Undergrind (final)& Cellotronics 8.10. zmf Berlin

Dieses Thema im Forum "Termine" wurde erstellt von MvKeinen, 5. Oktober 2010.

  1. MvKeinen

    MvKeinen Tach

    jau, Undergrind wird bald Geschichte sein......

    hier das erste Konzert einer kleinen Abschiedstour. Durch die bald fertigen Aufnahmen ist die Musik sozusagen abgestorben. :)

    tschüss und bye bye.

    brunnenstrasse 10

    berlin zmf

    21 uhr

    4€

    mit dabei ist cellotronics
    www.myspace.com/koffcellotronics

    bis dann.
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Du willst doch nicht eins deiner Projekte killen, oder bist du auf dem Carpendale Pfad?
     
  3. MvKeinen

    MvKeinen Tach

    :)

    erstmal akustik... elektronisch kann ich mir das setup das ich für die "zukunftsmusik" bräuchte gerade nicht leisten :sad:
    bevor es langweilig wird, wirds lieber gecancelt.

    macht aber nichts...
     
  4. sadnoiss

    sadnoiss Tach

    :shock:

    heißt das Du spielst jetzt erstmal nur akkustisch?

    Aber in Bonn ... :sad:
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Irgendwie schade. Was wäre das für ein Gear, was du da brauchst? Würde mich interessieren was du da machen wolltest.
    Im Gesichtheft steht was von 2011 ist Sense. Aber ein beschlossenes Ende kann auch wieder einen Anfang haben.
     
  6. Buuuuuuh, jetzt wird mal *nicht* die Vince-Clarke-Nummer gefahren und weitergemacht ;-) Da geht noch was, zumal ja stilistisch ziemlich offen. Der "zuviel/zuwenig-Drogen-Song" von Samstag war schön "noisig" zb...

    Na letztlich zählen Deine persönlichen Maßstäbe aber schade wär's schon :!:
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ganz richtig, Elektromusik kann sehr viel und die Sachen sind gut und da ist noch mehr Potential.
     
  8. sadnoiss

    sadnoiss Tach

    Am Ende tanzt David auch nicht mehr, weil das bei Akkustik nicht mehr so gut klappt. Das wäre jammerschade!
     
  9. MvKeinen

    MvKeinen Tach

    in bonn gibbet noch undergrind. ich hab nur gemerkt, dass ich schon seit einem halben jahr ziemlich anders ticke musikalisch. die letzten 3 songs die ich als undergrind gemacht habe werden ins nächste projekt übernommen da sie schon meiner meinung nach die qualität dafür haben. die musik soll räumlicher - sauberer werden. für mich steht das irgendwie im direkten zusammenhang mit einem wechsel zu mehr synthese und weniger sampling.

    die überlegung ist, undergrind jetzt bis 2011 auslaufen zu lassen (also gigs die sich lohnen weiterzumachen sind ja nicht soooviele :) ) aber es nicht weiterzuentwickeln. dafür am rechner die neuen sachen solange vorbereiten (da bin ich schon recht weit) bis ich das equipment habe das auf die bühne zu bringen. ein teil davon ist reaktor und macbuch bzw. minimac (ich mach ma nen weiteren thread dazu auf weil ich ne menge fragen hab)

    es soll ne durchkomponierte musik/visuals show werden wo ich loßgelöst vom instumentarium agiere (alles wireless: Gesang, kleiner midicontroller + manchmal katzendarm, sensoren) mit choreographiertem tanz und visuals. vielleicht sogar jemand anders der die elektronik spielt.

    In der Musik find ich ist es wichtig in selbst hineinzuhorchen. und beim arbeiten an der electribe bin ich mehr oder weniger in die "Sampling-Sackgasse" geraten. inzwischen kreiere ich den sound schneller am synth als dass ich ihn in irgendner library finde. auch ist bei sampling die gefahr dass sich zuviel "frequenzdreck" einnistet was die räumlichkeit stört und das passt nicht mehr so zu meiner klangästhetik. ist vielleicht auch ein electribe problem.
     
  10. sadnoiss

    sadnoiss Tach

    Buh, da bin ich ja sehr erleichtert. Dein ursprünglicher Post klang ja eher nach "Ich höre auf mit elektronischer Musik".

    Entwicklung ist gut! :supi: Und Tanzen ist supergut! Klingt alles sehr interessant, freue mich dann schon, den neuen Undergrind - wie auch immer er sich dann nennt - mal zu erleben.
     

Diese Seite empfehlen