Yamaha will deine Synth-Ideen...

Sunwave

||||||||||
Hätte das wer anders gepostet würde von Dir das hier kommen:


:D
Bei den wünschen von Forennerds kommt grösstenteils so was raus. Das Problem bei Synthesizer, es sieht nicht nur sch... aus, es lässt sich schlussendlich auch nur sehr schlecht intuitiv bedienen und bekommt deswegen keine grosse Nachfrage.
 

hairmetal_81

Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor

Dark Walter

||||||||||||
Bei der ganzen Synththematik beisst sich die Synthkatze irgendwie in den eigenen Schwanz.

Statt wie ursprünglich Innovativ / futuristisch in Bezug auf Musik und Instrumente zu sein, wird vieles wieder warmgekocht und am Retroding festgehalten anstatt nach vorne zu gehen. Schade eigentlich ich hab Elektronische Musik und Instrumente immer mit Modernismus gleichgesetzt. (Soll jetzt keine Grabesrede sein)

So etwas wie einen Synth mit Generatoren auf Samplebasis würde ich sehr interessant finden oder einen Hardwaresynth vom Schlage der neuen großen wie zum Beispiel dem Serum. Das wären zwar auch keine echten Meilensteine doch in der momentanen Hardwarelandschaft bestimmt echte Bereicherungen.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Statt wie ursprünglich Innovativ / futuristisch in Bezug auf Musik und Instrumente zu sein, wird vieles wieder warmgekocht und am Retroding festgehalten anstatt nach vorne zu gehen.
Das ist irgendwo doch auch das Kredo der Forums ;-) Imho sollte man nicht die Musik der 80er sondern Musik im Geiste der 80er machen. Forwards Ever Backwards Never :wegrenn:
 

firstofnine

||||||||||
Subtraktiv, Additiv, Granular, Frequenz Modulation, Resonator, Physical Modelling, Sampling, PWM....alles gibt es schon und auch in verschiedensten Derivaten. Die Herrschaften bei Yamaha sollten sich mal selber Gedanken machen, welche Zielgruppe angesprochen werden soll. Sounddesigner oder Live? Für Einsteiger oder Komplex? Beknopft oder Touchscreen? Modular, Semi-Modular oder Integriert.
Man könnte sich einfach am Markt umschauen, was schon gut funktioniert. Moog macht einen Leak und Tausende gehen zur Bank und wollen 8000 Euro abheben. Potenzial ist also da. Aber dazu müsste man bei Yamaha den Mainstream verlassen, denn sonst sind die Gesichter lang.
Yamaha macht das doch nicht um richtig Geld zu verdienen. Das machen die schon mit den kleinen PSRs und den anderen guten Instrumenten. Im Arranger Segment sind sie schon unangefochtener Marktführer. Deshalb könnte man im Synthbereich doch mal ein Statement setzen. Mal ein Flaggship raushauen. Und darauf aufbauend dann kleinere Modelle in den jeweiligen Nischen. Hat bei Korg geklappt und würde bei Yamaha auch klappen.
 

hairmetal_81

Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor
Ich weigere mich, Montage als ein Flagschiff anzuerkennen.


Habe meine Idee gerade eingereicht.
Motto: Lieber eins zuviel als eins zuwenig.


Multitimbral Digital Synth [Desktop, 37-key and 49-key formats]

(Die Darstellung hat's mir dann auch noch toll versaut... :motz: )


Multitimbral Digital Synth [Desktop, 37-key and 49-key formats]

Oscillators / synthesis methods:

* multiple digital synthesis engines
* formant synthesis [Vocaloid; Yamaha FS1R]
* granular synthesis [HALion Auron; Steinberg Padshop Pro]
* VL synthesis [Yamaha VL70m]
* AN synthesis [Steinberg Retrologue, HALion Voltage]
* spectral synthesis [Steinberg PLEX; Steinberg D'cota]
* wavetable synthesis [HALion Anima]
* vector synthesis [Yamaha SY35]
* 8-OP FM [Yamaha Montage; Yamaha FS1R]
* physically modeled electric pianos [Yamaha Reface]
* physically modeled electric guitars / acoustic guitars / other stringed instruments [Line6 Variax]
* physically modeled Hammond emulation [HALion Model C]
* physically modeled transistor emulation [Yamaha Reface]
* sampling engine [Steinberg HALion]
* big user flash RAM [Yamaha MOXF; Yamaha Montage]



