WIP Moogbased Eurorack: Einsteigeridiotenfrage

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von MusikMachtSpaß, 27. November 2016.

  1. Hi Eurocracks!

    Die ganze Wohnung steht voller Mütter und da stehe ich drauf. Auf die Mütter, nicht die Unordnung...

    Nach wirklich langer und reifer Überlegung habe ich mich statt der Tierkits für den Einstieg in die Eurorackwelt entschieden. Bestellt sind fürs erste ein 9U Low Cost Case mit PSU3 und Filter sowie VCA Module. Für ne Hüllkurve hat das Geld nicht mehr gereicht. Sollte alles in der nächsten Woche hier eintreffen.

    Jetzt fällt mir beim Frühstück auf, das ich etwas ganz wesentliches gar nicht weiß! :selfhammer:

    Youtube und Co haben darauf scheinbar auch keine Antwort, deshalb meine Fragen:

    1) Es steht nicht in der MOM Bedienungsanleitung, aber ich vermute ganz stark, das ich die Flachbandkabel für den Eurobus nicht der Mutter entnehmen kann? Ich benötige also für die Mütter je ein 16/16 Pinkabel?

    2) Liegen dem Döpfercase wenigstens ne Handvoll Flachbandkabel und Schrauben bei oder kommt das ohne dieses wichtige Zubehör?

    3) Kommen Module mit oder ohne Schrauben/Flachbandkabel? Gibt es da eine Art Richtlinie oder macht jeder Modulbauer das so wie kann/mag/möchte?

    Es wäre super wenn Ihr die passende Antwort habt, ich würde das ganze dann ja auch benutzen wollen und dazu braucht es Strom. An Patchkabel brauch ich nicht denken, hab ich mehr als genug!

    Dank und Gruß
    MMS
     
  2. Zu 2.: Nein, wozu? Die liegen normalerweise den Modulen bei. Hab noch nie erlebt, dass es nicht dabei lag.

    Zu 3.: Wie gesagt: Normalerweise mit Flachbandkabeln. Bei Schrauben ist es unterschiedlich, bei den meisten Herstellern werden M3 Schrauben mitgeliefert. Ein 100er Paket M3 Schrauben kostet aber auch nur 2 Euro oder so im Baumarkt.

    Edit: Zu 1.: Schreibst Du nicht, dass Du die "Mütter" (gemeint ist wohl Mother 32) schon hast? Dann kannst Du doch selber sehen, ob die Flachkabel dabei sind.
     
  3. -.-.

    -.-. Guest

    Soviel ich weiß ist standardmäßig kein Ribbon Kable bei der Mother 32 dabei. Beim Gehäuse sowieso nie.

    In de Anleitung steht 10/16 pin - kriegst Du aber zum Beispiel hier:

    http://www.schneidersladen.de/de/doepfer-flachbandkabel-10-pin-auf-16-pin.html

    Module kommen im Prinzip immer mit Flachbandkabel und meistens mit Schrauben, mittlerweile auch schon oft mit unterschiedlichen Schrauben damit keiner meckert...
     
  4. Hi!

    Okay, die Module kommen also im Normalfall mit Kabel und manchmal mit Schrauben. Das ist eine klare Aussage!

    Steht in der Anleitung echt 10/16? Dann kann ich vor modularer Verblendung scheinbar nicht mehr lesen. Aber logisch, die Mütter brauchen keine 5 Volt. Also nochmal shoppen gehen...

    Danke für Eure Auskünfte, dann brauch ich Mütter nicht zu entpatchen!
    MMS
     
  5. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Aber sie sind bei Schneiders auch so fair, und zeigen Dir, wie man sie selbst macht. Kann man aber auch verkacken, wer sicher gehen will, zahlt das halt...
     
  6. -.-.

    -.-. Guest

    Klar, kannst Du auch selber machen für ‘nen halben Apfel ohne Ei. Ich dachte bei drei mal Mother 32 und Doepfer Case sind die 15,- mehr ja wahrscheinlich auch egal, ist halt bequemer zum Einstieg.

