the future keyboards? – Controller-Ideen: Weg mit Tasten

Tach auch..

also mal ne kleine Idee: Wieso müssen eigentlich immer Tasten normal sein? Wieso kann eine Keyboardtaste nicht ein 2D-Controller-Feld sein? Sprich: Drücke ich eine Taste, dann wird der Ton gespielt, aber ich sende pro Taste 2 weitere Parameter, die ich durch die Fingerposition einstellen kann.. Die weißen Tasten haben damit bis zu den schwarzen Tasten ein gutes Feld, die schwarzen Tasten sind zu gut 1-2 Dritteln sensitiv, der Rest kann ein weiterer Controller sein, der auf Position reagiert.

Wenn das “runterdrück”-Prinzip bleiben soll ,könnten auch die Seitenkanten der anderen Tasten Druckfelder sein, die sich für div. Ereignisse wie Hall und Co heranziehen lassen würden.. Dann muss man nicht mehr so oft die Händchen von den Tasten nehmen und kann einen Sound besser spielen.. und 3oktavig bitte! alles andere ist zu groß oder zu klein für die meisten zwecke (wir reden ja über Synthesizer)

das hier ist jetzt teil meiner kleinen “controller” ecke..
__
Howdy!

Keyboard- Reloaded:
hey, why don’t you manufacturers do not make keyboards where the keys themselves are 2D fields: means: the higher my finger slides, the higher is the first controller, same with left to right, so he first Third of a key is a 2-way controller plus note on/off plus velocity.. since you can pres the key down you have to “borders” of the neightbour keys, when you touch them, you might be able to use these as 2 special controllers for things like FX etc.. so they keyboards is something for electronic musicians and not only pianists.. and don’t forget: they are 3 octaves!!

(here’s another controller talk)