abhöre

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von helitron, 4. September 2005.

  1. helitron

    helitron Tach

    nun hab ich mich endlich entschieden meinen guten alten behringer eurorack gegen mackie oder ähnliches zu tauschen; und kaum hab ich mich mit dem gedanken angefreundet bin ich darufgekommen dass ich mir gleich mal ein paar nahfeld-monitore zulegen sollte.

    tapco, event, alesis, adam, etc. ... hab da keine ahnung damit und weiss auch nicht wie diese klingen. kann mir jemand welche empfehlen, sagen wir unter 500euro? aktiv oder passiv, neu oder gebraucht, is egal - hauptsache viel druck dahinter.
    sonst muss ich wohl bei meinen guten alten creative pc boxen bleiben :shock:

    thx
     
  2. serenadi

    serenadi Tach

    Von den genannten kann ich Dir nur etwas

    Von den genannten kann ich Dir nur etwas über die Adam, genauer die P11-A erzählen.

    Die sind aber preislich über 500,- (648,- /Stück), imho aber jeden Cent wert.
    Sie sind ungeheuer präzise, gerade auch im Bassbereich, im Gegensatz zu meinen alten Boxen (eher HiFi, DIY mit Dynaudio-Bass und Scanspeak HT) kann man jeden Basston wirklich in der Tonhöhe differenzieren.

    Im Mittenbereich eine sehr gute Auflösung und genug Druck.
    Perkussive Sachen perlen nur so heraus.

    Der Hochtonbereich ist sehr klar (Ribbon), etwas zu laut bei 0dB, kann man aber herunterregeln.

    Es gibt die selben Chassis auch als passive Ausführung, die sind natürlich erheblich billiger.
    Inwieweit da klanglich der Unterschied ist, kann ich allerdings nicht sagen.
    Prinzipiell ist ein aktives System aber präziser.

    Ich möchte die P11 jedenfalls nicht mehr weggeben.
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    adam sind richtig gut, auch immernoch die guten alten genele

    adam sind richtig gut, auch immernoch die guten alten genelec.. beide oben im preius, wenns billig sein soll immernoch die china.dinger "esi nEar 5".. ja, das mach ich grad flächendenkend, sie sind gut ,wenns um schweinebillig geht... wenn du etwas mehr ausgeben willst (das ist nicht das schlechteste) ,dann schau dir die adam p11 und genelec 1030 an.. vorallem HÖR sie dir an..
     
  4. tomcat

    tomcat Tach

    Als P11 User stimme ich dem voll zu. Was bleibt dir jetzt no

    Als P11 User stimme ich dem voll zu. Was bleibt dir jetzt noch anderes übrig als dein Kto zu plündern ;-)

    Schau dir evtl. mal die neuen kleinen Adams an. Keine Ahnung wie die sind, verwenden aber dieselbe Hochtöner Technik.

    Edit: Ein Freund hat aus Kostengründen so kleine aktive Yamahas gekauft, war positiv überrascht was die für den Preis bieten. Hab sie aber mit nix anderem im Direktvergleich gehört. Kannst auch nicht mit den P11 oder Genelecs vergleichen
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    niemals ns10 , das sind die schlimmsten,die es ja gab.. (abe

    niemals ns10 , das sind die schlimmsten,die es ja gab.. (aber die meinst du sicher nicht mehr)..
     
  6. ich hab neulich bei einem h

    ich hab neulich bei einem händler mal eine stunde lang vergleichshören gemacht. das kann ich nur empfehlen.
    ein paar persönliche eindrücke:
    die adam p11a waren die teuersten die da waren, haben mir aber auch am besten gefallen. präzise, knackig, ausgewogen. schön war, daß sie die passive variante adam nf-10 auch da hatten. die liefen über eine endstufe von phonic. war auch gut, aber etwas weniger "knackig" (ich hoffe man versteht was ich meine, ist immer blöd zu beschreiben, was man eigentlich nur hören kann..;-) ) . die neuen "kleinen" adam artist fand ich in den mitten und höhen auch sehr überzeugend aber im bassbereich fehlte im vergleich dann doch einiges. toll fand ich auch die event tr-8, schön ausgewogen, bis in tiefste bereiche.
    angesichts des preises fand ich die fostex pm-2 super.
    gerne gehört hätte ich noch die tapco und die esi near, hatten sie aber nich da.
     
