Waldorf Iridium - Desktop-Synthesizer (V2.5.3)

Sulitjelma

Sulitjelma

|||||
Für den FM-Bereich mag das (mit dem nicht umgehen können) für mich sogar zutreffen, was aber nicht an FM generell liegt.....

Ein bißchen weiter bin ich nun doch : Ausgehend vom 2 OP Init-Sound, kann ich nun weitere OP hinzufügen, die einzelnen FM-Modi ändern, zuordnen und das wichtigste....auch Modulationen anlegen. Abgefahren was damit geht und wirklich immer wieder ein Erfolgserlebnis wenn man ein Stück weiter dahinterkommt. Rückschläge gibt es natürlich auch weiterhin in der Form, daß eine gut gemeinte Modulation nichts bewirkt - meist muß dann noch etwas anderes aufgedreht werden. Eigentlich ist das ganze auch semi-modular nur eben in der Bedienung vollkommen anders wie alles was ich kenne.
 
B

beep!

|
Mit dem Midi2CV hier müsste ich den Iridium von Bitwig aus über CV steuern können, sehe ich das richtig?


Bzw alternativ...ich hab hier nen RME ADI 2 Pro stehen, der ist für den Betrieb von Hardware-Synths erstmal suboptimal. Gibt es Audiointerfaces mit dem Midi2CV fest eingebaut, oder braucht man da immer externe Geräte?
 
Zuletzt bearbeitet:
siebenachtel

siebenachtel

||||||||||
Beim Thomann ist die kommende charge wohl wieder ausverkauft !
interessant. Das Ding läuft wphl gut. Wundert aber nicht !
 
CO2

CO2

|||||||
gestern gabs nen B-Stock bei Just Music, habe kurz gezuckt.... aber ich warte mal bis Januar, mal schauen, was kommt.....
 
B

beep!

|
Heute bei Thomann angerufen, Iridium bis auf Weiteres nicht mehr lieferbar - abbestellt und Summit bestellt (ist ja das Gleiche) ?
 
B

beep!

|
Oha, bis auf weiteres ... was ist denn da los bei Waldorf?

Die kommen mit der Produktion nicht hinterher. Das Teil geht weg wie warme Semmeln und Waldorf ist auf Zulieferer angewiesen. Corona macht es ihnen sehr schwer, der Flut von Bestellungen zu folgen. Nach dem Debakel mit dem Quantum hatten sie endlch das richtige Format gefunden (Preis/Leistung) und jetzt das....
 
SerErris

SerErris

|||||
Und die Qualität ist auch nicht richtig im Griff ... Displays fallen raus etc. pp. Das sind sicher einzelfälle, sollte aber einfach nicht vorkommen ...
 
K

Kai´s me

.....
Hallo!
Die Vermutung mit den Einzelfällen kann ich nur unterschreiben. Ich kann bei meinem Gerät hardwareseitig absolut nichts bemängeln bis auf die seltsamen, labberigen Pads, aber das soll wohl so sein... Auch die Displays sind keinen Deut schlechter als in meinem Kronos oder meiner MPC Live. Und Software ist ja geduldig.
 
Sulitjelma

Sulitjelma

|||||
Ich bin auch sehr zufrieden. Wichtig ist mir daß alles funktioniert, über die etwas unregelmäßig ausgerichteten Schalter kann ich hinwegsehen. Vielleicht auch ein Grund dankbar zu sein, da es möglicherweise so zur B-Ware wurde und den Weg zu mir fand.
 
B

beep!

|
Beep: Wunderbare Entscheidung!

Ich bin mir da noch nicht so sicher. Ich hab das verdammte Internet abgegrast und mir jedes Video angesehen, was es zum Peak und dem Summit gibt, aber so richtig will der Funke noch nicht überspringen. Er soll perfekt zu bedienen sein und toll klingen, aber unter der Haube passiert offenbar zu wenig. Er klingt nach nem Standard-Synth für Standard-Keyboarder. Ich kann nicht erkennen, wie man damit komplexes Sounddesign machen könnte. Die Pads klingen auch nice aber nicht nach 2020. In 2020 erwarte ich mehr Bewegung im Klang, kleinere Modulationen und Schwebungen, die Pads sehr dynamisch und otherworldly klingen lassen. Das alles scheint der Summit nicht zu können. Er klingt eher konservativ und scheint mehr für´s "Grobe" geeignet zu sein. Vielleicht ist es auch eine Preisfrage. Ich teste ihn mal an und ggf. geht er wieder zurück. Wenn er sich nicht vernünftig modulieren lässt, dann hol ich mir vllt doch ein P12 Keyb. Ich hab noch die Hoffnung, dass Youtube nicht alles zeigt, was möglich ist. Aber flachklingende Wavetable-Drones hab ich zur genüge. Ich will Space Ambient...magische Klänge! ?
 
