Brainstorm Was ist die beste Donk-Bass-Maschine für Hardbass?

delphisektor
delphisektor
....
Für ein paar Lieder im Stil von russischem Hardbass suche ich den besten Donk aus Hardwear.

Meinen bisher benutzten Donk habe ich in Massive erstellt, und der ist auch soweit Ok.
Doch ich bekomme echt psychische Probleme bei längerer Benutzung von Softsyntz. FM 7 oder 8 geht z.B. Gar nicht.

Ich brauch also dringend einen FM Donk Syntheseiser.
Alternative versuche mit Waldorfwavetable und 101 hab ich ausgibig ausprobiert. Machen auch nette Donks, aber da fehlt mir die hohlkalte komponente.

Jetzt hänge ich zwischen opsix und digitone und die youtubevideos helfen nicht wirklich.
Also was macht den besten Fm-Donk, opsix oder digitone oder?
 
Strelokk
Strelokk
Bastelzombie
Ich kenn den Opsix nicht, aber der Digitone kann sowas.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Ich kenn den Opsix nicht, aber der Digitone kann sowas.
Was der kann kann Opsix besser - da seine Synthese viel viel weiter geht - Solche Sachen sind ja vergleichsweise einfach und damit eigentlich mit jedem FM Synth möglich - auch mit 4OP.
Wenn du was mit Seq willst, ist der Elektron ja vollkommen ok - der Opsix ist fast ein bisschen unterfordert - macht aber mit dem mehr Spaß - die Welten der FM weiter zu erforschen. Hoffe das hilft - es gibt 2-3 sehr exzessive FM Threads, die dich ggf. inspirieren könnten - und für diese Ecke passt FM-Synthese sehr gut.
 
Strelokk
Strelokk
Bastelzombie
Der Digitone bietet den Vorteil, dass du den Rest, den du für Hardbass brauchst in einer handlichen Maschine hast.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Kann ich nur unterstreichen - der Opsix oder "Synths" sind da einfach nicht Multitimbral und wenn du irre viel Druck wolltest, würde ich noch Reface DX https://www.thomann.de/de/yamaha_reface_dx.htm ins Feld werfen - der ist meiner Ansicht der mit dem meisten Schub. Als Remote-Teil dann - wenns für's Liveset ist wäre Elektron weiter vorn.

Es gibt auch so Exoten wie Liven FMX https://sonicware.jp/pages/liven-xfm-preorder - auch bisschen grooveboxig, aber sehr simpel in der Oberfläche - falls du genau das suchst, könnte das noch ein lustiger Sidekick sein. Aber bitte mit Vorsicht - nicht getestet.
Diese japanischen Teile sind auch bald hier zu haben - 199€ soller kosten - https://www.thomann.de/de/sonicware_synthesizers.html noch isser nicht in der Liste.
 
delphisektor
delphisektor
....
Oh, bestes Forum, hier wirst du geholfen.
Es geht ausschliesslich um die Erstellung und Abspielung des Donks.
Farbe, form und sonstige Funktionen des Geräts sind nebensache.
Sequenzer, Tastaturen und Drumcomputer sind ausreichend vorhanden.

Deshalb schreckt mich beim Digitone der Funktionsumfang etwas. Und die Grooveboxfunktion brauch ich eigentlich nicht.
Beim Opsix schreckt mich etwas das das Ding von Korg ist. Wenn ich kaputtte Geräte hatte stand da immer irgentwie Korg drauf.
Aber ich denk schon, damit lässt es sich leichter ein geiler eigener Signaturdonk bauen als mit dem Schweden. Irre viel Druck bekommt man ja vielleicht auch mit einem nachgeschalteten Kompressor.
Das Reface hatte ich nicht aufm Schirm, ist ja auch preiswerter. Da muss ich mir mal das Bedienkonzept zur Sounderstellung nochmal anschauen.

Besten Donk
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Es geht ausschliesslich um die Erstellung und Abspielung des Donks.
Farbe, form und sonstige Funktionen des Geräts sind nebensache.
Dann finde ich den kleinsten und billigsten dafür sinnvoll - das wäre wirklich der Volca FM - https://www.thomann.de/de/korg_volca_fm.htm
Korg - hab da nicht so Probleme mit - aber der Zugang zu Sound-Edit ist etwas behäbig, wenn's nur für einen Sound ist - lohnt sich das aber nicht, es aufwendiger zu machen - der hat 3 Stimmen und sollte dann deinen Job erledigen.
Bill'jer gehr nur Software oder App.
 
delphisektor
delphisektor
....
Also tr09 geht, eurorack auch, aber die volcas hab ich alle weg weil dann doch zu klein für meine Hände
 
delphisektor
delphisektor
....
Der Preis ist glücklicherweise Nebensache.