Built-in Sample Libraries:

* exotic percussion samples [HALion World Percussion; Steinberg Percussion Agent]
* acoustic drum samples [HALion Acoustic Agent]
* acoustic pianos [HALion Raven; HALion Eagle]
* huge strings and orchestra samples [HALion Iconica; Steinberg Studio Strings]
* orchestral and pop brass instruments [HALion Hot Brass]
* mellotron emulation [HALiotron]
* exotic instruments [HALion World Instruments]
* industrial sound library [Steinberg Dark Planet]
* dance library [Steinberg Hypnotic Dance]
* big layer sounds [HALion Combi Library]



Generators:

* linear sequencer [Yamaha Mobile Music Sequencer]
* step sequencer [HALion B-Box]
* arpeggiator [HALion FlexPhraser]
* motifs and user phrases [HALion FlexPhraser]
* chord sequencer [Yamaha Mobile Music Sequencer]
* mpc-style pattern sequencer [Steinberg Beat Agent]
* loop slicer [Steinberg LoopMash HD]
* loop remix tool [Steinberg Sonote; Yamaha Music Remixer iOS]
* motion sequence [Yamaha Montage]



Effects:

* multiple effects engine
* digital morph filter [Steinberg HALion]
* digital impulse response reverb [HALion REVerence]
* 8-band feedback delay [Yamaha UD Stomp]
* step modulator [Steinberg HALion]
* resonator / formant filter [HALion Three Band Resonator]
* mastering limiter [Yamaha Final Suite]
* various amp simulations [Line6 Helix; Yamaha THR]
* Rupert Neve dynamics [Steinberg RND Portico]
* vintage EQ's [Vintage Channel Strip]
* tape saturation effects [Vintage Open Deck]
* phaser / flanger / wah [Vintage Stomp Pack]
* vocoder / midi pitch shifter / formant tool [Steinberg Voice Machine]



Performance controllers:

* three wheels [Yamaha EX]
* short ribbon [Yamaha EX]
* long ribbon [Yamaha CS80]
* LED encoders [Yamaha Montage]
* touchstrips [Steinberg CMC FD] or motorized faders [Yamaha 01X]
* nice big color screen [Yamaha Montage]
* available in both desktop and keyboard formats, with 37-key or 49-key fullsize FATAR-keybeds
 
DX200 - und Volleditor und 8OP in ein Bett schicken, kann man schaffen.
ohne ext. Soft editieren können - sonst hat das keine Zukunft, allerdings ist FM in der Form natürlich nicht mehr "neu", VP2 kann kommen…
 

hairmetal_81

Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor
@Xenox.AFL

Natürlich ist er gut gelungen - in vielen Bereichen.

Denoch hat er einerseits in Teilen Features seines Vorgängers Motif XF verloren, und
andererseits gibt es generell sehr viel unangezapftes (Digital-)Synthese-Potential aus
Yamaha's Joint-Ventures, die bisher nicht in einem Hardware-Klangerzeuger gewürdigt
wurden - und das zu unrecht, wie ich finde.


Die Liste ist bewusst "over the top" und steht ja oben schon.
 

Lauflicht

x0x forever
Ich denke ein DX200 in neuem Gewand würde den Nerv vieler treffen. Nicht umsonst ist der DX200 auf dem Gebrauchtmarkt unter Technoleuten ziemlich beliebt.

Korgs Volca FM war ja quasi schon ein guter erster Schritt. Jetzt dann als richtigen Synth, das müsste Mutter Yammi doch hinbekommen.

