War of the Worlds Sound-Collage

Dieses Thema im Forum "Your Tracks" wurde erstellt von u.n.i.t.e.d, 7. Oktober 2013.

  1. Here is an old Track from me wich i want to share. It´s a Sound-Collage from the War of the Worlds radio drama from Orson Welles wich provokes a alleged masspanic in 1938 when the debut performance was transmitted in the U.S.A. I´ve tried to give the original radio drama, a deeper atmosphere, by using Synthesizer-soundscapes and Samples, wich wasn´t able to do in the past, but to keep the expressiveness from the 1938 version. All samples/sounds was triggered/played live, so please excuse some little faults
    https://soundcloud.com/u-n-i-t-e-d/war- ... undcollage
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

  3. oh,danke für den tip!:) aber wenn ich den Sndcloud-button verwende schreibt er mir nur 2 mal Sndcloud mit eckige Klammern. hab ich was vergessen?
     
  4. emdezet

    emdezet bin angekommen

    Ok, sorry, aber von meiner Seite kommt da jetzt ein kompletter Verriss. Ich liebe und kenne das Hörspiel halt in- und auswändig…

    Du hast die dramatisch aufeinander aufbauenden Sprechpassagen zu einem sinnlosen Durcheinandergeplapper verwurstelt, den sehr geilen Sound aus dem Tom-Cruise-Streifen reingemengt und irgendwelche spaceigen Effekte. Nochmal: Es tut mir leid, aber das ist keine Hommage.

    Mehr Atmosphäre verleihen wolltest Du? Nope, Siree. Ramon Raquello and his Dance Orchestra live from the Meridian Room machen mehr Atmosphäre. :cry:
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    ja, den Link zwischen die beiden Klammern zu setzen:
    [ soundcloud]http://deinLink.de[/soundcloud ]
     
  6. Past,nochmals vielen dank trooper,wird beim nächsten mal gleich verwendet :D
    zu deiner kritik emdezet: Ich hatte niemals die absicht mit diesen Track eine Hommage an das Hörspiel zu machen. Ehrlich gesagt sollte es damals nur ein Intro/Outro für einen liveact sein. Und du hast recht das man gewisse bereiche verbessern könnte, so wie zB: die durcheinandergewürfelten sprachsamples, aber mir ging es mehr um den Klang des ganzen als um die bedeutung. Ich verstehe das es deinen hohen erwartungen nicht gerecht werden kann da du das original liebst, aber ich finde das es bei weiten nicht so schlecht ist wie du es darstellst. meiner meinung nach hat es sehrwohl eine dichte atmosphäre,und der track funktioniert.
     
  7. emdezet

    emdezet bin angekommen

    Jeder Jeck ist anders, wie man hier sagt. ;-)
     

Diese Seite empfehlen