Zählen Sie die Dreiecke in Club-Camouflage Köln PROGRAMM

Dieses Thema im Forum "Termine" wurde erstellt von boombaum, 20. Oktober 2005.

  1. boombaum

    boombaum Tach

    [​IMG]

    Zählen Sie die Dreiecke

    Neue Konzertreihe, ab November immer donnerstags im Club Camouflage


    Wieder eine Konzertreihe. Doch dieses Mal wird nicht im Viereck getanzt: *Zählen Sie die Dreiecke* liefert den Soundtrack zum Dreiecke zählen und Obst säen, Nischen entdecken und um Klischees zu entkräften. Hierzu ist öfters einmal ein Perspektiv- oder Richtungswechsel vonnöten. *Zählen Sie die Dreiecke* ist eine Plattform für selten/gern und selten gern Gehörtes, lädt zum Tanzen ein, bietet aber ebenso gerne auch einen Sitzplatz an. Es sprechen Texte zur Musik und Musik wird zur Sprache. Laptops & Gitarren & Gesang & Effektgeräte & Trommeln &...tbc. Zur Einstimmung wird im November mit Singer/Songwriter-Elektronik, instrumentalem Electro-Noise, trashigem Pop und Gameboymelodien gestartet. Es wird viel passieren. Zählen Sie die Dreiecke.

    Info: www.dreiecke.tk
    Bands wanted! info@dreiecke.tk

    Das Programm im November:


    3.11.2005, singer/songwriter-elektronik mit: thesodapopdiaries & Ahuizotl

    10.11.2005 instrumentale noise-elektronik mit: Aosuke & Datashock

    17.11.2005 gameboy-trash mit: Trompetenvogel Trondheim & Monomusik

    24.11.2005 punkrock elektronik-pop mit: Commander Keen & 80km vor Baghdad


    Club Camouflage
    Grosse Sandkaul 24-26
    50667 Köln

    Doors: 20:00h
    Eintritt: 4,-Euro


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    thesodapopdiaries & Ahuizotl

    Michael Walmsley (sodapop, three.minute.poetry, Wuppertal) und Barry Langer (Ahuizotl, Ex-Colt, Köln) stellen sich nur mit Gitarre (und teilweise etwas Unterstützung aus dem Laptop) dem Publikum. Sodapop sieht es als Mutprobe ohne die Band deckend im Rücken vor dem Publikum blank zu ziehen, und Ahuizotl sagt er habe auf der Suche nach ausgestorbenen Verwandten zwischen Lagerfeuerqualm und Disconebel den Faden verloren, weswegen er nun per Trial und Error versucht Mid-Fi-Indie-Pop-Hits mit Substanz zum Besten zu geben. Dass Konzerte auch mit etwas ruhigeren Tönen nach vorne gehen können wird an diesem Abend bewiesen werden. Zuhören! Die Herren haben etwas zu erzählen.


    Aosuke & Datashock

    Aosuke, zwei Hamburger Musiker (Turbostaat, Ex-Endmonster) lassen ihre Instrumente zu Hause und machen die Effektgeräte zu Instrumenten. Unterstützung haben die beiden an diesem Abend aus dem Saarland von Datashock und ein paar Kölner Musikern.
    Klangexperimente, Entspannendes, Konzentration, harte Arbeit. Dieser Abend wird spannend. Nicht nur für die Musiker.


    Trompetenvogel Trondheim & Monomusik

    Eine Band aus dem Saar-Lor-Lux Raum und ein Musiker aus Köln spielen gerne Gameboy.
    Trompetenvogel Trondheim bleiben jedoch meist schon bei den Titelmelodien hängen und transformieren diese zu trashigem Punkrock-Pop. Monomusik (Konvex/Konkav Frankfurt) hat hingegen schon alle Spiele durch und kreiert nun auf seinem Lieblingsspielzeug seine eigenen Klang- und Bildwelten. Trashpop-Punkrock meets Downbeat-Gameboy-LoFi mit HighDefinition Hollywoodkino aus der Gameboykamera. Liebe deinen Gameboy!


