Waldorf Iridium - Desktop-Synthesizer (V2.5.2)

Sulitjelma

Sulitjelma

|||||
Falcon wird bei mir sehr selten benutzt. Ist schon sehr vielseitig aber irgendwie auch anstrengend. Pigments hat mir mehr Spaß gemacht, für granular gefiel mir Padshop noch besser. Klanglich bevorzuge ich Omnisphere vor Pigments.

Aber irgendwie....Hardware / Iridium macht mir so viel mehr Spaß, daß Software aktuell kaum benutzt wird.
 
Notstrom

Notstrom

- zu Besuch -
Software ist super, wenn man schnell und viel produziert und vor allem auch für andere. Mir als (Achtung Kalauer) Ambient-ionierter Amateur macht ein Instrument zum Anfassen einfach mehr Spass (und jetzt bitte keine "Computer sind auch Musikinstrumente" vs "Iridium ist auch nur ein Computer mit mehr Knöpfen" - Diskussion). Bin allerdings beim I. noch skeptisch, ob der Klang mir gefallen wird. Hatte mit dem Polyend Medusa erst im Sommer einen Reinfall. Schien in den Demos gut zu sein, in der Realität dann aber einen brettharten, steifen und schrillen Grundklang.
 
Zuletzt bearbeitet:
j[b++]

j[b++]

Blub
Autsch. Der Wahnsinn. Ich werde aber dennoch bei meiner I. Bestellung bleiben.
Ich hatte deinen Beitrag völlig missverstanden. Ich dachte, dass du bei deiner 1. Bestellung (statt deiner Iridium-Bestellung) bleibst und dir den Pigments statt des Falcon holst. Vllt ein bisschen merkwürdig im Iridium-Thread, aber warum auch nicht?
Software ist super, wenn man schnell und viel produziert und vor allem auch für andere. Mir als (Achtung Kalauer) Ambient-ionierter Amateur macht ein Instrument zum Anfassen einfach mehr Spass (und jetzt bitte keine "Computer sind auch Musikinstrumente" vs "Iridium ist auch nur ein Computer mit mehr Knöpfen" - Diskussion). Bin allerdings beim I. noch skeptisch, ob der Klang mir gefallen wird. Hatte mit dem Polyend Medusa erst im Sommer einen Reinfall. Schien in den Demos gut zu sein, in der Realität dann aber einen brettharten, steifen und schrillen Grundklang.
Die Diskussion geht mir auch völlig ab.
 
Notstrom

Notstrom

- zu Besuch -
:schwachz: Schrill kann er auch - muß man ihm ein bißchen abgewöhnen oder sich dran gewöhnen.
Also ich hatte da irgendwie Mal ein Video gefunden, wo bei beiden Filtern das Spacing zwischen beiden quasi gegeneinander getauscht wurde. Das hat mir gefallen. Der Impulse Command den ich Mal da hatte, konnte das auch. Klang gut und hat mich final überzeugt die Bestellung aufzugeben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Notstrom

Notstrom

- zu Besuch -
Ich hatte deinen Beitrag völlig missverstanden. Ich dachte, dass du bei deiner 1. Bestellung (statt deiner Iridium-Bestellung) bleibst und dir den Pigments statt des Falcon holst.
Hehe, nee die Iridium Order steht. Pigments ist nett, aber ich mag Softsynths einfach nicht spielen. Und dann gammeln die einfach nur auf der Platte oder dem Tablet rum und werden nie benutzt. Hab's mehrmals probiert seit Beginn des Jahrtausend, aber letztendlich für die ganzen Softsynths zusammen gezählt....das ist schon ein Iridium im Wert, so im Laufe der Jahre.
 
starcorp

starcorp

|||||
Na wer macht beim Wet Tshirt Contest von Waldorf mit :)
ZB. Sowas wie: Iridium formte diese Ohren
 
kirdneh

kirdneh

s_a_m
Ich finde Claudio hat’s drauf, was auch dieses Video zeigt.
Das ist so seine Art, das sollte kein Synth Review sein, nur Unboxing und Fun :)
 
Notstrom

Notstrom

- zu Besuch -
Ich finde Claudio hat’s drauf, was auch dieses Video zeigt.
Das ist so seine Art, das sollte kein Synth Review sein, nur Unboxing und Fun :)
Spielen kann er! Aber mittlerweile kommt der "Fun" doch arg gequält rüber. Aber jedem das seine. Das das kein Review sein soll ist klar. Die Filter klingen wirklich sehr gut beim angespielten Bass. Und die Fläche glitzert schön.
Wer für diese Art von Sounds einen Iridium braucht ...
Das war vielleicht bewusst so eingesetzt um zu sehen, ob auch Brot und Butter mit dem Synth gehen. Immerhin konnte man auch den Grundsound gut hören und das auch mehrere Spuren Iridium auch nicht zu fett werden.

