4.1. Releaseparty in Mülheim (Noise)

Die kleinen Parties sind es, wo man neue Sachen finden kann. Dies war nicht überschrieben mit einem Motto sondern einfach als Releaseparty für den Szenemusiker N, der verschiedene Stile mit Gitarre als Quelle und Effekten spielt – und ja – Bodeneffekte spielten heute eine große Rolle – nicht nur hier. In diesem Falle mit EHE und Moloch zusammen. Den Beginn machte Jessica mit einem Noise-Set und bequemen Schuhen. Weiter ging es dann mit Spherical Disrupted, der mit aufwendiger Projektion ein besonderes Minimal-Noise-Set spielte. Auch wenn das „bekannte“ Stücke waren, so waren sie stark reduziert auf das Wesentliche. Die Release Party bezog sich auch auf den letzten Act, nämlich Kaffee & Kuchen bei denen man sich immer noch streitet wer denn jetzt der Kaffee und wer der Kuchen sei, die aufwendige CD mit wertigem Cover lag jedenfalls bereit und vermutlich wird der erste und einzige Fanclub bald auserlesene Gäste bitten. Wir werden es erfahren! Unbedingt merken sollte man sich den Act davor, Sisto Rossi – „das ist mein echter Name“ sagt er, beginnt mit gestrichenem Becken und führt mit Sampling im Modular-System und Microfon für Feedbacks vor, dass sowas auch ansprechend orchestriert werden kann und wurde nach einer intensiven Performance gebeten noch etwas zu spielen. Es wurde geantwortet und es gab eine Zugabe. Ich glaube danach waren alle sehr zufrieden. Und da es immer Kaffee und Kuchen gab, sogar die Schokobuchstaben waren schon fast vorher aufgegessen worden und der ziemlich starke Kaffee hielt alle wach, noch mehr aber die Aufführungen. Bitte gerne wieder.

Das Lineup und Bilder dazu:
– Jessica (Ladynoise)
– Spherical Disrupted (Dark Ambient/Industrial/IDM, Audiophob)
– N & Moloch & E.H.E (Noise/Drone/Ambient/Video-Hexerei)
– Sisto Rossi (Noisenoisenoise)
– Kaffee und Kuchen (Krach und Kaffeetafel, Kaufland)