Future Retro Vectra

Future Retro Vetra Synth

Dieser Synthesizer wirkt sehr unscheinbar – ist aber ein ziemliches Monstrum, er hat 4 Oszillatoren und wird über 4 Joysticks aber noch mehr über 8 Endlos-Encoder mit Tastern bedient. Die Anzeige ist zentral und zeigt das wichtigste an und darüber in klein noch Modulationen oder Bewegungen als eigene kleine Zusatzidee.

Hier finden 6 loopfähige und morphbare AHDSR Hüllkurven, 5 LFOs mit 500 Waveforms für die 4 Oszillatoren zusammen.

Es gibt FM, AM, Ringmodulation und natürlich PWM.

Jeder der Joysticks gehört zu einer Zone, Modulation (Wheels), 4fach Mixer für die Oszillatoren, Filter und ein freier Teil.
Kostet $1100 und kann jetzt vorbestellt werden, kommt dann im Frühjahr 2022. Die Idee der Vector-Mischung liegt nahe, es ist also einer der Basis-Funktionen und daher gibt es den 4-Kanal-Mischbereich auch.

Die LFOs sind 1001 Hz schnell und haben ebenfalls 500 Wellenformen, One Shot Modus ist möglich

4p low-pass, 2p low-pass, 1p low-pass, 2p band-pass, 2p high-pass, 2p notch Filter – offenbar an EMS orientiert

Es gibt einen analogen VCA und die Filter selbst sind auch analog – der Rest ist Digital und 8 fach paraphon.

Sequencer und Arpeggiator und Touch-Tastatur erinnern an den Vorgänger ohne Synth und die einzelnen Abteilungen haben natürlich auch nicht wenige Funktionen.

Für meine Ohren klingt das gut, hoffe nicht nur weil es durch hochwertiges Outboard läuft – aber was raus kommt klingt vielversprechend und beweglich und auch überzeugend. Ich würde ihn so bezeichnen:

SequencerTalk 110 - Synthesizer Gespräche Syntagesschau Zwo, Wavestate, Polywave, Vectra Synth etc.
Vectra ab 43:00

Future Retro Vectra – Semimodular-Kompaktsynthesizer

Future Retro Vectra beta testing

Die bisher aussagekräftigste Demo

Future Retro Vectra Synthesizer Sound Demo Part 1

1 Kommentar

leave reply / kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.