Wie realisiert man einen 8bit 22khz Synth bzw Oszillator?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Noise-Generator, 29. Juni 2006.

  1. Ja also jetzt auf den SID CHip zB. bezogen. Der ist ja igendwie Semianalog, soweit ich das verstanden habe. DIe Frage ist, sollte man soetwas erst mal moidular realisieren, wo und was machen die 8bit? Also die 8bit entstehen ja durch WAndlung von analog zu digital(?) weiter kapier ich das nicht. SAgen wir mal ich möchte einen LoFi Synth zusammenlöten und der Oszillator soll 8bit bringen, was ist daran digital? Der VCA oder der Osz?

    Naja, vielleicht kapiert das ja einer.

    Ich werd das auch noch mal in Modular posten aber im Bezug auf die Realisierung mit Software.
     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich denke nur der Filter des SID wird Analog sein, sowas liess sich damals digital noch nicht ganz so preiswert realisieren...
     
  3. Der Moogulator hat mal gesagt der SID wäre analog, ob das ernst gemeint war, weiss ich nicht und ich find zuwenig im Netz genau darüber.
     
  4. ID_nrebs

    ID_nrebs Tach

    der meinung bin ich auch...
     
  5. Wenn das so ist, dann is er ja digital. Nur wie funktioniert so ein Chip. Bei einem DSP basierten kann ich mir das vorstellen aber ein HArdware digital Chip, isja was anderes. Mir fällt jetzt dazu ein, das die Wellenformen dann als Wavetables (8bit Samples?) in einem Speicher abgelegt sind und somit als Oszillatoren dienen(?)
     
  6. Jörg

    Jörg |

    http://stud1.tuwien.ac.at/~e9426444/yannes.html

    Das stützt Summas Vermutung, würde ich sagen.
     
  7. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Wir "Spezialisten" nennen das auch Hybrid ;-) Kommentar aus: "Zacherl, einfach synthetisieren"
     
  8. Hüh-bried...mhmmmmmmmmmmm... :essen:
     

Diese Seite empfehlen