wieso werden computer immer schlechter?

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Anonymous, 31. Juli 2012.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    naive frage, aber ich bin sicher jeder kennt das...

    habe da bspw. ein liveset in ableton (8.22), letzten november abgespeichert, viele vsts, viele instrument-effekt-ketten. im november lief das noch (imho auch auf 8.22), zwar an der oberen grenze, aber es lief. heute geht's nicht mehr, immer wieder knackser und anzeige über 100% etc.

    was kann man da machen? was ist daran schuld. auf meiner 500 GB festplatte sind noch 220 GB frei.
    MacBook Pro (März 2010), 2.66 i7, 4 GB Ram. OSX 10.6.8
    auch sonst beim musik machen fährt die mühle nicht mehr richtig, ich muss bei vsts spuren freezen, die maus kommt nicht mehr richtig mit, das kanns doch nicht sein... :mad:
    ich bin auch keiner der sich jede woche neue programme aus dem internet lädt, nein gar nicht.

    sollbruchstelle auch bei der computerleistung? so das sich jeder nach 2-3 jahren wieder einen neuen compuer kaufen muss, auch wenn nichst kaputt ist.
     
  2. Kann sein das du November viel weniger Zeug drauf hattest als heute ...?
    Deshalb lief es ...:mrgreen:

    Lösung !
    Alles platt machen, Neu installieren, aber nur die sachen die wirklich notwendig sind, dann läuft es ... ;-) !
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    nein, wie schon geschrieben, ich lade nicht viele neue programme...
    vts mässig kam da nix dazu, vielleicht eins.
    sonstige programme 1-2

    und da es mein einziger computer ist, ist eigentlich alles notwendig. wie gesagt, bin und war nie ein programme sammler.
     
  4. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Gut zu wissen, dass das bei MAC auch so ist.
    Ich dachte immer, das wäre nur bei Windows so.
     
  5. Siticritix

    Siticritix Tach

    Schaue mal ob du bei Standard Sempling-Rate von 4410 bist, mit anderen Raten kommen manche VSti nicht klar

    ich habe es schon mal geschafft per Midi cc Sampling-Raten zu verstellen.
     
  6. siebenachtel

    siebenachtel bin angekommen

    Ist defragmentierung der festpplatte ein faktor ?
     
  7. Jörg

    Jörg |

    Haha, genau mein Gedanke! :mrgreen:

    Sorry, Soundwave, ich habe nichts Konstruktives beizutragen.
    Liegt´s vielleicht an einem OS-Update?
     
  8. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Komisch, ich hatte das Problem ehrlich gesagt noch nie!
    Klar, auch ich hab mal mehrere Virenscanner gleichzeitig installiert, ein 12MB großes Hintergrundbild, aufwendige graphische Desktop-Themes eingestellt und die Festplatte randvoll gemacht, da lief mein Windows 95 auch nicht mehr wirklich flüssig...

    Aber bei "normaler" PC Nutzung is meine Systemleistung konstant (verwende Windows XP für Musik). Ob's was damit zu tun hat, dass ich unter Windows kein Internet habe, kann ich mangels Vergleich nicht beurteilen, aber dem Giganten aus Redmond traue ich sehr viel kriminelle Energie zu.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich arbeite mit 44100.
    defragmentieren wäre was, aber beim mac imho nicht möglich.

    irgendwie läuft mein computer v.a. auch schneller mal heiss, bzw. wenn die kiste noch kühl ist, hat er noch die alte leistung! habs jetzt nochmals getestet, so geht's.
    muss da mal schauen...
     
  10. Nein. Nicht so wie bei einem Windowsrechner. Gibt allerdings immer ein paar Unbelehrbare, die meinen, das bei ihrem Mac machen zu müssen, am besten noch mit Kaputtmach-Norton. Uaaagh. MacOS macht da sehr viel selbst, besonders seit Leopard. Kann man sehr schön bei Macmark.de nachlesen, ist eh ne empfehlenswerte Seite zum Thema.

    Plattmachen und Neuinstallieren ist auch so ein Tip aus der Windowswelt, der beim Mac nicht nötig ist.

    Ich sehe vor allem die nur 4GB RAM als Problem an, das sollten 8GB rein, dann rennt die Kiste. Ne Flotte Festplatte bringt auch einiges, wenn da bereits die 500er Hitachi drinsteckt, ist die flott genug, 7200er machen nur mehr Vibrationen (zumindest die von WD), sind aber kaum flotter.

    Solange man nicht das Nutzerverhalten und die installierten Programme kennt, läßt sich da aus der Ferne wenig dazu sagen.

    Wenn die Lüfter verdeckt sind, liefern sie zB weniger Kühlung und drehen höher. Sollte aber bei einem 2010er noch kein Thema sein, bei meinem 2007er dagegen schon.

