Wie bekommt man den Klaas-Sound hin?

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von citric, 3. August 2009.

  1. citric

    citric -

    Moinsen!

    Kann mir jemand helfen? Ich such diesen typischen Sound den Klaas für fast alle seine Produktionen verwendet.
    Allen voran sein Infinity Remix, da kommt es am deutlichsten rüber find ich.
    Wie schraubt man den sozurecht und wie spielt man den?
    Also gerade die Spielweise klingt schon etwas nicht so ganz einfach...
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Was ist ein Klass Sound? Audiodemo?
     
  3. citric

    citric -

  4. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Meinst du jetzt nen einzelnen Klang oder irgendwelche Komprimier/EQing/Saettigungsgeschichten?
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Dieser typische Electro-House Sound ist vor allem ein Gemisch aus mehreren Sounds, die sich auch mal abwechseln und ist oft in Intervallen / Akkorden gespielt. Bei der Spielweise ist zu beachten, dass man Shufflequantisierung (oder auch Swing) und verschiedene Notenlängen nutzt. Dabei ist mehr frickelige Programmierarbeit als virtuoses Spiel gefragt.
     
  6. dns

    dns -

    :heul:

    BITTE sag nicht dieses wort...... :heul:
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    :taetschel:

    Ja. Nun. So nennen die Kiddies das doch heutzutage... oder nicht?

    Oder war´s Weiberelectro? :gay:
     
  8. dns

    dns -

    früher hiess das EURODANCE oder?
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Naja, zu Eurodance ist es noch ein Sprung. Dazu fehlt der schlechte Rapper nebst hüpfender und playbacksingender Silikonbombe.
     
  10. citric

    citric -

    Mein gott ich wollte nur wissen wie der Sound funktioniert und nicht wo man den Sound einordnet.
    Klar ist das Kommerz, aber es funktioniert nunmal.
    Und ehrlich gesagt ist es immer noch besser als Scooter oder Mark Oh & Co.

    Also wären mir brauchbare Kommentare ehrlich gesagt lieber gewesen :? :? :?
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nimm´s nicht persönlich. Hier im Forum sind weniger Kommerzleute unterwegs.
    Ich hab auch nix gegen Kommerz übrigens, man darf das Ganze nur nicht zu ernst nehmen. :cool:
     
  12. dns

    dns -

    ja das stimmt, leider.
    kann dir nicht weiterhelfen bei dem sound.
    man darf doch wohl noch n bischen lästern....

    :gay: ;-)
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Unbrauchbar? Na dann frickel mal schön weiter. :roll:
     
  14. citric

    citric -

    Nee nee, das da war schon überaus hilfreich...vielen dank!
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Okay, dann sorry für´s Zerlabern ;-)

    Edit:

    Als Basis für solche Sounds eignen sich auch gut Klänge mit leicht crossmodulierten Oszillatoren (oder einen schnellen LFO mit leichter Intensität auf Pitch geroutet). Kannst auch mal Intervalle direkt zwischen den Oszillatoren probieren (+7 / +5 /+4 usw Halbtöne).
     
  16. kl~ak

    kl~ak -

    womit willst´n das bauen _ im rechner oder mit nem instrument?

    anosnten sind fm xm pwm vielleicht auch mit hardodersoftsync schon der weg _ für soetwas gibts aber auch reihenweise softpresets _ und auch midifiles ___ wie gesagt schreib mal wie du rangehen willst!

    grüße jaash
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    ihr seid ja alle so dermaßen obercool, und merkt gar nicht wie kommerziell ihr mit eurer kleinen antihaltung seid, das ist sowas von augelutscht, eure haltung, das ihr das nicht merkt.

    lustig.
     
  18. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Naja, das Zeug ist schon wieder so weit von den ersten Electro House Produktionen entfernt, dass es schon fast wieder Trance ist und meiner Mutter (59) gefallen koennte.
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Lustig ist eher wie ernst das genommen wird. Bitte zum Lachen in den Keller gehen. :fawk:

    btw: Wieviel Smilies muss man eigentlich setzen um die Ironie zu untersteichen? Wenn Du wüsstest, wie kommerziell die Musik ist die ich beruflich tagtäglich so produziere ... :cool:
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    ja klar, darf man alles bloß nicht ernst nehmen, wer was ernst nimmt ist doof. selber schuld, hihi. so ein kack. und weil du mit so einem dreck geld verdienst, darfst du das oder was.

    ohne scheiß, kann so ein geprolle nicht mehr hören, egal mit wievielen :cool: man das unterstreicht.
     
