>10 VCA's im Cwejman S1 MK2

sägezahn-smoo

sägezahn-smoo

||||
Ist mir unerkl

Ist mir unerklärlich, warum das in keinem Test steht. Aber der Cwejman S1 MK 2 hat über 10 VCA's drin. Ich habe gerade einen S1 MK2 bestellt und seit einer Woche einen eines freundlichen Forumlers im Studio zum Test. Nicht nur der Ringmod, auch der LFO's, alle VCO's, die Filter und die Hüllkurven haben ganz bescheiden je einen VCA drin. Die beiden VCA's die es braucht um die Resonanz steuerbar zu machen habe ich nicht mal mitgezählt.
 
A

Anonymous

Guest
Hmm, ja, vielleicht weil es keinen so wirklich interessiert?

Hmm, ja, vielleicht weil es keinen so wirklich interessiert? ;-)
 
C0r€

C0r€

|
was ist denn da so besonders dran paar VCA's da reinzupappen

was ist denn da so besonders dran paar VCA's da reinzupappen, kostet doch nix.
 
tomcat

tomcat

..
Naja, hat er sie halt nicht gefunden wenn er sagt *Needs a c

Naja, hat er sie halt nicht gefunden wenn er sagt "Needs a couple of extra VCAs and mults for CV processing". Als Negativpunkt würd ich das nicht sehen.

Die Mults oder auch mehr Envs und LFOs und und und wären wirklich nett nur da kein Platz mehr da ist....

Anyways jetzt kommen eh die cwejman Zusatzmodule :)
 
A

Anonymous

Guest
Kleiner Unterschied, ob man einen Fakt gar nicht erw

Kleiner Unterschied, ob man einen Fakt gar nicht erwähnt oder gar nicht sieht und deshalb als Negativpunkt aufschreibt. ;-)
 
hugo.33.im_toaster

hugo.33.im_toaster

..
ich sehe die Halbmodularen sowieso als Erg

ich sehe die Halbmodularen sowieso als Ergänzung für Modulare Systeme. Wie z.B. mein Spawn, dessen Funktionen sich gut mit meinem Döpfer kombinieren lassen.
 
PDT

PDT

..
vielleicht hat der tester da h

vielleicht hat der tester da hüllkurven mit vca's verwechselt, dann würde es einen gewissen sinn geben...

Aber klar, bei nem semimodularen kann man - genau wie bei nem modularen - wohl nie genug envs haben.
 
tomcat

tomcat

..
[quote:3cad419f71=*hug-o-lator*]ich sehe die Halbmodularen s

hug-o-lator schrieb:
ich sehe die Halbmodularen sowieso als Ergänzung für Modulare Systeme. Wie z.B. mein Spawn, dessen Funktionen sich gut mit meinem Döpfer kombinieren lassen.
Bei mir ists genau umgekehrt. Da wird der S1 das Herz meines Modularsystems. Sobald noch mehr ext. Module drankommen....
 
Moogulator

Moogulator

Admin
[quote:4eccadf4fa=*s

sägezahn-smoo schrieb:
Ist mir unerklärlich, warum das in keinem Test steht. Aber der Cwejman S1 MK 2 hat über 10 VCA's drin. Ich habe gerade einen S1 MK2 bestellt und seit einer Woche einen eines freundlichen Forumlers im Studio zum Test. Nicht nur der Ringmod, auch der LFO's, alle VCO's, die Filter und die Hüllkurven haben ganz bescheiden je einen VCA drin. Die beiden VCA's die es braucht um die Resonanz steuerbar zu machen habe ich nicht mal mitgezählt.
du wirst dich wundern,was viele mags NICHT schreiben oder garnicht entdecken.. hat auch mit dem tester zu tun.. manchmal auch mit "nichsowichtig".. bedenke: mags denken IMMER an den anfänger zuerst.. dann die normalen ;-)
 
