Welches STRINGS-BRASS-pad ist besser/ schöner DM 12D vs PR 600

Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Zumindest entspricht das meiner Erfahrung, Noise maskiert die höheren Frequenzen, moduliert die Filtersättigung etc. und erzeugt damit einen gewissen Zufallsfaktor, die Höhen klingen weniger statisch.
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Wie wär's damit ;-)


Oberheim Matrix 12 , synthesizers , Sound Demo ..
 
Nick Name

Nick Name

||||||||
Lecker - aber leider spielt der junge mann nicht die akkorde die ich brauche um wegzuschmielzen...

Ich hab mich jetzt für den DM entschieden - hab soviele infos und videos... für und wieder...
Und ich bin zu dem schluss gekommen, dass die leute die den scheisse finden (so wie ich) nicht gewillt sind im genug aufmerksamkeit zu schenken.
Das ändere ich jetzt - es gibt wirklich richtig geiles zeugs zum DM! Und das der kein bass kann ist völliger blödsinn.

Ausserdem ist der DM ein Didaktischer Synth - Durch seine ausführliche darstellung auf dem display ist er ideal für mich um mehr sounddesign zulernen.

Ich brauche einen synth auch nur als sample material und um eventuell im notfall wird etwas live eingespielt.

Ich hoffe auch er beschäfftigt mich solange, bis ich mir was richtig geiles erspart habe, was sich auch toll anfühlt und auch aussieht - das tut der DM leider nicht (Graue maus)
Also mindestens 6 bis 10 monate minimum...

Ich will am ende auch nur EINEN polysynth haben - und wer weiss vielleicht wird es der DM.
Ich werde den DM auch pimpen und da ich nichts dazudichten kann ( ausser andere buttons), heisst es für mich nur, dass ich dinge wegnehmen muss...
Und wer micht kennt, der weiss was das heisst ;-)

ps: Der deepmind hat ganze 3x buttons und Berhinger schafft es nicht die aufeinander anzupassen - schlimm. (Allerdings wird B immer besser was produktdesign angeht)
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Ausserdem ist der DM ein Didaktischer Synth - Durch seine ausführliche darstellung auf dem display ist er ideal für mich um mehr sounddesign zulernen.

Ich find' ja auch dass der Deepmind (den Videos und der Anleitung nach zu schließen) ein guter Einstiegssynth ist, hab' in der Beziehung schon 'ne Menge Kritik hier im Forum kassiert und bin doch schon so 37 Jahre von 'nem Einsteiger entfernt, von daher könnte ich auch falsch liegen ;-)

Das Video erklärt 'ne Menge zur Bedienung des DM

Gear: Behringer Deepmind 6 'review'
 
Zuletzt bearbeitet:
Nick Name

Nick Name

||||||||
Die besten tutos kommen von Oszillator Sink oder GEOSynth

"Einsteigersynth"!? Sicherlich was den preis und die hardware angeht - Synth und sound-technisch sicherlich nicht.
Aber man muss zeit+liebe investieren...

analog synth die ich hatte:

Studio Electronics SE-1
Juno 60
Korg Poly 6
Akai AX73
Slim phatty
Korg EX 800
Moog Minitaur
Oberheim Matrix 1000
Oberheim Matrix 6
Behringer Model D
Roland 303
Korg Monotribe
DSI Mopho
 
Zuletzt bearbeitet:
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Die besten tutos kommen von Oszillator Sink oder GEOSynth

Möglich - da deckt sie nur wenig mit meiner Equipment-Liste oder Beuteschema, loopop schau ich mir gerne an, weil man bei Bedarf schnell zu den spannenderen Teile der Videos springen kann. Ich fand' das Video damals interessant, weil es eben von keinem der üblichen Influencer*innen stammt.

"Einsteigersynth"!? Sicherlich was den preis und die hardware angeht - Synth und sound-technisch sicherlich nicht.
Ich meinte die Bedienung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Altered States

Altered States

||||||||||
@Nick Name

Hole dir das Teil und gucke wie du damit klarkommst. Kannst den DM12 ja immer noch wieder verkaufen, aber vielleicht ist der ja genau richtig für dich. Probiere den halt mal aus.
 
Nick Name

Nick Name

||||||||
Hab ich vor, ja...

Sorge macht mir eigentlich nur die hardware: Fader austausch würde ungefahr 150,- euro kosten mit einbau - mache ich vielleicht... aber erstmal muss er da sein...
 
Nick Name

Nick Name

||||||||
Mir werden die fader zu lasch sein . ich habe gerne einen öligen widerstand...

Aber ich bin gerade auf ein problem gestossen eventuell:
Was kosten schieberegler die auch (kontroller)daten übertragen!? (Wenn die auch 4,- kosten von Alps würde ich das machen)

Kann mir jemand sagen nach welchen begriffen ich suchen muss (Bisher: fader mit datenübertragung)
 
Sven Blau

Sven Blau

Ich sag immer Muuug, sorry!
Mir werden die fader zu lasch sein . ich habe gerne einen öligen widerstand...

Aber ich bin gerade auf ein problem gestossen eventuell:
Was kosten schieberegler die auch (kontroller)daten übertragen!? (Wenn die auch 4,- kosten von Alps würde ich das machen)

Kann mir jemand sagen nach welchen begriffen ich suchen muss (Bisher: fader mit datenübertragung)
Öliger Widerstand?
Die Fader im VC340 sind sehr fest und da ist nix lasch.
Im Deepmind werden dieselben verbaut sein.

warum machst du dir vor Erhalt des Gerätes Gedanken um Ersatzteile?
 
Sven Blau

Sven Blau

Ich sag immer Muuug, sorry!
Ich kann dir leider nicht folgen

Ich sehe hier keinen Troll 🤷‍♂️
 
fanwander

fanwander

*****
Kann mir jemand sagen nach welchen begriffen ich suchen muss (Bisher: fader mit datenübertragung)
Nach gar keinem. Es gibt keinen Qualitätsunterschied. Ob der Fader nur das Kontrollsignal liefert oder das Audiosignal ist egal, er darf in beiden Fällen nicht rauschen oder ruckeln.

Aber wie @Sven Blau auch beschreibt: die Potis und Fader bei den Behringersynths, die ich bisher in den Händen hatte, fand ich alle sehr sahnig und geschmeidig laufend. Nix labbrig oder "dünn".
 
Nick Name

Nick Name

||||||||
Nach gar keinem. Es gibt keinen Qualitätsunterschied. Ob der Fader nur das Kontrollsignal liefert oder das Audiosignal ist egal, er darf in beiden Fällen nicht rauschen oder ruckeln.
Mir ist noch nicht klar ob es einen funktionsunterschied gibt (und damit preis) zwischen einem "normalen" fader und einem fader der auch daten kontolliert und überträgt!?
Danke!
 
 


News

Oben