OnTopic Windows 10 läuft amok?

G
Glgralkhges23535615573
Guest
Moin Leute!

Ich hatte mir eigtl heute viel vorgenommen, schön Mucke machen, aber dann: Knackser!!!

Entnervt habe ich aufgegeben, dachte erst es liege an Sonarworks, dem war aber nicht so.

Dann habe ich gesehen, dass Win10 scheinbar meine deaktivieruing der Updates in O&O Shutup überschrieben hat
und obwohl Updates in Win selbst ausgesetzt waren, wurde wohl irgendwas installiert.

Dann habe ich mir gedacht, drauf geschissen, machste erstmal Update auf alles, also Windows, PlugIns uswusf und auch nochmal
kontrolliert, ob Dienste aktiviert wurden oder irgendwas anderes und da sind mir einige Änderungen aufgefalen, die ich anders
konfiguriert hatte:

- Energiesparplan wurde von Höchstleistung auf AMD Ryzen High Performance gesetzt
- Einstellungen im Energiesparplan Höchstleistung wurden wieder rückgesetzt
- Im Geräte Manager konnten die USB Anschlüsse wieder abgeschaltet werden, um Energie zu sparen
- Indizierungsoptionen der Festplatten wurden wieder aktiviert

Sicher ist da noch mehr, aber ich platze hier gleich. Jedes mal der gleiche Scheiß mit Windows.

Frage ist: Wie lässt sich sowas grundsätzlich vermeiden?
Meine Zeit ist mir echt zu schade, um jedes mal zu kontrollieren, dass dieses System sich ja nicht selbständig macht.

Hat wer ähnliche Probleme und wie geht ihr damit um?

Wie geht Apple damit um? Ich denke ja schon länger über einen Wechsel nach und bin gerade wieder soweit.
 
Q
qwertz123
||
Ich habe doch dazu hier extra einen Thread eröffnet, weil das bei mir bei fast jedem grösseren Update auch jedes Mal Ärger gab.
Den hier :

Zuletzt war mein Laserdrucker auf einmal total lahm, weil auch der Druckertreiber zurückgesetzt wurde und meine 24 MB RAM Erweiterung im Drucker auf 2 MB Standard
zurückgestellt war.

Beim Laptop meiner Tochter ist bei jedem zweiten Update von Windows 10 nach dem Neustart das vorher deaktivierte Mikrofon auf voller Lautstärke und es gibt eine tierische Rückkopplung
nach dem Neustart oder Einschalten, wenn man nicht schnell noch einen Kopfhörer findet und einsteckt.
Bei meinem älteren Office Paket kann ich jedes Mal die Lizenz bestätigen wenn ich ein Word-Dokument öffnen oder schreiben will.
 
G
Glgralkhges23535615573
Guest
Meine eben eingestellten Optionen wurden nach dem Update schon wieder rückgesetzt.
Sogar die Einstellungen von Sonarworks Systemwide waren weg.
 
haebbmaster
haebbmaster
Gravitationsleugner
Das kann nicht normal sein, das sind Fehler. Und ein fehlerloses Betriebssystem gibt es nicht. Von daher wird ein Wechsel dir auch keine Garantie bringen. Ok, vielleicht sind die Macs da ein bisschen besser, aber du wirst sicher auch ausreichend "Ärger mit Mac" Threads finden. Und musst wahrscheinlich einen Haufen Software neu kaufen.
Nach dem Wechsel wird dein System besser laufen. Aber nicht unbedingt weil das ein besseres Betriebssystem ist, sondern vor allem weil es neu installiert ist.

Das wäre auch meine Empfehlung. Windows frisch installieren, updaten, und dann nur die Software drauf die du wirklich brauchst. Dann wirst du wahrscheinlich eine Weile Ruhe haben.
Wenn es dann nicht klappt kannst du immer noch über einen Mac nachdenken.
 