sägezahn-smoo

sägezahn-smoo

||||
So leid es mir tut sonicwarrior, aber wenn Du meinst, dass V

So leid es mir tut sonicwarrior, aber wenn Du meinst, dass VCA's keinen interessieren, liegst Du falsch. Sobald man mit Modularsynthesizern etwas intensiver arbeitet kann man einfach nicht genug (gute) VCA's haben. Gerade der freie Umgang mit VCA's ist nunmal eine Domäne der Modularen. Und man nutzt sie ziemlich oft genau an den Stellen wo sie beim Cwejman sitzen. Der Cwejman ist auch nicht gerade mein erster Semi bzw. Modularsynth. Im Wiard 300 habe ich insgesamt 6 reine VCA's und einen unabhängigen CV-Crossfader. Gerade FM ist ohne VCA's ziemlich unspannend. VCA's sind nicht billig und brauchen auch Platz auf dem PCB. Ich nehme an, die meisten der Cwejman VCA's sind exponentiell (ist einfacher zu machen als linear). Ein guter exponentieller VCA (meistens SSM) kostet auch was. Der von Blacet ist 4-fach und kostet 170$ und ziemlich gut. Im Auralesque habe ich 6 reingebaut, aber einen zur freien Verfügung vergessen, was mich immer wieder ärgert. Cwejman hat aber etwa 12 drauf und der Audio-VCA am Ende der Kette ist linear (bzw. auch log). Ich habe es zwar nicht aufgeschraubt, aber der klingt definitiv nicht nach Curtis 3080. Entweder SSM oder DBX/That würde ich mal sagen.

just my 2 Cents

Olivier
 
Moogulator

Moogulator

Admin
ich finde sie sehr wichtig, grade als http://www.sequencer.de/syns/moog Moog user ist das sch

ich finde sie sehr wichtig, grade als http://www.sequencer.de/syns/moog Moog user ist das schon nicht doof, wenn man einen zuviel hat.. zB für FM..
 
sägezahn-smoo

sägezahn-smoo

||||
A Propos Marion Oberheim. Ich habe einen :). Ist seit Jahre

A Propos Marion Oberheim. Ich habe einen :). Ist seit Jahren einer meiner Lieblinge. Ich habe einen MSR mit einem ASM drin. Natürlich hätte ich gerne noch eines.. Ich benutze ihn vor allem um ihn mit digital-Zeugs zu doppeln. So kam er auf dem Album so ziemlich auf jedem Track zum Einsatz und hat heute noch einen prominenten Platz im Rack. Allerdings schaltet er (sie?) sich ab und zu mit einem klicken aus (Relais?), meistens so nach einer Stunde. Würde ich aber sofort wieder kaufen (oder den Prosynth, auch genial). Nur die Hüllkurven sind ja sowas von lahm.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
ER!! ein MSR ist ein ER.. ;-)
wer kommt schon in sein studio


ER!! ein MSR ist ein ER.. ;-)
wer kommt schon in sein studio und sagt "hallo mädelz" ;-)

hüllkurven: da gabs ja mal nen kleines upgrade.. aber ist vermutlich nicht mehr möglich.. schon weil tom http://www.sequencer.de/syns/oberheim Oberheim verschollen ist..
nicht mal herr lightner weiss was..

naja, er ist ein multi- matrix.. letzlich..
 
sägezahn-smoo

sägezahn-smoo

||||
klingt

klingt übrigens ziemlich anders als der Matrix-1000. Kräftiger, hat glaube ich andere Curtis-Filter. Aber ich mag auch den Matrix-1000. Ich suche übrigens den alten Access-Programmer dazu.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
lieber matrix 6 nehmen, da kann man dann auch mal eben eingr

lieber matrix 6 nehmen, da kann man dann auch mal eben eingreifen..
 
