Ableton Live (Warp Modus ausschalten)

sempiternal

Bass Junkie
Hallo Volk, ich habe eine kurze Frage zu ableton.
Wie kann ich denn den Warp Modus KOMPLETT abschalten?

Ich habe ALLES aus was mit Warp zutun hat, was auch ganz gut funktioniert, um nicht zu sagen tadellos. Allerdings produziere ich Hauptsächlich Outside the Box und bin verzweifelt an dem Thema, wieso ableton alles warped was ich aufnehme?!

Ein langes File reinziehen geht, Warp bleibt aus.
Recorde ich ein längeres File aus den Maschinen, steht Warp auf AN.

Mir is zwar bewusst das es in dem Beat Modus der dann eingestellt is, angeblich keine Veränderungen vornimmt, jedoch habe ich schon manchmal das Gefühl das es versucht Dinge "logisch" zu ziehen, ich hatte das schon das ein recording einer Bassline plötzlich ein klein wenig anders "swingt" ..habe das Gefühl, das sich da beim Recording was verändert? Aber von dem Thema mal abgesehen nervt es wenn man 8 Spuren recorded, diese dann schneidet und auf Grid setzt und bei jeder Datei dann Warp ausschalten muss.

Ich würde eigentlich sagen das ich mich in der DAW nach fast 15 Jahren gut auskenne, aber das habe ich noch nicht geblickt
 

Green Dino

In an octopus' garden in the shade
Man kann glaub in den Einstellungen Warp für neue Audio Files ausschalten, weiß nicht genau jetzt ob das nur für aus dem Browser importierte Dateien gilt oder auch für Aufnahmen...aber schau mal!

Ansonsten kannst du auch mehrere Clips markieren und dann in der Clip Ansicht für alle Clips Warp ausschalten und andere Einstellungen natürlich auch für alle Clips machen.
Also einfach alle Aufnahmen bzw. Clips markieren und dann in die Clip Ansicht, Warp ausschalten - geht doch ruckzuck! :)

In der Anleitung von Live steht übrigens viel interessantes Zeug zu den Warp Modi, ich nutze die nur für Sound Design und auch nur selten, deshalb hab ich das nicht so im Kopf, aber denke da wird auch thematisiert ob und wie Audio Dateien bei aktiviertem Warp Modus verändert werden.
Bin mir ziemlich sicher es wird in der Anleitung erklärt^^


Mir is zwar bewusst das es in dem Beat Modus der dann eingestellt is, angeblich keine Veränderungen vornimmt, jedoch habe ich schon manchmal das Gefühl das es versucht Dinge "logisch" zu ziehen, ich hatte das schon das ein recording einer Bassline plötzlich ein klein wenig anders "swingt" ..habe das Gefühl, das sich da beim Recording was verändert?
Also wenn ich das Tempo nicht ändere, dann ist mir bei aktiviertem Warp Mode noch nie eine Veränderung im Vergleich zu ausgeschaltetem Warp aufgefallen.
Soll jetzt nicht heissen das keine Veränderung stattfindet, ohne Tempo und/oder Warpparameteränderungen ist mir noch nie was aufgefallen.
 
Zuletzt bearbeitet:

wirehead

Weniger ist schwer
Hallo Volk, ich habe eine kurze Frage zu ableton.
Wie kann ich denn den Warp Modus KOMPLETT abschalten?
Das geht in den Voreinstellungen "Record Warp Launch" - dort Re-Pitch einstellen und es wird nichts mehr gewarpt. Ausserdem zur Vorsicht noch bei "Kurze Samples warpen" auf "unwarped One-Shot". Notwendig ist das IMHO aber nicht.
 

sempiternal

Bass Junkie
@Green Dino: Bevor ich hier gepostet habe, hab ich schon alles durchgelesen. Scheinbar kann man kein Audio aufnehmen, welches nach Aufnahme unWARPed ist.
Man hat ja nur ein paar Einstellungen, die greifen aber irgendwie nicht auf aufgenommenes Audio/Wav/AIF ... denn es ist immer WARP an, nach der Aufnahme.

@wirehead Ich habe ich habe "Lange Samples warpen" Aus und das Untermenü auf Beats, wenn ich das auf die anderen Modi stelle, dann erscheint dieser auch mit aktivem WARP nach Aufnahme.

