Unzufrieden mit meinen Equipment.

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Rabbit Conspiracy, 28. Mai 2009.

  1. Hallo

    Will mein Equipment stark überholen und vor allem vereinfachen. Habe kleine Synths und Drummachines gekauft und merke, dass mir diese Arbeitsweise nicht so wirklich liegt. Die vielen verschiedenen Geräte lassen kein schnelles improvisieren zu. Sind also nicht wirklich intuitiv, was mir sehr wichtig ist. Zudem kann ich, wenn ich mich mal auf weniges beschränke mehr in die Tiefe der Maschinen gehen.

    Habe nun vor alles bis auf den Monoevolver und mein Mischpult zu verkaufen und es durch die Maschinedrum uw zu ersetzen. Dabei will ich mit dem Evolver Chord sounds machen und die Machinedrum für perkussives und samples (zb. bass) zu nutzen. Der Sound soll etwas dubbig und fricklig sein.

    Habe nun Bedenken, dass die Machinedrum immer etwa gleich tönt (siehe Youtube Demos), obwohl ich enige Sachen sehr interessant finde.
    Deshalb habe ich noch ne electribe sx in Betracht gezogen. Wäre von den Sounds her etwas flexibler (mehr samples als MD) und wurde meinen Geldbeutel auch noch schonen. Jedoch kommt sie mir im vergleich zur Machinedrum viel weniger intuitiv vor.

    Wie Flexibel ist die Machinedrum von den Sounds her?
    Also was würdet ihr mir empfehlen SX/MD?

    Gruss Kilian
     
  2. MD! Hab seit 3 Jahren ne MD UW und hole immer noch neue Sounds raus.
    99% der MD YT vids find ich arschlangweilig.
     
  3. dass tönt schonmal gut!!!! Hab ich irgendwie auch vermutet.

    Danke
     
  4. sehr nützlich um den Md Sound zu bearbeiten sind ein Compressor mit Charakter und z.B. ne Sherman Filterbank (die kann man sogar mit der Md Midisteuern!)
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    der workflow einer esx ist meiner meinung nach unschlagbar. und für dubbiges gerade zu genial.auch soundmässig...

    musst halt gut füttern mit samples.

    apropos samples,die sampleverwaltung der esx ist der grösste schrott!

    doof ist halt,du kannst in der esx keine programm changes programmieren,für den evolver zb.


    md,auch cool. aber an den recht kalten sound konnte ICH mich nie gewöhnen. pro step kannst zb auch programm chances programmieren,gerade in verbinung mit einem evolver ist das ne ganze menge..
    für moderne musik aber top! frikkelkram und so.


    schwer. beides gut.


    bedenke,

    esx 8 takte pro pattern,
    md 4 takte pro pattern.
     
  6. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    besser Vimeo-Videos: http://vimeo.com/3988542 :cool:

    MD lohnt sich wirklich, vor allem mit der UW Option.
    Ich war erstaunt, was ich nach ein zwei Tagen schon mit der Kiste anstellen konnte (siehe Link).
    Ist aber nicht zu verleugnen, dass sie einen gewissen eigenen Stil hat, der eher kühl und präzise ist.
     
  7. äh

    Md 64 Steps = 16 Takte
    ESX 128 Steps = 32 takte

    Oder?
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    16 steps (1/16) = 1 takt (4/4).


    anderst:

    64 : 16= 4
    128 :16= 8

    ;-)
     
  9. TROJAX

    TROJAX bin angekommen

    Also ich fand die MD anfangs ziemlich geil, aber fand dann auch nach ´ner Weile das sie immer gleich klingt. Und dann hab ich sie verkauft. Ich stehe halt auch auf klassische sounds ala TR & LinnDrum , deshalb ist die ESX die bessere Lösung für mich. Soll aber jeder selbst rausfinden.
     
  10. ich find eher das die Korgs ne sehr auffälligen Sound haben, der schnell nervt - irgendwie beinahe egal was man für samples reintut

    aber letztlich muss das jeder für sich rausfinden
     
  11. dstroy

    dstroy Tach

    genau weil die so klingt wie in diesem Video hab ich meine verkauft.

    Fand sie am Anfang so Hammer, aber doch nicht mein Ding.
    Bedienung und Sequencer sind aber echt TOP.

    Das sie nur 6 Ausgänge hat fand ich auch schon immer blöd.

    Aber jeder kann ja antesten und dann entscheiden.

    beste Grüße
     
  12. jane doe

    jane doe Tach

    wie wärs mit einer mpc1000? reichlich platz für samples ...
     
  13. moogli

    moogli Tach

    @rabbit: Du heisst auch Kilian?
     
  14. Ja hehe ein Namensvetter und dann noch einer der Coole Synths baut.

    Danke für die Tipps. Werde die beiden Dinger mal antesten gehen.

    Mir gefällt vor allem das Sequencerprinzip der MD.
     
  15. MPC gefällt mir der Sequencer nicht so gut vor allem, da man nicht so viel live eindrehen kann.

    Die Einzel- Outs sind mir nicht so wichtig.
     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

    MD ist gut, aber in einer Sache limitiert: Es sind eben "bekannte Verfahren zur Herstellung von Drumsounds + 12Bit Samples".