tomcat

tomcat

..
[quote:958fe2c24a=*s

sägezahn-smoo schrieb:
Ich nehme an, die meisten der Cwejman VCA's sind exponentiell (ist einfacher zu machen als linear). Ein guter exponentieller VCA (meistens SSM) kostet auch was. Der von Blacet ist 4-fach und kostet 170$ und ziemlich gut. Im Auralesque habe ich 6 reingebaut, aber einen zur freien Verfügung vergessen, was mich immer wieder ärgert. Cwejman hat aber etwa 12 drauf und der Audio-VCA am Ende der Kette ist linear (bzw. auch log). Ich habe es zwar nicht aufgeschraubt, aber der klingt definitiv nicht nach Curtis 3080. Entweder SSM oder DBX/That würde ich mal sagen.
Ich glaub die cwejmänner haben einen teil auf asic? basis gelöst, hab soweit ich mich erinnern kann mal was in der Art gelesen. Denke das ist alles smd.
 
Sinus

Sinus

.
[quote:495db9cf0b=*s

sägezahn-smoo schrieb:
klingt übrigens ziemlich anders als der Matrix-1000. Kräftiger, hat glaube ich andere Curtis-Filter. Aber ich mag auch den Matrix-1000.
Ein wichtiger Unterschied ist u.a. die Klangerzeugung. Beim Prosynth übernehmen das sog. HROs, die einen gleitenden Übergang von saw nach tri ermöglichen. Eine Gegenüberstellung 'Matrix vs. Prosynth' ist hier gut nachzulesen:
http://www.synrise.de/amazona/matrix.htm

Gruß,

Sinus
 
Moogulator

Moogulator

Admin
der matrix kann das auch.. das ist kein marion only feature!

der matrix kann das auch.. das ist kein marion only feature!
 
Sinus

Sinus

.
[quote:5967d2d766=*Moogulator*]der matrix kann das auch.. da

Moogulator schrieb:
der matrix kann das auch.. das ist kein marion only feature!
:? ... stimmt, ist bei mir leider bisher untergegangen, weil ich das mit meiner Software z.Zt. scheinbar nicht realisieren kann. :sad: Ich muß mich wohl mal um was passendes kümmern.
Ich habe auch beide Geräte und über die Unterschiede bei den Höreindrücken kann man sich zwar streiten aber es gibt sie.
Ein Grund mehr auch beide zu behalten.

Gruß,

Sinus
 
sägezahn-smoo

sägezahn-smoo

||||
Stimmt. Ich k

Stimmt. Ich käme nie auf die Idee eines davon zu verkaufen. Sie klingen einfach unterschiedlich. Die Hüllkurven des Matrix-1000 sind übrigens schneller, der Marion hat stereo-outs und lässt sich wunderbar am Gerät selbst editieren (für ein 1 HE-Gerät).
 
C0r€

C0r€

|
selbst wenn man nen SSM VCA reinbaut kostet der nur ca. 15 E

selbst wenn man nen SSM VCA reinbaut kostet der nur ca. 15 Euro, und wenn mans mit transisteln macht auch eher weniger.
MEIST sind da eh nur ca3080 billig-VCA's drin, und da kam vor ner weile ein VCA so ca. 2 Euro. Sorry, da ist nichts teuer an der Elektronik.
Ich weiss ja nun nicht wieso die Hersteller da soo viel Geld dafür verlangen, aber die Elektronik ist es definitiv nicht, selbst mit ssm oder matched transistor, da wird meist gespart bei den VCA's, was ja auch wirklich ein schwachpunkt so einiger modularsysteme ist...

Daher fände ich es doch sinvoll das mit den VCA's ein wenig mehr in die werbung zu stecken, aber das ist deren sache,

Trotzdem ist an VCA's im Modularkontext nichts besonderes. Meist schreibt man nur eben nicht VCA dran wenn VCA drin ist (und das sind einige mehr als man meist denkt...)
 