    Commander Keen & 80km vor Baghdad

    Commander Keen (Danse Macabre, Trier) sieht seinen Wirkungsbereich selber mehr auf der wissenschaftlichen, als auf der künstlerischen Ebene. Er sagt er filtert Elektrosmog aus der ihn unmittelbar umgebenden Atmosphäre, um diesen in für das menschliche Ohr wahrnehmbare akustische Frequenzbereiche zu konvertieren. Seine Hilfsmittel hierzu sind normalerweise Gitarre und Laptop, an diesem Abend jedoch auch unterstützt von 80km vor Baghdad (Mahatmahitler, Trier und dAdA-iNN, Köln), die mit Rhythmuscomputern und Synthies zu Gedanken über Unicef und neuen Kleidern anregen werden.
     
  2. boombaum

    boombaum Tach

    noch ein paar infos ausserhalb der pressemittelung.

    die r


    noch ein paar infos ausserhalb der pressemittelung.

    die reihe ist ins leben gerufen, um eine plattform für wenig bekannte acts zu bieten, die sich weder für einen party-format, noch für ein übliches rock-konzet eignen.

    hauptsache wenig bekannt und präsent auf der bühne. ob melodisch oder schräg, laut oder leise, elektronisch oder rockikk: es zählt in erster linie die qualität.

    stiltechnisch bewegen sich die veranstaltungen zwischen indietronic, electropunk, trash-pop, breakbeat-trash, notebook-songwrighting, gameboy-disco, experimental hiphop, noise-lesungen etc

    katzendärme erlaubt! ;-)
     
  3. haesslich

    haesslich Tach

    gute sache, das!
    endlich mal wieder schr


    gute sache, das!
    endlich mal wieder schräge musi! :)
     
  4. boombaum

    boombaum Tach

  5. Moogulator

    Moogulator Admin

  6. boombaum

    boombaum Tach

    danke, moogi!

    hier mehr info:

    Z


    danke, moogi!

    hier mehr info:

    Zählen Sie die Dreiecke.

    Konzertreihe, immer donnerstags im Club Camouflage

    Zählen Sie die Dreiecke geht in die zweite Instanz. Die Plattform für Musik zum Dreiecke zählen und Obst säen wird auch im Dezember wieder genutzt werden, um selten Gehört- und Gesehenes der Öffentlichkeit nahe zu bringen.
    Das Programm ist natürlich wieder einmal ein sehr tolles und ausgewogenes:
    Kölscher Indielectro, 8Bit-Infernos, zerstörte Spielzeugkeyboards und eine hochintelligente Weihnachtslesung mit musikalischem Lagerfeuer.
    Das steht jedem gut. Dabei sein! Zählen Sie die Dreiecke.

    Bands wanted! info@dreiecke.tk

    Das Programm im Dezember:

    01.12.2005 post-pop und sofa-hüpf-elektronik mit: .computer.. (hamburg) & hinterlandt (bonn)

    08.12.2005 spielzeug-mod-musik und kölscher indielectro mit:
    der warst (frankfurt) & va banque (köln)

    15.12.2005 8-32bit elektroinferno mit: firestarter (wuppertal) & micropupazzo (köln/rom)

    22.12.2005 das besinn- und befremdliche weihnachtslesungs-konzert mit:
    pipistrelli y la rocha (köln) & some very very special guests

    Club Camouflage
    Grosse Sandkaul 24-26
    50667 Köln

    Doors: 20:00h
    Eintritt: 4,-Euro


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    .computer.. (Hamburg) & Hinterlandt (Bonn)

    Hätte jemand .computer.. vor ein paar Jahren ihre heutigen Tracks vorgespielt und gesagt *So klingt ihr mal.*, so wäre diese Person vermutlich für verrückt erklärt worden: Die Musiker von .computer.. haben ihre Wurzeln eigentlich in der Hamburger Grungeszene. Ähnlich hätte vermutlich auch Hinterlandt reagiert, der allerdings schon seit längerem seine Funktion als Gitarrist in Rockbands aufgegeben hat: Elektronik und Gesang, E-Gitarre und Laptop, Effektschleifen und Trompete als One-man-show gekonnt kombiniert, das ist Hinterlandt heute. .computer.. und Hinterlandt werden an diesem Abend mit wunderschönen Arrangements Melancholie und Lebensfreude gleichermaßen verbreiten. Nennen Sie das *Pop*?
    www.computerrock.de
    www.hinterlandt.com