Ich glaube mein Wunsch nach einer rohen Datei, is irgendwie nicht möglich. Warp is immer an, nach Aufnahme.
 

wirehead

Weniger ist schwer
@wirehead Ich habe ich habe "Lange Samples warpen" Aus und das Untermenü auf Beats, wenn ich das auf die anderen Modi stelle, dann erscheint dieser auch mit aktivem WARP nach Aufnahme.

Ich glaube mein Wunsch nach einer rohen Datei, is irgendwie nicht möglich. Warp is immer an, nach Aufnahme.
Re-Pitch entspricht aber quasi un-warped denn hier wird das Sample zumindest nicht "zerhächselt" und eine Tempoänderung bewirkt lediglich eine Tonhöhen-Änderung. Irgendwas ja passieren. Wenn Du Warp dann wirklich abschaltest gibt es keine Verknüpfung mehr zwischen Sample und der DAW-Geschwindigkeit.

Allerdings würde ich mich wirklich nicht so verrückt machen, denn Dein Problem muss eigentlich woanders liegen. Das Warping setzt immer nur bei einer Tempoänderung ein. Ich nehme mit Live ja auch durchaus Saiten-Instrumente auf wo man das deutlicher hören würde und kann nicht bestätigen, dass da irgendwas verändert würde.
 
ich höre hier auch keine Veränderung mit Warpmode an

kannst du eventuell was zu deinem recording-setup erzählen?

warp kannst auch einfach ausschalten, aber ja klar das nervt wenn man es immer machen muss
 

wirehead

Weniger ist schwer
Re-Pitch entspricht aber quasi un-warped denn hier wird das Sample zumindest nicht "zerhächselt" und eine Tempoänderung bewirkt lediglich eine Tonhöhen-Änderung. Irgendwas ja passieren. Wenn Du Warp dann wirklich abschaltest gibt es keine Verknüpfung mehr zwischen Sample und der DAW-Geschwindigkeit.

Allerdings würde ich mich wirklich nicht so verrückt machen, denn Dein Problem muss eigentlich woanders liegen. Das Warping setzt immer nur bei einer Tempoänderung ein. Ich nehme mit Live ja auch durchaus Saiten-Instrumente auf wo man das deutlicher hören würde und kann nicht bestätigen, dass da irgendwas verändert würde.
Ach so - und natürlich darf Live nicht irgendwie extern synchronisiert sein, denn auch da muss die DAW ja irgendwas machen um synchron zu bleiben.
 

Green Dino

In an octopus' garden in the shade
Re-Pitch entspricht aber quasi un-warped denn hier wird das Sample zumindest nicht "zerhächselt" und eine Tempoänderung bewirkt lediglich eine Tonhöhen-Änderung.
Ah, genau! Dann hatte ich es doch richtig im Kopf!

Naja, den Warp Modus kann man ja ausschalten, wenn man sowieso was im Clip macht oder irgendwann bei allen Clips zusammen.
Hörbare Unterschiede sollte es ja nicht geben.
 
Zuletzt bearbeitet:

sempiternal

Bass Junkie
Ich probiere es mal aus, obwohl ableton im Handbuch schreibt das außer bei den Complex Modes nix am File verändern soll, finde bei Beat stimmt das nicht.
Zur Not muss ich halt anders recorden und zieh die Files dann ins ableton :) CLIPs nutze ich nicht... bzw. selten. Ich recorde meist ganze Songs am Stück.
 

Green Dino

In an octopus' garden in the shade
In Live sind Audio Dateien halt Clips, ich spreche einfach nur von Audio Dateien.
Gib doch mal ein Beispiel, wie der Beat Modus eine Audio Datei verändert!
Also mit Warp an und ohne und sag mal was zu deiner Aufnahmekette.

Oder noch besser; Stell die Originalaufnahme rein, ein mal im Beat Modus, ein mal im Pitch Modus und ein mal in nem anderen noch, dann sag nicht welche Datei welcher Modus ist und welche das Original ist.

Meiner Meinung nach ist alles was man tun muss eben Warp ausschalten, wenn man gaanz sicher gehen will.
Obwohl ja sehr deutlich in der Anleitung beschrieben ist, dass sich nichts an der Datei ändert, ausser im Complex Modus.
Ich nehme jeden Tag mindestens so ne halbe Stunde in Live auf, meistens mehr (Warp ist zu erst an) und mir ist noch nie ein Unterschied zu abgeschaltetem Warp aufgefallen.

