Welcher Modular-Stepsequenzer macht Sinn ???

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von frixion, 10. September 2008.

?

Gibt es sinnvolle Alternativen zu Doepfer?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 18. September 2008
  1. Ja

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Nein

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Weiss nicht

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Britische Dreckszeuchs kommt nicht ins Rack!

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Oida, host an Boscha?!?

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Ich habe schon einen AS Oberkorn Sliders, der jetzt in meine Doepfer Monsterbase eingebaut wird, daneben einen SND SAM-16, den ich aber wahrscheinlich in 1-2 Wochen wieder verkaufen werde, da er mir ehrlichgesagt zu überdimensioniert ist.

    :arrow: Gibt es außer den Doepfer Sequenzer Modulen noch andere sinnvolle Hot-Stepper, die sich in das 3HE-Eurorack einbauen lassen?

    lG,
    Phil
     
  2. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    nix machen

    Dinge machen keinen Sinn sondern ergeben einen solchen.
     
  3. Re: nix machen

    Zuviel Kastrierte Philosophen gehört? :cool:
     
  4. ACA

    ACA engagiert

    Wie wäre es mit MFB.

    Oder durch ein Midi-CV Interface den Sequenzer des PEK benutzten. ;-)
     
  5. Midi/CV kommt eigentlich nicht in Frage (the less cables the better!), von MFB kenne ich "nur" den SEQ-01, der IMHO eigentlich nur für Drum-Sounds interessant ist...oder?

    Phil
     
  6. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    der analogue solutions sq8 ist ganz nett. nicht so vielseitig und gut verarbeitet wie doepfer a155, aber dafuer geld- und platzsparend.
     
  7. Der ist mir fast schon zu minimalistisch. (?)
     
  8. ACA

    ACA engagiert

    Von MFB sollte bald der SEQ-02 kommen.

    Ist wie SEQ-01 aber 6xCV und 6xGate, oder 12xCV oder 12xGate (Ende Juli).
    So steht es jedenfalls bei MFB auf der Webseite.
     
  9. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    jup, 8 steps mit cv und gate, mehr hat er nicht. maximalistisch waere anders. dafuer aber auch nur 18 te schmal und kostnix.
     
  10. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    hm, ende juli. das sind dann ja nur noch gut 10 monate ;-)
     
  11. ACA

    ACA engagiert

    Das ist das Kreuz mit diesen kleinen Herstellern, da musst du mindestens 3 Monate noch zum angegebenen Veröffentlichungstermin hinzuzählen. ;-)

    Also der Juni war wohl von diesem Jahr gemeint.
     
  12. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Auf den SEQ-02 wollte ich auch verweisen. Der wird dann in etwa so ähnlich sein, wie der Sequencer aus der MFB-503. Nur kannst Du dann halt mit den CV-Spuren die entsprechenden CV-Inputs vom DRM-05 und DRM-04 steuern. Im Prinzip: sehr geil:

    NUR: Was mir beim MFB-503 so furchtbar auf den Sender geht, nämlich, daß es nicht möglich ist Patterns und Soundsets (also dann die CV-Settings nicht die Trigger) zu kopieren wird auch hier der Fall sein. Arrrghhh!!!

    Ich habe Herrn Fricke angeschrieben, mit der Bitte dieses Feature doch endlich beim SEQ-02 zu implementieren, was jedoch abschlägig beantwortet wurde :sad:

    Was den SQ8 von AS betrifft, so muß ich sagen, daß ich den total klasse finde. Natürlich kann man den in keinster Weise mit einem Doepfer Sequencer vergleichen, aber dafür ist er auch nicht gemacht. Er hat halt 8 Steps und eine Gate Funktion. Noch ein bißchen Gelumpe drumherum und das wars. Dafür ist der Preis aber auch voll i.O. Wie gesagt, für Effekte (VCF CV) oder kurze, repetative Sequenzen gut, für etwas anspruchsvollere Aufgaben natürlich etwas mager.
     
  13. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Nee, die hab' ich nie gehört. Wieso, haben die das von mir geklaut?
    Schweine, alles Schweine!
     
