8.Mio Monet Gemälde beschädigt

Z
Zotterl
Guest
Gibt dem Gemälde jetzt mehr Tiefe...eigentlich ein neues Kunstwerk.


Nee, im Ernst: sinnlose Tat.
Paßt aber irgendwie in unsere Zeit.
 
Feedback
Feedback
Individueller Benutzer
Typische Deppenhaltung: Was ich nicht haben kann soll auch kein anderer haben.
Hier dann: Was ich mir nicht leisten kann mache ich wenigstens kaputt.
 
Y
ygorr
.....
mookie schrieb:
Ein Irrer hat ein Loch in ein 8Mio€ Gemälde gestossen

Selbst schuld, wenn man so ein Bild nicht mit entspiegeltem Sicherheitsglas vor solchen Attentaten schützt,
und stattdessen in Überwachungstechnik investiert ...
Jetzt sind sie auch schlauer und haben es verglast, die Kosten für die Restaurierung sind quasi das zu zahlende Lehrgeld.
 
Broadcast Storm
Broadcast Storm
...
ygorr schrieb:
Selbst schuld, wenn man so ein Bild nicht mit entspiegeltem Sicherheitsglas vor solchen Attentaten schützt,
und stattdessen in Überwachungstechnik investiert ...
Jetzt sind sie auch schlauer und haben es verglast, die Kosten für die Restaurierung sind quasi das zu zahlende Lehrgeld.
Fände es schade, wenn aufgrund solcher Vorfälle jetzt wieder vermehrt Ausstellungsstücke hinter Glas verschwinden würden..."Monet Moron" passt schon ganz gut. Genauso bescheuert, wie Autos anzuzünden, um gegen Gentrifizierung zu protestieren. :roll:
 
Y
ygorr
.....
Das solche Objekte hinter Glas aufbewahrt werden, das ist seit vielen Jahren Standard und das stört auch überhaupt nicht, wenn es richtig gemacht wird.
Der Großteil der Schäden entsteht auch überhaupt nicht durch irgendwelche Attentate, sondern durch ganz normale Einflüsse, oder andere mehr oder weniger alltägliche Unfälle.
 
Z
Zotterl
Guest
Dennoch: war ja nicht das erste Mal. Ich denke da nur an diverse Säureattentate.
 
Bernie
Bernie
||||||||||||||||||||||
ui, das schaut aber auch böse aus.
Es gibt aber immer wieder hirnamputierte Volldeppen, die wertvolle Kulturgüter zerstören.
Ob das im Krieg ist, wie in Aleppo in Syrien, wo wertvolle uralte Gebäude "versehentlich" zerbombt werden, oder vorsätzlich, wo der Islamische Staat die eigenen Kulturstätten im Irak einfach in die Luft jagt und verwüstet.
Diese Menschen sind einfach nur völlig bescheuert.
 
A
Anonymous
Guest
irre...

habe letztens eine doku über kunstdiebe gesehen, was da wegkommt sieht man meistens nie mehr wieder und da ging auch schon einiges verloren.



zum anderen, die kunstwelt von heute, so scheint mir, besteht zu einem grossteil aus verkäufertypen und vielen vielen spekulanten.
 
A
Anonymous
Guest
Aber vor allem mal - die Sprache in dem Artikel, und wie da die Meinung von irgendwem als unumstößliche Wahrheit über den Betreffenden verpackt wird :? Diese Art der "Berichterstattung" dürfte wesentlich gefährlicher für "die Kultur" sein als n Loch in nem Bild, so schade und blöd das auch ist. Vor allem weil es wesentlich verbreiteter ist, solche Schrott-"Presse" zu lesen und nachzuplappern, als Löcher in Bilder zu machen ...
(Zielt jetzt auf niemanden hier ab, aber sitze leider oft genug in der UBahn und höre mir von den Umsitzenden schlecht wiedergekäute Bild-Schlagzeilen an ...)
 
mookie
mookie
B Nutzer
ekatakakum schrieb:
Aber vor allem mal - die Sprache in dem Artikel, und wie da die Meinung von irgendwem als unumstößliche Wahrheit über den Betreffenden verpackt wird :? Diese Art der "Berichterstattung" dürfte wesentlich gefährlicher für "die Kultur" sein als n Loch in nem Bild, so schade und blöd das auch ist. Vor allem weil es wesentlich verbreiteter ist, solche Schrott-"Presse" zu lesen und nachzuplappern, als Löcher in Bilder zu machen ...
(Zielt jetzt auf niemanden hier ab, aber sitze leider oft genug in der UBahn und höre mir von den Umsitzenden schlecht wiedergekäute Bild-Schlagzeilen an ...)
Gut, ist ja auch nur der mirror...
Habs woanders gelesen und nur schnell nen Link gesucht und den erstbesten kopiert.
Ändert aber die Tatsache an sich trotzdem nicht.
 
H
Hallschlag
Guest
Eigentlich ist mein hobby vor dem soundmachen die Malerei (abstrakter Expressionismus nennt sich das wohl, mmmh).
Ne zeitlang (während meiner PunkZeit, lange her) habe ich gerne meine fertigen großleinwandigen Bilder auch 'action-mäßig' traktiert, dh hineingetreten, geschlagen, angezündet etc....waren ja meine Werke. Ist gegebenenfalls eine gewisse Art sich mit seinem Werk auseinanderzusetzen :selfhammer:
Heute fände ich das übel.
Und so ne Scheisse wie dem MonetBild passierte geht gar net. So ein AL!!
 
 


News

Oben