Unternehmen kaufen Blogger

Dieses Thema im Forum "Media 2.0" wurde erstellt von gringo, 22. April 2009.

  1. gringo

    gringo Tach

  2. ESQ

    ESQ Tach

    Das war ja schon lange meine Vermutung... wird aber hiermit endlich mal offiziell bestätigt.

    Wer sich einmal auf homerecording.de getummelt hat, der ist sowieso im Bilde . :roll:
     
  3. Neo

    Neo bin angekommen

    Glaubst du im Ernst, das ist hier anders ?
    Es würde mich sehr wundern wenn es nicht auch ein paar Leute gäbe die hier Lobbyismus betreiben.
     
  4. Blödsinn!
     
  5. gringo

    gringo Tach

    Bei Gearslutz.com ist mir schon oft patriotische Umwerbung vieler amerkanischer Produkte und die hohe Skepsis gegenüber ausländischen Produkten aufgefallen. Ist zwar nicht so übel wie der Verkaufs-Lobbyismus, aber es verhindert eine neutrale Beurteilung/ Vorabinformation.

    Wenn die Leute von jedem neuen Mist in der Musiktechnologie begeistert sind, muss ja nicht unbedingt ein "Pusher" dahinterstehen.
    Wer weiss, vielleicht gibt es davon überall mehr, als man ahnt - vor allem bei den Megaschleudern wie Amazon usw.
    Würde nicht verwundern, in der Politik ist es ja ein Tägliches.

    Hier sehe ich das Problem nicht, da es ein kleines Forum ist, es sich um keine Massenware handelt und viel Equipment gar nicht mehr gebaut wird.

    .
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das wird schon lang gemacht, auch Macher von Fanzines und so. Musicians Life gehört zB Recording.de, Ralf W., ex Keyboards. Oder Amazona gehört Thomann. Finde das dann gut, wenn die dann mehr machen können und frei sprechen und schreiben können, wenn es nach hinten losgeht, wie sonen Blog, was Apple weggeklagt oder aufgekauft oder "man hat sich geeinigt"-mäßig abgeht - dann ist das was anderes.

    Gibt alle Wege nach ROM, nicht alle sind schlecht, aber manchmal sind sie besonders übel. Muss man immer checken.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest


    So nem Artikel kann man ja mal auf den Zahn fühlen. Jedenfalls habe ich mir mal als erstes die Studie selber geholt, gibt's als PDF.

    Liest sich ganz interessant, das ist tatsächlich eine passable Studio rein vom handwerklichen gesehen. Da steht ein Team dahinter, eine Fachhochschule, und auch die Erhebung der Daten selber ist durchaus zumindest in Sachen Foren als repräsentativ anzusehen. Es sind viele Blogger befragt worden, und es haben sich mehr gemeldet als angeschrieben wurden. Die sind halt verlinkt und haben eine schnellere Informationsgeschwindigkeit als Foren.

    Bei Foren waren es vor allem Beschwerden, die zu Kontakten der Unternehmen und Forum-Betreiber geführt haben. Das kennen wir ja von hier auch. Fanboy Texte sind hier der Normalfall, Company Bashing die Ausnahme. Beides würde ich als völlig gängige Meinungsvielfalt ansehen.

    Das hier

    "Ich werde dafür bezahlt, in mehreren privaten Netzwerken positive Kommentare über die Produkte einer Software-Firma zu schreiben, die Unterhaltungsprogramme entwickelt", sagt ein Informatikstudent, der anonym bleiben will. Für zwei Nachmittagsschichten pro Woche erhält er 500 Euro im Monat. "Sicher habe ich gewisse Leute eindeutig in ihrer Kaufentscheidung beeinflusst.""

    ist mir dagegen suspekt. Erstens ist das anonym und zweitens sind doch keine Gelder nötig, um jemanden was Positives über ein Produkt schreiben zu lassen. Ein Beta-Tester mit Profilierungsnotstand reicht da. Vielleicht ist das in der Game-Industrie möglich, aber angesichts der knappen Werbebudgets habe ich Zweifel.

    Bei einer ziemlich durchwachsenen Forum-Teilnehmerschaft wie hier, was m.E. typisch für das Marktsegment ist, würde sowas schnell auffallen. Außerdem stellen wir hier eine Ausnahme dar, denn viele Leute hier kennen sich auch persönlich und treffen sich teils sogar regelmäßig. Ob das für die anderen deutschen Musiker-Foren gilt, kann ich schlecht beurteilen, da hab ich gar nicht die Zeit, irgendwo reinzuschauen. Vielleicht kann jemand anderes hier dazu was sagen.