  14. patilon

    patilon aktiviert

    über das DRM05 gibts noch nix genaueres oder ?
    wenn das auch so gespickt mit funktionen ist wie das DRM04,
    brauch ich das. ;-) (falls also jemand das DRUM-04 verkaufen will ;-) )
    auf den SEQ02 warte ich auch sehnsüchtig.
    macht ein sequencer wie der SEQ2 einen A-155 nicht ein wenig
    überflüssig ? lässt sich sicherlich nicht so "flüssig" und kreativ
    verwenden ... das ist wohl der unterschied ?

    und eine Frage, die nichts mit alledem zu tun hat,
    ist es sinnvoll, ne MBase01 zugunsten eines MFB drum04
    rauszuwerfen ? mich nervt der endlosregler ohne shift-Funktion
    und die nicht modularität.
     
  15. wenn du auf die dicken Bassdrums der MBase stehst dann wirst du diese nicht ersetzen können. Die holen sich sogar viele als Ergänzung zu einer XBase.
     
  16. patilon

    patilon aktiviert

    weiß nicht, was genau "dick" bedeutet,
    so n bißchen richtung 808 solls gehen und warm/weich klingen können,
    auf alles was dagegen richtung aggressiv geht kann ich aber verzichten.
     
  17. Naja die MBase hat halt einen schönen vollen tiefen Klang.

    Hab mir erst die Demos von den MFB Drum-Modulen angehört, vom Hocker hats mich nicht gerissen. Was ich aber sagen muss dass man mit diesen Dingern typische Minimal Sounds, geklicke und son Zeug machen kann, und joa die BD klingt auch weich.

    Kommt auch immer drauf an was man will.

    Zudem ist Modularität natürlich ein grosses Argument!

    Hab mir auch schon überlegt Drum-technisch Modular zu gehen.

    Aber da endet man dann bei Ausgaben wofür man sich auch schon fast eine Xbase 888 kaufen kann.

    Aber gut zurück zu den Sequencern *g*

    Bin da auch noch am überlegen was ich mir zulegen soll. Aber ich tendiere stark zu 2x A-155 von Doepfer. Da es mir sehr flexibel erscheint und man mit 2x A-155 und ein paar anderen Modulen auch eine 32 Step Sequenz rausbekommt und eben sehr viel CV steuerbar ist, was bei den normalen Midi/Analog Sequenzern eben nicht der Fall ist.
    Und so Sachen wie der SAM16 sind schweineteuer.

    Der AS SQ8 scheint mir nicht so super geeignet zu sein für Melodien usw, dazu ist er schon zu schmächtig. Für andere Sachen wie Modulationen usw scheint er am meisten Sinn zu machen wie bereits erwähnt wurde.

    Wenn man keine so flexible CV Steuerung benötigt dann sind Geräte wie der MAQ16/3, Mobius oder der größere von AS denk ich sehr gut.

    So große Sequenzer in ein Eurorack einzubauen finde ich allerdings irgendwo Platzverschwendung. Denn die Racks sind ja auch nicht gerade die billigsten, in dem Fall dann lieber einen kleinen extra Koffer kaufen nur einen Bruchteil kostet.
     
  18. ...oder zum Triggern von Hüllkurven, zum Resetten von LFOs, zum Clocken von mehreren Analogsequenzern mit unterschiedlichen Rhythmen, zum Triggern von Switches und Sample&Holds... Free your mind!

    Meiner Meinung nach gibt es als Eurorack Modul nur eine richtig geile Analogsequenzerkombo: A-154 und A-155. All die verschiedenen Laufrichtungen, VC clock generator, VC gate-länge, VC step addressng, spannungsgesteuertes Kürzen der Sequenz... lecker.
    Fehlen nur Pulsausgänge für die einzelnen Steps...

    Sq-8 finde ich als kleinen Zusatzsequenzer super.
     
  19. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    kann man beim seq-01 eigentlich fuer jede spur die loop-laenge festlegen?
     
  20. nö. Eine Sequenzlänge für alle.

    Wird mittels reset programmiert. Entweder bei OH und HH auf den gleichen Step einen Trigger setzen. Oder halt ein Kabel ziehen von einem Triggerspurausgang zum Reset-Eingang
     

Diese Seite empfehlen