case (so'n Doepfer Mini Case z.B.) würde ich mir dafür schon hinstellen...
    Auf jeden Fall habe ich da Module wie Toppobrillo - Mixiplexer oder Doepfer A-144 mit Doepfer A-135 .
    Hat jemand mit solchen Modulen Erfahrung?
    MI Warps ist eher zum "Zerstören", weniger zum Morphen, oder?

    Für die DAW werde ich wohl weiter FM8 nutzen und nach einem weiteren Synth Plugin mit Morph Pad schauen. Außerdem Zynaptic Morph und Reaktor Zeugs testen.
     
  26. MrAdmiral

    MrAdmiral engagiert

    Mein Dx7 kann das ..... seit 1988
     
  27. siebenachtel

    siebenachtel engagiert

    das ist ein interessanter Gedanke ! daran hatte ich noch gar nie gedacht.
    aber: kann morph2 effektiv in echtzeit, quasi frische spielende sounds nehmen und morphen ?......wobei, wenn ich mal nachdenke....
    der gedanke ist wirklich SEHR interessant !
    ......aber eben, das alles wird massiv latenz bekommen !
    ( ich hoffe ja auch noch auf ne kleine aktion bei Cynaptic. die letztes jahr war aber wohl ein jubiläum. hatte mir dann das Adaptiverb geschnappt / die latenz killt aber wie schion gesagt den fun etwas. das wirft ALLE spuren zurück )




    mit presets meinte ich die selbstgebauten klänge, hehe ;-)......ist ja in der DAWE quasi alles ein preset
     
  28. siebenachtel

    siebenachtel engagiert

    ach ja, für modular morph:
    mutable instruments frames. Das ist bereits ein 4-fach VCA. also nicht nur CV ausgabe ( sind 2 verschiedene modes IIRC )
     
  29. Green Dino

    Green Dino *puff peng*

    Hab gerade das Frames Manual gelesen. Klingt sehr genial. K.A. ob da durch Firmware Updates Funktionen hinzugekommen sind (hatte das schon immer diesen "Wavetable Mode"?), da stecken auf jeden Fall sehr geile Funktionen drin!
     
  30. siebenachtel

    siebenachtel engagiert

Diese Seite empfehlen