  7. Hi,

    also ich kann Dir die Mackie HR824 empfehlen. Gebrauc


    Hi,

    also ich kann Dir die Mackie HR824 empfehlen. Gebraucht bekommt man ein Paar schon für 800-1000 EUR. Sie haben den Vorteil, dass man noch einige Einstellungen bezüglich der Raumanpassung vornehmen kann. Auch der Bassbereich ist sehr gut abgedeckt. Insgesamt ist das Klangbild sehr ausgeglichen.. Ansonsten würde ich versuchen Dynaudio's zu bekommen, die klingen auch sehr linear.

    Gruß
    orange hand
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    [quote:f982c1cc97=*orange_hand*]Hi,

    also ich kann Dir die


    Kann ich auch nur empfehlen. Großer fetter Sound. Sind allerdings nicht jedermanns Sache! Aber ich bin mit meinen sehr sehr zufrieden. Sind auch ziemlich laut :D
     
  9. helitron

    helitron Tach

    oje, schaut doch so aus als ob es mehr als 500euronen werden

    oje, schaut doch so aus als ob es mehr als 500euronen werden. tja, muss wohl omas sparbuch daran glauben ;-)

    werd aber wohl doch kein adam werden, dafür denke ich dass ich zu unprofessionell bin um so viel geld für eine profi-abhöre auszugeben : /
    zumindest für die aktiven adams

    danke allen für die info!!

    werd mir demnächst ein paar anhören gehen - hoffentlich sind meine ohren auch so weit getrimmt um feine unterschiede zu erkennen.

    h
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    tip: nimm ne cd mit ,die du gut kennst und f

    tip: nimm ne cd mit ,die du gut kennst und für super abgemischt erachtest..
    damit kann man ganz gut checken..
     
  11. serenadi

    serenadi Tach

    [quote:6af12ad1f8=*helitron*]... tja, muss wohl omas sparbuc

    dafür isses doch da ! ;-)

    Ich denke nicht, daß es was mit professionell oder nicht-prof. zu tun hat.

    Natürlich muß jeder für sich entscheiden, wieviel Geld ihm der Sound wert ist.
    Was mir nur immer wieder auffällt, wenn ich Musik höre, die ich eigentlich seit Jahren zu kennen glaubte, daß immer wieder Sprüche in meinem Kopf auftauchen, wie "boah, ist das geil", oder "das haste ja noch nie gehört".

    Ich fand es absolut erstaunlich, obwohl ich schon viele "High-End"-Boxen gehört habe, daß eine Box, so klein wie die P11, mich heute noch so überraschen kann.

    Abgesehen davon, mein dig.Klavier klingt jetzt richtig nach Klavier klingt.
    Und die Gewalt, die aus den Dingern kommt, wenn ich meine Synths (vor allem den Dotcom) spiele, haut um.
    Meine Nachbarn wahrscheinlich auch. ;-)

    Professionell bin ich übrigens nicht. Alles nur Spaß an Musik.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    [quote:49b547fa7c=*helitron*]oje, schaut doch so aus als ob

    hat schließlich lange genug gespart :roll:

    sag auch so:

    1. die ADAM 11
    2. Event TR8

    und 3. selber hören und am besten in den eigene 4 wänden und z.b. thomann wählen, da problemlos 30tag geld zurück. ist halt nur zum test die versandkostenpauschale ;-)
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    meilenweiter unterschied!

    meilenweiter unterschied!
     