    Der Warst (Frankfurt) & Va Banque (Köln)

    Da steht dann so ein Typ auf der Bühne. Hat so ein Haufen Geräte. Minikeyboards, die hat der aufgeschraubt und dann da drin rumgelötet und die spucken dann neue Geräusche. Und halt Drumcomputer und so Kram und eben alles umgebaut irgendwie, und dann singt der auch noch hin und wieder. Das ist der Warst. Und dann ist da noch Va Banque. Das sind vier Leute. Wie so eine richtige Band. Aber die haben keinen Schlagzeuger. Da ist nur so ein Typ mit so Geräten, der macht Percussion. Der ist auch fast nie auf Bandfotos. Hat eben keine Gitarre oder so um. Aber die Musik ist echt gut. Und das ist eigentlich das einzig wichtige.
    www.derwarst.de
    www.vabanque.net



    FirestARTer (Wuppertal) & Micropupazzo (Köln / Rom)

    Dass Gameboys mehr können als Krämpfe im Daumen hervorrufen, ist spätestens seit der dritten *Zählen Sie die Dreiecke.*-Veranstaltung bekannt. Aber FirestARTer setzt noch einen drauf: Nicht nur der Gameboy -für den er ein Midi-Interface entwickelt hat- sondern auch der C64 ist verdammt musikalisch. Das alles jedoch ist Micropupazzo ziemlich egal, sie samplen lieber Windows-Systemsounds und verschmelzen diese mit Sprachfetzen von kehlkopfkranken Comicfiguren zu einer gut abgehangenen Mischung aus *Electronica, Comedy und Christian Rap*. Bleibt nur noch eins zu sagen: Liebe deinen Gameboy! Und sei einer.
    www.myspace.com/micropupazzo
    www.firestarter-music.de



    Das besinn- und befremdliche Weihnachtslesungskonzert mit Pipistrelli y la rocha (Köln) & very very spezial guests

    Die Geschäfte packen schon jetzt wieder die Osterhasen aus, heißt: Es weihnachtet! Diesem Umstand wird auch *Zählen Sie die Dreiecke.* gerecht und ist froh zu einem wunderbar familiär warmen Abend mit Pipistrelli y la rocha und very very spezial guests einladen zu dürfen. Es erwarten den geneigten Gast eine Lesung, Gitarrenmusik, an der Hand halten, Schwertschlucken, für einander da sein und eine Kerze. Oder auch nicht.
    Was auf jeden Fall klar ist: Wer nach diesem Abend keine Suizidgedanken hat, der wird auch Ostern und den veganen Jihad überleben.
    _____________
     
  7. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Wie hoch ist den z.Zt. der Jackpot :?:

    Wie hoch ist den z.Zt. der Jackpot :?:
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    ? .. wenn du aktienkurse willst: gibts bei jeder bank..

    ? .. wenn du aktienkurse willst: gibts bei jeder bank..
     
  9. boombaum

    boombaum Tach

    http://boombaum.de/dreiecke_januar06_web.jpg[/b]

    [img]http://boombaum.de/dreiecke_januar06_web.jpg


    *Zählen Sie die Dreiecke.* im dritten Monat. Auch im Januar wird die Plattform für Musik zum Dreiecke Zählen und Obst Säen wieder Bands, Kapellen, Musikanten und dem netten Gast ein temporäres Zuhause mit Wohlfühlfaktor³ bieten. Diesen Monat aufgrund Sylvesternachwehen nur an drei Terminen, aber besser als anno 1789: Lo-Fi Pop, Electropunk, Gitarren-Triphop und gutes Aussehen, kombiniert zu einer exorbitant leckeren, prestigeträchtigen Melange. Mit süssen Früchten garniert. Lecker!
    Zählen Sie die Dreiecke.



