Umstieg auf mac, Alu oder Plastik?

Dieses Thema im Forum "Apple MacOS" wurde erstellt von BOB1, 19. Februar 2007.

  1. BOB1

    BOB1 -

    Werde immer heisser auf Macs und OSX im allgemeinen, grade auch mit dem Unix Unterbau gefällts.
    Wohin tendiert man hier, die einfachen Macbooks mit 2GB Ram oder doch eher die aktuelle Pro Variante mit 2,3er Merom und 2GB Ram? Macht sich die integrierte Grafik bei den einfachen Macbooks negativ bemerkbar, oder gibts sonst spürbare Performanceunterschiede im Audiobereich?
     
  2. tomcat

    tomcat -

    Ports ist der wichtigste Unterschied. Da sind die MBs gegenüber den MBPs zu eingeschränkt.
     
  3. darf ich mich dazugesellen? :)
    Ich liebäugle auch mit einem MacBook. Genauer gesagt mit dem Schwarzen kleinen.

    Eben die Ports machen mir am meisten Sorgen für die Entscheidung. 2x USB 2.0 und 1xFirewire400 ist für Musikgeschichten doch nicht gerade viel.
    Mein Virus TI würde einen USB platz fix belegen, Cubase den 2. für den Dongle.
    Sehe ich es richtig, dass für ein Interface dann nurnoch Firewire in Frage kommt? Oder hat das MB noch irgendwelche PCI steckplätze, für die es gute interface karten gibt?
    Denn ein Interface an einen USB Hub zu stecken wird ja schätzomativ nicht empfehlenswert sein.
    Hat das MB einen seperaten Mausanschluss? oder müssts eine USB sein?

    Weiter hätt ich noch eine Frage zur Kompatibilität mit Netzwerken und PCs:
    Kann ich ein MacBook an ein Heimnetzwerk hängen, an dem sosnt nur PCs dranhängen? Somit mit einem Router dann eine I-net verbindung haben, oder sogar Daten mit den PCs austauschen?
    Falls nicht: Kann ich mit meinem PC zB ein Virus TI OS update für OSX runterladen, und es dann mit einem USB Stick auf den Mac spielen (der mit OSX läuft). Oder gibt es da Konflikte wegen einem anderen Dateiformat?
     
  4. tomcat

    tomcat -

    Ich hab auch noch ein MB. Vergiss nicht das du auch eine externe HDD haben wirst, spätestens dann wirds eng mit den Ports.
    Maus kannst dir ja eine Bluetooth nehmen, die ist sehr angenehm so ohne Schwanz. Kbd dtto.

    Bei den MBPs hast zusätzlich .. und das ist am wichtigsten ... den ExpressCard Steckplatz. Ich hab da drinnen schon eine Dual FW800 Card stecken.
    Die beiden internen FW Ports sind auf dem selben Bus!
    Trotzdem geht bei mir die Motu828+ADAT Interface und die Powercore auf dem FW400, die HDDs am internen FW800.

    Dann ist aber Schluss. Liquid Mix will beispielsweise einen eigenen. Kommt drauf an ob die Geräte synchronen oder asynchronen Datentransfer wollen.

    Um die Dongles würd ich mir weniger Sorgen machen, die können ja an den Hub ran. Hängen bei mir zusammen mit 3 AMT8 auf einem Hub.

    Netzwerk. Ja geht alles. Samba und Co oder andere. Internet gar kein Problem.

    Sonst kann man auch in Parallels investieren und wenn man wirklich mal einen Windoofs braucht dann mal kurz XP im Fenster starten. Für FW Uploads usw. sollte es reichen. Dualboot geht auch, mag ich aber nicht und brauch ich auch nicht.
     
  5. BOB1

    BOB1 -

    3 USB Ports hat aber eh erst das 17er MBP, also wär eh ein Hub angedacht, express slot brauchsch grad nicht und mehrspurrecording (schnelle ext. FP) auch net also maus USB KB und MOTU ultralite käm alles auch mit dem MB hin.
    Dreh und Angelpunkt der ganzen Misere ist die Grafik bei der HartzIV Version, verstopft die den Bus wenn ich 3-4 moogs, Battery, 1-2 Audiospuren und paar Effekte unter Ableton feuer?
     
  6. Hätt noch eine Frage bezüglich den USB ports.
    Da ich mir vlt mal einen G2 anschaffenw ill bräucht ich neben einem USB Steckplatz für den TI wohl noch einen für den G2 ;-). Da hängt aber der Cubase Dongle dann drinn xD.
    Frage: Funzt der G2 auch über einen Hub?
     
  7. BOB1

    BOB1 -

    MBP mit express card slot, dann kann man auch solche Sachen reinfummeln
    http://www.pearl.de/pearl.jsp?redir=yes ... creenY=800


    Beste Lösung scheint eh das MBP Einstiegsmodell zu sein und unabhängig von Apple einen 1GB Riegel für unter 100 statt 180 nachzuschieben. Zu den kleinen muss eh noch ein externes Display dazu sonst werden die 13Zoll zu fummelig und dann ist man auch wieder fast beim günstigsten MBP.
     