Na Mal sehen ob Waldorf es noch vor Weihnachten schafft meinen Iridium zu bauen und auszuliefern.

EDIT: Sowas kann man damit auch machen. Noch zwei Beispiele wie gut sich der Iridium im musikalischen Kontext/Mix anhört:

https://youtu.be/mI0XNJhA628

https://www.youtube.com/watch?v=rseSkEwxhLQ
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kai´s me

.....
Hallo!
Den Hinweis bzgl. Nave hatte Waldorf ja bereits bei Einführung des Iridium gegeben, das Video machts aber noch mal deutlich. Ist im Grunde analog zur Integration von DX7-Sounds: Sounds finden, Sounds auf USB-Stick laden, in Iridium einladen, bearbeiten... Besonders gut fand ich die Tipps zum Kernel-Mode, habe mich da noch mal intensiver reingehängt. Speziell die Möglichkeiten von getrennten Modulationen, Envelopes, Tastaturbereichen , etc. bei Verwendung von 6 Wavetables in einem Osc und Ähnliches zeigen wirklich, wo der Iridium-Hammer hängt. Von daher: Video unbedingt ansehen!!!
 
Notstrom

Notstrom

- zu Besuch -
Kleiner Showcase für die Factory Presets von mir. 3x Iridium (2x Seq. Loop + Fläche) und 2x Digitone Keys (Bass + zusätzlicher Arp).
Der Seq- Loop besteht aus zwei Layern (Patch BT-Universe Loop), das eine ist die langsamere Sequenz die durch geschickte Modulation teilweise in Percussion Sounds mündet, das andere Layer ist diese schnelle stehende Arp Sequenz. Ich hab bei der Aufnahme am Digital Former gedreht und
das Ganze dann zweimal aufgenommen um einen Steve Reich Effekt zu erzielen.

https://youtu.be/pYLVZWebMr4
 
Zuletzt bearbeitet:
Sulitjelma

Sulitjelma

|||||
...
FM ist noch nicht so meins, was ich für mich nicht erwartet hätte, aber irgendwie ist die Bedienung doch erstmal ungewohnt oder es ist einfach erstmal schwierig interessante Sounds hinzubekommen.
...

Nach einem halben Jahr....ist jetzt fein. Wirklich ein sehr flexibles FM-Konzept, wenn man sich darauf einlassen kann und irgendwann dann eigentlich doch nicht so schwierig. Er kann auch bei Bedarf wirklich kraftvoll klingen, v.a. mit True FM.

Manchmal habe ich gewisse Probleme mit den Hüllkurven. Da stelle ich wohl irgendwas nicht richtig ein und es passiert, daß der Sound beim Anspielen einer neuen Note abbricht. Fast als hätte ich keinen Poly oder zuwenig Stimmen. Könnte sein daß es auch nur dann ist wenn noch eine Filter-Hüllkurve dabei ist. Achte hier aber eigentlich auch auf langes Release. Hat jemand eine Idee ? Kenne ich so z.B. vom Hydrasynth überhaupt nicht. Der ist absolut gutmütig.
Habe mittlerweilen den Eindruck, daß es oft besser ist die Release-Kurve auf linear zu stellen. Ansonsten laufen die Kurven bei langen Release-Zeiten vielleicht manchmal zu lange und verursachen so Probleme.
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Filter Tutorial:


Iridium Filter Basics
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Ich sag mal so wild:

Mit dem Iridium macht man heute, was früher mit dem großen Sampler gemacht wurde, also kreatives Sounddesign.
Das hat der Typ aus dem Video sehr gut erkannt und das gibt Pluspunkte, auch ich mache damit genau das und obwohl das Format zu schwer und etwas groß ist, ist es besser als ein 20Kg Keyboard und wäre die coole Livemaschine, weil man eben doch viel drehen und machen kann und nicht alles davon lässt sich "resamplen". Vielleicht hilft diese Einschätzung jemandem.
 
