Wecher Sequenzer kann das

moondust

|||||
Suche einen Midisequenzer der das kann (siehe Bild)
Bildschirmfoto 2024-06-15 um 12.19.04.png

die Anzahl Gatesteps unabhänig von der Anzahl der Notenstep eingeben kann, oder stellen kann .
Weiss jemand welcher Sequnzer das kann?
 
Ich weiß nicht genau, was das Bild zeigen soll... oben ist eine Folge von 14 Notenwerten, und unten eine Folge von 9 Gates (8 ein, 1 aus)... und beides läuft dann unabhägig voneinander durch, sodass erst nach 126 Durchläufen wieder das Muster vom Anfang entsteht?

Sowas mache ich z.B. mit...
- dem Arpie
- allem, was einen Trigger-Out, und allem was einen Trigger-In hat
- der RS7000

Hoffe, das hilft Dir schon weiter. Wenn da was bei ist für Dich, kann ich ggf. noch das jeweilige Prozedere erläutern. Kann mir natürlich gut vorstellen, dass manch neumodischeres Zeug sowas auch an Bord hat (Cirklon?)...
 
ja darum gehts , die Gatesteps unabhängig von den Notensteps.
Arpeggiattor daran habe ich gar nicht gedacht.
 
Der OXI One kann das im Matriceal Mode und in den Mod Lanes kannst Du auch Pitch, Oktave und mehr unabhängig von der Auflösung der eigentlichen Sequenz modulieren. Oh und dann gibts noch neu den euklidischen Arp.
 
Arpeggiator daran habe ich gar nicht gedacht.

Beim Arpie (ich meinte jetzt nicht unbedingt jeden beliebigen) z.B. läuft das so, dass Du z.B. sieben Noten reinschickst (oder die Noten von ihm selbst generieren lässt), dann einstellst "plus 1 Oktave", macht also 14 Noten, und dann oben eine 9-Sechzehntel-Gate-Sequenz von, sagen wir, 8x an, 1x aus, eintippst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beim Arpie (ich meinte jetzt nicht unbedingt jeden beliebigen) z.B. läuft das so, dass Du z.B. sieben Noten reinschickst (oder die Noten von ihm selbst generieren lässt), dann einstellst "plus 1 Oktave", macht also 14 Noten, und dann oben eine 9-Sechzehntel-Gate-Sequenz von, sagen wir, 8x an, 1x aus, eintippst.
ahhh von dem habe ich noch nie was gehört
neben dem OXI One , Schrittmacher, Korg-SQ64, Squid , five12 Vector, mit CV/Gate Sequencern sowieso
Die drei können das alle ???

Was ist mit dem Keystep Pro, der kann das glaube ich nicht.
 
Gedanken eines Ahnungslosen:Ich frage mich gerade, wie das bei MIDI überhaupt funktionieren kann. Ein Note Event enthält doch immer auch einen Note On Befehl? Wird dann wohl irgendeine Logikoperation sein…? Geht das dann auch mit mehreren Pitches innerhalb einer langen Note?
 
ach du meinst diese zweite reihe. du willst also, dass der zähler unterschiedlich lang sein kann, ohne dass man das "zu lange preset" deswegen gleich löscht. das dürften viele können.

die device im bild kann aber auch erst später als bei der 1 anfangen zu zählen, da wird es dann schon komplizierter.
 
Gedanken eines Ahnungslosen:Ich frage mich gerade, wie das bei MIDI überhaupt funktionieren kann. Ein Note Event enthält doch immer auch einen Note On Befehl? Wird dann wohl irgendeine Logikoperation sein…?
ganz einfach.. wenn man die Operation vorher berechnet , bevor der Output als Midinote ausgegeben wird. Also genau einfach ne AND Operation auf Notenwert und Gate , dann Konvertierung zu Midinote und Länge

Geht das dann auch mit mehreren Pitches innerhalb einer langen Note?
glaub nicht..
 
Cirklon. Ein Track für CV ein Track für Gates.
 
Sollte mit Droid machbar sein, einfach ein Sequencer für die Note und einen für die Gates programmieren und über MIDI ausgeben. Weiß aber nicht ob man das dann auf dem Selben Kanal ausgeben kann, dazu beschäftige ich mich mit MIDI nicht. Deshalb hab ich ja ein Modular.
 
ja darum gehts , die Gatesteps unabhängig von den Notensteps.
Wie andere schon geschrieben haben, ist folgendes noch nicht ganz klar:

Soll dann die jeweils neunte Note nicht erklingen, also so
01 02 03 04 05 06 07 08(09)10 11 12...
oder soll die 14schrittige Sequenz beim neunten Schritt pausieren und beim zehnten Schritt mit der neunten Note weitermachen.
also so:
01 02 03 04 05 06 07 08 ( ) 09 10 11 12...

Ersteres geht zB auch mit einem MAQ16/3 oder mit dem SQ4P für mein VMC-System (und vermutlich den anderen oben erwähnten Sequencern), weil man einfach für die Velocity-Daten eine separate Spur mit anderer Länge nimmt.

Zweiteres geht mit anderen Sequencern ggf auch, und wäre in die Sequencer meines VMC-Systems implementierbar (mein Chord-Trigger Programm nutzt es schon).
 
ja, in dem fall würde die 9 note nicht erklingen, aber da ja die Gatesteps würden sich ja da verschieben, da die noten sequenz länger ist.
Was meinst du mit SQ4P , dazu habe ich nichts gefunden.
 
Suche einen Midisequenzer der das kann (siehe Bild)
Anhang anzeigen 219162

die Anzahl Gatesteps unabhänig von der Anzahl der Notenstep eingeben kann, oder stellen kann .
Weiss jemand welcher Sequnzer das kann?
Teile davon können Active-Steps Maschinen (Volca / Drumlogue / Electribe 2er Serien) und andere Teile konnte Spark (Arturia) mit so einem kleinen Looper, also "von bis".
Das können auch einige aktuelle Teile wie Hapax zB. auch als Live-Eingriff.

Zumindest so wie ich verstanden habe was du suchst (eine längere Sequenz vorn und hinten kürzen und live einstellen können und ggf sogar gezielt bestimmte Steps zu spielen und andere nicht.

Es KANN auch sein, dass du faktisch Note Repeat meinst - also eine Subfunktion von dem was Ratchet, Roll oder Substeps genannt wird - zB Digitakt 2 kann das sehr schön.

Allerdings läuft das bei den meisten "gleichförmig" und verkürzt nicht bei jedem System nur eine Spur.
Hoffe es hilft weiter.
 
Creative Labs THE NDLR kann unabhängige Sequenzen für Pitch und Velocity/Gate.

Was nicht geht - zumindest habe ich es nie hingekriegt - ist eine Pause. Kann man mit Velocity 0 simulieren, falls das angesteuerte Gerät bei Wert 0 keinen Sound ausgibt.
 


News

Zurück
Oben