  21. citric

    citric -

    Also ich hab hardwarsynths und Softwaresynths.
    Egal, was eben besser funzt wird genommen.
    Klar gibt es Preset aber die meisten sind nicht das Korrekte.
    Was meinst du mit Midifiles? Die Notenfolge bereits vorprogrammiert?

    Also wie gesagt, erst will ich den Sound versuchen mal nachzubauen.
    Tja und dann vielleicht auch zum Einsatz bringen.
     
  22. denbug

    denbug -

    Zum Glück wurde ich beim 3.Link wenigstens mit einem hübschen Mädchen entschädigt.
     
  23. Nochmals die bislang von Dir unbeantwortete Gegenfrage an Dich: meinst Du den Sound (=Gesamtklang) der Produktion oder meinst Du die diversen Synthisounds? Und wenn Synthissounds: welchen von denen?

    Florian
     
  24. Moogulator

    Moogulator Admin

  25. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Vielleicht hatte er einfach nur Angst dass die Bilder die Leute zu sehr von der Frage ablenken koennten ;-)
     
  26. kl~ak

    kl~ak -

    @ citric

    ich glaube wenn du nicht bald dich auf dein thema konzentrierst muß man dir vorwerfen dieses thema selbst zerlabert zu haben ____

    grüße jaash
     
  27. Nachdem der gute Citric nicht selber antwortet, nehme ich mal beides an. Beides ist einfach erklärt und schwierig zu machen ;-)

    Grundsätzlich die ganze Produktion ist meines Erachtens vorallem in klassischer Rockpop-Produktionstechnik der 80er und 90er Jahre gemacht. Soundmäßig sind wir beim Niveau von Steven Lipson Produktionen (als Beispiele Grace Jones Slave to the Rhythm, oder SimpleMinds RealLive). Vermutlich sehr gute Abhörsituation, sehr gute Abhöre, sehr guter Hall, gutes Pult (klingt nach SSL) und gute Kompressoren wie Sand am Meer (da ist jede einzelne Spur komprimiert, diverse Subgruppen, und die Summe dann beim Mastering nochmal). Soviel zu deinem Kreditrahmen.

    Zu den Synthisounds: das einzige was der Mann zusätzlich macht, ist das er einen Standard Akkord-Triggersound über die diversen Fremdproduktionen legt und eine feiste BD drunter (meines erachtens ein niederkomprimierter Linndrum Sample). Der Akkord-Trigger besteht aus zwei Sounds (vermutlich ein VA). Ein trockener Saw/Pulse Mix oder Supersaw, Envelope auf Filter und VCA Attack 0, Decay 1, Sustain 9, Release 0,5 (werte von 0-10), Filter weit offen. Bei den "how does it feel" Remixes ist leiser ein Stringsound druntergelegt mit relativ kurzen Attack und Releasezeiten. Bei dem Haddaway-Remix ist der Stringsound weggelassen. Das ganze ist im Sequencer in einem Listeditor extrem sauber auf Notenanfang und Notenende sequenced. Ausserdem geht der Synth natuerlich in einen Kompressor (hört man gut bei "how does it feel", wo es immer den Stringanteil nach dem kürzeren Akkord-Sound hochzieht).

    Ein weiterer Trick ist das, was ich "Mikroarrangement" nenne: Der Lick bei "how does it feel" ist nur während dem ersten und zweiten Viertel eines Taktes, endet exakt mit den Schlag von der Drei. Dadurch ist in der zweiten Takthälfte klanglich Luft für das Original. Hat er bei Prince und James Brown gelernt (James Brown hat immer die Snare frei stehen gelassen, da ist nie eine Bassnote drauf).

    Aber wie gesagt: der Haupttrick ist dass der Mann sehr gut klassischen Rock/Pop-Mix kann (wenn er es denn selber ist, der da am Pult sitzt).
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    hier lernt man was... nice
    nicht vergessen hardware compressoren kann man auch auf loops benutzen und recorden

    ich nenne solchen sound "cüpli house"! ist meist auch sehr "professionell" produziert
     
  29. citric

    citric -

    Nachdem der gute Citric nicht selber antwortet, nehme ich mal beides an. Beides ist einfach erklärt und schwierig zu machen ;-)

    Danke!!!!!!!!!!!!!
    Sorry ich konnte nicht eher antworten....
    Aber das klingt schon wirklich brauchbar.
    DA werd ich mal versuchen ob das klappt...
     

Diese Seite empfehlen