Accelerator Sounds

Dieses Thema im Forum "Demos / Reviews" wurde erstellt von Elektro_Lurch, 28. Oktober 2010.

  1. Ein paar neue Klangproben. Warm und kalt, fett und soft:


    play / link

    Nachtrag 04.11.2010: Ein paar kranke Sounds. Natürlich hat auch der Accelerator ausufernde Modulationsmöglichkeiten. Spectralis User kennen meinen Fanatismus in dem Bereich. Anbei ein paar etwas längere Singlesound Demos, die eine etwas andere Seite des Accelerator zeigen.


    play / link

    und noch einer - diesmal mit Multitrack Recording:

    play / link
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wunderschön. Großes Kompliment an dich für das Instrument. Hätte ich einen Laden, stände es am besten Platz.
     
  3. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    tolle Sounds! tolles Sound-Demo! Super gemacht Jörg :supi:
     
  4. Welch Ehre! Aus deinem Mund? DANKE!!
     
  5. Crabman

    Crabman recht aktiv

  6. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    Kein Wunder, das Teil klingt einfach traumhaft. Sind die Effekte auch alle aus dem Accelerator? Falls ja auch hier grosses Kompliment! :shock:
     
  7. Vielen Dank für all die Komplimente!

    Ich habe lediglich bei diesem E-Piano ähnlichen Sound einen externen Hall benutzt - ansonsten ist alles so, wie es hinten beim ACC rauskommt. Die ganzen Schwebungen sind allerdings keine Chorus oder Phaser Effekte, sondern entstanden durch die Klangprogrammierung. Phasing ähnliche Effekte mache ich in der Regel mit einem oder zwei modulierten Notch Filtern. Ansonsten sorgt das lineare Detune für einen gleichmässigen Schwebungsverlauf über die ganze Tastatur.
     
  8. sushiluv

    sushiluv eingearbeitet

    hallo,

    deine art von musk ist meine sache nicht, aber der accelerator klingt fantastisch, respekt.
     
  9. Ich muss diese Art von Musik machen. Die Musik, die ich mag, kann ich nicht;-)
     
  10. Klingt wirklich schön, hochwertig und edel. Überhaupt, tolles Instrument, looks good too. Im Moment selber gerade keinen Bedarf für einen neuen HW-VA, aber wenn, dann ist das ein Top-Kandidat. Hoffe der Synth verkauft sich gut, you deserve it!
    :supi: :supi: :supi:
     
  11. sushiluv

    sushiluv eingearbeitet

    geht mir auch so :)
     
  12. Neo

    Neo aktiviert

    Das ist das, was ich mit gutem Sound meine und da ist es mir vollkommen egal, ob das Ding analog, digital, hybrid oder sonstwas ist. Vom gehörten Sound her, steckt der Accelerator den Solaris imho locker in die Tasche.
    Jörg du bringst meine gesamte Finanzplanung für 2011 gerade durcheinander. :)
     
  13. @NEO
    Wenn es noch mehr von deiner Sorte gibt, bringt das meine Finanzplanung ja vielleicht in Ordnung;-)
     
  14. fab

    fab -

    klingt klasse. ich hoffe, dass der dann zum spielen im kompetenten und weniger kompetenten fachhandel stehen wird. dann können wir selbst probieren, ob man eigentlich einen billigen polyphonen analogen braucht oder ob dieses instrument die musikalischen bedürfnisse nicht vielleicht schon befriedigt (vgl. das amazona-gedankenspiel).

    spannend wäre vielleicht auch noch eine "hässliche" demo mit sync-, fm-, ringmod- und zerr-klängen. (die würde ich allerdings mit solchen wolligen klängen wie hier vorhanden einleiten, sonst verwechseln einige hörer "wild" mit "digital").
     
  15. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Stimmt, wuerde mich auch interessieren, bisher klingt das alles noch recht clean, fuer meinen Geschmack fast schon zu steril...
     
  16. youkon

    youkon aktiviert

    super sounds! sehr schön
     
  17. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Großes Kompliment. Hab mir gleich auch nochmal Dein Teaser-video auf der Firmenwebsite angesehen. Schöne Klänge, nette Zeitreise durch die Synthesizergeschichte!
     