    Was auch beim Mac geht, ist, einen extra Benutzer für zB den Musikkram anlegen oder gar eine eigene OS-Installation, bei der alles abgeschaltet ist, was man nicht braucht. Geht, ist aber nicht wenig Aufwand und man sollte wissen, was man tut.
    Ich hab derzeit noch einen eigenen Rechner für den Musikkram, das wird aber bald das MBP übernehmen, da lege ich mir dann eine extra Umgebung an, die per Controlplane beim Anstecken des Audiointerfaces umgeschaltet wird und alles abschaltet, was ich nicht brauche: Sharing, Bluetooth, WLAN etc. Man kann auch das Dashboard und Time Machine abschalten, aber dazu muß man ins System eingreifen, das macht man besser mit einer Zweitinstallation auf einer externen FireWire-Platte.

    Man sollte auch immer drauf achten, die Busse zu trennen. Beim MBP sind die USB schon an getrennten Bussen, trotzdem empfiehlt es sich, auch da sinnvoll aufzuteilen. Wenn Audiointerface über FireWire, dann externe Platte über USB und umgekehrt.

    Falls Du eine Toshiba-Platte drinhaben solltest, würde ich Dir baldigen Austausch empfehlen, die Dinger haben das mieseste Defektmanagement und sterben meist nach nichtmal 2 Jahren. Deine Aussetzer könnten erste Anzeichen einer sterbenden Platte sein, fing bei mir mal genauso an, konnte aber noch alles sichern. Die danach gekaufte Samsung tut heute noch ihren Dienst im alten PowerBook, und der Plattentod war 2006 gewesen.

    Achte immer drauf, daß die Festplatte unter 50Grad bleibt, sonst grillt sie das auf Dauer. Hab dafür ein Tool von Marcel Bresink im Dahsboard laufen, welches den Temperatursensor der Platte ausliest, gibt aber auch Andere.
     
  11. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Nicht ständig neues Zeug installieren, den Rechner NICHT ans Netz hängen um oft uninteressante Updates mit allem dabei anfallenden Dateilichen zu vermeiden.
    Vor allem: auch "Aufräumprogramme" brauchen Platz, oft mehr als sie freiräumen können.
     
  12. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Sehr viele Programme saugen sich, wenn man es ihnen erlaubt, ständig irgendwelche Updates. Überleg mal, der Datenmüll wächst nicht von alleine, Du sorgst dafür. :)
    Bei dir scheinen viele Hintergrundprogramme zu laufen, schalte alles ab was Du nicht wirklich brauchst und schau überhaupt mal nach, was da alles ständig den Speicher und Prozessor belastet.
    Aus der Entfernung ist schwer was konkretes zu sagen.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    jaja diese updates. firefox macht das automatisch selber, bei den anderen updates werde ich gefragt, viele dieser updates mache ich.

    ja muss mal meine "Aktivitätsanzeige" ansehen, wenn mein computer wieder mal heiss laufen ist und keine power mehr hat.
     
  14. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    ...ich kenne das Problem auch mit den alten Core2 Duo Modellen, nutze zwar keine Musiksoftware, aber die Modelle sind äusserst allergisch was z.B. "moderne"(Powmax sei Dank :lollo: :mrgreen: !) Webseiten mit Flash betrifft.
    Und ich meine auch festgestellt zu haben das ein parallel offener Browser(z.B. Firefox mit offener sequencer.de-Forumsseite und ständig flackerndem Werbebanner) irgendwie Systemleistung frisst.

    ...jedenfalls lassen sich Core2 Duo Modelle heute kaum noch befriedigend benutzen, meine Meinung!
     
  15. formton

    formton bin angekommen

    Lüfter - Staub - sommerliche Temperaturen?
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    yep, lüfter und staub!!!

    sollte ich das mal checken lassen?
     
  17. formton

    formton bin angekommen

    Ich glaub das kann man selbst machen, gibt Videos im Netz dazu. Hoffe das ist die Lösung für dein Problem, aber schaden tuts ohnehin nicht.
     
  18. Dem möchte ich doch sehr energisch widersprechen. Ein MBP Santa Rosa geht auch heute noch sehr gut. Maximal RAM rein, flotte Platte und schon rennt das Ding, die Lüfter sollten natürlich sauber sein. Mit 10.8. läuft das Ding übrigens deutlich flüssiger als unter Lion. Von den prä-Unibodies sind noch etliche im täglichen Einsatz bei nicht Wenigen unterwegs, und die sind damit nach wie vor zufrieden.

    laut Thinkpad-Forum kann ein Santa Rosa 8GB RAM, man darf bei MBPs nur keine Kingston nehmen, mit welchen von G.Skill solls gehen - hab ich aber noch nicht getestet.

    das mit den Lüftern kannst selbst checken, solange Du nicht 2 linke Hände hast. Die Unibody-macbooks sind ja einfach aufzuschrauben, und bei ifixit gibts ne Anleitung zum zerlegen der Lüfter. Braucht halt Feinwerkzeug und Fingerspitzengefühl, aber geht recht einfach. Das Schaufelrad läßt sich einfach senkrecht nach oben abziehen.

    Sag doch bitte mal was zur verbauten Festplatte. Steht im System Profiler drin.
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    danke für die tips, das werde ich mal machen.
     
  20. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen


    ...nagelneu gekauftes Macbook Air, also nix mit saubermachen oder lahmer Festplatte.
    Flash und Mac ist einfach ein Staubsauger der Leistung des Rechners und des Akkus soviel ist mal klar!