    Der Umgang ist super und die Patterns sind verkettbar, dh - du kannst eine Reihenfolge aussuchen und diese dann so abspielen lassen als "ein Pattern". Das kann die Tribe nicht. Dafür ist das Handling in den Tribes in der Tat unschlagbar simpel.

    MD ist aber natürlich "nur" eine reine Drummachine, die Tribes sind Allrounder, was aber einfach systembedingt ist.

    Frickelig? JA! Dubbig? eher nicht, DnB und sowas ist nicht der natürliche "Heimort" der MDs. Was aber nicht heißt, dass man damit sowas nicht hinkriegen würde.
    Bass ist möglich, es ist aber ein ganz bestimmter Grundsound, er ist auch gut - aber eben speziell. Gilt aber für die Tribes auch, die klingen halt auch nach Korg.
     
  17. Will eigentlich das Dubbige hauptsächlich mit Chords aus dem Evolver machen und die Frickeleien von der Machinedrum+Samples
     
  18. chrissel

    chrissel Tach

    lol ne MD ist nur eine drummachine? ....und die tribes alleskönner? jo is klar! ;-) die sprüche auch immer... "die machinedrum klingt immer gleich" aso ok! eine jomox oder korg klingen also immer verschieden und jeden tag anders. ok, hehe.
     
  19. ja mit deinen XBases legste jeden pups auf einen Kanal oder was?

    Also wer meint ein Md klingt immer gleich sollte se wirklich verkaufen - denn der hat nichts verstanden.

    Ausserdem klingt jeder Synth in gewissen Masse immer gleich - ist nunmal der Charakter. Wennd er nicht passt, dann eben nicht.
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    wenn man bei der md die midi spuren per hand,(leads,solo,usw)also mit nem externen keyboard einspielen könnte. ja dann wäre das fast,aber nur fast ein alleskönner.

    man muss jeden step mühsam per hand eindrehen. ist mir zu umständlich.


    da sieht das bei der esx schon ganz anderst aus.

    und das mit dem klang,natürlich kann man immer neue sounds herausholen,aber der grundklang,so eine art färbung ist immer gleich.

    machinedrum ist ein oberschwurbler.
    :D
     
  21. Was bedeutet das?
     
  22. chrissel

    chrissel Tach

    denn hol dir doch ne esx un jut is... hehe! echt is wieder lustig heute hier!
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    das bedeutet das ich heute lustig drauf bin! klarer blauer himmel.

    oder sagen wir so. bei dem virus c kann man auch verschiedene klänge herausholen,dioe aber im grundklang immer gleich klingen. ich habe das so verstanden,das das der schwurbel sein soll.

    also,liegt das meiner auffassung nahe ,das die md auch ein schwurbler sien könnte. der klang ist irgendwie glattgebügelt.
    nicht verwechseln mit dynamik. laut leise. rummsen kann die md schon..


    @ chriussel…

    ich hatte schon beide, esx und md. war ein gutes team.

    wenn die esx nicht so ein abgefucktes sample verwaltungssystem hätte,würd ich mir bestimmt wieder eine gebrauchte holen.

    aber ich wart erstmal ab,linndrum 2. mal kucken..
     
  24. chrissel

    chrissel Tach

    @trigger, kann ja sein. ick hatte auch schon korg, und mich kannste nich von überzeugen das die nur im geringsten an elektron rankommen und vorallem schon garnicht an die UW. mir isses doch völlig rille wer mit was mugge macht. jeder soll sein spass haben! deine aussagen treffen jedenfalls nicht zu. glattgebügelt und schwurbelig... det war dein bester heute digger! ;-) hehe
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    sag ja,sonnenschein. :)


    ne,aber irgendwas hat mich ja nicht überzeugt an dem klang einer md. also ist da was... irgendwas muss da sein. egal.
     
  26. more house

    more house Tach

    deine geraete haben alle voraussetzungen um dubbiges zu machen
    das problem liegt wohl eher bei der konzentation
    ...es ist oft schwehr etwas zu erreichen, aber das gelingt halt nur wenn man wirklich ausmerzt
    ...und konzentrier dich nicht zuviel das ist nie gut
    ...einfach mal machen, irgendwann hauts hin

    mein kumpel macht dub mit nem evolver, ner xoxbox und ner 909, und 2-3 guten effekten (dub effekten) die fehlen eventuell bei deinem setup

    ...also nur mal so aus meiner sicht, der evolver kann ganz schoen fuer dub und die md hat ja wohl alles was man sich wuenscht fuer drums
     
  27. ich glaub bei dir im Kopf schwurbelt es wenig! Md glattgebügelt? :harhar:
     
  28. chrissel

    chrissel Tach

    ich fall von stuhl... jawohl geil! haha
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

    alles thesen, also,kopf nix kaputt.

    ich suche antworten und erleuchtung.
     
  30. chrissel

    chrissel Tach

    jo deine thesen... ;-)
     

Diese Seite empfehlen