Video Performance auf der Bühne - Wer von euch macht sowas?

Green Dino
Green Dino
Less talk, more oscillators!
Also "modulare DAW´s" wie Audiomulch, Mulab und Usine finde ich schon lange sehr interessant - hatte auch mal ein bisschen bei nem Kumpel mit Audiomulch rumgespielt - Vor ein paar Tagen kam mir eine Idee; Ich möchte ja bald anfangen meine Sachen auch live zu spielen und eine begleitende Videoperformance wäre doch ne coole Sache. Also recherchierte ich ein bisschen und Usine scheint dafür ganz gut gerüstet. Klick
Ich würde den Laptop sowieso nicht für Musik benutzen, also könnte der quasi exclusiv dafür abgestellt werden. In wie weit bzw. ob ich das Live mit nem Controller steuern möchte muss ich dann mal schauen.
Hab ja mit der Musik eigentlich schon alle Hände voll zu tun...


Wahrscheinlich werde ich mir ne Lizenz von Usine kaufen, ist nicht teuer und von den Features sieht das aus, wie etwas das gut zu Dinos passen würde. Würde dann zwar weiter Live als Haupt-DAW nutzen, aber für Sounddesign o.Ä. wäre sowas sicher auch sehr nützlich.

Ich habe vor sehr viel Bild- und Videomaterial zu sammeln, man kann ja auch viel unterwegs filmen und photographieren welches dann dafür benutzt werden soll.

Vorher wollte ich euch mal nach euren Erfahrungen fragen, bin ja totaler Neuling quasi. Auf was muss man unbedingt achten?

Will mich auch erst mal ein bisschen mit der Sache auseinander setzen bzw. erst mal ein paar Jahre damit rumspielen. Dauert ja sicher bis man da durchsteigt...Spass macht es aber sicher auch so schon und vielleicht kann man da auch gutes Material für Musikvideos (also Youtube u.Ä.) da raus.
 
freidimensional
freidimensional
Tastenirrtuose und Beste Antwort auf keine Frage
Wir hatten grad einen ersten Gig mit Video- und liquid lights- Performance, allerdings haben wir uns zu zweit um die Musik gekümmert, und jemand anders sich um die Videos. Ich weiss nicht, ob man sich gleichzeitig um beides kümmern kann, bzw. will ich mich selbst nicht um beides gleichzeitig kümmern müssen...ausser man hat ein festgeleges Programm, wobei man ein vorher genau durchgeplantes Video laufen lässt...beides live stelle ich mir recht stressig vor
 
Bernie
Bernie
||||||||||||||||||||||
Vorher wollte ich euch mal nach euren Erfahrungen fragen, bin ja totaler Neuling quasi. Auf was muss man unbedingt achten?
Verzettel dich nicht!
Konzentriere dich erst einmal nur auf deine Musik und schau das die dann live gut funktioniert.
Eine brauchbare Videoperformance und die Musik dazu gleichzeitig alleine live abzuliefern, ist selbst für erfahrene Musiker keine einfache Aufgabe, das artet schnell in Streß aus.
Der Videokram ist mindestens genau so aufwändig und komplex, wie die Musik auch.
Würde dir eher empfehlen, das du dir für den Anfang einen VJ suchst, mit dem du dann zusammen auf die Bühne gehst.
So kann sich jeder auf seinen Part konzentrieren.
Bei weniger rhythmischer Musik, so Ambietn und Chilloutkram, kann man beispielsweise auf eine vorproduzierte DVD mitbringen und diese dann einfach abspielen, da mus ja nichts syncronosiert sein.[/QUOTE]
 
Green Dino
Green Dino
Less talk, more oscillators!
Verzettel dich nicht!
Konzentriere dich erst einmal nur auf deine Musik und schau das die dann live gut funktioniert.
Werd ich machen! :) Ich wollte das halt nebenher weiterverfolgen und dann mal schauen was bei raus kommt. So werde ich es auch machen; Dann wenn Zeit ist bisschen damit beschäftigen, so wie ich auch manchmal was mit Bildbearbeitung mache.

Vorproduziertes Videomaterial zu verwenden fällt aus, da bei meiner Musik Rhythmus ein sehr zentrales Element ist und ich werde sowieso alle Hände voll zu tun haben von daher fällt die Idee da selbst was mit Video zu machen auch aus, aber die Idee mit dem Vj klingt gut! Vielleicht finde ich da Jemanden, mit dem man sich versteht.

Danke euch!:frosch:
 
Bernie
Bernie
||||||||||||||||||||||
Vorproduziertes Videomaterial zu verwenden fällt aus, da bei meiner Musik Rhythmus ein sehr zentrales Element ist und ich werde sowieso alle Hände voll zu tun haben von daher fällt die Idee da selbst was mit Video zu machen auch aus, aber die Idee mit dem Vj klingt gut! Vielleicht finde ich da Jemanden, mit dem man sich versteht.