Anders aufnehmen und in Live importieren wird dein Problem nicht lösen, dann ist der Warp Modus zwar aus, aber das gleiche kriegst du auch wenn du Warp einfach ausschaltest, nach der Aufnahme.
 
Zuletzt bearbeitet:

sempiternal

Bass Junkie
In Live sind Audio Dateien halt Clips, ich spreche einfach nur von Audio Dateien.
Gib doch mal ein Beispiel, wie der Beat Modus eine Audio Datei verändert!
Also mit Warp an und ohne und sag mal was zu deiner Aufnahmekette.

Oder noch besser; Stell die Originalaufnahme rein, ein mal im Beat Modus, ein mal im Pitch Modus und ein mal in nem anderen noch, dann sag nicht welche Datei welcher Modus ist und welche das Original ist.

Meiner Meinung nach ist alles was man tun muss eben Warp ausschalten, wenn man gaanz sicher gehen will.
Obwohl ja sehr deutlich in der Anleitung beschrieben ist, dass sich nichts an der Datei ändert, ausser im Complex Modus.
Ich nehme jeden Tag mindestens so ne halbe Stunde in Live auf, meistens mehr (Warp ist zu erst an) und mir ist noch nie ein Unterschied zu abgeschaltetem Warp aufgefallen.

Anders aufnehmen und in Live importieren wird dein Problem nicht lösen, dann ist der Warp Modus zwar aus, aber das gleiche kriegst du auch wenn du Warp einfach ausschaltest, nach der Aufnahme.
Du ich mag hier keine ableton Schlammschlacht draus machen. Eigentlich wollte ich nur wissen ob man das deaktivieren kann, da ich es für en Faktor halte, das sich in Logic aufgenommene Dateien, eher so anhören wie ich es eingespielt habe, als in ableton. Zum Bsp bei Kicks ist der Transient viel stärker als in Logic, das muss ja irgendwo herkommen. Womöglich hätte ich bei ableton bleiben sollen, da ich es mehr mag, wegen Push, meinem Workflow etc. ...aber meine Aufnahmen klingen dort anders als in Logic, ich schreibe es dem WARP zu welches bei Audioaufnahmen scheinbar aktive Arbeit leistet. Aber wie gesagt, das wollte ich hier nicht diskutieren.

@verstärker ...wenn es nur eine File wäre, easy. Aber bei 8-10 Spuren, die man natürlich auch noch bisschen bearbeitet / schneidet, is das schon Arbeit, die einfacher ginge, wäre warp direkt nach Aufnahme aus. Is ja kein großes Ding, müsste man ableton einfach mal schreiben schätz ich.
 

sempiternal

Bass Junkie
Aber hier..um euch zu zeigen was ich meine, BEIDE Files sind gleich aufgenommen aus einem Analog RYTM... Logic & Ableton jeweils 1 Spur, OHNE Plug Ins, Channel 0db, Master 0db. Komplett gleich, aber hört die Ergebnisse, nach bounce..uns sagt mir das ich mich irre, das sie unterschiedlich sind?!

FILE 001: https://instaud.io/2ym5
FILE 002: https://instaud.io/2ym6
 

Green Dino

In an octopus' garden in the shade
ich weiß, hatte er aber offenbar ignoriert
Ich wollte ja nur noch mal drauf hinweisen, dass die Lösung die ganze Zeit vor unseren Nasen liegt^^

Die Dateien schau ich mir gleich mal im Audio Editor an.

Zu dem Thema ob verschiedene DAW's Audio unterschiedlich verarbeiten bzw. ob man bei gleichen Einstellungen auch gleiche Ergebnisse kriegt gibt es im Netz sehr viel zum Lesen.
Dachte der Konsens wäre wenn man auf unterschiedliche Pan Laws achtet bekommt man gleiche Ergebnisse, oder?
 

sempiternal

Bass Junkie
Ich wollte ja nur noch mal drauf hinweisen, dass die Lösung die ganze Zeit vor unseren Nasen liegt^^

Die Dateien schau ich mir gleich mal im Audio Editor an.

Zu dem Thema ob verschiedene DAW's Audio unterschiedlich verarbeiten bzw. ob man bei gleichen Einstellungen auch gleiche Ergebnisse kriegt gibt es im Netz sehr viel zum Lesen.
Dachte der Konsens wäre wenn man auf unterschiedliche Pan Laws achtet bekommt man gleiche Ergebnisse, oder?
Pan Law steht bei Logic bei -3db, dies soll angeblich auch der festeingestellte Wert bei ableton sein, daran kann es nicht liegen.
 

