29.05.09: stephen parsick live, Nacht der Klänge, Bielefeld

Dieses Thema im Forum "Termine" wurde erstellt von ppg360, 25. April 2009.

  1. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Hallo allerseits,

    es hat den Anschein, als würde ich im Rahmen der diesjährigen "Nacht der Klänge" an der Universität Bielefeld auftreten. Die Zeichen sind zumindest sehr positiv, da ich die Leiterin des ästhetischen Zentrums von meinem Konzept überzeugen und als Nicht-Fakultätszugehöriger einen Auftrittsslot ergattern konnte. Ich weiß noch nicht genau, in welchem Raum ich spielen werde; sobald ich da nähere Informationen habe, werde ich es hier kundtun.

    Ich werde zwei erweiterte Sets meines aktuellen Bühnenprogramms "cambrium -- music for protozoa" spielen, um das Zeitfenster von 21:00 bis 00:00 Uhr sinnstiftend zu füllen. Ich werde mir selbst ein wenig untreu werden und in das musikalische Konzept nicht nur die Klangfarben eines ARP 2600 Synthesisers einbinden -- ursprünglich war ja die komplette klangliche und musikalische Basis mit dem ARP erzeugt worden --, sondern auch die Sounds eines EMS "The Putney" VCS-3. Somit werde ich also die freien, improvisierten Passagen mit noch mehr Live-Elektronik füllen können (und mich selbst damit überraschen, was dabei wohl herumkommen möge).

    Der Eintritt ist frei, es wird allerdings von seiten der Uni eine kleine Spende für den Kulturfonds erbeten. Ich werde Tonträger anbieten, da ich ebenfalls komplett ohne Gage spielen werde. Über Euer zahlreiches Erscheinen würde ich mich sehr freuen (ganz uneigennützig, natürlich).

    Ich weiß, der Termin kollidiert eigentlich mit dem Happy Knobbin, aber in Anbetracht der Tatsache, daß ich ebenfalls mit modularem Equipment auftreten werde, vielleicht dem einen oder anderen einen Abstecher wert.

    Danke für´s Lesen,

    Stephen.
     
  2. Jörg

    Jörg |

    Re: 29.05.09: stephen parsick live, Nacht der Klänge, Bielef

    Menno. :sad:
     
  3. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Ich weiß, Jörg, aber die Termine habe ich ja nicht ausgesucht. Mir wär´s auch lieber, die Hälfte aller Forumler würden erst bei mir und dann in Fischbach reinschneien ;-).

    Wie dem auch sei, ich habe gerade die Zusage erhalten mit der Info, daß ich im Schwarzlichtraum E0-164 auftreten werde. Black Light District.

    Danke für´s Lesen,

    Stephen.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Dann hoffe ich mal, dass Arminia Bielefeld nicht in die Relegation muss oder darf, je nach Sichtweise, sonst findet 1000 m von der Uni entfernt ein entscheidendes Spiel in Deinem Zeitfenster statt und ich kann mich nicht zerreißen.
    Wäre ansonsten eine schöne Gelegenheit, mal bei Dir reinzuschauen. Die letzte Gelegenheit hatte ich in der Dechenhöhle.
    Vielleicht klappt es, Fischbach ist für mich kein Thema.
     
  5. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Finden am Freitagabend Fußballspiele statt...? Ich weiß das nicht, da muß ich echt passen. Soweit ich das mitbekommen habe, wenn ich jemandem zum Zug bringen oder vom Zug abholen wollte, ist immer samstags oder sonntags am Bahnhof Gedränge von Schlachtenbummlern.

    In Bochum war´s bei den meisten Planetariumskonzerten bisher auch so, daß an der Castroper Straße und Umgebung erstmal gar nichts ging... ein Gast aus Schweden zeigte sich beeindruckt von der Präsenz der Sicherheitskräfte... tolle Uniformen, meinte er.

    Aber, wie gesagt: Ich spiele ja gut drei Stunden am Stück -- mit Pipipause zwischendrin --, da sollte sich was einrichten lassen, das Zeitfenster ist ja recht groß ;-).

    Dechenhöhle?! Meine Güte, *das* ist aber *lange* her, da war ich noch ein anderer Mensch. Von der Musik mal ganz zu schweigen... allenfalls die Räumlichkeit wird ähnlich dunkel sein (aber nicht so kalt und naß...).

    Stephen
     
  6. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Finden am Freitagabend Fußballspiele statt...? Ich weiß das nicht, da muß ich echt passen. Soweit ich das mitbekommen habe, wenn ich jemandem zum Zug bringen oder vom Zug abholen wollte, ist immer samstags oder sonntags am Bahnhof Gedränge von Schlachtenbummlern.

