Technik und die Grünen

Oh, weih. Seit jetzt die Mondmissionen wieder losgehen, prollen die Grünen und die Linken damit Raumfahrt sinnlos zu finden.
http://www.tagesschau.de/inland/raumfahrt104.html

Hey, ich hab Mondbasis Alpha 1 und =/\= und was nicht noch alles geguckt als Kind, da will ich jetzt kein “no future” mehr hören. Oder? Ok, sie wollen nur keine bemannte Raumfahrt, oder auch unbefraut. Aber das ist schade, für Bad Banks, Kriege und Co. haben sie ja Geld. Sogar für alte Ideen.

Ok, für Mond-Verschwörer gibt es jetzt ein paar Pixelpunkte von der letzten Mission, die quasi den Mond kartografiert für Landeplatzsuche. Aber hinterm Mond scheint es eine Kolonie zu geben, wo sich div. Parteienmitglieder wohl heimisch fühlen. Jene, die im Verbot von “Kriegspielzeug” ein Mittel zur Abrüstung sahen. Aber hat das geklappt? Holzponies tun auch weg, wenn man sie an die Birne kriegt. Wieso muss denn alles immer noch so ohne Technik abgehen? Wir brauchen Computer, wir sind Nerds. Wir stören keinen. Ich spiel zwar seit Sinclair und Atari ST Zeiten nicht mehr, bin ja Macuser. Aber ich nehm wegen Pac Man keine Drogen (da gibts Kraftpillen und dunkle Labyrinthe mit repetiver elektronischer Musik), ich hab noch nie einen erschossen und habe daran auch kein Interesse. Nicht mal Politiker und Lobbyisten. Trotz Space Invaders und Jet Pac oder so. Naja, und nun ists halt WOW, Counterstrike und so. Nein, so einfach geht das nicht. Wenn ihr gewählt werden wollt, müsst ihr lernen, Technologie als Freund zu sehen. Nein, das OS will nicht die Macht übernehmen, man kann es vielleicht aber. Ansonsten nehmt halt Pinguine statt Fenster oder Obst. Kann doch nicht so schwer sein. Und jetzt ist Raumfahrt auch nix? Nie mit Raumschiffen gespielt oder mal abends nach oben geguckt? Nicht neugierig? Schade. Na, dann viel Spaß da oben hinterm Mond. Wähler sind Wähler, die müssen sich halt identifizieren können. Ich sags mal so: Meditation und Computer sind kein Widerspruch, auch nicht gesund essen oder in Einklang mit der Natur leben. Wir könnten uns mit wirklich interessanten Sachen befassen. Es gibt ja auch Dinge, die eher ablenken.

Ich schreibe gar nicht oft politisches, aber die Grünen scheinen DIE großen Verlierer bei modernen Denkern zu sein, sie sind nur nicht ganz so bürokratisch drauf wie die SPD. Wer will schon eine Partei wählen, die keine Forschung betreibt und Computerspiele alleinursächlich verbieten mag. Verbieten!! Das sollte doch in Deutschland ein tabu sein. Sozial werden wir immer mehr vor uns selbst geschützt.

Noch ein Punkt, wo hier und da kein gutes Zeichen rüberkommt. Bald ist Wahl..

Es gibt zwar, wie immer, keine echten guten Alternativen. Aber vielleicht können Hobbypolitiker mit unausgereiften Ideen ja mehr als das übliche Korrekt-Talk. Darauf hat eh keiner mehr wirklich Lust, auch nicht auf die Scheingefächte im TV, bei denen es um Nichts geht oder, dass WIR aus 3.0 jetzt 3.01% durchgesetzt haben. Toll.

Naja, Antwort krieg ich wohl nicht, aber irgendwie fühlen sich die ständig bestätigt. Dabei ist es nur das kleinere Übel. Man wählt das ein oder andere, weil die anderen noch unwählbarer sind. Da hilft so eine Ansage jetzt nichts.

Rechtlinks mit Gewerkschaft, Arbeitern und so. Das ist so 1980. Schönen Tach noch im Büro hinterm Mond.

Comments are closed.