Wettbewerb Kids2Keys

Dieses Thema im Forum "Gemeinschaft" wurde erstellt von JuergenPB, 4. März 2008.

  1. Ich wusste nicht genau in welchen Bereich das nun gehört, also schreibe ich es mal hier....
    ------------------------------

    Vor kurzem wurde ein gemeinnütziger Verein gegründet der sich Interessengemeinschaft für Tasteninstrumente e.V. (IFET) nennt.

    Unter anderem geht es darum auch junge Leute wieder verstärkt für Tasteninstrumente jeder Art zu begeistern.

    So wurde ein Jugend-Wettbewerb mit dem Titel "Kids2Keys" in Leben gerufen, an dem jeder teilnehmen kann, der ein Tasteninstrument mit elektronischer Tonerzeugung spielt (vom Digi-Piano über Synthie bis zur eletr. Kirchenorgel und was es so alles gibt).

    Unterstützt wird die ganze Sache z.B. von Leuten wir Helmut Zerlett, Joja Wendt etc.

    Weitere Infos gibt es unter http://www.ifet.de bzw. http://www.kids2keys.de.
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Gehört mE in "Musik", daher verschobt.
     
  3. escii

    escii -

    Dafür bin ich leider schon zu alt.
     
  4. Deusi

    Deusi Ja was denn eigentlich?

    Aber nur minimal. Los! Gib dir 'n Ruck und mach' mit. ;-)
     
  5. hat man da keinen anderen namen finden können ?
    diese ganze buzzword_compliance_2.0_communitiy kann man sich so langsam wirklich nur noch in einem zustand der totaly_relaxed_unplugged_wellness antun :kiffa:

    weissu, ey
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Dazu gabs bei der letzten Musikmesse und wohl auch diesemal music4kids auf der Messe in Frankfurt. Das ist schon sehr kreativ.

    Da konnte man lustige Maschinchen anfassen und damit rumspielen und die machen alle irgendwie Sounds/Musik.

    Kinder sind neugierig und da ist man sicher offen.

    Ist evtl auch interessant, sogar und auch für Nichtkinder™

    www.musikmesse.de
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Aktivitäten, die an Musik machen heranführen, kann es gar nicht genug geben. Vor allem, wenn der Anreiz in der Familie nicht da ist, weil da etwa Musik machen keine große Rolle spielt. Also muss das dann von außen kommen, gut so.

    Wettbewerbe sind aber erfahrungsgemäß so eine Sache für sich. JEDER, der sowas mal mitgemacht hat, weiß das auch. Sollte man also immer genau hinschauen. Selbst aktuelle und vergleichsweise etablierte Aktivitäten wie z.B. schooljam sind nicht unumstritten, besonders unter den aktiven Teilnehmern, die dann auf persönliche Erfahrung damit zurückgreifen können. Im Forum musikmachen.net kann man sich das durchlesen.

    Als ich noch ziemlich jung war, habe ich gleich an mehreren Wettbewerben teilgenommen, und auch damals gab es schon gravierende Unterschiede. Hat sich offensichtlich nicht viel dran geändert.

    Also Fazit wie oben genannt: Aktivitäten grundsätzlich zu begrüßen, Wettbewerbe genau hinschauen.
     
  8. Die Anmeldefrist ist am 17. Mai abgelaufen.

    Die Qualifikationsrunden finden an 3 Orten statt
    - Potsdam (25. Mai)
    - Arnsberg (08. Juni)
    - Karlsruhe (15. Juni)
     

Diese Seite empfehlen