Waldorf Blofeld über Akai MFC 42 steuern

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Anonymous, 24. September 2008.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Freunde der Sonne.


    Will meinen Blofeld mithilfe des Akai MFC 42 Filtermodul steuern allerdings lässt er sich weder nicht triggern noch springen irgendwelche anderen Parameter an.Aber die Midilampe im Blofeld leuchtet.
    Was mach ich falsch?
     
  2. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Was genau willst Du machen und was sendet das Akai MFC 42 an Midi Daten?
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wie meinst du das mit Mididaten?
    Also ich dreh an jedem Regler der akai und die Blofeld Led schlägt aus.Aber mehr passiert nicht.
     
  4. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

    Schau mal in die Midi-Implementation-Charts beider Geräte. Die verstehen sich nicht besonders.
    Obwohl sich da sicherlich was tut. Soweit ich beim flüchtigen Überfliegen gesehen habe müsste sich, wenn Du am Akai an Cutoff drehst beim Blofeld der LFO2-Amount ändern ;-)
     
  5. Guest

    Guest Guest

    wenn du an einem der beiden geräte die midi cc nummern ändern kannst, isses möglich. ansonsten nicht! außer es treffen sich zufällig ein paar controller...

    bei der akai werden die controller wahrscheinlich fix sein. beim blofeld könnts vielleicht noch einstellbar sein. muß aber nicht. bedienungsanleitung nachschaun!!
     
  6. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Also, der Akai sendet irgendwas, wenn Du an den Reglern drehst via Midi. Der Blofeld bekommt das rein und daher blinkt die Lampe, die blinkt immer, egal was da über Midi rein kommt. Der Blofeld versteht das aber nicht, oder anders, wie Bluescreen schreibt. Du kannst beim Blofeld die WXYZ Controller in den Global Settings passend zum Akai einstellen und dann pro Sound so routen, wie Du willst.

    Von alleine passiert da nicht viel. Die CC Belegung ist nicht standardisiert.

    Du könntest mit einer SW im PC oder Mac die Werte "on the fly" umbiegen, wenn es denn sein muss.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mal die nächte Frage,
    Warum funzt der Blofeld via usb nicht mit dem Ableton live?
     
  8. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

    Wenn der Blofeld über USB angeschlossen ist meldet er sich bei Windows als USB-Audio-Device an.
    Genau an diesen Midi-Port mit dem oben angegebenen Namen muss Live dann die Midi-Daten senden. Wie man dass in Live einstellt weiss ich nicht.
     
  9. x2mirko

    x2mirko :D

    was funzt nicht? Einfache Mididaten (Noten) senden oder irgendwelche Steuerbefehle (könnte problematisch sein, falls der Blofeld Sysex haben will, das kann live nich)? Was ist das Problem? :lol:

    Wenns nur um Noten geht: Was haste denn in den Midieinstellungen von Live so eingestellt? Der Blofeld müsste da ja als Midiinterface drin stehen (Im Zweifelsfalle als USB-Audiogerät). Musst halt zumindest die zugehörigen "Track" Schalter aktivieren.

    mfg,
    Mirko
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    So einfach ist es dann auch wieder nich;-)


    Das Usb Dings zeigt es an.Auch wenn ich den Regler beim Blofeld drehe bewegt sich ein kleiner Balken beim Ableton.Versteh das auch net so richtig.Im Cubase klappt das einwandfrei aber hier :?
    Vorallem hat er mir 2 Schnittstellen angezeigt.Eine emulierte USB Audiogerätverbindung und eine normale.
     
  11. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

    Doch, das ist so einfach. Man muss die richtigen Daten an den richtigen Port schicken ;-)
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    :lol:

    Nix Port.Steht alles wie es sein sollte aber es will einfach net
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Problem gelöst.

    Ich besitze die Ableton emu edition und es funzt leider nur mit der Vollversion.Hab mir grad mal die Demo runtergeladen und das geht.
     

Diese Seite empfehlen