Ich tendiere wohl doch am meisten Richtung Opsix. Ich denke das ist zur Sounderstellung doch am Komfortabelsten. Und wer weis, am Ende kommt es noch so wie Moogulator oben angedeutet hat, und ich komme noch auf die Idee ich müsste die Welten der FM synthese noch weiter erforschen :cool:
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Es muss kein FM für den Sound sein, Synths mit Waveshaping, z.B. Distortion im Filterbereich können den Sound auch recht gut, Blofeld, Ultranova und Roland Rompler (per Booster Verschaltung) Fantom/MC-707 etc. dürften das auch können.

Kurzes Beispiel ab 1.12

play: http://www.summasounds.de/files/temp/LittleBloDemo.mp3
 
Zuletzt bearbeitet:
delphisektor
delphisektor
....
Den letzten Donk im Soundbeispiel fand ich gut. Mit dem nw1 modul von Waldorf komm ich auch schon ganz gut hin, da gibts so ein Holzwavetable das geht schon. Waveshaper dahinter setzten probier ich gleich mal aus. Aber mir fehlt da etwas eine hohlkalte Komponente.
Mit der Ultranova komm ich da nicht so recht hin. Ausserdem brauch ich die immer für so plugsounds und Arpeggiogeschichten.
Will sagen die Ultranova macht besser Plug als Donk :cool:
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Den letzten Donk im Soundbeispiel fand ich gut.
Puuuhhhh... der Sound ist schon 15 Jahre alt und ich hab' schon Ewigkeiten nix mehr mit dem Blofeld gemacht. Die Klangfarbe dürfte sich abhängig vom Mod-Wheel verändert haben.

da gibts so ein Holzwavetable das geht schon. Waveshaper dahinter setzten probier ich gleich mal aus. Aber mir fehlt da etwas eine hohlkalte Komponente.

Wahrscheinlich schicke ich einfach nur 2 Sinus Wellen unterschiedlicher Frequenz (eine davon um 19 oder 28 Halbtöne verschoben) in einen der Sättigungs Modell des Blofeld. Moduliere die Lautstärke des Sinus mit der Höheren Frequenz (ähnlich einem FM (Phase Mod) Modulator und wahrscheinlich auch noch den Gain des Shapers/Sättigung.

Mit der Ultranova komm ich da nicht so recht hin. Ausserdem brauch ich die immer für so plugsounds und Arpeggiogeschichten.
Will sagen die Ultranova macht besser Plug als Donk :cool:
Eigentlich ist ein Donk auch nur ein tiefes click, wobei ich meist vom Rudebox oder Klubbheads Sound ausgehe. Wenn dir die letzte Version des Blofeld Sounds gefällt, sieht dein Ziel vielleicht ein klein wenig anders aus?
 
Lauflicht
Lauflicht
x0x forever
Model:Cycles wäre doch die vermutlich einfachste Art und Weise sich so einen FM Sound zu basteln. Alternativ könnte man einen billigen, alten 4 OP FM, tx 81, dx100, 21, … beschaffen, aber der cycles macht wegen des UI viel mehr Spaß.
 
Die Iden des Maerz
Die Iden des Maerz
|||||||||
Ich kenn keinen russischen Hardbass, aber 1990 im Techno hat man ausser FM Synth auch Samples oder analoge Synth dafür benutzt. Imho können Juno, SH-101 oder MC-101/CMU-810 den auch ganz wunderbar. Symmetrischer Pulse sollte gehen, weshalb alte Moogs nicht so geil geeignet sind.

1990 Samples, ca. ab 0:23:

Angeblich MC-101, ca. ab 0:28:
 
micromoog
micromoog
Rhabarber Barbara
Für ein paar Lieder im Stil von russischem Hardbass suche ich den besten Donk aus Hardwear.

Meinen bisher benutzten Donk habe ich in Massive erstellt, und der ist auch soweit Ok.
Doch ich bekomme echt psychische Probleme bei längerer Benutzung von Softsyntz. FM 7 oder 8 geht z.B. Gar nicht.