G
Glgralkhges23535615573
Guest
Fehler sind eine Sache, die kann man beheben, aber selbständige Updates sind eine andere.

Microsoft hat hier eine sehr aggressive Art, das gefällt mir nicht und werde ich nicht mehr tolerieren.

Also entweder Wechsel zu Apple oder irgendwann mal zu Linux, aber da funzt 99% meiner Software nicht
 
haebbmaster
haebbmaster
Gravitationsleugner
Sicher, aber wieso sollte man mit einem nachgemachten Windows weniger Probleme haben als mit einem echten?

Linux muss auch regelmäßig upgedated werden, und da können auch lustige Sachen passieren. Mac sicher auch.
 
G
Glgralkhges23535615573
Guest
aber wieso sollte man mit einem nachgemachten Windows weniger Probleme haben als mit einem echten?

Wie meinst du das? Wieso nachgemacht?

Geht doch um die Updategebahren und die Verselbständigung des Betriebssystems.

Wenn es läuft, wären für mich Emulatoren eine Alternative, wenn auch keine gute und eher nur in Sonderfällen,
aber was Apple angeht, so läuft das meiste Zeug auf Big Sur und irgendwann auch auf M1 ohne Rosetta 2

Zurück zu Win 10. Hat wer Lösungsvorschläge oder Tools inpetto, die Windows entschärfen, aushebeln und entmachten?
 
G
Glgralkhges23535615573
Guest
Ja, ok... Linux ist auch erstmal nicht interessant für mich, würde es nur nicht ausschließen.

Windows ist halt kacke zu mir.
 
Bamsjamin
Bamsjamin
|||||
Die Hassliebe Windows. Ich glaube niemand ist mit der aggressiven Update-Politik seit Windows 10 glücklich. Zum einen das Verhalten, dass Updates einfach erfolgen - lässt sich jedoch wirklich gut und effektiv mittels Gruppenrichtlinie beheben.
Zum anderen aber auch einfach die beschissenen Updates. Hat mir im Bezug auf Audio auch alles mal zerschossen - Wiedergabe plötzlich immer auf KH + Boxen, obwohl ich sonst über unterschiedliche Ausgänge trenne (und konnte es partout nicht wieder einrichten). Da habe ich das Funktionsupdate einfach ausgelassen, zumindest das Rückspielen funktionierte einwandfrei.

Da sich konkret deine Energiesparpläne/USB-Energieoptionen geändert haben, würde ich darauf tippen, dass über die automatische Treiber-Suche neue Chipsatztreiber installiert wurden. Da könntest du sonst überlegen, ob du die Treibersuche abschaltest. Das kannst du für alle Geräte machen (wieder Gruppenrichtlinie), aber auch für einzelne Geräte abschalten (Geräteinstallationseinstellungen).
Irgendwelche wirklich notwendigen Updates kommen da kaum und wenn, kann man sie bei Bedarf immer noch aktualisieren. Man baut sich halt so ein "semi-produktiv System". Da ich meist jede oder jede zweite Woche ein Backup erstelle, mache ich danach meist die Updates. Kann ich notfalls immer zurück.

Gibt nichts Nervigeres als von seinen Geräten bevormundet zu werden :)
 
Groovedigger
Groovedigger
|||||
Fahr mal nur mit 1 RAM Speicher das System hoch.

Wenn du ein Board mit 4 RAMSlots hast..dann achte unbedingt auf die Steckreihenfolge der Speicher vor allem wenn man nur einen Ramriegel hat .
Oftmals muss dieser im Slot B1 und nicht in A1 sitzen..Deswegen unbedingt im Handbuch sicherstellen das der korrekt ist.

Wenn du 2 Ramriegel hast..einmal mit dem einen und einmal mit dem anderen Speicher hochfahren um zumindest das Ramproblem auszuschließen.