    :supi:


    PS: Kann mir grade nicht verkneifen mich zu wundern, ob Du die dann auch für 50,- verkaufen würdest, wenn Deine angestellten Elektriker die in der Werkstatt selber bauen und dann in's Lager geben bis sie verschickt werden... :floet: .
     
  7. Häh?

    Offensichtlich würde ich die nicht zu den Materialkosten verkaufen, aber etwas das 50 Cent in der Herstellung kostet für 5 Euro zu verkaufen finde ich schon heftig.

    Natürlich braucht man noch Werkzeug dazu. Ich hab ne Schneidzange und ne Crimpzange dafür. Die haben zusammen schon mehr als 20 Euro gekostet, lohnt sich also nur wenn man recht viele Kabel machen will. Damit geht es dann aber auch Ruckzuck und verkackt habe ich damit noch kein Kabel, ich schau mir halt immer ein Doepfer Kabel an und mache die Kabel nach dem Vorbild (Orientierung rote Litze, Steckerorientierung).
     
  8. Klar, kannst Du auch selber machen für ‘nen halben Apfel ohne Ei. Ich dachte bei drei mal Mother 32 und Doepfer Case sind die 15,- mehr ja wahrscheinlich auch egal, ist halt bequemer zum Einstieg.

    :supi:


    Danke für den Link, da kommt noch fett Porto drauf. Aber das war dann auch noch drin. Nur gut das mir das noch eingefallen ist... ;-)

    Zum Thema Selberbauen, das geht auch ohne Crimpzange. Setzt aber eben voraus das ich passende Pfostenstecker hätte. Hab ich nicht, müßte ich bestellen und dann wahrscheinlich noch Mindermengenzuschlag zahlen. Der Preis ist schon okay, rein kaufmännisch betrachtet (Lagerhaltung, Werkzeug, Arbeitslohn, ...)!

    Beim Case habe ich auch lange kalkuliert und überlegt ob ich das selber bauen soll. Sicher sind 350,- Euro für das 9U Case kein Pappenstiel, aber für das Geld baut man das nicht selbst. 'Zumindest nicht dann, wenn man alles kaufen und zusammenstellen muß.

    Und mit Müttern sind natürlich die Mother 32 gemeint, offiziell wird ja von Moog derzeit nichts anderes verkauft. Ich bin mir da auch nicht wirklich sicher ob Moog da Interesse dran hat. Viele User patchen eben im Tierkit mit drei Müttern. Geht auch, keine Frage. Aber im Eurorack geht da eben noch weitaus mehr, entdecke die Möglichkeiten und sei flexibel wie Mia. Um es mal auf schwedisch zu sagen... ;-)

    Nochmal Danke für die kompetenten Antworten, mein Weihnachtsurlaub ist also gesichert!
    MMS
     
  9. Haste schon bestellt? Wie gesagt könnte ich Dir die Dinger billiger machen und der Versand wäre bei mir auch günstiger.
     
  10. Hi!

    Hab auch schon die Bestellbestätigung... :mad: ...aber der Herr Schneider hat sich das auch verdient! Die haben sich letzte Woche sehr bemüht mir bei der Modulsuche zu helfen. Wer seine Kunden nicht verarscht, darf mir gern was verkaufen!

    Aber danke für dein nettes Angebot, vielleicht brauch ich ja künftig weitere Moogadapter? Vielleicht kommt ja noch was anderes von Moog, who knows? Aber erstmal das aktuelle Case fertig bauen, da gehen noch einige Groschen und ein klein wenig Gerhirnschmalz rein.

    Dank und Gruß
    MMS

    Coffee for you! :kaffee:
     
  11. dani

    dani ...

    also, statt sich über Doepfer aufzuregen, der, wie alle die allermeisten Anderen auch, zu seinen Modulen stets Flackbandkabel und auch Schrauben (Pittsburgh ist da ne unschöne Ausnahme) beilegt, würde ich mich eher mal über Moog aufregen, die es scheinbar nicht machen - und Doepfer dankbar sein, dass sie die Kabel technisch unversierten Leuten auch anbieten
     
  12. Wer regt sich denn auf? Ich hab nur geschrieben, dass mir die Relation Materialkosten vs. Endpreis etwas sehr hoch erscheint.
     
