VCO-Ausgang mit 2 Buchsen pro Wellenform

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Ilanode, 9. Mai 2008.

  1. Ich habe vor, für meinen MOTM VCO jede Wellenform von der Platine mit 2 Buchsen auf die Frontplatte zu bringen. Ähnlich wie ein Mini-Multiple. Nun habe ich in einem Thread über Multiples auf Synth DIY gelesen, dass dafür ein 1K Widerstand genommen werden kann/sollte/müsste.

    Kann ich a) Vom PCB zur Buchse und von der einfach zur nächsten Buchse oder muss ich tatsächlich b) vom PCB zur Buche, aber von da mit einem 1K Widerstand zur nächsten Buchse?

    Was mich irritiert ist, dass ein Multiple keine Widerstände hat und eigentlich macht, was ich direkt auf der Frontplatte machen will.
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich baue alle meine VCOs so wie du vorhast.

    du kannst sowohl einfach von der outbuchse auf die nächste verdrahten wie bei nem multiple,
    oder du kannst den augangswiderstand (1K ) auf der platine durch ne Brücke ersetzen und dann pro auisgangsbuchse je einen eigenen ausgangswiderstand direkt an die Buchse löten.

    Nachteil von der ersten Methode ist dass das gepatche auf die andere Buchhse durchshlägt.
    Vorteil ist dass du da schaltungstechnisch nichts änderst.
    Klarhiet bezüglich impedanzen habe ich auch nicht.

    entscheidend ist dass der OPamp geschützt ist, und das ist er mit einem ausgangswiderstand.
    Ich werde auch so bauen, d.h. nur mit dem original ausgangswiderstand.
     
  3. Man braucht den Widerstand nicht auslöten.
    Es ist genauso ok, ihn einfach mit einem Stück Draht zu überbrücken.

    Ist wirklich die bessere Lösung mit je einem Widerstand pro Buchse, denn bei jedem Patchvorgang kommt man unweigerlich mit der Spitze des Klinkenkabels an Masse, das würde bei einfachem Parallelschalten der Buchsen immer alle Ausgänge für 'nen kurzen Moment still legen.
    .
     
  4. Super! Danke!
     

Diese Seite empfehlen