Moogulator

Moogulator

Admin
[quote:5569bb97b3=*Sinus*][quote:5569bb97b3=*Moogulator*]der

Sinus schrieb:
Moogulator schrieb:
der matrix kann das auch.. das ist kein marion only feature!
:? ... stimmt, ist bei mir leider bisher untergegangen, weil ich das mit meiner Software z.Zt. scheinbar nicht realisieren kann. :sad: Ich muß mich wohl mal um was passendes kümmern.
Ich habe auch beide Geräte und über die Unterschiede bei den Höreindrücken kann man sich zwar streiten aber es gibt sie.
Ein Grund mehr auch beide zu behalten.

Gruß,

Sinus
da gibts diese software: http://www.sequencer.de/oberheim/oberheim_matrix.html Matrix 6 /1000
 
A

Anonymous

Guest
[quote:1ddeba6ebd=*komons.de*]
Daher f


komons.de schrieb:
Daher fände ich es doch sinvoll das mit den VCA's ein wenig mehr in die werbung zu stecken, aber das ist deren sache
Tja, wird Zeit für nen ForuModular VCA, oder? ;-)
Aber der Tommy hat ja z.Z. gut mit dem SEMTEX zu tun.

Richtig geil scheinen ja die THAT 2180 zu sein, brauchen auch keine bzw. kaum Trimmer und die THD 0,02 % Version gibt's ab 100 Stück auch für unter 4 $.
Zusammen sind wir Quark. :)
 
sägezahn-smoo

sägezahn-smoo

||||
Es stimmt schon, dass die Bauteile g

Es stimmt schon, dass die Bauteile günstig sind. Aber einen guten VCA zu bauen braucht auch Know-How. Unter gut verstehe ich z.B. dass der Attack der Hüllkurve (besonders bei schnellen EG's) gut unterdrückt wird. Die ersten Curetronic Module waren da ziemlich schlecht, die neusten sind dabei sehr gut. Von meinen VCA's sind die billigsten darin schlecht, mittel teure mittel und teure gut (wiard). Einen VCA der darauf spezialisiert ist ist der High-End VCA von Bareille mit DBX-Chip. Der kann das perfekt. Die ganze Klick-Unterdrückung ist aber separat auf dem PCB.
 
C0r€

C0r€

|
Forumodular 3fach VCA liegt bei mir schon seit ungef

Forumodular 3fach VCA liegt bei mir schon seit ungefähr einem Jahr fertig aufgebaut rum.
Naja, nun gibts die IC's dafür aber nicht mehr so einfach zu bekommen.
Da war das Übersprechen auch ganz brauchbar (wenn gut abgetrimmt).

Ich denke das wird ein neues Design mit entweder SSM oder THAT.
Wir wollen mit dem Forumodular aber wahrscheinlich ein wenig umschweifen auf andere Sachen, VCA Module bekommt man ja an jeder Ecke...
 
A

Anonymous

Guest
[quote:55d9493efa=*komons.de*]VCA Module bekommt man ja an j

komons.de schrieb:
VCA Module bekommt man ja an jeder Ecke...
Richtig gute aber eher weniger.

Naja, werde mir wohl den VCA von Papareil holen, da ich mir schon die THAT Chips bestellt habe.

Dann kann ich auch mal nen Direktvergleich mit dem CA-3080 VCA von Curetronic machen, den es ja auch gar nicht mehr gibt. Die neuen Designs sind mit LM-13700 (der neue Duale) bzw. diskret (Matthias meinte was von Moog-like).

Dann brauch ich aber wohl auch ein richtig gutes Netzteil.
Hat jemand Bock auf ne Sammelbestellung PowerOne Netzteile?
Bei Farnell kann ich als Privattyp ja auch gar ned bestellen und woanders hab ich die bisher nicht gefunden.
So wie ich das verstanden habe, braucht man damit auch keine weitere Glättungsschaltung mehr.
 
 


News

Oben