  13. Hi!

    Also es hat sich ja keiner aufgeregt und sicher hat Changeling nicht ganz unrecht! 5 Euro für ein Kabel das man vor Jahren mit dem noch immer funktionierenden 286 PC zum Wertstoffhof gebracht hat ist nicht unbedingt günstig. Andererseits hat eben jede Sache seinen Herstellungs- und Endverbraucherpreis! Und ich bin mir gerade im Fall Moog sehr sicher, das es hier Konsumenten gibt, die dieses Kabel nichtmal selbst auf den Bus stecken können. Ein solches Produkt ist also legitim.

    Gut, Moog hätte sicher ein solches Kabel beifügen können, wie ich aber weiter oben erwähnte, glaube ich nicht wirklich, das Moog ein großes Interesse am Eurorackmarkt hat. Obwohl sich die Mother 32 doch recht gut verkauft. Zum einen gibt es für unter 1K€ echten Moogsound, zum anderen ist es mit einzelnen Modulen nicht möglich der Mother auch nur nahe zu kommen. Nicht auf 60Te und nicht für 700 Euro. Das ist einfach Fakt! Und sicher hat es einen Grund warum Pittsburgh Modular nichts beilegt...

    Und Moog legt jeder Mutter 5 Patchkabel von guter Qualität bei. Ich denke auch das ist nicht gerade üblich! Also gibt es nichts zu meckern und alle sind glücklich! Ich freu mich jetzt erstmal auf viele kleine und große Schachteln, die Eurorackwelt über einen neuen Nerd und die Händler über ein tolles Weihnachtsgeschäft. Nennt man glaub ich auch Weltwirtschaft, wenn die nicht mehr funktioniert, kann uns nur noch Rick Grimes helfen. Der bringt das wieder in Ordnung!

    Ich wüsche modulare Träume und einen netten Start in die Woche!
    MMS
     
  14. ACHTUNG: PSU3 mit 3x Moog Mother funktioniert NICHT!!!

    :stop: ACHTUNG: PSU3 mit 3x Moog Mother funktioniert NICHT!! :stop:

    Tja, 4000 Euro ausgegeben um festzustellen das es NICHT funktioniert! Man kann sich vorstellen, das ich mich ziemlich ZENSIERT fühle.

    Das Problem ist, leider erst jetzt im Moog Forum gesehen, das der Anlaufstrom von 3 Moog Mother 32 für das PSU3 auf +12 Volt zu hoch ist. In der Folge lässt sich das Gerät nicht einschalten.

    Also nicht nachbauen! Hier noch der Link zum Moog Forum Thread:

    http://forum.moogmusic.com/viewtopic.php?f=19&t=25498

    Entäuschte Grüße
    MMS
     
  15. Bernie

    Bernie ||||||||||||||||||||||

    Re: ACHTUNG: PSU3 mit 3x Moog Mother funktioniert NICHT!!!

    mach eben ein zweites Netzteil rein. Habe in einem Rack ein PS-3 zusätzlich ein PS-2 verbaut, da die Roland Airas und der 1m sehr hungrig sind.
    Im anderen sind 2 Mothers und noch diverse Doepfer drin, dafür reicht das PS-3 alleine aus.
     
  16. zur Info.. bei Thonk bekommt man die Anschlusskabel für (grad geguckt) 1,64€ (15cm Länge) oder 1,90€ (25cm Länge).
    Versand fällt mit 5,90€ wahrscheinlich auch nicht höher aus als bei Schneiders.
     
  17. Re: ACHTUNG: PSU3 mit 3x Moog Mother funktioniert NICHT!!!

    Hi!

    Natürlich habe ich mir schon ähnliche Gedanken gemacht, aber es wiedert mich an, etwas derart teures gleich verbasteln zu müssen. Der Witz ist ja das es funktioniert, absolut perfekt, wenn man die dritte Mutter nach dem anschalten unzertifiziert "Hot Plug" dazusteckt. Zusätzlich sind Filter, CV Sequencer, Hüllkurve und VCA verbaut. Und es ist genau das, was ich wollte. Nur immer eine Komponente ausbauen um mal kurz zu spielen ist doof!