  14. C0r€

    C0r€ Tach

    [quote:728c56e768=*Moogulator*]tip: nimm ne cd mit ,die du g

    sehr guter Tip!
    und verschiedene Lautstärken spielen.
    Alle Frequenzen mal genauer anhören.
    Wie klingt ein Becken?
    Ich finde da fällt oft auf dass irgendetwas prasselt, sticht, pfeift oder
    sonstwas. Und nimm am besten nicht allzu stark komprimierte Musik.
    Auch dynamichse Sachen. Zackiges, vor allem im Bass.

    Ich habe ja auch nur billige Syrincs boxen hier und konnte da noch einiges
    Rausholen. Der bass war prinzipbedingt nicht knackig (Bandpassgehäuse)
    Also hab ich da noch ordentliche Dämmwolle reingestopft und direkt dahinter
    2 Säulen selbstgebaute Tiefenabsorber gestellt. Seitdem ist da unten schon alles
    viel besser wahrnehmbar. In den Höhen >18kHz ist mir aber trotzdem etwas noch zu scharf, und in der mitte klingt es irgendwie flau. Meine Analyzer meinen zwar alle dass es recht linear ist, aber ich habe schon andere lineare Boxen gehört die mir mehr zusagen.
    Aber ich hab nunmal diese Boxen und es lässt sich auch ganz ordentlich damit arbeiten.
    Ich hab aber immernoch ordentliche Raumnoden und da wäre so eine aktiv geregelte Bassvernichtungsmaschine mit eingekoppelter lineaisierten Abhörfunktion auch ganz nett :cool:


    Nee, wenn man die Messestände der renomierten Hersteller betrachtet hat weiss man schon was gut sein sollte... da konnte man sich auch Eindrücke holen, wennauch es zuhause vielleicht wieder ganz anders klingt.
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    [quote:39b896481a=*Moogulator*]meilenweiter unterschied![/qu

    inwiefern eigentlich ?
     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

    [quote:7b60fff1a2=*chain*][quote:7b60fff1a2=*Moogulator*]mei

    auflösung, frequenzgang, stereobild und einfach alles..
    echt.
     
  17. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    [quote:1f754f1b10=*Moogulator*]tip: nimm ne cd mit ,die du g

    Der Tip wird immer gerne gegeben, halte ihn aber für wenig nützlich wenn man vorher noch kein Paar StudioMonitore besessen und mit "gearbeitet" hat...
     
  18. C0r€

    C0r€ Tach

    dann hilf nur *blind* bzw taub kaufen,mit nem guten deal.
    D


    dann hilf nur "blind" bzw taub kaufen,mit nem guten deal.
    Da würd ich erstmal die billigen esi nEar 5 holen und damit ne weile auskommen, da kann man nicht viel falsch machen. Wenn man sich dann mehr auskennt dann holt man sich bessere.
    Die near kann man dann entweder verscherbeln oder für irgendwelche andere Sachen einsetzen (fürn Fehrnseher, rear lautsprecher etc.)
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    [quote:df8d6ddc8b=*komons.de*]
    Die near kann man dann entwe


    Als zweites Paar nehmen!

    Zwei Paare sind immer besser als eins, zum Gegenhören usw.,
    muss man ja nicht ständig machen, aber zur Kontrolle ab und zu mal, kann das schon ganz hilfreich sein. Angeblich, hab ich nämlich noch nie gemacht. :D (Irgendwo gelesen)
     
  20. C0r€

    C0r€ Tach

    ich habe auch mehrere Abh

    ich habe auch mehrere Abhören.
    die syrincs und dann noch JBL control 1G miniboxen,
    die klingen sehr unterschiedlich und ich nehme die auch öfter zum gegenhören. Dann noch gute Kopfhörer von AKG.
    Bei abhören ist es am anfang erstmal ein paar Monate eingewöhnung, danach kennt man die Boxen besser. Am anfang findet man meist alles nur besser, aber mit der Zeit fallen einem die Schwächen dann auf. Ich finde das dauert wirklich seine Zeit.
     
  21. Moogulator

    Moogulator Admin

    GANZ WICHTIGE THEMA.. das EINH

    GANZ WICHTIGE THEMA.. das EINHÖREN.. das ist wirklich wichtig, will ich damit nochmal unterstreichen..

    beim Wechsel viel Vergleich machen..
     
