Was ist von der Roland SP Reihe zu halten?

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Anonymous, 11. Mai 2012.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hey ho,

    In meinem Fall intressiert mich die SP 404(FX) aber auch die grossen Kisten.(Sp 555)
    Werden ja viel mit Effekten beworben. Sind die wirklich so toll?
     
  2. e-smile-z

    e-smile-z Tach

    Hi habe den sp 404 (aeltere Version ).
    Ich benutzte ihn als mein hauptsample werkzeug. Klanglich finde ich das er im Vergleich zu den neueren Mpc (1000/2500)einen ganz eignen Charakter hat. Der Spaß beginnt erst wenn man mit Hilfe der Effekte die Samples verbiegt und resamplet. Die Effekte sind nicht High end aber sowie der Rest des Gerätes mit einen eigene Charakter . Hervorheben möchte ich die Vinyl SIM sowie den Subsonic effekt. wie man auf den ersten Blick erkennen kann müssen Samples nach Gehör geschnitten werden. Sequencer ist auch an Board aber ist eher eine LE version. Midi Out gibt's net nur Midi in.
    Was sollte man noch erwähnen...ich mag die Kiste irgendwie ich weiß nicht ob es die Limitierung ist aber es macht einfach Spaß. Ich Sample hauptsächlich erst in den sp 404, wurstel und anschließend von dort aus Sample ich dann in den pc.
    Ach ja wer ein vollständigen Sampler erwartet mit env, xl Modulation, 16 Layer, lfo der hat sich geschnitten,der sp404 ist eher im dj Bereich einzuordnen.

    Ich glaube bei der neueren Ist der vinyl SIM Effekt nicht dabei das wäre für mich ein NOGO.

    Gebraucht gibt's den sp 404 im Bereich um 150€... :phat:
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Finde der SP555 ist nett für mal eben schnell was live aufnehmen, da man dort eine gute Abteilung gefunden hat das zu tun, so wie im Groovebox-Artikel im SynMag auch steht.
    Die Teile sind perfekt um Samples reinzufliegen, man kann nicht viel damit machen, aber es geht schnell und es gibt Effekte über die du ALLES machen musst,

    Der 404 ist not found? Nein, der ist nur um diese Loop-Record Funktion ärmer, fand die nicht übel. Besonders als Looperersatz ist das cool, sonst - Microsampler vielleicht? Der macht etwas ähnliches.
    So toll ist sone Sache, also es gibt kein Lauflicht oder so, ist daher eher was für Flächen und Sachen abfahren und für live mal eben was reinbasteln und weniger um Lauflicht und Sonstwasaktionen damit zu machen. Also für Sprachsamples oder Moods ist er perfekt.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Sooo hab die SP Sache @ Akta gelegt.

    Mir gings darum von diesen schönen vielen alternativen Radiosendern was aufzuzeichnen,leicht anzupassen und ab in den Spectralis(oder halt Sampler) zu laden.

    Nehm jetzt das freewareprogramm No23 zum aufzeichnen und hau es in den Specki. Mal schauen ob ich da ramtechnisch hinkomme.

    Über die Sp 555 belese ich trotzdem nochmal. Aber das Supergerät mit layerbaren Effekten,brauchbarem Hall und guten Bearbeitungsmöglichkeiten gibs wahrscheinlich nur auf Softbasis. Was gibs da so?
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das schnell mal eben ist generell nicht die Stärke der HArdware, solang es um das reinfüllen geht. Zumindest noch nicht.
    Der schnellste beim slicen ist definitiv Geist von FXpansion. Noch brauchbarer und schneller hab ich einen Loop noch nicht zuweisen sehen können.
    Bei Einzelsamples gibt es da aber mehr als eine Anwendung. Allerdings arbeiten die meisten Teile ohne "Sampling" und Verwaltung für Echtzeit, das dauert da zu lang. Ich würde aber sagen : In Abletons Simpler und Impulse musst du nur mal eben das Sample reinwerfen und kannst es sofort nutzen. Das ist jedenfalls schnell und spontan. Wäre das nichts? Hast du ja ggf. sogar schon.
     

Diese Seite empfehlen