Danke euch!:frosch:
Es gibt auch VJ Foren, mussthalt mal schauen. Man kann Audio und Video über Midi auch syncen.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Ich finde Resolume toll, mache aber bewusst heute keine Video-Sachen, weil man wirklich da als Operator dran sitzen sollte, damit das auch wirklich künstlerisch aktiv ist.
Wenn das geht und die Möglichkeit da ist - dann ist das richtig gut, aber ich tendiere eher in Richtung Dunkelheit, sparsame Lichter und Fokus auf die Musik aktuell. Kann sich ändern, aber mir brachte das eher mehr, würde das sehr sehr gezielt einsetzen als Lichtanlage und sehr rhetorisch. Dh - es kann sein, dass ein Song oder ein Part in einem Liveset mit Visuals toll ist und der Rest ohne besser wirkt. Darüber würde ich mehr nachdenken als über eine dauerhafte Versendung mit Rasenbildern oder so. Hoffe, ich kann das hier so vermitteln. Ich finde das könnte künstlerisch sehr gut sein, wenn man das so macht. Ich habe es also ausprobiert und denke - irgendwann mache ich das wohl, aber sehr gezielt, speziell und so, dass es meine Aufmerksamkeit nicht killt. Hab einiges ausprobiert, bin der Ansicht Resolume ist am meisten mein Ding.
 
Green Dino
Green Dino
Less talk, more oscillators!
@Moogulator
Letztes Jahr hatten Autechre hier in kompletter Dunkelheit gespielt. Da waren Zettel aufgehängt auf denen man drauf hingewiesen wurde, dass man auch alle Handys aulassen sollte und sich nur wenn man das Konzert verlassen möchte den Weg leuchten darf. Finde ich einen beeindruckenden Ansatz.

Ich habe bei Live Musik eher selten Visuals oder Videoperformances gesehen (Obwohl so ne Lightshow ja bei vielen Clubs dann auch dazugehört und oft nervt) und finde es deshalb sehr beeindruckend. Andersrum funktioniert das ja dann genauso.

bei meinem Ambient Zeugs gibts nix zu syncen.
Achso, @psychosonic meinst du bei einer Performance sollte Video generell immer gesynct sein? Bei rhythmischer Musik würde ich meinen sollte es, aber Ambient...Kommt vielleicht auch drauf an, was man mit Visuals/Video erreichen möchte?
 
Zuletzt bearbeitet:
Moogulator
Moogulator
Admin
War auch bei AE, ja ist mir sympathisch, weil man einfach nur hören soll. Außerdem war es prima zu erleben, dass da gut 800 Leute stehen die einfach Bock auf reine elektronische experimentellere Musik stehen. Also bereit für alles. Die ersten Beats kamen nicht innerhalb der ersten Minuten.

Video und Sync: Das ist oft schneller synchron als man denkt, Dinge passen recht schnell. Aber zu bestimmten Songs passen evtl. andere Visuals besser. Probier es mal aus wie schnell eine Gruppe tanzender Menschen zB. irgendwie passt, so es jetzt tanzbare Musik ist. Nur mal als Beispiel.
 
verstaerker
verstaerker
*****
bei der EA Party™ hab ich sowas gemacht.. Abe rich hab mich nur darum gekümmert
hab Magic Visualizer benutzt
so nebenbei will ich das nicht machen müssen ... man hat bei nem Liveact schon genug zu tun

das läuft zwar auch automatisch ab... aber wenn man live das noch ans Geschehen anpasst ist besser
 
Green Dino
Green Dino
Less talk, more oscillators!
bei der EA Party™ hab ich sowas gemacht.. Abe rich hab mich nur darum gekümmert
hab Magic Visualizer benutzt
Interessantes Programm.
  • Draw abstract geometric patterns that dance and spin according to audio volume and frequency
  • Display images and 3D models that move, rotate, and pulse with beats
  • Perform real-time video manipulation with multiple simultaneous movie files and live cameras
  • Render beautiful GLSL shaders and GPU-accelerated graphics synchronized to music
Das schau ich mir vielleicht genauer an. Ein Kumpel hatte mal für einen meiner Psytrance Tracks ein Musikvideo gemacht, das waren auch geometrische Muster und Figuren, die auf Lautstärke und Transienten reagierten.
Ich wollte halt für meine Tracks auf Youtube nicht mehr nur Standbilder verwenden. War zwar sehr simple in der Ausführung aber irgendwie doch cool.

so nebenbei will ich das nicht machen müssen ... man hat bei nem Liveact schon genug zu tun
Den Gedanken an die Möglichkeit da selbst was live zu machen habe ich sowieso schon aufgegeben. Ich werde mich aber denke ich trotzdem weiter damit beschäftigen, kann ja nicht schaden.