Zuletzt bearbeitet:
SerErris

SerErris

|||||
Also .. hmmm .. ein Iridium ist es nicht. Da geht bestimmt noch mehr, als man auf den ersten blick siehst ... aber ob das Deine Erwartungen erfüllen kann .... Ich habe jetzt noch keinen Sound für Space Ambient selber geschraubt, da kann ich also nicht viel zu sagen. Es ist eher der Allrounder - weniger spezialisiert auf Space Amient etc.
 
B

beep!

|
Er ist gerade gekommen. Mal klimatisieren lassen...

edit: er ist mächtig...er bleibt :xengrin:
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kai´s me

.....
Super Idee! Um mit Star Wars zu sprechen: "Eine neue Hoffnung" - dass das Iridium-Forum von Iridium-Usern genutzt werden (kann).
 
Notstrom

Notstrom

- zu Besuch -
Sagt mal...ich sehe auf jedem zweiten Bild des Iridium total schiefe Buttons und auch die Drehregler eiern rum. Ist das ein bekanntes Problem des Iridium? Und ne zweite Frage wäre...kann der Iridium irgendetwas, was man mit Bitwig und Padhop (Omnisphere) nicht hinbekommen würde?
Gerade die Software hätte ich nicht genommen. Arturia Pigments ist am ehesten das was einem Iridium entsprechend das Wasser reichen könnte.
 
Komtur

Komtur

||
Hallo zusammen,

habe gerade ein Problem mit dem Iridium, alles dazu gelesen und keine Lösung gefunden.

Ich habe in dem Iridium eine Sequenz erstellt. Nun start ich extern die Midi-Clock und alle meine Sequenzer laufen los, nur der Iridium nicht.

Text aus dem Manual:
"To start the sequencer playback, tap on the Off button (it switches to Running) and play one or more notes on the keyboard. You can also press the Play button below the Tempo dial to start the sequencer."

Also läuft der Sequenzer nur, wenn Noten gespielt werden?

Danke

Gruß

Dirk
 
SerErris

SerErris

|||||
Der Sequencer funktioniert doch anders als z.B. in einem Standalone Sequencer. Er ist dazu da die immer gleiche Tonabfolge auf basis einer gespielten Note wiederzugeben, so lange die Note gehalten wird.

Es ist kein Sequencer wie in einem externen Sequencer, der einfach immer wieder eine absolute Abfolge von Noten spielt.
 
starcorp

starcorp

|||||
Wenn die Sync Einstellung im Iridium auf extern steht, muss zur midi clock noch der play Befehl kommen, sprich: eine Note spielen.
 
Komtur

Komtur

||
Wenn die Sync Einstellung im Iridium auf extern steht, muss zur midi clock noch der play Befehl kommen, sprich: eine Note spielen.

Naja, finde ich ziemlich grrrrrrrrr!
Spiele ich eine Note, läuft der Sequenzer los, mache ich eine Pause, bleibt er stehen.

Habe aber einen undokumentierten Trick gefunden.
- Sequenz erstellen
- Taste Play drücken
- Taste Latch drücken
- einen der 16 Pads drücken, die Farbe ändert sich von bunt auf weiß

Wird jetzt die externe MIDI-Clock gestartet, rennt der Sequenzer los und bleibt aktiv. ?
 
j[b++]

j[b++]

Blub
Autsch. Der Wahnsinn. Ich werde aber dennoch bei meiner I. Bestellung bleiben.
Der Pigments ist ja auch toll, kostet je nachdem weniger als die Hälfte und ist zugänglicher als der Falcon. Er kann sogar Dinge, die der Falcon nicht kann (oder die ich dort noch nicht gerafft hab).
 
 


Neueste Beiträge

Oben