Wann betritt Korg wieder den Markt der Analogen Synths

tongenerator

tongenerator

..
In meinen Augen ist die Zukunft Digital. Ich sehe das so. Audio Interface müssen endlich mit mehr als nur einer oder 2 Digitalschnittstellen auf den Markt kommen. Also gleich 6 SPDIF I/0 und 4 ADAT I/O. Die Hardware Synth müssten am besten Analog/Digital Hybride mit digitaler Schnittstelle sein und 24 Bit 96 Khz unterstützt. Das wäre mir am liebsten. Der Waldorf Q hat hat eine SPDIF Schnittstelle die aber nur mit 44 Khz und äusserst fragwürdigen 16 Bit arbeitet (Der Q ist uch schon Alt...). Der Virus TI geht in die richtige Richtung, nur weiss ich nicht ob es unbedingt Sinnvoll ist Audio über USB zu schicken. Ich finde dies besonders bei grösseren Studio Setups eher hinderlich als nützlich. ich merke häufig das durch die andauernde hin und her Wandlung sehr viel Sound verloren geht. Das selbe gilt auch für die FX Geräte. Ich werde nie wieder ein FX kaufen das eine analoge Schnittstelle hat, den es macht einfach keinen Sinn DSP Sound zunächst zu wandeln um es dann wieder zu wandeln damit man es dannch nochmal wandeln kann.

Wir brauchen mehr Geräte mit digitaler Schnittstelle die alle vorzüge analoger Technoligien vereinen, denn schlussendlich wird früher oder später alles in der DAW landen, so oder so. Ich bin für eine digitale Anbindung externer Hardware, egal ob Synth oder FX an die DAW ohne dabei auf den Sound analoger Hardware verzichten zu müssen. Meinetwegen können se auch nen Synth mit AES / EBU austatten, dann könnte man immerhin max 4 Synth an eine digitale Schnittstelle hängen :mrgreen:

Die Zukunft liegt nicht in den 70ern oder 80ern. Die Zukunft liegt vor uns und genauso liegen vor uns neue und vor allem weiter entwickelte Technologien von denen wir bis jetzt noch nichts wissen, oder wir sie nicht wahr haben bzw. akzeptieren wollen. Doch werden genau diese ganz neue Möglichkeiten schaffen die mit den Technologien der 70er oder 80er niemals hätten realisiert werden können.
 
 


News

Oben