Yamaha Montage Line Out Mod - aus: Yamaha Montage

JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Ich habe endlich gestern die Adaptern aus China bekommen :) Sonst stand mein Montage halb zusammen gebaut und wartete auf die Umbau :) Es ist klar, dass diese Modifikation nicht für jeden notwendig, alle die gerne das Audio Signal per USB abnehmen müssen es nicht tun. Aber die Effekt Pedalen dulden schlechten Input nicht. Und nur wegen Externen Pedalen wird meiner Montage umgebaut. 1 einzige IC nach dem DAC die ich bereits davor ausgetauscht habe hat Noise Level Senkung um -20 dB gebracht. Es ist nur neben Sache gewesen.... das Beste liegt in OP-AMP technischen Daten und die liefern das, was die NE5532 und NJM2068 in dem Montage nicht liefern können.

Dann kann ich das Signal für Pedale auch übe Phone Out in dem Montage nehmen, muss noch einen Kabel Y ---> 2 separate Mono 6,3mm Klinkenstecker kaufen. An dem Line Ein wird auch umgebaut, dann kann ich meine Gitarre direkt an Montage anschließen um z.B. Montage interne Effekte mit dem Line In zu verwenden ohne Qualität Verluste.

Gegen Sparmaßnahmen der Firmen in Synthesizer Bereich kann man nur mit eigenem Umbau entgegenwirken.


20211021_134348_HDR.jpg
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Hallo zusammen, habe endlich zu Ende gemacht, was ich wollte. Heute wird es getestet, die Beispiele "Vor" habe ich auch aufgenommen und die nötige "Vor" Messungen durchgeführt. Im Bereich wo die DAC IC's sitzen war unbequem das ganze gut in Griff zu bekommen, habe dafür ziemlich viel Zeit gebraucht. Aber jetzt ist alles so, wie ich es haben wollte.

Leider heute wird überall gespart. Die Beschichtung mit Leiterbahnen ist nicht so dick wie bei dem alten Synthesizer und da muss man wirklich aufpassen um das ganze nicht noch schlimmer zu machen. Für mich wäre viel leichter den LQPF128 wo anders zu wechseln, als bei diese LP dieser kleine Umbau so gut zubekommen.

20211022_140829_HDR.jpg
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Also ich habe nach meiner Modifikation mein Montage ausgiebig testet und ich muss sagen, dass ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden bin.

Jetzt hat mein Montage am Line-Out ein super Signal und die Attacke ist auch sehr gut, so wie ich das haben wollte.

Yamaha Montage Mod Line-Out an die externe FX Pedalen angeschlossen.
Anhang anzeigen Montage JS-Sound Erida voice Performance.mp3

Yamaha Montage Mod Line-Out Ausgang ohne externe FX Pedalen aufgenommen. Ich habe mit meinen Presets quasi Line-Out sehr lange getestet, weil ich ganz genau weiß, wie der ursprünglicher Klang vorher war.
Anhang anzeigen Montage Mod Line-Out.mp3

Yamaha Montage Mod Line-Out verschiedene Presets.
Anhang anzeigen Montage Mod Line-Out2.mp3

alle Bespiele sind so wie die nach dem Line-Out Ausgang klingen und sind ohne weitere Bearbeitung.

Hätte Yamaha normale SO-8 Bauform für OP-Amps ausgewählt, wäre diese Modifikation für jeden in maximal 30 Minuten zu erledigen. Wegen DIP-8 müsste ich ein bisschen mit China Hilfe improvisieren. Die Adapter die ich in China gekauft habe, sind sehr gut für den Zweck geeignet.


DIP8-SO8 Adapter
 
Zuletzt bearbeitet:
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Ich habe endlich das Video für allen Menschen gemacht die es machen möchten :)

Sogar im YouTube Video endlich klingt der Line-Out Sound gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Heute habe endlich die passende für Assign Line-Out und Effekt Pedalen Kabeln gemacht (vorher musste immer die Kabeln umstecken) und jetzt habe ich viele Presets mit Pedalen angehört. Nach der Modifikation der Klang verliert auch mit vielen Effekten wie Delay und Reverb seine Präsenz und da sein nicht mehr. Vorher mit original Bausteinen der Sound mit Pedalen war natürlich echt ein wenig beschissen und nicht detailliert so wie jetzt.

Und jetzt auch mit Pedalen der Sound ist eine Granate: klar, detailliert, präsent und durchschlagartig

Montage Mod mit Boss DD500 & GFI Specular Tempus (Reverb Wet Level 70, Decay 87)

Anhang anzeigen Montage Mod mit Pedalen.mp3


Und so sieht aktuell Rauschspektrum aus. Die ganz letzten Bausteine NE5532P habe ich noch nicht ausgetauscht, habe den Spaß mit dem Mod für später gelassen (hatte nicht so viel Zeit für komplette Modifikation gehabt). Wie es vorher war kennt jeder selber wie hoch der Rausch ist und wie Spektrum aussieht, an der Stelle muss ich nichts schreiben. Aber wie es jetzt ist, kann man sehen. Der höhere Rauschpegel in den Tiefen kommt definitive wegen NE5532. Also wenn ich diese letzte billige IC`s gegen High End OPA1612 auch austausche, dann wird der Montage am Line-Out ca. -110..115dB Rauschpegel haben. Das ist auch MEGA! Also ab dem Tag, wann ich mein Montage umgebaut habe, habe ich USB-AUDIO vergessen und wird nicht mehr verwendet. Der Analog Sound am Line-Out finde ich sowieso besser, als Digital pur. Restliche billige Bausteine werde ich nächste Woche gegen gute austauschen. Es wird letzter Schliff bei dem Montage sein. Schade, dass die Menschen nicht so gerne mein Video mit "Like" markieren. So könnte Yamaha lernen, dass die nicht an wichtigen Stellen sparen darf. 😊 Wie mehr Aufmerksamkeit so ein Video bekommt, desto genauer nimmt auch jeder Hersteller die Kritik unter der Lupe.



Rauschspektrum Montage Mod.jpg


Mehr zu Thema "Montage Modifikation" werde ich hier nichts mehr schreiben.
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Ich habe heute einen Drum Kit für den Montage gemacht um zu testen wie geil jetzt der Montage trommeln kann.


Ich muss sagen, dass jetzt sein Line-Out liefert super geiles Signal! Theoretisch ich kann meinen MFB Tanzbä2 2 "wegräumen". Der Montage ist jetzt Hot Drum Machine geworden und kann sich ganz gut mit fetten Analog Drum Machnen auch messen :)))


Und hier ist mein Drum Kit vom Line-Out ohne externe Effekten und Bearbeitung.

Anhang anzeigen AnaLogKIt1 JS-Sound.mp3

P.S. ich habe noch die MOTIF XF internen Performances getestet. Die klingen jetzt auch total anders geil. Wenn ich Zeit finde, werde ich hier noch ein Paar Demos platzieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Und das sind Multi Performancen "MOTIF XF" vom Yamaha Montage Line-Out

Teil1
Anhang anzeigen Yamaha Montage Multi Performances Motif XF Teil1.mp3

Teil2
Anhang anzeigen Yamaha Montage Multi Performances Motif XF Teil2.mp3

Teil3 Acid, Trance, Chill & MIX für diese Aufnahme habe den VCM Kompressor an Master Kanal etwas angepasst, das ist natürlich nicht bei allen Presets! Also manche sind Original. Mit weiterem MOD ohne NE5532P wird nur noch fetter!

Anhang anzeigen Yamaha Montage Multi Performances Motif XF Teil3.mp3
 
Zuletzt bearbeitet:
Xenox.AFL
Xenox.AFL
Xenox
@JS-Sound

Irgendwie geht es mir wohl genauso wie die anderen, weil kaum jemand auf deine Modifikation geantwortet hat, ich habe da echt nur Bahnhof verstanden... Die deutsche Sprache ist nicht einfach deswegen solltest du vielleicht einfach englisch hier reinschreiben zusätzlich zu deinem deutschen Text.

Ich habe nämlich echt so rein gar nichts verstanden, warum, weshalb und wieso du das alles gemacht hast?

Frank
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Ich wollte nichts mehr über meine Modifikation schreiben. 😉 Aber heute muss ich doch wieder was sagen

Ich habe wieder den Montage auseinander genommen und alle IC'S originalen gewechselt und jetzt bin ich endlich sehr glücklich! Ich habe meine eigenen Sounds angehört, die ich gemacht habe und sie klingen super fett! Die Originalsounds klingen genauso, wie sie klangen, aber jetzt hat der Montage den Kick & Punch super guter und die Nachbarschaft freut sich bereit auf den guten Sound von Montage. 🙃 Jetzt ist so... was rein kommt und das auch so gut oder besser raus kommt.

Also alle 11 IC's sind jetzt sehr gut (die NE5332 sind jetzt auch weg) und so klingt der Montage vom Line-Out ohne Bearbeitung.

Anhang anzeigen Yamaha Montage Super Synth.mp3

Anhang anzeigen Yamaha Montage Super Synth2.mp3
 
duplobaustein
duplobaustein
|||||
Ein Vergleich mit vorher wäre sehr interessant. So kann man leider nicht wirklich beurteilen, was der Tausch bringt. Jedenfalls vielen Dank für deine vielen, ausführlichen, Beiträge!
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Ein Vergleich mit vorher wäre sehr interessant. So kann man leider nicht wirklich beurteilen, was der Tausch bringt. Jedenfalls vielen Dank für deine vielen, ausführlichen, Beiträge!

Also. Der Sound ist jetzt trockener als bevor, wegen dem das ich auch letzte langsame IC (Integrator NE5532) gegen gleiche schnelle gewechselt habe. NE5532 Sound gefällt mit nicht so. Jetzt alle Presets vom Werk klingen mit ausreichender Detaillierung. Der Sound ist wirklich super durchgeschlagener. Meine eigene Presets musste ich ganz neu selbst kennenlernen. So fett und Volumen voll und auch präsent waren sie nicht. Viele Werks Presets sind auch etwas dicker geworden und auch trockener. Manches gefällt mir jetzt sehr und einiges ein bisschen weniger. Zum Beispiel dort wo Brutalität und die Kraft nicht gern gesehen wird, dort habe ich das Gefühl "es fehlt minimal an Effekten.... etwas mehr hätte ich von Reverb und Chorus und und und gebraucht".


Die Plucks, Bässe und sollte Sachen haben jetzt den Charakter welche ich haben wollte. Ein kleines 3D Effekt mit gutem Panorama und Positionierung hat mein Montage jetzt auch. Ich kann bei meinem Montage unendlich löten, wenn ich das Gefühl bekomme, dass mir an dem Sound irgendwas nicht gefällt kann ich zum Beispiel als den Integrator eine OPAMP mit FET Transistoren am Eingang nehmen mit Slew Rate zwischen 12...24V/1µS. Der wird "Analog Feeling" sehr reduzieren, fast genauso wie NE5332 und der Klangt wird etwas weicher und nicht so trocken. Aber aktuell mag ich alles an dem Sound....

Ich habe daheim viele Synthesizern und zum Beispiele jetzt klingt der Montage fetter als der Virus TI und zum Teil fetter als Supernova2 auch nach meinem Mod. (drin steht beste DAC was rein gepasst hat mit viel besseren Parametern als vor dem Mod. )

Vor der letzte Modifikation Beispiel (wurde mit gleichen Einstellungen wie Nach der Modifikation aufgenommen)

NE5532 als Integrator ist letzter Baustein an dem Line-Out gewesen

DubElite JS-Sound NE5532
Anhang anzeigen DubElite JS-Sound NE5532.mp3

OPA1612 ist letzter Baustein an dem Line-Out gewesen

Anhang anzeigen DubElite JS-Sound OPA.mp3


-------------------------------------------------------------------------------

Ab hier sind alle Werks Presets mit der Audition Funktion aufgenommen wurden.

DX SuperBass plus DA
Anhang anzeigen DX SuperBass plus DA.mp3
80s young gun
Anhang anzeigen 80s young gun.mp3
Live Set Best of Montage 2
Anhang anzeigen Live Set Best of Montage 2.mp3
Live Set Best of Version 3.5
Anhang anzeigen Live Set Best of V3.5.mp3
 
Zuletzt bearbeitet:
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Jetzt brauche ich den Analog Synthesizer nicht wirklich :)

So klingen jetzt meine Presets von Analog Transformation Sound Set live über Line-Out aufgenommen und ohne Bearbeitung. Viele Presets haben noch die Abhängigkeit (Velocity -> Amplifer), wenn ich das auschalte, dann klingen alle Presets noch mit maximale Lautstärke. Diese Beispiele sind mit (Velocity -> Amplifer) Einstellung noch aufgenommen wurden.

Anhang anzeigen Analog Transformation JS-Sound.mp3
JS-Sound Analog Transformation Preset - Ana Synth 4

Anhang anzeigen JS-Sound Ana Synth4.mp3

Jetzt mache ich kleine Pause mit meinen Modifikation Experimenten. Weiter mache ich die Musik und keine Modifikationen und dann mal schauen. :)

Ich hoffe, ich habe genug Information geschrieben. Bei Fragen eine PN Nachricht schreiben und ich versuche zu helfen oder die Fragen zu beatworten.


P.S. wann ich den Montage gekauft habe, habe ich vom FM-X mehr erwartet und zwar um genau zu sein, der Montage sollte nicht schlechter mit seinem FM-X als alte Kisten wie DX7 II FD klingen. Ein Gefühl hatte ich immer gehabt, dass dem Montage ein bisschen Biss und die Härte fehlt und der alten "Yamaha Like" Sound war schon viel zu langweilig für mich. Jetzt hat sich alles erklärt woran das lag bei dem FM-X & AWM2 und hat sich auch erledigt. jetzt hat der Montage nicht fm-x klein geschrieben und auch nicht nur awm2, sondern jetzt hat er den MEGA FM-X und den SUPER AWM2. Meins verkaufe ich definitive nicht auch in weite Zukunft.
 
Zuletzt bearbeitet:
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Ich habe geschrieben, dass der Sound ein bisschen trockener geworden ist. Damit alles ganz klar wird, so trocken das ist gar nicht. Ich habe ich diese Beispiele von meinen Presets aufgenommen um zu zeigen, wie jetzt das Ganze mit Effekten klingt.


Alles kommt vom Montage auch die Effekten: Reverb & Delay und wurde ohne Bearbeitung über Line-Out aufgenommen. Also das ist genug nicht trocken ;-) Sogar die ganzen Blass Instrumenten klingen jetzt saugeil

JS-SOUND Presets IQ1....IQ10
Anhang anzeigen JS-Sound Analog Transformation Presets IQ1-IQ10.mp3
 
Zuletzt bearbeitet:
duplobaustein
duplobaustein
|||||
1:1 Vergleiche sind ja jetzt da. Bewerten kann das natürlich jeder dann für sich selbst. Ich finde das hochinteressant, weil das ja nicht alltäglich ist an einem Synth so rum zu löten.

Vielleicht kannst du noch genau sagen was das für Teile sind und was die machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Vielleicht kannst du noch genau sagen was das für Teile sind und was die machen.
Hi,


ich habe die 11 IC'S gewechselt. Zuerst habe ich nach dem DAC nur 2 IC'S (IC007, IC009) für den "Line-Out" und auch die IC (IC008) für den "Assign L&R" gewechselt. Auch habe gleich alle IC'S (IC010, IC015) für den "Phone-Out" gewechselt. Ich habe die letzten IC vor dem "Out" originalen NE5532 gelassen. Danach habe alles geprüft und getestet. Der "Phone Out" war gleich besser. Der "Line-Out" & "Assign Out" ein bisschen besser.
Aber die NE5532 sind schrott (die kosten billig und so ist auch der Sound!) und die machen aus dem guten Sound eine „pfui Kake“ (ist natürlich alles Geschmacksache, aber ein Wunder von diesen IC'S zu erwarten ist nicht richtig).

Natürlich habe ich mir auch die Gedanken gemacht wegen getaktetem Netzteil und Entstör- Kondensatoren und so weit. Aber da ist so weit alles gut. Noch schnellere IC als OPA1612 würde ich auf keinem Fall für die Modifikation benutzen. Sonst drohen alles was auch Noise Level und Störungen betrifft neuen Problemen kommen. Ich habe viele Bausteine unter die Lupe genommen. Nicht alles passt auch wegen der Spannung und wegen vielen weiteren Faktoren wie „Power Supply Rejection Ratio“, „Slew Rate“ und so weiter.

Im Motif ES stehen nur 1 Dual IC OP275 mit JFET am Eingang und Slew Rate 22V/1µS. Diese JFET sind auch bei der OPA1656 am Eingang drin. Die machen (unabhängig von Slew Rate) den Sound weicher und ähnlich wie Rohren Verstärker.

Ich wollte nur testen ob die OPA1612 komplett alle IC’S in dem Montage für den Zweck ersetzten können. Wie gesagt die letzten NE5532 haben die Vorteile von vorne besseren stehenden IC’S alles quasi lahm gelegt. Die OPA1612 liefern nicht brutalen extrem trockenen Sound mit ausreichender Attacke, alle dicken Sound jetzt sind auch dick und druckvoll und nicht zu weich. Also auch die gleiche Presets wie bei etwas fetterem MOTIF ES klingen jetzt wirklich fett und nicht nur wie "auf dem Papier geschrieben". Die Sounds (Yamaha Factory) mit ruhigem Charakter ist nicht zu viel passiert. Die Presets mit etwas Crazy Charakter, sind jetzt auch so Crazy und toll. Mit 2 Wörter alles zu definieren kann ich so... " Wenn wir im Vakuum das Licht einschalten, gewinnen wir dort in leerem Raum keine neuen Details. Wenn der Raum irgendwas vorher hatte, nach dem wir Licht einschalten, finden wir in dem Raum viele Details". So auch mit der Modifikation.... Fett soll fett klingen und es wird nach der Modifikation genug fett.
Ich habe meinen Montage erneut (glaube ich insgesamt waren 5 mal) geöffnet. Und auf einen Schlag habe ich wirklich alle billige IC auf dieser LP (auch am Line/MIC Input) gewechselt.

Ich habe alles zusammen geschraubt und dann den Montage getestet und der Sound war so gut wie noch nie von allen Yamaha‘s! Also er hat mich umgehauen.

Ich melde mich am WE noch einmal und poste hier ein Foto von der Umgebaute LP. Letzte Zeit war ich viel zu beschäftigt um alles zu testen und vergleichen. Gestern habe ich die Entscheidung getroffen alles lassen wie es ist. Der Sound ist jetzt endlich perfekt und für Studio reif. Fett, klar, präsent, sauber, knackig und nicht zu trocken. In meinem sind jetzt alle IC: IC007, IC008, IC009, IC010, IC011, IC012, IC013, IC014 OPA1612. Die IC015 ist OPA1656. Die IC001 & IC002 sind jetzt OPA1602 (Line Input). Ich wollte keinen gefärbten Sound haben und diese Bausteine liefern exakt den Sound, was ich brauche. Färben den Sound kann ich selber mit weiteren Effekten.


1. Montage auseinander schrauben dauert 15 Minuten.

2. Um die Leiterplatte rauszuholen noch +5 Minuten dazu.

3. Um alles perfekt und ohne Beschädigung auf der Platine zu wechselt, hatte ich ziemlich viel Zeit verloren. Der schwierige Bereich ist bei den IC008, IC007, rundum stehen höhere Elkos und die hindern ein bisschen den Weg zu diesen IC’S.

4. Auf keinem Fall versuchen mit normalen Methoden diese IC008 & IC007 auszulöten. Die Leiterbahne sind nicht dafür geeignet. Ich habe mit schmalem Seitenschneider erst mal alle Füße bei diesen IC’S durchgebissen. Danach das IC Body weggenommen und die einzelnen Füße in der LP ohne Probleme ganz normal mit dem Lötkolben vorgeheizt und rausgezogen. Und so mit allen anderen!

5. Anschließend alle Löcher von IC’s Anschlüssen mit dem Lötabsauger frei gemacht.

6. IC DIP Adapter mit passendem SO-8 IC obendrauf an die vorgesehene Platze gebracht, anschließend verlötet.

7. Alles wieder wie es war in den Montage reingepackt

8. Eingeschaltet und mit dem Sound genossen.

9. Die Materialkosten mit Adapter und IC'S um die 100...120 Euro

Und hier ist ein Video mit dem Mod Nr.2. In der Information unter dem Video gibt es auch viele Links unter anderem auch mit Foto von Lp. mit Mod Nr.2

 
Zuletzt bearbeitet:
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Ich hab' hier auch so ein paar LED Birnen die nervig vor sich hin fiepsen, die wandern dann z.B. in die Außenbeleuchtung ;-)
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Noch mal zu dem Thema „Modifikation“.

Zwischen verschiedenen OpAmp‘s gibt es sehr viele unterscheide. Manche trennen bzw. separieren die Kanäle schlecht, bei den anderen wie zum Beispiel bei der NJR MUSES8920E ist die Kanaltrennung 150dB und das ist ein spitzen Wert in dem Bereich. Es gibt so viele Nuancen und Unterschiede, dass auch keine 2 gleiche Bausteine gefunden werden können.

Hersteller verwenden billigen Schrott um die Produktion Kosten zu reduzieren. Das ist normal… und wird es sich nichts in nähere Zukunft ändern. Bei dem AKAI MPC viele würden behaupten, dass er guten Audio Ausgang hat. Der Grund… da hat AKAI viel weniger gespart, als manche anderen Hersteller.

Bei dem ULI B2600 gibt es 2 Versionen mit unterschiedlichem Klang. In einem stehen drin ein paar billigen Keramik SMD Kondensatoren und in anderem stehen etwas teureren Folien Kondensatoren. Aber der Unterschied ist auch groß. Ich habe bereits alles in meinem Musik Setup gemodded und viel dabei experimentiert. Für sich eine Schlussfolge gefunden. Fast alle Musikalische Geräte können deutlich besser klingen, falls an wichtigen Stellen sehr viel gespart wurde und wenn diese Schwachstelle beseitigt wird, dann hat man den großen Sound.

Also wie ich finde jetzt klingt es deutlich besser und die Wärme ist nicht verschwunden. Das war mir auch wichtig. Dort wo die Wärme sein soll, ist sie geblieben.

Und das ist ein Beispiel mit meinen Gitarren wie es klingen kann. Die Gitarre ist ziemlich auffällig, weil der Tone kommt von den Piezzo Pickups. Aber die neue Bausteine wiedergeben auch gut den warmen Klang in allen Variationen nicht nur bei meinen Presets, sondern auch von Werks Presets. Jetzt ist auch die Trennung zwischen Kanälen viel besser als zuvor.

JS-Sound EchoBoy Gitarre (mit Audition aufgenommen)
Anhang anzeigen JS-Sound EchoBoy Guitar.mp3

JS-Sound FX Gitarre (mit Audition aufgenommen)
Anhang anzeigen JS-Sound FX Guitar.mp3
JS-Sound Mix1 aus 3 Gitarren Presets (mit Audition aufgenommen)
Anhang anzeigen JS-Sound Mix aus 3 Gitarren Presets.mp3

JS-Sound Mix2 aus Gitarren Presets (mit Audition aufgenommen)
Anhang anzeigen JS-Sound Mix2 Gitarren Presets.mp3

Nature for Brain einige Single Presets (bisschen kälter und die wurden so absichtlich für gute externe Reverb Pedale optimiert)

Anhang anzeigen Nature for Brain Line-Out.mp3



alles von modifiziertem Line-Out ohne externe Bearbeitung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Maffez
Maffez
||||
@JS-Sound

Ich finde es super, dass du dich an so eine große Sache ranwangst, denn der Montage ist ja nicht günstig und das Risiko für dich entsprehend groß. Super, dass du das ausführlich dokumentiert hast!
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Zu dem Thema "Modifikation ja oder nein" wollte ich noch folgendes sagen. Die Scheiß Corona Krise hat die Menschen in den Häuser zum Teil eingesperrt. Die frei gebliebenen Aktivitäten sind zum größten Teil weggefallen. Was jeder jetzt tut, weiß ich nicht. Ich kann nur sagen, viel mehr Bier wegen der Corona kann ich jetzt nicht trinken. 😊 Ich müsste mich mit irgendwelchem anderen Thema zu beschäftigen. Nach und nach habe ich alle meinen Synthesizern, Monitore und Equipment etwas verbessert und neuen Klang diesen Geräten verpasst. Eventuell tue ich noch bei dem RME Fireface UFX2 noch was machen (sonst habe ich nichts mehr zu löten).

Wichtiges Thema sind die externen Pedale bei mir. Auch für YouTube Video werdende ich lieber den Line-Out als USB-AUDIO. Und so kam ich zu dem Thema „Montage Modifikation“

Das Resultat gefällt mir deutlich besser als der Klang vor diese Modifikation. 1 Tag Zeit habe ich bei dem Montage und seine Modifizierung verloren, aber ich will ihn wirklich sehr lange nutzen. Jetzt ist Schluss mit der Modifikation für gewisse Zeit.

Die gleiche Presets von "Brain to Nature" nach letzte Modifikation über Line-Out mit OPA1612.

Return to Earth
Anhang anzeigen Nature for Brain Return to Earth.mp3

Park of Angels
Anhang anzeigen Nature for Brain Park of Angels.mp3

Illusion Piano mit CFX Stage Piano in Hauptrolle Line-Out mit Opa1612. Ich habe den Reverb etwas reduziert
Anhang anzeigen Illusion Piano.mp3

Illusion Piano GFI + Boss. Hier habe ich zu dem Line-Out zuerst das Pedal Boss DD-500 (Parallel World Feedback 45, Effect Level 60) und danach das GFI mit Vortex Reverb (Wet 40% Decay 90) angeschlossen.
Anhang anzeigen Illusion Piano GFI und Boss.mp3
 
Zuletzt bearbeitet:
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Bekomme ich nun ein neues Thema, das nur die Mods betrifft und eine PDF Anleitung für Dummies? :sowhat:

die Anleitung ist dort, wo das Video mit der Modifikation V2.0 von mir steht (eine Seite zurück). Wenn nicht ausreicht, eventuell für absolute Neulinge wirklich ungeeignet. Die Gefahr ist groß die Leiterbahnen zu beschädigen
 
duplobaustein
duplobaustein
|||||
Die andren provozieren mich nicht und auch genaue exakt deswegen bekommen von mir keine provokante Antworte.

Also provokant fand ich das nicht. Es gibt halt Menschen die das nicht verstehen was du machst. Auch die Erklärung auf meine Frage war ja nur, dass du die ICs getauscht haben. Aber was machen die genau? Es sind halt keine Elektrotechniker hier. ;-)

Du hast das gleich erkannt und der Frank... ist ein "Nazi".

Das ist jetzt wirklich ein Blödsinn und absolut unnotwendig.
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Das ist ein Beispiel mit meiner Performance "Luna" und den Factory Presets aus der Kategorie "SynComp". Ich habe quasi spontan verschiedenen Presets zu meiner Performance zugeschaltet und ausprobiert so live wie sie in der Summe und GFI+BOSS klingen. Und jetzt auch die Factory Presets mit viel Effekten in Ordnung und klingen super.

Ab 0:28 kommen Factory Presets ins Spiel dazu. Ab 1:14 sind andere im Spiel. Spontan kann man natürlich nicht immer was passendes finden.
Anhang anzeigen Luna und Werks SynComp.mp3
 
Xenox.AFL
Xenox.AFL
Xenox
Hersteller verwenden billigen Schrott um die Produktion Kosten zu reduzieren. Das ist normal… und wird es sich nichts in nähere Zukunft ändern. Bei dem AKAI MPC viele würden behaupten, dass er guten Audio Ausgang hat. Der Grund… da hat AKAI viel weniger gespart, als manche anderen Hersteller.
Als Schrott würde ich das nicht bezeichnen, das was sie einbauen macht den Job eben auch und das für weitaus weniger Kosten um den Gewinn zu maximieren, so ist das leider in allen Bereichen heutzutage...

Das als Schrott zu bezeichnen, geht mal wieder eine Spur zu weit.

Der Aufwand den du aber betreibst, nur damit der Sound etwas "lauter" ist, denn mehr ist mir bisher nicht aufgefallen, wäre es mir nicht Wert.

Wenn der Output extrem leise wäre beim Montage, wäre das eine Überlegung Wert, ist aber nicht, der Output ist beim Montage gegenüber anderen Synths lauter und präsenter als bei vielen anderen Synths, selbst der Modx klingt gegen den Montage etwas blass wenn man den 1:1 vergleich machen kann, ich habe es mehrmals machen können, da fällt einem schon auf das dem ModX Druck fehlt.

Frank
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Wäre eine PDF-Anleitung möglich? So mit Pfeilen auf Bildern, welche Bauteile ersetzt werden müssen und so?

sorry ich war ein paar Tagen weg. :) Bei dem Video mit MOD 2.0 gibt es ein Link auf hochauflösendes Bild (mit Nikon D800 volle Auflösung gemacht wurde). Im Prinzip die Schreiberei von Anleitungen ist nicht ganz meine Welt :) Aber da gibt es auch keinen Grund was zu schreiben. Außer IC015 (der Text auf der LP ist eindeutig! kann man nichts falsch beim Zuordnen machen) alle IC'S können von gleicher Type sein. die IC015 ist der Kopfhörer Verstärker und soll den Strom mit mindestens 70mA liefern. > 70mA sind viele IC's die an diese Stelle angesetzt werden können. OPA1656AID(R) ist eine davon. Kann auch Muses 8920E sein. Alle restliche IC'S müssen ähnlich wie OPA1612AID(R) sein, da passen überall auch die gleiche mit Slew Rate mit ca. 20Volt...27Volt: OPA2192, OPA1656, LME49860, Muses 8920. Wichtig ist die Spannung (Power Supply) die muss mindestens 36 Volt sein. Alle die ich genannt habe, passen 100%. Wichtig ist noch Common Mode Rejection Ratio & Power Supply Rejection Ratio.


Ich habe gestern noch Muses 8920E und LME49860MAX für 240 Euro bestellt, die OPA2192 sind zurzeit nicht zu kriegen. LME49860 kommen bei meinem RME Fireface UFX 2 zum Einsatz (das ist nicht ganz Flaggschief, das ist ein bisschen auch Schlachtschiff, da hat RME auch zu viel gespart). Der Grund für diese Modifikation ist, dass wenn ich alle Synthesizer auf Top Level bringe, bei der RME stehen NJM4580 und die haben 5Volt Slew Rate. Sollte jemand sein fetten Analog mit RME digitalisieren, braucht man sich gar nicht wundern, wiese nach der Digitalisierung der Klang anders ist, als am Input. Die russische Firma DIGILAB macht da viel bessere ADC DAC mit besserem Preis Verhältnis und die RME ist nur auf dem Papier quasi TOP, aber die Fakten sprechen bisschen dagegen.

Jetzt klingen alle meine Synthesizer TOP und nur mein RME Fireface UFX 2 macht den Sound schlechter als er reinkommt. Deswegen kann ich auch den Montage euch nicht in vollem Umfang mit aktuellem Klang demonstrieren. Den echten Klang höre nur ich und zurzeit nur über den Kopfhörer direkt an den Montage angeschlossen :)

Sollte jemand das Interesse an dem Tausch von allen IC'S haben und selber nicht in der Lage sein das durchzuführen,kann ich dabei auch helfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kristallprinz
Kristallprinz
|
Super spannend was du mit deinen synthys machst ! Und ob andere hören ob der Sound jetzt besser ist ... egal , alleine dein Wissen über diese Dinge mit dem Lötkolben umzusetzen ist schon eine ' kunstform ' ... Respekt Herr JS sound !

Aber ich habe keine montage und meine anderen synthys ... klingen mir gut genug !
 
 


News

Oben