Was wenn der PDF Maker nicht mehr funktionieren würde?

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von Anonymous, 18. Februar 2008.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Was wenn der PDF Maker nicht mehr funktionieren würde?

    Kann ja nicht sein, denkt man. Ich auch. Ist aber anders. Hab also Power PDF Professional von GData auf einem meiner Office Rechner. Das ging die ganze Zeit ganz wunderbar. Word Doc geschrieben, Print gedrückt, Power PDF angewählt, das Ding öffnet sich wie von Zauberhand und ich speichere das Doc als PDF. Doch plötzlich tut´s das nicht mehr. Seit jetzt 3 Wochen.

    Hab zwar noch Alternativen, aber auf anderen Rechnern und mit USB-Sticks mit den Daten hin und her ist zeitraubend und umständlich. Also will ich das auf dem genannten Office-Rechner wieder gangbar gemacht kriegen. Statt des Programms erscheint nur kurz das Druckersymbol übrigens in der Leiste unten und haut dann wieder ab.

    Also habe ich als registrierter Kunde die Website von GData aufgesucht, brav meine Kundennummer und Seriennummer des Programms eingegeben, auch meinen vollständigen Namen samt Anschrift und Phone plus Mail, obwohl die das bei der Registrierung ja schon abverlangt haben (als Lohn kriegt man nen Log In mit Password, weiß nur nicht wofür eigentlich). Auch die komplette Fehlerbeschreibung hab ich im Support Formular eingegeben. Einziger Haken: Die antworten nicht. Auch nicht nach der zweiten Mail mit all dem Zinnober nochmal eingetippt. Da fühlt man sich als Nicht-Warez-Kunde doch so richtig gut betreut. Weil die offenbar nicht nur blind sondern auch taub sind, hab ich noch eine Mail an die Abteilung "Reseller" geschrieben (bin keiner, aber ne bessere Mailadresse hab ich dort keine gefunden) und denen vorgeschlagen, auf ihrer Website den Menüpunkt "SUPPORT" doch einfach in "KEIN SUPPORT" umzutaufen. Hat natürlich keiner reagiert, die Schlaffis.

    Wenn hier also einer ne Idee hat, was man da machen kann, dann her damit. Bin auch mit der Ansage: "Installier das Ding einfach neu." einverstanden, wenn das die beste Lösung ist.
     
  2. escii

    escii -

  3. stell doch mal spaßhalber den kalender (rechneruhr im bios) zurück.... evtl läuft die software ja nur bis zu einem bestimmten "verfallsdatum" (was im manual dann bestimmt irgendwo nur so nebenbei und gaaaanz klein gedruckt beschrieben wurde....)
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin


    Apfel P drücken und PDF Ausgabe wählen - fertig.
    Ist Standard.
    Man braucht keine extra Software dafür, es sei denn man hat nur das BallmerOS drauf.
     
  5. dosen haben leider keine apfeltaste.... ;-) *g*
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Gibt doch auch OSX für DOSen ;-)
    Ok, wollt nur mal bisschen pieksen.
     
  7. da haste aber trotzdem keine apfeltaste:

    [​IMG]



    *duck*
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ok, werdenwa mal nicht so OT, am Mac gibts zwar keine Strick oder Struck Taste (wäre ja was), aber lass mal gut sein. Zurück zum Thema.

    SCNR und SNCF *G*
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nur zu, keinen Zwang antun :D

    Auf dem Mac schreibe ich PDFs elegant mit Photoshop. In der Zwischenzeit habe ich den GData PDF Schreiber auch auf einen meiner anderen PCs installiert, so geht´s auch. Aaaaber ich will den auch auf meinem Office-Rechner wieder laufen haben. Nachdem sich der Nicht-Support von GData auch nach der dritten Mail noch nicht mal gemeldet hat, werde ich erstens den Laden bei allen Leuten die ich kenne als Nicht-Service-Laden promoten, und das Programm einfach de-installieren und dann wieder installieren. Ich vermute mal, dass einer von den Zwangsupdates etwa vom Acrobat Reader oder sonst einem, das ungefragt nach Hause telefoniert und in ein Programm, das nur ne kleine Leistung bringt, aber wahrscheinlich 200 Servicepacks braucht und rund 150 MBs auf der Platte belegt, sich irgendwie in den Vordergrund gesetzt hat und was verstellt hat. Und zwar dort, wo ich mich nicht so auskenne: Im XP-Keller, direkt neben den Bios-System-Winterkartoffeln :D
     

Diese Seite empfehlen