Ich brauch also dringend einen FM Donk Syntheseiser.
Alternative versuche mit Waldorfwavetable und 101 hab ich ausgibig ausprobiert. Machen auch nette Donks, aber da fehlt mir die hohlkalte komponente.

Jetzt hänge ich zwischen opsix und digitone und die youtubevideos helfen nicht wirklich.
Also was macht den besten Fm-Donk, opsix oder digitone oder?

Soundbeispiele wären hilfreich
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
micromoog
micromoog
Rhabarber Barbara
Ach und ich Naivi dachte es geht hier wirklich um harte Bässe, aber das ist dann doch Kindergarten FM.

„Menno, der Torben hat mich ganz hart mit dem Schaumstoff Schwert getroffen!“

Also wenn hart und Dong dann Microwave 1 oder DX9! ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Groovedigger
Groovedigger
|||||
Den hab ich jetzt nur schnell hingedonkt...Aber wenns um Donk´s geht ist der VPS AVENGER schon ziemlich DONK ohne Hall mit nIx Fx
 

Anhänge

  • DEEP DONK1 - - Ausgang - Stereo Out.wav
    2,2 MB · Aufrufe: 0
Zuletzt bearbeitet:
Groovedigger
Groovedigger
|||||
ich weiß ich weiß.....aber beim Donk da konnt ich nicht anders..Damals, erstes mal im CLub und gleich n DONK gefangen..seidem kuschel ich auch gern mit Donks
trotzdem mal vorgestellt als Software...AVENGER DONK donkt schon auffällig gut im vergleich zu vielen anderen softies. deeesweee gen dachte ich naja ick könnte..so n soften guten Donk dennoch..

Ja Hardware? ..keine Ahnung

geht auch eine 5+ sonst kill mich Mama ;-)
 
NickLimegrove
NickLimegrove
Flexiganer
Also was macht den besten Fm-Donk, opsix oder digitone oder?

oder TX81Z oder DX11 oder V50 oder TQ5, oder wenn dich zwei Operatoren mehr nicht stören, DX7, TX802, SY99, TG77... jedem Tierchen sein Plaisierchen. Nicht eine Maschine macht den "besten" FM-Donk, sondern deine richtige Feinmotorik beim Schrauben.

Mag sein, dass es in dem Genre, in dem du unterwegs bist, festgezurrte Vorgaben gibt, aber ich behaupte: jede noch so simple FM-Kiste kriegt das hin. Es kommt allein drauf an, was man draus machst. Im Synth. Und in der Nachbearbeitung. FM zeichnet sich halt dadurch aus, dass kleinste Unterschiede mitunter riesige Unterschiede machen können, und dass überall Interdepenzen zwischen verschiedenen Parametern lauern, die man gar nicht auf dem Schirm hat, sodass man, wenn sich nicht schnell genug das gewünschte Ergebnis einstellt, schnell die Flinte ins Korn wirft und sagte: "die Kiste bringts nicht".

Wir können das gern am konkreten Beispiel durchexerzieren (4OP und 6OP, hätte ich beides hier, und auch schon verschiedene Donks für programmiert), aber die Frage, die glaubich noch im Raum steht, ist halt auch: was du denn unter Donk-Bass verstehst.

Ich denke bei dem Begriff vor allem an sowas hier:

https://www.youtube.com/watch?v=JRJhQ2aTBv4
 
delphisektor
delphisektor
....
Genau, es ging um einen hohlen Kindergartenteccnofm Donk. So ein rolanddonk krieg ich hin, das ist ja nicht das Problem.
Danke fuer eure zahlreichen Anregungen. Fuers Erste hab ich den Donk den ich in Massive gemacht hab in die MPC one geladen, das ist erst mal funktionell.
Und dann, wenn ich euch richtig verstanden hab, tuts eigentlich jeder Fm synth.
Und schnelle Hüllkurven brauchts wohl
 
micromoog
micromoog
Rhabarber Barbara
Genau, es ging um einen hohlen Kindergartenteccnofm Donk. So ein rolanddonk krieg ich hin, das ist ja nicht das Problem.
Danke fuer eure zahlreichen Anregungen. Fuers Erste hab ich den Donk den ich in Massive gemacht hab in die MPC one geladen, das ist erst mal funktionell.
Und dann, wenn ich euch richtig

verstanden hab, tuts eigentlich jeder Fm synth.
Und schnelle Hüllkurven brauchts wohl

Das geht super mit fast allen Yamaha FMlern.
 
 


News

Oben