  18. Den habe ich mir ebenfalls angeschaut, sowie alles was so auf Youtube rumliegt. Habe eigentlich vorgehabt, für Trio-Konzerte doch zwei A6 auf die Bühne zu nehmen, obwohl ich mir geschworen hatte das Analogzeug niemals on the road zu nehmen. Beim Sound der da aus dem Accelerator rauskommt werde ich mir das nochmals überlegen. Im HW-VA-Bereich definitiv etwas vom Besten (oder vielleicht sogar das Allerbeste) was ich bis dato gehört habe. Really really good.

    Schade nur dass die Tech-Infos auf der HP nicht komplett aussagekräftig sind. Was lässt sich z.B. mit den Audio-Ins anstellen? Wieso steht nichts von Osc-Sync? (Obwohl in den Clips klar hörbar ist dass der Acc das kann, und so wie man das beurteilen kann in vortrefflicher Qualität.) Und was ist "time linearity" bei den Oszillatoren? Usw.. (Am besten wär's doch einfach das Manual als PDF irgendwo zugänglich machen, dann können sich Tech-Geeks selber schlau machen (ich mach's am liebsten so)). Was wird die DSP-Erweiterung kosten, und wieviele Stimmen mehr bringt die?
     
  19. Danke nochmals für die vielen positiven Kommentare!

    Ja - der Accelerator kann Oscillator Sync und zwar regelbar. Bei 100% wird der synchronisierte Oscillator in jedem Fall zurückgesetzt, wenn der Master die Nulllinie durchschreitet. Bei kleineren Werten muss sich der synchronisierte Oszillator entsprechend nah an der Nullinie befinden - bei 50% also bei der Hälfte seines Abstands zur Nullinie. Das ergibt natürlich unterschiedliche Sounds je nach Einstellung.
    TLM macht bei Rechteckwellen Pulsweitenmodulation - moduliert aber auch andere Wellenformen. Halbiere einfach eine Wellenform und stauche den vorderen Teil der Wellenform während Du den hinteren Teil dehnst und umgekehrt. Mit der Funktion kann man zum einen das Spektrum verändern und zum anderen auch eine Sinuswelle schweben lassen (im Grunde ist sie dann natürlich keine Sinuswelle mehr;-)
    Zusätzlich lässt sich die Wellenformauswahl modulieren und all diese Features funktionieren auch im Zusammenhang mit der Phasenmodulation. Deswegen ist die Oszillatorsektion allein schon sehr flexibel.
    Zwei Multimode Filter gibt es für die Oszillatoren - jeweils mit 12 db + 24 db schaltbar als Notch, Band, Low und Highpass Filter. Die Rauschquelle hat ein eigenes Multimode-Filter. Die Modulationsmatrix sorgt dafür, dass auf Wunsch auch alle Filter eigene Hüllkurven bekommen können. Wie auch schon beim Spectralis haben beide Filter auch einen eigenen Verstärker mit Hüllkurve. So erreicht man bereits bei Singlesounds Dualklänge.
    Am Ende der Synthesizerstimme gibt es zusätzlich zu den insgesamt 3 Multimode-Filtern noch drei vollparametrische EQ's - gerade in Verbindung mit PM Klängen aber auch zum Ausdünnen des tiefen Mittenbereichs oder zur Betonung von Formanten ist das recht hübsch. Die EQs arbeiten mit +/- 18db recht effektiv und wie gesagt pro Stimme.
     
  20. Danke, Jörg. Boah, das sind wirklich tolle Features, nur schon auf Oszillator-Ebene. Und EQs, yeah! EQs pro Stimme -heisst das dass die EQ-Parameter auch Mod-Ziele in der Mod-Matrix sind? (Anders kann ich mir den Sinn eines EQs pro Stimme nicht erklären). Ist das Filter des Rauschgenerators ebenfalls resonanzfähig? Hat's irgendwo noch Sättigungsstufen resp. hat das Filter solche im Design drin? (Ich höre da Sounds die für meine Ohren einwenig danach klingen.) Und eben: schon eine ungefähre Idee was die DSP-Expansion kosten wird? Nur so ca..
    Fragen über Fragen... :mrgreen:
    Tolle Kiste.
     
