WACOM Banboo Touch als DAW-Controller?

Dieses Thema im Forum "Controller & MIDI" wurde erstellt von Rallef, 15. August 2010.

  1. Rallef

    Rallef -

    Hi Forum,

    seit Jahren arbeite ich mit einem Wacom Stift-Tablett als Controller für meinen Studio-PC.

    Nun frage ich mich: Benutzt jemand das relativ neue Wacom Banboo, das mit seiner Touch-Funktion und Gestik-Steuerung eine ähnliche Handhabung wie Apples iPhone/iPad ermöglichen soll?

    Wäre ja schon klasse: Per Finger-Gestik das virtuelle Mischpult in der DAW an die richtige Stelle scrollen, den Fader mit dem Finger schieben, und Drehknöppe in Softsynths tatsächlich durch Drehbewegung mit dem Finger bedienen.

    Wer kann berichten?

    Grüße,
    Rallef
     
  2. Phil999

    Phil999 aktiviert

    gute Idee, ich wusste gar nicht von diesen Multitouchtablets. Interessant. :supi:
     
  3. Ich benutze das, ber nur für Grafik. Das Problem mit den Gesten ist dass sie nur eingeschränkt über das Configprogramm (jedenfalls aufm Mac) belegbar sind. Hab noch nicht geprüft, ob es da ein aktuelles API gibt.
    Selbst dann müsste da noch programmiert werden. Mein Empfinden ist aber, dass diese Möglichkeiten nicht im Fokus der richtigen User oder Programmer sind.
     
  4. Hallo :O)

    Ich benutzt als Mausersatz ein Bamboo Fun Medium auf Win7x64/Cubase x64. (Sehnen...)

    Der Vorteil ist das du jederzeit zwischen pen & Fingertouch umschalten kannst. Auch Multiple Fingergesten gehen.

    Funktioniert nach ein paar obligatorischen Einstellungen im Wacomsetting 1A. :O)

    Da ich das Wacom aber als reine Mausersatz benutze weiss ich nicht inwiefern gestiken programmierbar sind mit Cubase oder anderem DAW-Sequencer.

    Alternativ gibt es ein Iiyama Touchscreen 22Zoll welches im Singletouch sehr gut funktioniert und qualititaiv gar nicht schlecht ist. Inwiefern es mit Mac funktioniert: K.A

    Demonstration:


    LG
    Trip
     

Diese Seite empfehlen