    Info: www.dreiecke.tk
    Bands wanted! info@dreiecke.tk

    Das Programm im Dezember:

    05.01.2006 die dreiecke fallen aus, sylvester war sehr schön

    12.01.2006 klickerklacker-feinelectro gitarren-triphop mit:
    graph (düsseldorf) & monobipoly (köln)

    19.01.2006 indietronischer lo-fi pop mit:
    monotekktoni (berlin) & sister love (köln)

    26.01.2006 electropunk-trashpop mit:
    fred rapid (köln) & mit (köln)

    Club Camouflage
    Große Sandkaul 24-26
    50667 Köln

    Doors: 20:00h
    Entry: 4,-Euro


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Graph (düsseldorf) & Monobipoly (köln)

    Ein Kiesgroup-Musikant fährt die Laptops hoch, und das Tempo runter. Graph aus Düsseldorf liest zwischen den Schaltkreisen und macht hörbar was die Computer miteinander sprechen wenn der Benutzer nicht anwesend ist. Fremdsprachen muss man eben können. Das denken auch Monobipoly, ein spontanes Singersongwriterelektro-Projekt aus Köln. Sie sehen sich aber eher als Vermittler: Monobipoly schaffen es Gitarren mit Computern und Sampler mit Stimmbändern kommunizieren zu lassen. Und alle verstehen sich gut. Das ist schön. Ein Dreiecke-Abend für eine verständnivollere Welt.
    www.wickedlinks.de



    Monotekktoni (Berlin) & Sister Love (Köln)

    Chaos, Melodie, ein unaufgeräumtes Spielzimmer, die kalte Schulter, Liebe, Krach, Beats und
    Antibeats, Sinn, Unsinn, Sinnlichkeit, Mathematik, dicke Eier. Das alles und mehr versucht Monotekktoni aus Berlin zu vereinen.Was heißt versucht? Sie schafft es, ist zugleich der Architekt und der rülpsende Bauarbeiter, der tänzelnde Feingeist und der Elefant im Porzellanladen. Livesampling, Megaphon, ein Haufen Elektrogeräte, eine überwältigende Stimme... Das und mehr ist Monotekktoni. Sister love hingegen sagen über sich selbst: "Weniger ist ehrlicher und wir sind genug!". Sie stellen sich elementare Fragen wie: Sind sechs Spuren nicht schon zwei zuviel? Oder: How Lo-Fi can you go? Klingt nach einem krassen Gegensatz zu Monotekktoni? Richtig. Aber auch total falsch. Richtig? Hm. Anhören!
    www.sister-love.de
    www.monotekktoni.de



    Fred Rapid (Köln) & Mit (Köln)

    Fred Rapid nerven zwar die Presslufthämmer und die Soldaten die vor seinem Haus umherschwirren, aber das macht nix. Er hat gelernt damit umzugehen. Die Lösung: Lauter sein, auch dann wenn man einmal leiser ist. Das macht ihn vielleicht zu einem schlechten Schwiegersohn, aber zu einem guten Musikanten. Gute Musikanten sind auch Mit aus Köln.
    Das Trio kreiert Tracks, die alles andere als Pop sind und die Ottonormal-Schwiegermutter vermutlich ins frühe Grab bringen würde: Hart verzerrte Basslines sowie unkontrollierte Moog-Synthesizer Auswürfe bestimmen das Konzept und werden von treibenden Beats der Live-Drums getragen. Ein Abend gegen Presslufthämmer und Schwiegermütter. Letztere bekommen freien Eintritt. Deal?
    www.mitmitmit.net
    www.fredrapid.net
     
  10. boombaum

    boombaum Tach

    unbedingt Sister Love und Monotekktoni checken. die jungs/mädels sind einfach großartig!

    elektro/triphop songwrighting mit beatz vom feinsten! und wunderschöne frauenstimmen!

    danke an Kitty-Yo booking!
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    enger zeitplan.. aber sieht nach vorbeikommen aus.. ;-)
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    MONOTEKKTONI: KLASSE!! das andere ding war standard katzdarm, nicht mein ding..
    aber allein der gig von der lustigen MT war es wert..
    sie kommt wohl am 15.feb nochmal nach kölle, subway oder underground oder sowas wars..?
     
  13. boombaum

    boombaum Tach

    subway!

    underground: 666! emo kids und so. ganz schlimm!
     

Diese Seite empfehlen