Green Dino

In an octopus' garden in the shade
Stand auf Beat bei Aufnahme, dann ausgemacht und gebounced.
Ok und im Export Dialog hast du in Live und Logic ähnliche bzw. gleiche Einstellungen?

Ich versuch dir übrigens auch nicht zu unterstellen, dass du Flöhe husten hören würdest - wie gesagt, ich dachte nur der Konsens wäre, dass DAW's bei gleichen Einstellungen auch gleiche Ergebnisse produzieren würde.

Diese Sache mit den Transienten, also das Live sie verschluckt hört man öfter....hast du Clip Fades an?

Ist HQ bei dir im Clip an?
 

sempiternal

Bass Junkie
Ok und im Export Dialog hast du in Live und Logic ähnliche bzw. gleiche Einstellungen?

Ich versuch dir übrigens auch nicht zu unterstellen, dass du Flöhe husten hören würdest - wie gesagt, ich dachte nur der Konsens wäre, dass DAW's bei gleichen Einstellungen auch gleiche Ergebnisse produzieren würde.

Diese Sache mit den Transienten, also das Live sie verschluckt hört man öfter....hast du Clip Fades an?

Ist HQ bei dir im Clip an?
Ja is beides gleich! Kein Dither, 16 Bit 44100, kein normalisieren und Kanal ohne Plug Ins auf 0db. HQ is an!

FILE001 is ableton
FILE002 is Logic

Im Grunde verschluckt ableton bei mir keine, sondern ich finde es zieht alles "Spitz" ...das hört man natürlich dann bei mehreren Channels extrem, wenn jedes instrument so "verändert" wird bei Aufnahme. Klar is, eine DAW macht was anders. In ableton is die drum viel "lauter und der Sub leiser" in Logic klingt es so als sei der Sub viel mehr im Vordergrund. Aber s ist 100% gleich aufgenommen. Ich kann ja mal mein Screen aufnehmen...da is alles gleich!
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja is beides gleich! Kein Dither, 16 Bit 44100, kein normalisieren und Kanal ohne Plug Ins auf 0db. HQ is an!

FILE001 is ableton
FILE002 is Logic

Im Grunde verschluckt ableton bei mir keine, sondern ich finde es zieht alles "Spitz" ...das hört man natürlich dann bei mehreren Channels extrem, wenn jedes instrument so "verändert" wird bei Aufnahme. Klar is, eine DAW macht was anders. In ableton is die drum viel "lauter und der Sub leiser" in Logic klingt es so als sei der Sub viel mehr im Vordergrund. Aber s ist 100% gleich aufgenommen. Ich kann ja mal mein Screen aufnehmen...da is alles gleich!

also in der Ableton waveform sehe ich clipping oder compression ... sicher das da kein compressor oder limiter anschlägt? Oder du einfach zu laut aufnimmst und es clippt?

schick mir bitte mal dein Live project
 

sempiternal

Bass Junkie
Nein, das sind 2x leere DAW´s ...da is nix drin außer 1 Kanel der den analog RYTM aufnimmt.
Weder Channel, noch Master hat was drauf und alles steht bei 0db, am RYTM wurde während der 2 Aufnahmen garnix verändert.

Im RYTM is der Compressor aktiv!
Aber das sollte sich ja gleich auswirken.
 
Nein, das sind 2x leere DAW´s ...da is nix drin außer 1 Kanel der den analog RYTM aufnimmt.
Weder Channel, noch Master hat was drauf und alles steht bei 0db, am RYTM wurde während der 2 Aufnahmen garnix verändert.

Im RYTM is der Compressor aktiv!
Aber das sollte sich ja gleich auswirken.
da ist was komprimiert oder geclipt in der Ableton Aufnahme.

Bitte checke auch mal die samplerates und Bittiefen und stelle sicher das nichts clipt in der Aufnahme.

Ich würde mich immer noch für dein Ableton Projekt mit der Aufnahme interessieren.
 

sempiternal

Bass Junkie
Is auch krass wenn man sich die Files anschaut... hab das ganze nochmal gemacht um jegliche Fehler auszuschließen.
FILE 003 ableton / File004 (Logic)



Total Strange :pcsuxx:
 


News

Oben