Auf jedem Speicher kannst du neben der Geschwindigkeit und den Latenzzeiten, auch ein Versionsnümmerchen erkennen..die sollten unbedingt immer gleich sein.
Jemand der nach ein paar Jahren die gleichen Speicher kauft um zum bsp aufzurüsten, denkt das es die gleichen Speicher sind, haben aber in der Regel eine andere version was bei den Händlern auf der Info zum Speicher nicht ersichtlich ist..Das System und andere Programme laufen reibungslos,,und in DAW Anwendungen kommt es zu Knacksern und Aussetzern,die jetzt nicht mit zu kleinen Audio-Buffereinstellungen zusammenhängen.

schau mal ob das was bringt. Bei mir lag es mal am RAM und bin selbst fast daran verzweifelt.
 
Zuletzt bearbeitet:
recliq
recliq
¯\_(ツ)_/¯
Windows Einstellungen die sich ändern weil ein RAM Riegel falsch steckt?
Sowas hör ich zum ersten Mal und ich arbeite schon ein paar Jährchen in der IT...
Klingt sehr esoterisch, wenn da was falsch steckt bootet das System ggf. gar nicht aber sonst... 🤷‍♂️
 
G
Glgralkhges23535615573
Guest
Das ist ja das eigenartige. Die waren deaktiviert und waren es dann plötzlich nicht mehr.
 
betadecay
betadecay
Dronemaster Flash - NASA-Jünger und Winkelleugner
Es passieren sehr seltsame Dinge....

Mein alter PC wollte irgendwann nicht mehr starten, der fuhr hoch und noch vor dem Anmeldebildschirm wieder runter, dann wieder rauf, dann wieder runter, wie eine Gebetsmühle. Hab ihn dann zu einem Techniker gebracht, der hat festgestellt, dass man einen RAM-Riegel ziehen muss, dann kam der Rechner hoch. Beim nächsten Mal musste der Riegel wieder rein, damit der Apparat bootet. Das will man in der Praxis natürlich nicht, also hat er weiter gesucht, und am Schluss hat ein BIOS-Update geholfen. Es ist offenbar nicht so, dass ein Rechner, den man nicht updatet für den Rest der Jahrhunderts problemlos läuft.

Bleibt die Frage: warum hat das BIOS von einem Tag auf den anderen nicht mehr gewollt? Ein BIOS setzt doch keinen Schimmel an...
 
haebbmaster
haebbmaster
Gravitationsleugner
warum hat das BIOS von einem Tag auf den anderen nicht mehr gewollt?
Vor dem Anmeldebildschirm kommt nicht nur das BIOS, sondern auch eine Teil des Betriebssystems. Ich vermute mal, dass du ein Betriebssystemupdate gekriegt hast. Vielleicht mit einer neuen Funktionalität im Bereich der Speicherverwaltung, die vom alten BIOS nicht korrekt behandelt wurde, aber eben vorher nie zum Einsatz kam.
Dass der Riegel immer rein und raus muss deutet darauf hin, das immer abwechselnd irgendein Flag gesetzt wurde.


Hat der Techniker denn was dazu gesagt?
 
betadecay
betadecay
Dronemaster Flash - NASA-Jünger und Winkelleugner
Vor dem Anmeldebildschirm kommt nicht nur das BIOS, sondern auch eine Teil des Betriebssystems. Ich vermute mal, dass du ein Betriebssystemupdate gekriegt hast. Vielleicht mit einer neuen Funktionalität im Bereich der Speicherverwaltung, die vom alten BIOS nicht korrekt behandelt wurde, aber eben vorher nie zum Einsatz kam.
Dass der Riegel immer rein und raus muss deutet darauf hin, das immer abwechselnd irgendein Flag gesetzt wurde.


Hat der Techniker denn was dazu gesagt?
Hört sich plausibel an.

Ne, hat er nicht. War dann nach dem BIOS-Update auch egal, dann lief es ja wieder. Ist auch schon ein paar Jahre her.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben