Yamaha Reface

Notstrom

Notstrom

- zu Besuch -
Hat mein CP auch.
Ein DX ist unterwegs zu mir...mal sehen was bei dem so los ist...
 
H

horacewimp

||
Die Lautsprecher zerren bei allen Reface-Modellen, ein Umtausch bringt da nichts. Sie sind wirklich nur für kleine Lautstärken geeignet bzw. als Not-Monitore.
Irgendwo hab ich mal gelesen, dass evtl. garnicht die Speaker selbst für das Schnarren zuständig sein sollen, sondern die zugehörigen Endstufen (angeblich Class-D,"digital"). Keine Ahnung, wie plausibel das ist, ich habe keinen Schaltplan - und unter Kopfhörern zerrt nichts, aber die benutzen ja vielleicht auch eigene Verstärker.
Was dafür spräche, ist, dass das "Zerren" (jedenfalls für meine Ohren) etwas anders klingt als normales Lautsprecherscheppern und bei allen Reface-Modellen, die ich testen konnte, identisch auftritt.
Es schnarrt besonders stark hörbar bei obertonarmen, weicheren Klängen im tieferen Bereich, also heftig bei E-Piano Sounds und weichen Pads. Wenn mehr Obertöne dazukommen sind, wird es verdeckt und fällt nicht mehr so auf.
 
R

ravenfrost

....
Ja, so richtig typisch hört es sich nicht an. Man bekommt sogar irgendwie Modulation wenn man zwei Töne gleichzeitig anschlägt die vom Intervall und der Tonhöhe abhängt.
 
R

Rackes

Guest
habe jetzt auch grade einen cs hier..was ich doof finde:
- der lfo ist auch auf 0 stellung nicht grade langsam, relativ flott sogar
- leider keine lfo wellenformen (gut, wusste ich vorher)
- beim umschalten eines effektes setzt kurz der ton aus..
 
Notstrom

Notstrom

- zu Besuch -
Bei meinem DX schnarrt aber nix...mag aber auch an den verwendeten Sounds liegen.
 
Unbekannt

Unbekannt

....
Die Lautsprecher an meinem DX schnarren ganz leicht bei bestimmten Klängen wenn man in der tiefsten Lage spielt und die Lautstärke voll aufgedreht hat.
Stört mich aber nicht weil ich den Reface sowieso nicht so laut spiele. Die Lautsprecher sind aber sehr nützlich wenn man mal auf der Couch liegt und ein paar neue Klänge programmieren will. Mit den Kopfhöhrern kann das mit der Zeit nervig werden.
 
darsho

darsho

Sö Sünteßeisör !
Auf dem Happy Knobbing habe ich eine ganze Weile den Reface CS vom Bert ausprobiert und fand ihn klanglich ziemlich Klasse :supi:

Wie ist es eigentlich, lässt sich der Looper über MIDI Syncen ? Habe dazu nichts finden können im Netz.
 
motone

motone

Autotune-Allergiker
A

android

Guest
Bei dem aktuellen Preis von 279 Euro überlege ich echt ob ich mir den CS ins Haus hole. Könnte mal bitte jemand kurz testen ob beim CS das Filter Keytracking, ähnlich wie bei der BS2, fest auf 100% eingestellt ist, einen Regler oder on-key function scheint es dafür nicht zu geben, in dem Video hört sich es sich für mich aber so an als wäre Filter Keytracking aktiviert.

ab 0.43 min

 
motone

motone

Autotune-Allergiker
android schrieb:
Könnte mal bitte jemand kurz testen ob beim CS das Filter Keytracking, ähnlich wie bei der BS2, fest auf 100% eingestellt ist

Ja, das Filter "keytrackt" mit 100%, und auch sauber über alle Oktaven.
 
motone

motone

Autotune-Allergiker
Übrigens eignet sich der YC wirklich hervorragend als 90's-Rave-Hupe. :phat: :banane: :huepfling:
 
A

android

Guest
motone schrieb:
android schrieb:
Könnte mal bitte jemand kurz testen ob beim CS das Filter Keytracking, ähnlich wie bei der BS2, fest auf 100% eingestellt ist

Ja, das Filter "keytrackt" mit 100%, und auch sauber über alle Oktaven.

Danke dir.

Ach menno Mist, ich finde festes 100% Filter Keytracking eher doof, hat mich bei der BS2 auch schon gestört. Warum macht man denn das, worin besteht, bei einem so abgespeckten Synth wie dem CS, der Vorteil gegenüber keinem Keytracking, wenn schon nicht einstellbar?
 
Green Dino

Green Dino

Greta Sub Bass
Wenigstens mit Tastenkombination oder über Midi ein/ausschalten sollte man es schon können.
Für die BS2 würde ich mir sogar einen kleinen Midi Controller nebendran stellen um die Hüllkurven im Direktzugriff haben zu können, aber da man das Keytracking nicht abschalten kann wird die BS2 erst gar nicht angeschafft.
 
A

android

Guest
Green Dino schrieb:
Wenigstens mit Tastenkombination oder über Midi ein/ausschalten sollte man es schon können.

Sehe ich auch so, zumal es auf die eine on-key function mehr oder weniger beim CS, als auch bei der BS2, nun wirklich nicht ankäme, verstehe da sowohl Yamaha als auch Novation nicht wirklich, erkenne den Vorteil von fest voreingestelltem 100% Filter Keytracking einfach nicht, empfinde das eher als Nachteil. Schade auch das auf solche Dinge in keinem der Reviews oder Tests mal hingewiesen wird.
 
A

android

Guest
Hab mir den CS heute trotzdem geholt, konnte nicht widerstehen. :selfhammer:

Sagt mal ist der Main Out bei euch auch verhältnismäßig leise? Wenn ich nur einen einfachen Sound einstelle, nur eine Säge ohne Sub, ohne viel Resonanz und keine Effekte dann liegt der Output irgendwo bei -12db bis -20db, das ist im Vergleich zu meinen anderen Synths doch sehr leise, erst mit viel Resonanz oder Distortion kommt der Pegel auf ein vergleichbares Niveau, ist das bei euch auch so? :|
 
R

Rackes

Guest
..also der Pegel war bei meinem ok, da war nichts zu leise..

was ich doof fand:

- Oktaven werden bei gehaltenem Ton nicht durchgeschaltet
- LFO: keine Wellenformen, nicht langsam genug (für mich)
- Effekte: werden nicht fließend umgeschaltet, bei umschalten gibt es immer eine Tonunterbrechung
- Looper: schwierig das Ende im Takt zu treffen

ansonsten find ich den super, den dx auch, gute qualität, guter sound..
 
Green Dino

Green Dino

Greta Sub Bass
android schrieb:
Green Dino schrieb:
Wenigstens mit Tastenkombination oder über Midi ein/ausschalten sollte man es schon können.

Sehe ich auch so, zumal es auf die eine on-key function mehr oder weniger beim CS, als auch bei der BS2, nun wirklich nicht ankäme, verstehe da sowohl Yamaha als auch Novation nicht wirklich, erkenne den Vorteil von fest voreingestelltem 100% Filter Keytracking einfach nicht, empfinde das eher als Nachteil. Schade auch das auf solche Dinge in keinem der Reviews oder Tests mal hingewiesen wird.
Ja, ich sehe das auch als Nachteil.
Den einzigen Vorteil den so etwas bietet ist wohl das Grinsen im Gesicht von Anfängern, die ihren ersten Hardware Synth gekauft haben und dann ne 303-artige Sequenz laufen lassen. Dieses tolle Gefühl kompensiert die bald folgende Frustration: Kunde glücklich.
Naja...eher schwache Theorie.
Ich hatte von dem nicht abschaltbaren Filter Keytracking der BS2 auch erst in einem Forum erfahren.
Kommerzielle Reviews sind sowieso fast immer gnadenlos positiv...
Aber egal.
@Rackes
Du hast auch den DX?
Gibt es da auch irgendwelche gravierenden Schwächen o.Ä. von denen man wissen sollte?
Hatte ich das schon mal gefragt?
 
R

Rackes

Guest
den dx hatte ich blöderweiser hier im forum verkauft, werde ich mir aber wieder zulegen..die preise gehen ja auch grade runter.

einzige nachteile finde ich erstmal diese blöde cloud anbindung, soundmondo..grade beim dx möchte man die patches speichern, und die plätze sind sehr rar..für android gibts auch bisher keine vernünftige lösung.

und natürlich das man den audio in nicht durch die effekte schleifen kann, kapier ich nicht. dafür wird aber der metronom vom looper durch die effekte geschickt...also metronom mit delay und flanger..das kann man machen :selfhammer:
ansonsten top, super sound, gute bedienung!
 
H

horacewimp

||
Externes Audio durch die Effekte oder durch die Klangbearbeitung wie Filter etc. schicken zu können ist bei digitalen Synths eher die seltene Ausnahme. Dafür benötigt man u.a. zusätzliche Wandler.
Der DX ist jedenfalls IMHO der vom Konzept schlüssigste Reface-Synth. Besser hätt' ich es allerdings gefunden, wenn der Looper speicherbar wäre, noch besser, wenn er ein Arpeggiator wäre - und vielleicht noch Layermöglichkeiten wie beim DX21 oder DX7II. Aber na gut...

Und dann hab ich mir noch den CP geholt, tolle Oberfäche, alles klingt toll - nur leider kein akustisches Piano.

Der CS klingt ja auch ganz gut, aber die fehlenden Speicherplätze und die von der Klangerzeugung nicht ausgewertete Velocity törnen mich ab - schade.

Und die Orgel ist halt für 'ne spezielle Zielgruppe, nach meinem kurzen Eindruck klingt sie ziemlich amtlich.
Brauch ich aber nicht so dringend.
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
horacewimp schrieb:
nur leider kein akustisches Piano.
Mit einem Trick soll es angeblich gehen. Beim Einschalten den Sound-Regler in eine Zwischenstellung oder so – habe ich irgendwo gelesen oder gesehen. Vielleicht in diesem Thread. Oder bei Musotalk oder so.
 
J

Jonny-Bremsklotz

Guest
der dx ist ein guter synth . ..............
kritik von meiner seite aus . warum nicht bischen mehr ?
zb 2 lfos , modulierbare effectparameter und kleine modmatrix . dann wär das teil super geil . so ist er halt gut ..geht mir halt mal wieder nicht weit genug und zu konservativ gedacht .die 4op find ich zb. nicht schlimm .
ja , und mehr spicherplätze .

bedienung und klang finde ich sehr gut .

werde ihn deswegen auch behalten . :supi:
 
H

horacewimp

||
Wow !!! nach dem JP08-Chorus ist das versteckte akustische Piano im CP das Easteregg des Jahres !
Nur warum macht Yamaha sowas ? Mit dem Piano ist das CP nochmal deutlich aufgewertet, es klingt richtig gut.
Und ich dachte, es wäre eine Frage des Sample-Roms - wobei das heutzutage ja tatsächlich kein Thema sein sollte.
Und nun ist der Flügel da drin und lässt sich nur in der wackligen Schalter-Zwischenposition benutzen.
Ganz schön schräg - aber eigentlich grossartig.
Vielleicht gibts ja doch mal ein Update, oder vielleicht lässt sich der Schalter modden....
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Jonny-Bremsklotz schrieb:
der dx ist ein guter synth . ..............
kritik von meiner seite aus . warum nicht bischen mehr ?
zb 2 lfos , modulierbare effectparameter und kleine modmatrix . dann wär das teil super geil . so ist er halt gut ..geht mir halt mal wieder nicht weit genug und zu konservativ gedacht .die 4op find ich zb. nicht schlimm .
ja , und mehr spicherplätze .

bedienung und klang finde ich sehr gut .

werde ihn deswegen auch behalten . :supi:

ich hätte lieber gern 6OP gehabt oder auch 8.. wäre bedientechnisch nicht sehr viel mehr gewesen und es ginge mehr. Ich finde das macht schon einiges aus.
Stimme dir sonst aber zu, sehr viel Druck. Mehr als sonst irgendwo. TG wäre der nächste danach oder in der Gegend. Die Matrix hast du bei mehreren OPs indirekt über Ratio und Fixed - man kann leicht einen LFO basteln und so damit. Daher wäre ich für "viele" OPs, dann braucht man das andere eher nicht so dringend.
 
H

horacewimp

||
vielleicht gibts da ja auch ein Easteregg, mit dem man ihn in den "8OP / 4 Voices"- Modus schalten kann ;-)
klar, stimmt, mehr Operatoren wären super gewesen.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Weiss nicht, vermute das ist noch immer Hardware. So einfach anders machen geht wohl nicht. Egal, man kann mit den Hüllkurven mehr machen, war weise (nicht Waise).
 
Green Dino

Green Dino

Greta Sub Bass
Der DX interressiert mich speziell wegen der Bedienung. Die Features sind ja echt gut. Die Tastatur soll auch gut sein. Muss den dann mal im Laden anspielen, k.A. ob das Touch Interface mir überhaupt zusagen wird...Mal sehn.
Rackes schrieb:
einzige nachteile finde ich erstmal diese blöde cloud anbindung, soundmondo..grade beim dx möchte man die patches speichern, und die plätze sind sehr rar..für android gibts auch bisher keine vernünftige lösung.

und natürlich das man den audio in nicht durch die effekte schleifen kann, kapier ich nicht. dafür wird aber der metronom vom looper durch die effekte geschickt...also metronom mit delay und flanger..das kann man machen :selfhammer:
ansonsten top, super sound, gute bedienung!
Danke. Werd ich mich morgen mal mit beschäftigen.
 
Lauflicht

Lauflicht

x0x forever
Tastatur hat aber kein Velocity oder Aftertouch?! Das ist aber gerade für FM ziemlich schade.
 

Similar threads

 


Neueste Beiträge

News

Oben