    In Bochum war´s bei den meisten Planetariumskonzerten bisher auch so, daß an der Castroper Straße und Umgebung erstmal gar nichts ging... ein Gast aus Schweden zeigte sich beeindruckt von der Präsenz der Sicherheitskräfte... tolle Uniformen, meinte er.

    Aber, wie gesagt: Ich spiele ja gut drei Stunden am Stück -- mit Pipipause zwischendrin --, da sollte sich was einrichten lassen, das Zeitfenster ist ja recht groß ;-).

    Dechenhöhle?! Meine Güte, *das* ist aber *lange* her, da war ich noch ein anderer Mensch. Von der Musik mal ganz zu schweigen... allenfalls die Räumlichkeit wird ähnlich dunkel sein (aber nicht so kalt und naß...).

    Stephen
     
  7. Jockel

    Jockel Tach

    Hi Stephen,

    findet der Termin sicher statt? Klang bisher so, als sei es noch nicht in "trockenen Tüchern" ...

    LG
    Jörg
     
  8. LutzH

    LutzH Tach

    Hallo Stephen,

    vor langer, langer Zeit habe ich Dich das letzte Mal gesehen (in den Niederlanden...). Ich weiß noch, wie wir ein Konzert von einer englischen Truppe genossen haben, weil wir NICHT im Konzertsaal waren... Tolles Gespräch damals.

    Ich freue mich auf jeden Fall auf das Konzert und bin mächtig gespannt.

    Nur am Rande: Dies ist mein allererster Forumseintrag überhaupt - Sachen gibt's...

    Viele Grüße
    Lutz
     
  9. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Hi Jörg,

    doch, doch, das Konzert ist definitiv in trockenen Tüchern! Es sei denn, es katapultiert mich bis Freitag noch irgendwie aus dem Leben... das wollen wir natürlich nicht hoffen, aber... inch´allah!

    Ich werde um 21.00 Uhr im Raum E0-164 (in der Nähe des Schwimmbades) anfangen, etwa 90 bis 100 Minuten spielen, dann eine kurze Pause machen, und dann nochmal ein kürzeres Set spielen bis etwa 00.00 Uhr.

    Ich freue mich auf Euer Kommen, aber ich weiß nicht, ob ich echt die Zeit für ein Schwätzchen finden werde... ist halt der Nachteil am Livespielen.

    Stephen
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Es war interessant anzuhören, Stephen!
    Leider ließ die Konzentrationsfähigkeit aufgrund des ständigen Kommen und Gehens, Licht an und aus :D und zunehmenden Gesabbels dann nach einer knappen Stunde doch nach, aber das gehörte eben zum Rahmen dieser Veranstaltung und soll deswegen nicht als negative Kritik verstanden werden.
    Ich hoffe, dass es Dir selbst auch Spaß gemacht hat und diese ständige Bewegung im Publikum nicht all zu sehr genervt hat. Vielleicht sieht man sich ja demnächst mal in ungestörterer Atmosphäre.
     
  11. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Erstmal vielen Dank für´s Kommen, und sorry dafür, daß ich so mit dem Catering beschäftigt war ;-).

    Ja, Deine Kritikpunkte sind auch meine. Das stete Kommen und Gehen war für diejenigen, die sich auf die Musik einlassen wollten, sehr anstrengend (und auch für mich, ich bin irgendwann dazu übergegangen, mit dem Kopfhörer zu arbeiten, weil der die Außengeräusche einigermaßen abschirmen konnte). Es gab später am Abend tatsächlich Leute, die ihre Klingeltöne ausprobierten und lauthals mit ihren besoffenen Kameraden schwafelten, daß ich am liebsten dazwischen gegangen wäre. Nervig war auch, wenn zwischendurch immer wieder das Licht anging, weil irgendwer wieder an den Lichtschalter gekommen war...

    Aus der Pause wurde auch nichts; die Leute strömten ständig, und ich mußte wieder rein. Drei Stunden am Stück Performance machen... am Ende war´s am lustigsten: Keiner kannte mich, es liefen nur noch die Loops aus den Echoplexen, ich saß im Publikum, wo ist denn der Musiker... das hatte schon fast etwas Kraftwerkerisches :).

    Mal schauen, wie der Mitschnitt geworden ist.