Ebenso eine Reihe aufgebohrter Reface mit mehr Knöpfen und mehr Oktaven. Am besten mit dem CS anfangen mit aktueller VA Synthese.

edit: *...*
 
Zuletzt bearbeitet:
Er hat nur den Fehler, dass man nicht an alles ran kam und Editor-Abhängigkeit war zusammen mit den albernen 16 Steps natürlich dann ein unnötiger Tod. Man könnte ihn mit einer kleinen Erweiterung bauen - würde aber für FM eine andere Strategie wählen, Endlospots, Umschaltung und lieber eine volle ENV machen - Dann kann man da direkt schon alles tun, ist nicht so viel mehr und ginge dann auch mit 6, 7, 8OPs..

Die Technik ist halt schon uralt. Aber Performance umsetzen ist irgendwie nicht passiert, trotz des DX200, der wirklich in vielerlei Hinsicht trotzdem supertoll war.

Die Fader in diesen Renderings sind allerdings "doof", so macht man keinen FM Synth, sieht nur super aus. Das wird nicht gut klappen. Wieso? Weil man für jede ENV und jeder Frequenz pro OP was anderes einstellen muss. Das geht nur mit Endlosencodern gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

hairmetal_81

Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor
Das witzige ist ja, das ist ein Motif Classic Spin-Off - da ist 'ne Karte drin (Yamaha PLG150 DX), die ursprünglich als Erweiterung für den Motif Classic gedacht war.
Gab z.B. auch eine PLG150 VL Karte. Wäre es möglich, die in einen AN200/DX200 einzubauen, hätte man praktisch eine Groovebox mit VL70m Tonerzeugung.

Auch ein schöner Gedanke...
 

rz70

öfters hier
Ich weigere mich, Montage als ein Flagschiff anzuerkennen.
Sorry kann ich auch nicht nachvollziehen. Vieles was weggelassen wurde, hat die Zielgruppe nicht mehr interessiert oder war nicht mehr zeitgemäß. Der Motif war einfach mit seinem Konzept am Ende angelangt und der Montage ist genau das was dann kommen musste. Ja, man hätte vielleicht etwas warten sollen, aber das ist ja heutzutage egal. Die 2.5 Version des Montage ist ein toller Synth und für mich eher ein Flagschiff als DSI PX oder Waldorf Quantum. Aber das darf natürlich jeder gerne anders sehen.
 

motone

|||||||||||||
Vom Groovebox-Standpunkt aus waren DX200 und AN200 doch ein schlechter Scherz. Nur 16 Steps pro Pattern, vier Spuren (3x Rhythm, 1x Synth) und nur monophone Ansteuerung der eigentlich polyphonen (und multitimbralen!) Klangerzeugung möglich. Ich hatte die Teile jedenfalls schnellstens wieder abgestoßen.
 

Dark Walter

||||||||||||
So etwas wie eine aktuelle Version der RM1X wäre sehr geil.

- Herzstück im DAW losen Hardware Fuhrpark
- Analoge Drumsounds
- Sampling Engine
- Ein paar analoge Stimmen
- Mehrere digitale / virtuell analoge Stimmen.

Richtig interessant könnte es für alle sein wenn das Gerät über Expansionslots verfügt in dem bestimmte Blöcke nach Bedarf und Budget dazugekauft werden können oder weitere Geräte nahtlos ins Hauptgerät integriert werden können.
 
2

232989384

Guest
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

hairmetal_81

Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor
RS-9000, anyone?






...hey, ist sogar eine aufgebretzelte "ES" Variante... Ribbon, Handräder, Display, Fader... alles da!
Und über zuwenig Encoder könnte sich auch niemand beschweren! ^^


Jetzt noch das Alpha-Dial durch "den Montage Leuchtturm" ersetzen - passt!





:xencool:
 
RS7000 könnte man in der Tat neu aufbauen, aber weniger groß - aktualisiert.
Keine dumme Idee. Herrliche Kombinationsoption für den FM Synth.
 

hairmetal_81

Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor
2

232989384

Guest
Gefaellt mir auch...

nur Ihr hab mehr ahnung wie ich.

Deswegen halt ich mal die fresse und lese.... und lerne
 

Strelokk

Was letzte Preis?
Ich hätte gern einen Tenori off. Also als Controller, ohne eigene Sounds. Oder Sample-basiert, mit der Option eigene zu laden.
 


News

Oben