Übersteuern: analog vs. digital => Auswirkungen

Z

Zotterl

Guest
Vielleicht ne schräge Frage zum Thema analog/digital:

Wenn ich bei einer alten analogen Bandmaschine SEHR STARK übersteuere, kann es
vorkommen, dass z. B. das analoge VU-Meter (die hatten früher noch Zeiger) den Geist
aufgibt oder der Zeiger hängenbleibt etc.

Wie ist das Pendant in der digitalen Welt (mal abgesehen davon, dass sich dort das
Übersteuern noch besch… anhört)? Kann hier bei der Übersteuerung was in die Knie
gehen? Bzw. wo sind hier die Schwächen? (wie gesagt: vom Sound mal abgesehen)
 

ARNTE

Ureinwohner
ist doch klar, du machst deine DAW kaputt.

;-)

nee, also innerhalb der DAW kann natürlich nichts passieren.
beim wandeln, wenn du also ein viel zu heißes signal in den AD wandler schickst wird wohl irgendwann was abrauchen. aber die dazu nötigen spannungen/stromstärken dürftest du mit normaler audiotechnik kaum hin bekommen...
etwas kompetentere aussagen mit genauer angaben der physikalsichen größenordnungen würde mich aber auch interessieren :selfhammer:
 
Du kannst dir mit dem digitalen Müll (Clipping) der durch die Übersteuerung entsteht, durchaus die Speaker zerschießen.
 
Z

Zotterl

Guest
intercorni schrieb:
Du kannst dir mit dem digitalen Müll (Clipping) der durch die Übersteuerung entsteht, durchaus die Speaker zerschießen.
Klar.
Und intern, was passiert in der Elektronik? Können z. b. auch die Wandler gebraten werden?
 

Panko PanneKowski

|||||||||||||
Irgendwann bersten / platzen die internen dsp chips einfach auf :?

wie Popcorn geht das ab .. piff paff puff

Nullen und Einsen verklumpen zu einer klebrigen Masse und fliessen zäh aus dem Rechner-Gehäuse heraus ..

Tischplatte samt Controller und Midi Keyboard sind dann auch hinüber.. :-x
 

Cyborg

*****
Zotterl schrieb:
intercorni schrieb:
Du kannst dir mit dem digitalen Müll (Clipping) der durch die Übersteuerung entsteht, durchaus die Speaker zerschießen.
Klar.
Und intern, was passiert in der Elektronik? Können z. b. auch die Wandler gebraten werden?
Das würde ich nicht glauben denn wenn es zu digitalen Verzerrungen kommt ändert sich zwar das Frequenzspektrum wegen des clippings aber der Pegel steigt nicht wie bei analogen Verzerrungen. Analog kann man auch prima Eingangsstufen, Hochtöner usw. zerschießen, (unser Erlebnis mit Roland SH-101). Das "nach oben" verschobene Frequenzspektrum bei digitalem Müll wird eher für Lautsprecher ein Problem denn den Amps ist es egal, mit welchen Frequenzen sie ihre Leistung entfalten. HiFi Boxen haben für Musikinstrumente eigentlich immer viel(!) zu schwache Hochtöner
 


News

Oben