    Ein anderer Gedanke wäre, die Platine aus dem Mothercase auszubauen (Netzteilanschluß) und in das Case zu bauen. Dann könnte man das Moognetzteil verwenden. Ich muß mir da mal Gedanken zu machen, irgend eine Lösung wird sich finden. Aber das Budget ist aufgebraucht...

    Geplant hatte ich noch ein 2U Desktopcase, aber erst nächstes Jahr. Das würde das Problem lösen, das dauert aber noch und die schöne 3 Mutter Moogoptik wäre dahin. Alles ziemlich doof gerade...

    Dennoch Dank für den Input nund einen guten Rutsch ins neue Jahr
    MMS
     
  18. Bernie

    Bernie ||||||||||||||||||||||

    Re: ACHTUNG: PSU3 mit 3x Moog Mother funktioniert NICHT!!!

    Dann betreibe einen Mother doch vorübergehend mit dem externen Steckernetzteil. Wäre nicht perfekt, geht aber.
    Ein PS-2 Netzteil findet man immer mal günstig, weil doch viele Leute auf das 3er umgerüstet haben.
     
  19. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Wenn es funktioniert, wenn Du eine Mutter im Betrieb dazusteckst, kannst Du Dir auch ein einfaches Modul mit nur einem Schalter bauen, welcher dann die Mutter anschaltet.... :nihao:
     
  20. Gibt es so etwas nicht schon fertig?
    Ein Power-Switch-Modul?
    Würde ja bei den ganzen Voicemodulen die es gibt schon Sinn machen, weil es ja immer mehr Leute gibt die zwar Eurorack haben aber damit nicht so wirklich "modular" machen so das auch nicht permanent alle Module Strom ziehen müssten.
     
  21. serge

    serge ||||||||||

    Die Lösung mit dem separaten Schalter scheint wirklich die sinnvollste & preiswerteste zu sein:
    • Eine 2 oder 4 TE Blindplatte von Doepfer kostet 3,00 bzw. 3,50 €,
    • ein Kippschalter von Conrad rund 1€,
    • Bohrmaschine und Lötkölben bzw. Freund mit diesen sind hoffentlich vorhanden,
    • +12v Leitung vom Busboard-Kabel zur Mother unterbrechen und durch Schalter führen.

    Idiotischer aber notwendiger Disclaimer: Alles auf eigene Gefahr, übernehme keine Haftung.
     
  22. Hallo!

    Beide Möglichkeiten hab ich mir auch überlegt. Das System sieht so aus, es fehlen noch die beiden 4TE Döpfermodule, Budget war aufgebraucht...

    https://www.modulargrid.net/e/racks/view/365768

    Ein Gedanke war den dritten Moog wieder ins OEM Case zu bauen. Aber genau das find ich doof. So wie auf dem Bild ist es genial, eine Oberfläche und viel Moogsound.

    Also werde ich vorerst wohl zusätzlich das OEM Netzteil verwenden.

    Die Schalter Idee kam mir auch! Schalter und Kabel hätte ich da, Werkzeug und Blende sind auch kein Problem. Ich verstehe auch ein wenig von Strom, bin aber kein Elektrogenie. Und so bleibt die Frage, was mit anderen Modulen passiert, wenn sie auf Dauer beim einschalten nur 5 und -12 Volt bekommen und erst später +12 Volt auf den Bus geschaltet wird. Es sind zwar keine High Tech Computer-/Digitalmodule verbaut, die können das garantiert nicht ab, aber ob andere Module das auf Dauer mögen ist fraglich. Ist hier jemand Genie genug um diese Frage zu beantworten?

    Ich wünsch Euch allen schonmal einen guten Rutsch!
    MMS
     
  23. serge

    serge ||||||||||

    Den anderen Modulen wird es egal sein, da Du nur die Spannungsversorgung für die dritte Mutter schaltest, wenn Du die +12 Volt von ihrem Versorgungskabel auftrennst & zum Schalter führst.
     
  24. Hi!

    Stimmt! Ich hatte daran gedacht die +12 Volt des dritten Busboardes einzeln zu starten... :selfhammer:

    Dank und Gruß
    MMS