  21. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    ein sehr schönes demo! ...in der tat
     
  22. So - ich habe jetzt mal ein paar kranke Sounds auf dem Accelerator produziert um die mehr experimentelle Seite des ACCs zu betonen. PM, Ringmodulation, Sync und so weiter in 4 Häppchen mit Singlesounds. Effekte kommen komplett ebenfalls aus dem ACC und ich habe ein wenig an den Parametern gedreht beim Aufnehmen.


    play / link
     
  23. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner


    :shock:

    jetzt bin auch ich tatsächlich beeindruckt! vor allem die sync sounds ganz zum schluss find ich echt gut! :supi:

    muss mir die kiste (vor allem was die bedienung angeht) doch mal näher anschauen...GAS ick hör dir trappsen...



    tante edit: so, hab gerade mal das netz durchforscht. leider ist die informationslage recht dünn. wann gibts das teil denn nun? und gibts schon ein manual? falls ich nur zu doof zum forschen bin bitte ich um nachsicht und einen freundlichen hinweis, wo ich meine neugier befiredigen kann :)
     
  24. Da kann ich Arnte nur Recht geben. Die Infos sind echt Mau bzw etwas unbefriedigend. Ich find das Teil auch sehr interessant.
     
  25. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    wo ich gerade mal so am forschen war, bin ich über die solaris videos gestolpert. alter schwede! das teil macht ja auch so RICHTIG was her!!! :shock:
    ich brauch nen nebenjob fürcht ich....

    was ich hier im thread aber eigentlich sagen will ist: solche videos sollte es auch vom accelarator geben. da wird schnell klar was er wirklich kann, wie er zu bedienen ist und wie er sich "anfühlt". sowas könnte das GAS nochmals deutlich steigern... :idea:
     
  26. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose



    Bäääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääämmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :supi: :supi: :supi:

    insbesondere der erste und letzte Part sind der Hammer...so n Scheiss...ich brauch doch eigentlich erstmal nix mehr :mrgreen:
     
  27. fab

    fab -

    das klingt einfach super-edel, auch bei den schrägen sachen noch. klar und seidig, einfach nur gut. menno, ich will ja eigentlich keine hardware und wenn dann nur eine ganz andere. aber dieses instrument klingt schon einfach sehr, sehr gut und ist auch band/live-nützlich. so hört sich ein moderner klassiker an, finde ich.

    jörg, machst du die sounds alle ohne pc-editor? (wenn es sowas überhaupt gibt)
     
  28. @fab
    Danke!

    Ich mache die Sounds grundsätzlich mit den Ohren. ;-)

    Hört sich blöd an aber es ist tatsächlich so. Ich finde Bildschirme stehlen Aufmerksamkeit, die bei den Gehörgängen abgezogen werden. Mir reicht die Oberfläche von so einem gerät von daher völlig aus. Bei manchen Parametern schliesse ich beim Einstellen sogar die Augen. Ich will gar nicht sehen, wie sich die Wellenform darstellt (auch wenn der Accelerator das im Display selbst mit Modulationen in der Art eines Oszilloskops darstellt) - das Gehör soll entscheiden. Beim Accelerator kann man jeweils bis zu 11 Parameter gleichzeitig mit Reglern editieren. Zur Navigation besitzen alle Regler wieder Tasterfunktionen um weitergehende Parameter im Display schnell anzuwählen. Von daher ist die Oberfläche ähnlich der des Blofelds - nur eben zusätzlich mit mehr Reglern und dieser Reglertastennavigation. Da kommt man schon recht schnell zum Ziel.

    Weiter vorne kam schon mal die Frage nach dem Noise-Filter. Das hat ebenfalls Resonanz bis zur Selbstoszillation.
    Die EQs sind bisher nicht modulierbar. Es ist auch noch nicht klar, ob sie es werden, weil bei den EQs wesentlich mehr Koeffizienten berechnet werden müssen, als bei den normalen Synthesefiltern. Dafür klingen sie recht edel. Die EQs werden pro Stimme berechnet, weil dadurch die Stimmverteilung auf die Expansion Module deutlichst einfacher zu programmieren ist und weniger Audiokanäle zwischen den Modulen benötigt werden.
     

Diese Seite empfehlen