Video und Sync: Das ist oft schneller synchron als man denkt, Dinge passen recht schnell. Aber zu bestimmten Songs passen evtl. andere Visuals besser. Probier es mal aus wie schnell eine Gruppe tanzender Menschen zB. irgendwie passt, so es jetzt tanzbare Musik ist. Nur mal als Beispiel.
Ich weiß was du meinst. Gibt ja einige Videos von tanzenden Menschen, teilweise von Massenveranstaltungen oder spotan zusammen gekommen etc. - Das passt dann zu verschiedenster Musik, bzw. das Gehirn scheint es passend zu machen (?).
 
Zuletzt bearbeitet:
verstaerker
verstaerker
*****
Interessantes Programm.
  • Draw abstract geometric patterns that dance and spin according to audio volume and frequency
  • Display images and 3D models that move, rotate, and pulse with beats
  • Perform real-time video manipulation with multiple simultaneous movie files and live cameras
  • Render beautiful GLSL shaders and GPU-accelerated graphics synchronized to music
Das schau ich mir vielleicht genauer an. Ein Kumpel hatte mal für einen meiner Psytrance Tracks ein Musikvideo gemacht, das waren auch geometrische Muster und Figuren, die auf Lautstärke und Transienten reagierten.
Ich wollte halt für meine Tracks auf Youtube nicht mehr nur Standbilder verwenden. War zwar sehr simple in der Ausführung aber irgendwie doch cool.

das kann in der Pro version auch Midi.. also clock oder auf Midi CC reagieren
 
Bernie
Bernie
||||||||||||||||||||||
Den Gedanken an die Möglichkeit da selbst was live zu machen habe ich sowieso schon aufgegeben. Ich werde mich aber denke ich trotzdem weiter damit beschäftigen, kann ja nicht schaden
Unser Forumsmitglied Feldrauschen macht ja auch beides, also Musik und Visuals.
Aber er macht das nicht gleichzeitig und steht mal selber als Musiker auf der Bühne und ein andermal arbeitet er im Hintergrund für andere Acts als VJ.
Macht ja auch beides viel Spaß.
Sowas ist natürlich auch eine Lösung.
 
psychosonic
psychosonic
....
@psychosonic meinst du bei einer Performance sollte Video generell immer gesynct sein? Bei rhythmischer Musik würde ich meinen sollte es, aber Ambient...Kommt vielleicht auch drauf an, was man mit Visuals/Video erreichen möchte?

Nein. Nein. Muss natürlich nicht und dürfte, gerade bei Ambient, den meisten wohl egal sein.
Aber ich stehe auf das komplette sensorische Erlebnis und finde dass, gerade bei Ambient, alles zusammenspielen sollte.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Wir Elektronikhanseln sind ja auch irgendwie die natürlichen Verbündeten von technischen Gelump™. Was sagt - man steht der Idee, medial zu werden sicher eher näher. Es dürfte fast eine schwerere Entscheidung sein, bewusst keine Lichtermeere zu verwenden als eben Videos oder Beams zu haben oder gar interaktive Sachen.

Ich war auch sehr interessant, fand aber später dass Dunkelheit und Nichtverwibblung der Musik gut tut und wenn es sowas gibt, sollte das nicht ablenken sondern wirklich unterstützen - das ist gesagt leichter als getan. Ich finde die meisten Shows mit Licht und Beamkram ist ablenkend von Musik und ggf. der Persönlichkeiten. Das möchten einige, bei denen ist es ggf. sogar Programm und Idee - aber die meisten die das machen, machen es eben weil es geht und weil es nett aussieht. Ich halte viel von Inszenierung und dazu kann eben gehören, dass man sich bewusst gegen oder für was entscheidet.

Ich sag oft wenn ich vom Lichtmensch gefragt werde was ich wolle - mach da hinten nen roten Strich oder so - oder alles aus, nur damit sich keiner fürchtet halt. Trotzdem sind die anderen Ideen auch gut, man kann zB auch Video für einen Song oder Teil einsetzen, niemand muss ein komplettes Set was mit Bewegtbild tun. Und es darf auch eine Geschichte transportieren oder eben unterstützen und nicht nur bisschen Discolicht machen - oder es ist eben doch eine Verlängerung der "Lichtorgel" im positiven Sinne - sowas sollte man sich halt überlegen.

Da interessieren mich die Konzepte der hier anwesenden und auch generell..
Versyncte Bilder sind übrigens auch noch anders als Filme, die mitlaufen. Und trotzdem gibt es viel, was von allen passt, weil Bilder doch schnell irgendwie passen…
Mit Stil gewählt ist zwar gut, aber es ist erstaunlich wie schnell es auch "so" liefe. Aber genau diese Beliebigkeit mag ich persönlich nicht.
 
 


News

Oben