Welcher PC???

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von Stevie Mycs, 29. Januar 2007.

  1. Hallo zusammen,

    Ich habe vor, mir demnächst einen neuen PC zu kaufen. Natürlich soll der PC voll und ganz auf die Musikproduktion gerichtet sein. Da ich Fruityloops als Sequenzer nutze, kommt also kein Apple in Frage.
    Ich besitze auch noch Hardware und das ist im Moment mein Größtes Problem. Es ist nämlich sehr schwierig den Synth synchron zum rest laufen zu lassen. Zu Anfang eines Songs geht das noch, aber je mehr ich dazu baue, desto mehr wird mein Rechner ausgelastet und desto Größer muss ich dann die Latenz schalten, damit der Rest wenigstens ruckelfrei läuft. Um mal grob zu sagen was ich für einen Rechner habe:

    2400 AMD Athlon (2 GHz)
    1,5 GB Arbeitsspeicehr
    EMU 1212m (Soundkarte)

    Ist halt nicht mehr der Beste.
    Ich möchte so ca 800 - 900 € investieren.

    Welchen Rechner könnt ihr mir empfehlen? Welcher Prozessor ist am geeignetsten? Worauf muss ich noch achten?

    Wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir weiter helfen könnt.

    Gruß Mirko
     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Unter Umstaenden fehlt Fruity-Loops der Latenz-Ausgleich, wie man ihn von anderen Sequenzern kennt...
     
  3. nee, nee - hat's mittlerweile ooch integriert ;-) ...
    aber'n tip hab ik leider ooch nicht, ansonsten gilt "immer" - viel ram, viel cpu (großer L1 cache), möglichst keen VIA-chipsatz :P ...cu

    tro
     
  4. Ich habe hier mal einen rausgesucht. Möchte nur wissen, ob der allgemein OK ist, oder ob es da irgendwelche Haken gibt.
     
  5. Dann wäre ein Link nicht schlecht ;-)

    Meine Empfehlung Low Budget:
    AMD Opteron 165, MSI Board, 1-2 Giga RAM.

    Leistungsfähiger aber teurer:
    Intel Core 2 Duo, Intel D975XBX, RAM
     
  6. rsmus7

    rsmus7 -

    hab mir vor kurzem einen Intel Core 2 Duo Rechner selbst zusammen gebaut, und der funzt richtig gut.

    cpu C2D e6400
    2 gig ram 800 er
    mb asus psb-e plus
    graphikkarte gigabyte 7300 silent
    Kühler scythe infinity

    die Rechnerteile haben ca. 800 zusammen gekostet.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Empfehlen kann ich musikcomputer.de, dort kann man sich die fertigen Konfigurationen erstmal anschauen. Die sind alle bereits optimiert für den Einsatz als Audiorechner. Man kann sich auch individuelle Bestückung zusammenstellen und Jörg Staudte berät so umfassend, dass auch immer das erklärt wird, was jeweils mit den Bauteilen passiert beim Rechnerbetrieb. Vielleicht nicht die billigsten Anbieter, doch ich habe mir ein Pepperbook Laptop zusammenstellen lassen, das 1A funktioniert, mit hoher Belastung zurechtkommt und als mal das Netzgerät schlapp gemacht hat, gab´s am nächsten Tag ein neues in der Post. Auch bei sämtlichen Erweiterungen wie Soundkarte, externe Platte usw. gibt es dort, in meinen Augen, perfekte beratende Unterstützung. Ich habe mir sogar von denen die Software fix und fertig konfigurieren lassen und musste dann nur noch die Dongles mit Syncrosoft kommunizieren lassen und konnte dann direkt loslegen.
     

Diese Seite empfehlen