    Dass Fachforen auch Meinungen über Produkte austauschen ist ja so neu auch nicht. Insofern ist die Studie wieder so eine Sache, und ich würde sagen, die ist auch etwas hintendran. All das, was da drinsteht, ist doch einem aktiven Foren-Teilnehmer teils schon seit Jahren klar. Ich schätze mal, die Studie ist in erster Linie für Angsthasen aus der Manager-Etage, die allenfalls mal in ein Forum lurken, aber alleine aus Statusdenken nie auf die Idee kämen, selber Beiträge zu verfassen. Das ist aber eine Bedingung, um hier mitreden zu können. Die Kommunikationsform Forum, eventuell auch Blog, ist eine eigene und muss auch erlernt werden. Die Konflikte, die hier gelegentlich mal auftauchen, haben oft damit was zu tun. Mit dieser "Forum"-Kompetenz ausgestattet entwickelt man auch ein Gefühl, wenn man die Postings liest. Bereits das ist der beste Filter, um Fake-Postings, die im Auftrag gemacht würden, recht schnell zu erkennen.
     
  8. Neo

    Neo bin angekommen

    Wieso ? Das Forum hier wird viel gelesen und hat dadurch durchaus auch Einfluß auf Kaufverhalten. Hier halten sich zudem Leute auf, die in der Musikinstrumentenbranche tätig sind. Wie gesagt mich würde es wundern wenn es nicht so wäre.

    intercorni
    Ps.: wie immer ein äußerst qualitativ hochwertiger Einwand.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Solange niemand dafür bezahlt wird und sie sich zu erkennen geben ist das doch alles gut... ;-)

    Finde es super das Leute oder Freunde von Moog, vom Speckie, vom Schneider, vom Semtex, DSI etc. hier sind und uns bei unseren Problemen oder Fragen helfen. Klar soll man sich auch bewusst sein, dass bei Bugs oder irgendwelchen Fehlern es eben nicht diese Leute sind die am lautesten Schreien, aber wer will sich schon sein eigenes Geschäft kaputt machen.
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die sind cool, aber es gibt auch versteckte Leute, die quasi Meinungen einstreuen wie "der Dingens ist geil, hab auch einen zuhause" und tun so, als wären sie neutale User.

    m.E. geht sowas aber auch nur so lange gut, solange das auch stimmt. Dafür checkt die Community auch zu viel nach, dann kanns auch unangenehm werden für einen Werber.
     
  11. Neo

    Neo bin angekommen

    Genau das meinte ich und das ist ja auch eher eine Bestätigung für das Forum hier. Wer allen Ernstes glaubt, man könne heutzutage solchen Manipulationsversuchen entkommen, der ist naiv. überall wo sich virtuell oder real viele Menschen aufhalten, findet man zwangsläufig auch Lobbyisten.
    Dabei habe ich natürlich nichts gegen die Leute von Schneider usw., aber es gibt eben sicher auch welche die eben nicht sagen wessen Interessen sie vertreten.
     
  12. Strelokk

    Strelokk Glitch Bitch

    Ich sage JA zu Berliner Software! :twisted:
    Das ist aber nix weiter als Fanboytum. Abgesehen davon sag ich zu Schwedischer Hardware auch nicht nein. :floet:
     
  13. sadnoiss

    sadnoiss Tach

    Aber die fallen ja dann doch den Meisten hier direkt auf, weil die nicht viel/qualifiziert posten. Außerdem sind hier alle wach genug, sich selber ein Bild zu machen, und nicht auf einzelne "Boa ist das geil"-Posts hin die Kilo-Euros rauszuhauen, oder?
     
  14. Strelokk

    Strelokk Glitch Bitch

    Wobei es letztendlich aber auch egal ist, ob GAS durch einen "Endorser" getriggert wird, oder durch die Begeisterung eines zufriedenen Käufers.
    Letztendlich muss jeder für sich rausfinden, welches Gear passt und i.d.R. greift man ein paar mal daneben, bis man sein Zeug beisammen hat.
    Der überquellende Maschinenhandel spricht Bände.
     
  15. Was heißt hier wie immer?
    Aus Deinen Bemerkungen kann ich nur Mutmaßungen entnehmen.
    Zeig mal an einem Beispiel ob es stimmt! Dann sehen wir weiter.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest


    Natürlich kann man Manipulationsversuchen entkommen.

    Und gute Tipps von Kollegen sind ja was anderes, nämlich ganz normaler positiv zu wertender Einfluss.

    Die "Interessensvertretung" von Firmen wird überbewertet. Man schaue sich die entsprechenden Angebote bei textbroker an. Sich positiv über bestimmte Produkte zu äußern wird nachweislich mies bezahlt, und in einem Forum mit Postingstatistik fällt doch sofort auf, wenn jemand gerade mal ein paar gemacht hat, dann mit 2 Nicknames irgendwas unglaubwürdig über den grünen Klee lobt. Eine Forum-Community hat ein Gespür für solche Machenschaften und in einem sehr überschaubaren Rahmen wie hier erst recht.

    Und im Zweifelsfall fragt ein Moderator mal rasch per PM nach und wenn der Betreffende schräg reagiert, dann wirft man den kurzerhand raus und die Sache hat sich.
     

Diese Seite empfehlen