  22. serenadi

    serenadi Tach

    Einh

    Einhören kann aber auch "sich dran gewöhnen" bedeuten.

    Ich hatte mich so sehr an meine alten LS gewöhnt, daß ich nie daran dachte, mir etwas anderes anzuschaffen.

    Bis ich mir das Dig.Piano kaufte und schrecklich enttäuscht war.
    Das klang doch soo viel besser im Laden.

    Daraufhin habe ich mich in verschiedenen Foren umgeschaut und dann entschieden, die Adam auf gut Glück zu bestellen - d.h. den Stimmen der anderen zu vertrauen.
    Allerdings mit Rückgaberecht.

    Nachdem ich sie dann gehört hab, wusste ich daß ich die nicht zurückgeben werd.

    Aber mit dem Rückgaberecht ist schon eine prima Sache, denn nur zu Hause kann man eine Box beurteilen.

    Viele verschiedene Musik hören, die man kennt.

    Boxen im Laden zu vergleichen heisst, daß man sich meistens von Lautstärkeunterschieden beeinflussen lässt - will sagen - wenn eine Box beim Umschalten auch nur ein wenig lauter ist, macht sie subjektiv einen besseren Eindruck.

    Wenn man dann mit den Boxen "arbeitet", ist einhören natürlich wichtig.
    In der Weise, daß man seinen Mix darauf abstimmt.
    Vergleiche mit anderen Boxen sind zwar nicht schlecht, aber genausowenig objektiv, da jede Box anders klingt.

    Ob im Mix "alles gut" ist, kann man imo im Auto feststellen.
    Oft klingts zu Hause wunderbar, im Auto, oder über einen billigen Ghettoblaster gehört, fehlen dann plötzlich Sachen, oder der Mix wirkt komplett verschoben, "wichtige" Lines werden von "unwichtigen" überdeckt und so weiter.

    Gut ist es imho auch, einen Mix zum Vergleich über eine große PA zu hören (Soundcheck ausnutzen). Da fallen dann häufig Dinge auf, die viel zu überbetont sind und nerven.
    Leider bietet sich diese Gelegenheit nur selten, wenn man nicht ständig "on Tour" ist.
     
  23. frixion

    frixion Tach

    Und helitron...schon entschieden, welche Boxen es werden sol

    Und helitron...schon entschieden, welche Boxen es werden sollen?
    Ich werde mir wahrscheinlich in nächster Zeit die Samson Rubicon R6a kaufen (vorher natürlich probehören), die kriegt man schon um 439 Euro/Paar (weniger als eine P11a-Box). In den Testberichten haben die auch sehr gut abgeschnitten.
    lG,
    Philipp
     
  24. helitron

    helitron Tach

    [quote:2196f7d245=*frixion*]Und helitron...schon entschieden

    bin noch am überlegen, aber ich sollte mir welche zulegen weil ich zur zeit nur über kopfhöhrer abmische und arbeite - und nachdem du mir über deine erfahrungen mit kopfhöhrer-abmischen erzählt hast sollte ich mir auch schleunigst ne abhöre besorgen, leider kenn ich in wien nur die klangfarbe um welche auszuprobieren und die haben dort nur die ganz teueren adam herumstehen
     
  25. frixion

    frixion Tach

    Ja, Klangfarbe hat die Samson leider generell nicht, die gib

    Ja, Klangfarbe hat die Samson leider generell nicht, die gibt's IMHO nur bei Musik Produktiv in Wr.Neudorf (keine Ahnung, ob die dort auch aufgebaut sind) und bei Musik-Paradies in Hollabrunn (dort zum besseren Preis).
    Die Adam P11a sind mir derzeit zu teuer, weil auch noch anderes Gear (Mic-Preamp(s), hoffentlich mal ein Oberheim SEM) in nächster Zeit auf der Anschaffungs-Liste steht. :roll:
     

Diese Seite empfehlen