    Viele Grüße, schönes Wochenende,

    Stephen.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, da muss man sich wirklich überlegen, ob so eine Veranstaltung der richtige Rahmen für diese Art von Musik/Klangcollage ist und wenn ja, wie bereitet man sich für das nächste Mal noch besser vor.
    Ich denke, dass die Wahl und die Vorbereitung der Räumlichkeit in Bezug auf wenig störende Bewegung ein Faktor für das nächste Mal sein könnte, denn Wiederholen solltest Du solche Auftritte schon.
    Vielleicht wäre es auch für eine Menge Leute interessant gewesen, Deinen Maschinenpark zu sehen und dass Du mit den Geräten arbeitest.
    Unsereins ist aus dieser Phase schon längst wieder heraus, aber für viele Besucher könnte ein solcher Anblick schon etwas mehr Zugang bereiten.
    Ich hörte aus dem einen oder anderen Gemurmel schon solche Schlagwörter wie "alles PC" und "da läuft doch 'n Band" heraus, das übliche eben, aber durchaus aus Unkenntnis der Lage geboren.
    Mir hat es jedenfalls gefallen!
     
  13. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Ich habe bis Mittwochabend noch mit mir gerungen, ob ich wenigstens den EMS mitschleppen soll oder nicht. Ich habe mich dann dagegen entschieden, denn das Risiko, daß irgendwas mit dem Apparat passiert, war mir zu groß, nur, damit ein paar Leute "guck mal, soviele Knöpfe!" sagen (und ich ohne Gage aufgetreten bin). Ferner fand ich das auch nicht unbedingt sinnig, da der Raum sowieso stockduster sein sollte... Sollen sie sich mokieren, hier mokiert sich keiner darüber, ob einer den Laptop aufklappt und Ableton Live laufen läßt ;-).

    Rein von der Logistik her hätte das auch gar nicht geklappt... der Volvo war sowieso bis oben hin voll, da hätte ich gar keinen EMS, geschweige denn den ARP, reinbekommen -- schon gar nicht ohne Beschädigungen am Gehäuse.

    Die Räumlichkeit war eigentlich nicht schlecht; andernorts hätte ich gegen noch mehr Krach anstinken müssen. Das einzig Blöde war, daß der Zuhörerraum sehr klein war und der ständige Wechsel der Besucher recht ermüdend. Ist vielleicht interessant, daß offensichtlich ganz viele Menschen große Probleme damit haben, sich beim Zuhören zu disziplinieren bzw. mal Geduld mitzubringen. Vielleicht werde ich das nächste Mal das so organisieren, daß die Zuschauer explizit zum Einschlafen aufgefordert werden -- ob mit oder ohne Verwendung psychotroper Substanzen.

    Kannst Du die Lokalzeit im WDR heute abend um 19.30 Uhr aufnehmen? Anscheinend war ein Team vom WDR unterwegs und auch bei mir drin; vielleicht haben sie mich ja in den Beitrag eingebaut.

    Stephen
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi Stephen,
    nur ganz kurz, gerade ist unser Besuch eingetroffen:
    Ich habe keinen Video- oder DVD-Recorder, Du müsstest einen anderen "Aufzeichner" suchen.
    Viele Grüße
    Axel
     
  15. LutzH

    LutzH Tach

    Hallo Stephen,

    ein tolles und interessantes Konzert (vor allem der ungestörte Anfang ;-) ). Mehr als eine knappe Stunde zuhören ging dann aufgrund der Umstände nicht - das hat ja Axel schon treffend beschrieben.

    Entweder muss man da Lösungen finden, um die störenden Einflüsse zu eliminieren oder es ganz offen gestalten. Bei solchen Veranstaltungen nehmen die Zuschauer die Angebote eben immer Häpchenweise ein, das ist halt so. Andererseits hast Du dadurch natürlich insgesamt ein großes Publikum gehabt (ich hoffe, es hat auch was gebracht...). Wenn die Möglichkeit da ist, sollte das daher auf jeden Fall wiederholt werden.

    Das Ende hätte ich natürlich wirklich gerne miterlebt, war bestimmt witzig. Aber die Bratwurst war auch klasse!

    Jetzt noch eine Sache, die Du evtl. schon kennst bzgl. der WDR-Lokalzeit:
    Gesendete WDR-Beiträge kannst Du Dir im Internet auf der WDR-Seite (www.wdr.de) anschauen. Da gibt es den Punkt "Mediathek" (rechts oben auf der Start-Seite). Für manche Beiträge hat der WDR allerdings keine Internet-Rechte. In der Sendung vom 30.05. war ein solcher Beitrag, ich hoffe nicht, das war der Gesuchte. Aber vielleicht kommt ja noch was (daher kein Link).

    So, jetzt bin ich erstmal ne' Woche weg!

    Viele Grüße

    Lutz
     
  16. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Hallo allerseits,

    nur als kleine Info am Rande (ich mache dazu noch einen eigenen Thread auf): Die Musik dieses Konzertes wird am 01.10.2009 als offizielle CD auf meinem eigenen "doombient.music"-Label erscheinen. Nähere Infos dazu, wie gesagt, gibt´s separat!

    Danke für´s Lesen,

    Stephen.
     

Diese Seite empfehlen