SerErris

SerErris

|||||
Hi, ich liebäugel ja immer noch mit dem Iridium. Leider hagelt es bei Gearsluts derzeit einiges an Kritik für White Screens, Black Screens, allgemeine Build Quality (QA), software Bugs und vor allem keine Antwort seitens Support von Waldorf.

Hat hier von Euch mal jemand mit dem Support von Waldorf zu tun gehabt und was war da Eure Erfahrung? Ist der wirklich so schlimm?

Das schreckt mich echt ein bissl ab. Ich möchte keine 2000€ ausgeben und dann mit den Problemen alleine gelassen werden. Mittlerweile sollten die doch aus den Kinderschuhen heraussein mit dem Iridium, der ist ja jetzt schon fast 1 Jahr auf dem Markt.
 
starcorp

starcorp

|||||
ist doch klar, man hört immer nur die negativen Sachen.
Mein Iridium funktioniert und meine Support Anfrage wurde nach ein paar Tagen beantwortet.
 
colectivo_triangular

colectivo_triangular

|||||||
Ich kann auch über fast keine Probleme berichten. Das einzige, was der Iridium anscheinend nicht mag, sind zu große micro-SD-Cards. Bei 128 GB fällt nach dem Start die Hälfte die Hälfte der Encoder aus. Nimmt man die SD Karte kurz raus und packt sie nach einem Neustart dann wieder rein, funktioniert alles problemlos. Bei 16GB trat der Fehler überhaupt nicht auf.
Und der Limiter in der Summer knackt recht eklig, wenn man ihn zu heiß anfährt. Ansonsten ist das Teil aber absolut großartig. Ich habe ewig nicht mehr so viel Spaß mit einem Synth gehabt.
 
SerErris

SerErris

|||||
ist doch klar, man hört immer nur die negativen Sachen.
Mein Iridium funktioniert und meine Support Anfrage wurde nach ein paar Tagen beantwortet.
Danke für die Rückmeldung.

Um was ging es denn in der Supportanfrage? Evtl. ist das Themenabhänig. Was im FAQ steht geht schnell, alles andere dauert?
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Bezüglich der aktuellen Corona-Lage ist das Video imho ein Schlag ins Gesicht aller die sich bemühen eine Ansteckung zu vermeiden...
Irgendwoher "müssen" ja die 20.000 registrierte Ansteckungen pro Tag kommen. :twisted:
In so einem geschlossenen Raum sind 1,5 m Abstand nicht ausreichend, weil es da Aerosole gibt. Das sagen Wissenschaftler, die sich damit auskennen.
Wenigstens haben sich hier keine 20 Leute versammelt, sondern scheinbar nur 2.
Vor dem Dreh / Gespräch / Zusammenkunft jeweils Antigentest zu machen wäre ein gutes Ding. Es gibt ja private autorisierte Buden, die sowas machen. Oder Hausärzte. Eine solche Info hat in der Anmoderation gefehlt.
Aber jeder denkt sich wohl, ob 19.999 oder 20.000 oder 20.001 registrierte Infizierte, macht wohl keinen so großen Unterschied. :twisted:
Nicht registriert bleibt man sowieso unter dem Radar / in der Dunkelziffer, sofern man wegen Ansteckung nicht doch irgendwann mal zum Arzt bzw. ins Krankenhaus muss.
 
Zuletzt bearbeitet:
siebenachtel

siebenachtel

||||||||||
Mit dem Iridium macht man heute, was früher mit dem großen Sampler gemacht wurde, also kreatives Sounddesign.
was heisst das bei dir ?
arbeitest du eher mit nur einem sample ? oder z.bsp. ganz verschiedene Samples auf die tasten verteilen ?
oder "normale" multisamples, ....und dann wird man mit dem kreativ ?
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
was heisst das bei dir ?
arbeitest du eher mit nur einem sample ?
Genau und wenn man Glück hatte, kamen beim transponieren der Samples Sachen raus, mit denen man nicht gerechnet hat, weil die alten Sampler viele schöne "unerwünschte" knusprige Frequenzen erzeugt haben.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
was heisst das bei dir ?
arbeitest du eher mit nur einem sample ? oder z.bsp. ganz verschiedene Samples auf die tasten verteilen ?
oder "normale" multisamples, ....und dann wird man mit dem kreativ ?
Er kann beides. Also kannst du dir das aussuchen, denn es gibt Vel-Switch und so viele Samples wie du willst. Die Grenze ist halt eher bei der Stimmenmenge (16)
 
 


Neueste Beiträge

Oben