23.1.-26.1.2014, Köln, Ambientfestival

Dieses Thema im Forum "Termine" wurde erstellt von Lauflicht, 15. Januar 2014.

  1. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    9. Ambientfestival / Zivilisation der Liebe in der St. Aposteln Kirche in Köln.

    http://ambientfestival.de

    Alles von Akustik über E-Gitarre bis "reiner" Elektronik, darunter interessante, minimalistische (neue) Musik.

    Toll ist z.B. die Julia Kent solo am Cello mit Live Looper, siehe Youtube.
     
  2. haesslich

    haesslich Tach

    die hab ich im oktober gesehen, aber umgehauen hat sie mich irgendwie nicht. weiß auch nicht, woran es lag. :-/
     
  3. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Kenne sie auch nur via Youtube und habe sie noch nicht live gehört. Grundsätzlich liebe ich den Cello-Sound halt über alles. Mag mich beeinflussen. Ich plane mir ein oder zwei Konzerte anzuhören, vermag aber das Konzept noch nicht gut einzuschätzen. Gehe aus Neugierde hin. Der Ort ist sicherlich schon mal ein Plus.
     
  4. Wenn Du auf Cello und Looper stehst, empfehle ich Zoe Keating http://www.zoekeating.com

    src: https://youtu.be/sG9H5E2JN3s


    Wird sicher toll. Ist für mich leider zu weit weg...
     
  5. haesslich

    haesslich Tach

    ich glaub, da würd ich mir quasi alle von anhören. sind ja wieder einige szenegrößen dabei.
    lubomyr melnik und rauelsson höre ich mir hier in nürnberg an. (sogar am gleichen wochenende). rafael anton irrisarri hat übrigens mein album gemastert. *werbung*
    carlos cipa ist auch ganz gut. kurzweilig ;-)
    aber hauschka sollte ein pflichttermin sein! der ist großartig.
     
  6. Ermac

    Ermac Tach

    Mir ist die Interpretation des Begriffs "Ambient" bei diesem Festival viel zu weit. Da spielen einige, die einfach nur sehr langweilige und schlecht gemachte Popmusik machen und durch geschicktes Marketing dabei einen klassischen Anspruch vorgaukeln. Für mich ist das nix!
     
  7. haesslich

    haesslich Tach

    waren da nicht vor 2 jahren oder so donna regina? (wobei das imo gut gemachte popmusik ist - aber eben popmusik). aber köln hat ja eh den popambient für sich gepachtet ;-)
    ein konzept, dass ich verstehe, aber mich nur noch wenig interessiert. dann lieber leute, die seichte klaviermusik herunterspielen.
     
  8. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Über Geschmack läßt sich bekanntlich nicht streiten, aber da gehe ich doch lieber zum alljährlichen Loop Festival in Köln, das durch die Bank interessantere Acts zu bieten hat.

    Ich bin hier mit Ermac auf einer Linie, das meiste ist Tapeten- und Fahrstuhlmusik -- klar, das ist "ambient" im besten Eno´schen Sinne, aber auch mit der Grund, warum ich mich von solcher akustischer Beliebigkeit zu distanzieren versuche.

    @fanwander: Zoe Keating hat´s echt drauf. War mit ihr auf irgendeinem japanischen Compilation-Album, und ihr Titel ist der, der die Anschaffung des Albums rechtfertigt.

    Stephen
     

Diese Seite empfehlen