  8. tomcat

    tomcat -

    Ja
     
  9. Ich wünsche Dir echt viel Erfolg beim Mac Kauf - bei mir sollte es nämlich irgendwie nicht sein... :roll:
    Nachdem ich vom ibook auf G4 Dual, zuguterletzt auf iMac umgestiegen war, und ich feststellen musste, dass kein System meinen Anforderungen "gewachsen" war, bzw. irgendeine Komponente immer rumgesponnen hat, habe ich jetzt die Schnauze endgültig gestrichen voll. :evil:

    Jetzt habe ich mir für ein Drittel des Geldes eine gleichwertige Version auf PC Basis zusammengeschustert.
    Ich werde berichten...
    LG,
    Jay
     
  10. OUPS.... erzähl mal mehr darüber.... im allgemeinen ists eher umgekehrt, sofern man die passende hardware hat
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Grade aufgeschnappt:
    Microsoft broke Volkswagen's world record: Volkswagen only made 22 million bugs.
     
  12. sushiluv

    sushiluv eingearbeitet

    hi, hab hier seit erscheinungstag das schwarze macbook mit c2d stehen und mache viel damit. es läuft an sich tadellos und ist auschnell, leider springt er lüfter recht schnell an, das nervt ein wenig.

    audio und 2te festplatte läuft über motu ultralite. via usb ist eyetv, logicdongle, amt 8, korg legacy ms 20, ilok und die mpc 1000 angeschlossen, funktioniert alles prima, den 2ten port hat die maus für sch alleine :)

    preis leistung ist beim macbook für mich unschlagbar gut.
     
  13. Wie Laut is der Lüfter denn? schon störend? ich bin da empfindlich xD
    Hab gelesen er sei recht leise. Aber das MacBook soll allgemein recht heiss werden. Glaubst du es verträgt einen platz an der Sonne.. Ich hätt im Augenblick einen Platz gleich vor dem Fenster an der Südseite gedacht :roll: ... wegen schwarz und soh..
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die Macbooks springen schon irgendwann mal an, laut ist er nicht, finde aber das Titanium G4 dezenter..
     
  15. Bin Dir noch eine Antwort schuldig...sorry, viel zu tun.

    Also, begonnen hat es mit einem ibook G4, welches für meine Geschmäcker einfach zu langsam war. Bei 3 VSTi's (2xAbsynth+1xStylus) plus 1x extener MIDI-Quelle (Motif) unter Live ist die CPU auf 95% raufgeschossen, und das konnte ja wohl nicht im Sinne des Erfinders sein.
    Also, kurzerhand einen G4 Dual 1.0 GHz besorgt (alles Andere war mir ehrlich gesagt zu teuer). Der hatte dann diverse Probleme, nachträglich eingebaute HDs zu verarbeiten - sprich, er hat sie einfach erst einmal nicht anerkannt, dann mit viel List und Tücke nur bis 128 GB - na toll. Also - dachte ich mir - wäre es eine gute Sache, eine S-ATA Schnittstelle einzubauen. Denkste. Zu allererst ist die Schnittstelle komplett abgeraucht (und das meine ich so - puff! :evil: ), GRAVIS hatte ein Einsehen, die Karte war wohl defekt (allerdings lag die Beweislast bei mir...). Die nächste Karte wollte er gar nicht erst nehmen. Ich hatte bis zu diesem Zeitpunkt insgesamt 7 (!) Festplatten ausprobiert.
    Ich war denn echt angekotzt - irgendwie sollte das mit dem Apple wohl nicht sein.
    Letzte Chance: iMac (nagelneu) 20'', 2 GB RAM, Dual 2,33 GHz.
    Dieser werte Rechner hat meine Original Ableton Live CD-ROM gefressen und einfach nicht mehr hergegeben. Ich also in den nächsten Apple Laden (übrigens NICHT zu empfehlen: "Comac" in Würzburg), die haben sich nicht sonderlich beeindruckt gezeigt - auch nach meiner Vorgeschichte nicht. "Sowas passiert".
    Das war's. Ich war dermaßen bedient - ich meine das ganze Szenario hat sich innerhalb von 4 Wochen abgespielt, daß ich den Rechner wieder zurückgeschickt habe - Amazon ist echt ein geiler Laden!!!

    Für mich persönlich ist der Mac definitiv gestorben.
    Ich bin jetzt auf PC-Lösung "umgestiegen". Chieftec Gehäuse, Abit FP-IN9, Intel E6400 Dual 2.13 GHz, Arctic Freezer 7 Pro, Asus 256 EN7300GT, 4 GB RAM, 1 TB S-ATA HD's. Das Sytem hat die Hälfte eines vergleichbaren Macs gekostet und macht absolut Spaß.

    Jaykeys out.
     

Diese Seite empfehlen