    Hält man sich von diesem Kram fern, läuft der Rechner einwandfrei und problemlos.
    Aber sich generell immer von Flash fernzuhalten ist heutzuttage nich ganz so einfach, wenn man die eine oder andere Webseite mal auch funktionierend haben möchte!

    Brauch jemand nen 1,5 Monate altes Macbook Air 11" direkt bei Apple gekauft?
     
  21. Sorry, das mit der Festplatte war auf den TE gemünzt.

    Webseiten funktionieren besser ohne Flash, das haben nur noch nicht alle begriffen. Das iPad kann aus genau diesem Grund kein Flash.
     
  22. Jörg

    Jörg |

    Entschuldige Dietmar, aber das muss ich echt grad mal loswerden: Du bist so ein richtig eingefleischter Apple-Fan, oder?
     
  23. Nicht wirklich - dazu mecker ich zuviel an OS uns Hardware rum, zudem bin ich noch auf 10.6.8 und nicht auf 10.8 und hab alte Hardware. Statt der scharfkantigen Alubooks hätte ich lieber wieder sowas wie ein MBP im Pismo-Gehäuse, und die Spiegeldisplays können mir ebenfalls gestohlen bleiben. Das ipad geht gerade noch so, mein MBP werde ich irgendwann wohl oder übel durch ein 15" Unibody ersetzen müssen, weils nur das mit mattem Display gibt, das 13er wäre viel handlicher.

    hatte schon an ein T61 als Hackintosh gedacht, weil das dem schwarzen Powerbook näher ist, aber keine Lust auf Bastelage. Hab beide Plattformen hier, aber hauptsächlich Mac, und das schon sehr lange. Nicht aus tiefster Überzeugung, sondern aus Mangel an wirklichen Alternativen. Beim Wiedereinstieg ins Musikmachen wäre ich am liebsten wieder zum Atari zurück, das hatte ich auch deutlich mehrfach geschrieben :)

    Soviel zum Thema "Fanboy".
     
  24. Psychotronic

    Psychotronic aktiviert

    ah... das haben sie also gemacht um die Lüfterprobs loszuwerden... sie regeln per OS/Logicboard also jetzt die CPU runter, damit die nicht auf Tornado dB läuft, sobald die Kiste ein halbes Jahr alt ist. Sehr schlau Apple, sehr sehr schlau... merkt ja eh keiner. :selfhammer:

    und das bei nem Rechner der über 2000€ kostet. Unfassbar...

    mein PC macht das nicht... der läuft mit Linux und Windows auf konstanter Leistung.
     
  25. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Hallo
    Die Werbung kann man doch prima blocken. Dazu brauchst Du nur Adblock Plus und "Element Hiding Helper", eine Ergänzung zu Adblock Plus. Das einzige was sich hier bewegt sind die Smileys. Mit der Werbung würde ich das Forum nicht nutzen wollen weil es einfach nervt
     
  26. bloop

    bloop Tach

    Browser, nicht-Musiksoftware, Anti-Virussoftware, automatische Updates und auch jegliche Netzwerkdienste/Anwendungen haben auf einem Musikcomputer nichts verloren.
    Mein Rechner läuft ohne Probleme seit 6 Jahren, bootet rasant schnell und kommt auch mit 24 Audiospuren (gleichzeitig abgespielt) + VSTs kaum über 10% Prozessorlast.
     
  27. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Das wäre die beste, konsequenteste Lösung, stimmt. Allerdings ist eine Kiste ohne Virenschutz extrem gefährdet und wird schnell selbst zur Virenschleuder. Du musst ja irgendwie Programme und Daten auf den Rechner bekommen und egal ob über CD, DVD, USB- oder andere Schnittstellen, überall sind Deine Eingänge ungeschützt.
     
  28. bloop, cyborg: ihr redet von Tips für Windows-Nutzer, was soll denn ein MacOS-Nutzer mit diesen nicht übertragbaren Tips anfangen? Verwirrt nur die Leute. Eigentlich ist das Posting eh in der falschen Rubrik, vielleicht kann das mal nach OSX verschoben werden ...
     
  29. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    LOL, Du gehörst also zu denen, die ganz naiv dem ewig gleichen Vorurteil Glauben schenken, dass es bei Mac keine Schadsoftware gibt?
    Dann wirst Du aus Fehlern lernen müssen. Gerade nachdem die Geräte ein wenig mehr aus der Versenkung (umsatztechnisch) hervorschauen, stürzen sich natürlich die Programmierer von Viren und Co darauf weil es für sie dann lohnender wird. Selbst ein MAc wird ja wohl eine Schnittstelle haben!?
     
  30. War klar, daß Du Dir nur das mit den Viren rauspickst.

    Ich hab Dir anderswo schonmal gesagt, daß das mit dem Marktanteil Unsinn ist, lies mal das hier:

    http://www.macmark.de/osx_security.php# ... arktanteil

    Die Tips, die bloop schrieb, sind für einen Windowsrechner erste Wahl, aber eben nur dort, und nicht auf dem Mac, jedenfalls nicht so.
     

Diese Seite empfehlen