Welche 78xx/79xx sind am besten?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Anonymous, 6. Januar 2006.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich mach dazu mal nen eigenen Thread auf,
    wir haben ja schon öfter zwischendrin in mehreren Threads über die 78xx/79xx geschrieben.

    Die gibt es ja von verschiedenen Herstellern, KlangRaum hatte die von Thompson empfohlen, die gibt sind aber nicht mehr erhältlich.

    An Herstellern habe ich bisher nur folgende beiden gefunden:
    National Semiconductors (Prefix: LM)
    und
    Texas Instruments (Prefix: UA)
    gefunden.

    Die von TI sind was teurer, aber auch besser?

    Oder sind die Unterschiede wurscht, wenn man ne gute Kondensatorfilterung nutzt und was is da gut, da gibt's zwar auch nen Thread,
    aber so wirklich klar ist mir das damit noch nicht.

    Jaja, die Fragen der doofen Anfänger immer. :roll: ;-)
     
  2. Die Schaltung mit der aktiven Ripple-Filterung hab ich als Vorlage für mein letztes symmetriches Netzteil benutzt, ist ganz hübsch geworden. ;-)
    Zur Berechnung der Siebelkos und allg. zur Dimensionierung von PSU-Komponenten gibt's auch in der de.sci.electronics FAQ einige sehr brauchbare Grundlagen (vor allem in Bezug auf Trafo-Auslegung und eben auch der Siebung). Grundsätzlich gilt: je dicker je besser. Im 2500er Kurzweil sitzt zB ein fetter 33000µF Becher vor den Längsreglern. ;-)
    Grüße, Niko
     
  3. tulle

    tulle aktiviert

    Naja besser...
    ein Längsregler ist ein Längsregler ist ein ...
    Beachten solltest du, daß die 78xx auch schwingen können. Vor allem, wenn man riesige Alubecher nimmt und hinten eine dynamische Last hängt. Im Datenblatt sind die mit der Siebung recht vorsichtig, du wirst immer nur Kondensatoren sehen, die die Schwingneigung unterdrücken. Stützelkos ghören direkt an die Last, nicht wie bei HiFi Gerätschaften dekorativ in die Mitte des Gehäuses.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

Diese Seite empfehlen